Was bedeuten die Abkürzungen beim HPE-Server wie z.B. NC, Mod-X?

Mitglied: kaineanung

kaineanung (Level 1) - Jetzt verbinden

02.03.2021 um 10:25 Uhr, 939 Aufrufe, 20 Kommentare, 1 Danke

Hallo Leute,

ich habe ein HPE-Serverangebot vorliegen bei dem ich an 1-2 Positionen nicht weiß was diese überhaupt bedeuten. Suche ich im Internet danach finde ich, ausser ein paar Millionen Shops die das Gleiche anbieten, keine Informationen was diese Abkürzungen überhaupt bedeuten.

Konkret geht es um folgende Punkte:

  • HPE DL380 G10 CTO Mod-X 8SFF WO NIC

HPE und DL380 G10 ist klar. CTO ist "Configure to Order" und NIC ist die Netzwerkschnittstelle. SFF ist Small Form Faktor, aber was zum Teufel ist "Mod-X" und "WO" und was hat das mit 8 SFFs zu tun und steht im Zusammenhang mit dem NIC????

  • HPE DL380 Gen10 8SFF NC CTO Svr
Was bedeutet das NC?

  • Intel Xeon-G 6246R FIO Kit for DL380 G10
FIO?

  • Intel Xeon-G 6246R Kit for DL380 Gen10
Ist dann die CPU gehe ich mal von aus, richtig?

  • HPE 32GB 2Rx4 PC4-2933Y-R SmartKit
2Rx4?

Kann mir das mal bitte einer kurz erklären? Schon einmal im voraus vielen herzlichen Dank für die Mühe.
Mitglied: radiogugu
02.03.2021, aktualisiert um 11:15 Uhr
Hallo.

Das kann dir bestimmt der HP Support erklären. Sehr viel besser als wir :) face-smile

Zu NC steht in der Detailbeschreibung (Vorteile) des 380er:

"Networking Choice (NC) Servermodelle bieten eine größere Flexibilität bei der Auswahl des primären Netzwerks."

Gruß
Marc
Bitte warten ..
Mitglied: kaineanung
02.03.2021 um 11:20 Uhr
Wir haben noch kein Support. Daher frage ich ja hier ;)
Und beim Händler möchte ich nicht Ahnungslos erscheinen sonst kommt er auf krumme Gedanken....

Also weiterhin die Bitte an die die sich da auskennen mir doch kurz zu erklären was diese Abkürzungen denn bedeuten. Vor allem das Mod-X 8SFF WO NIC....
Danke
Bitte warten ..
Mitglied: radiogugu
02.03.2021 um 11:24 Uhr
Hat ja nichts mit Ahnungslosigkeit zu tun, wenn man Akronyme oder Abkürzungen erklärt haben möchte.

Immerhin seid ihr potentieller Kunde. Da wird keiner auf die Idee kommen, dass dich deswegen auszulachen, mach dir da mal keine Sorgen.

Gruß
Marc
Bitte warten ..
Mitglied: ukulele-7
02.03.2021, aktualisiert um 12:27 Uhr
RAM
2Rx4 steht für 2 Rank (also Dual Rank) und 4MB pro Chip (glaube ich), das kann dir aber ziemlich egal sein. 32GB und der Takt ist wichtig, wobei ich nicht weiß wofür Y steht. Normalerweise gibts noch CAS Latenz (CL) aber das ist bei Servern zu vernachlässigen, meist gibts eh nur eine Variante. Und wichtig günstiger UDIMM (unbuffered) oder RDIMM (hier wohl -R / registered / ECC) mit Prüfsumme. Hin und wieder stößt man noch auf LV, L oder LR-DIMM, das bezieht sich auf die Voltage, weniger ist besser aber ob es bei HPE Gen10 unterschiedliche Module gibt weiß ich nicht.

Basismodell
HPE DL380 G10 CTO Mod-X 8SFF WO NIC bezieht sich vermutlich auf die Grundausstattung, also im wesentlichen auf Bauform und Gehäuseteile wie z.B. ein Käfig mit 8 HotSwap Einzügen für SFF.

FIO = factory installed option

PS: WO könnte without NIC sein
Bitte warten ..
Mitglied: kaineanung
02.03.2021, aktualisiert um 13:11 Uhr
@radiogugu

Ja nee, ich will mich nicht über den Tisch ziehen lassen. Darum will ich nicht meine Ahnungslosigkeit vermitteln ;)
So schlimm ist das jetzt nicht, aber ich will eben wissen was ich da kaufe und will mir von einem Verkäufer nichts aufschwatzen lassen was ich gar nicht brauche oder er lässt was weg was ich haben will. Ich kenne mich durchaus mit der Hardware aus (Client sehr, Server mittelmäßig), aber mir sagen eben nicht alle Abkürzungen etwas und da wollte ich erst einmal Informationen beschaffen bevor ich weiter in die Verhandlung gehe ;)
Bitte warten ..
Mitglied: kaineanung
02.03.2021 um 13:11 Uhr
Zitat von @ukulele-7:

RAM
2Rx4 steht für 2 Rank (also Dual Rank) und 4MB pro Chip (glaube ich), das kann dir aber ziemlich egal sein. 32GB und der Takt ist wichtig, wobei ich nicht weiß wofür Y steht. Normalerweise gibts noch CAS Latenz (CL) aber das ist bei Servern zu vernachlässigen, meist gibts eh nur eine Variante. Und wichtig günstiger UDIMM (unbuffered) oder RDIMM (hier wohl -R / registered / ECC) mit Prüfsumme. Hin und wieder stößt man noch auf LV, L oder LR-DIMM, das bezieht sich auf die Voltage, weniger ist besser aber ob es bei HPE Gen10 unterschiedliche Module gibt weiß ich nicht.

Basismodell
HPE DL380 G10 CTO Mod-X 8SFF WO NIC bezieht sich vermutlich auf die Grundausstattung, also im wesentlichen auf Bauform und Gehäuseteile wie z.B. ein Käfig mit 8 HotSwap Einzügen für SFF.

FIO = factory installed option

PS: WO könnte without NIC sein

Das wollte ich wissen. Danke!

Wenn noch irgendwem irgendwas zu den Abkürzungen einfällt: immer her damit
Bitte warten ..
Mitglied: radiogugu
02.03.2021 um 13:35 Uhr
Zitat von @kaineanung:
Wenn noch irgendwem irgendwas zu den Abkürzungen einfällt: immer her damit

Ein Anruf bei HP genügt und du bist schlauer und kannst andere dann mit diesem Thread ebenfalls erhellen.

Just My 2 Cents.

Gruß
Marc
Bitte warten ..
Mitglied: kaineanung
02.03.2021 um 14:05 Uhr
Zitat von @radiogugu:

Zitat von @kaineanung:
Wenn noch irgendwem irgendwas zu den Abkürzungen einfällt: immer her damit

Ein Anruf bei HP genügt und du bist schlauer und kannst andere dann mit diesem Thread ebenfalls erhellen.

Just My 2 Cents.

Gruß
Marc

Danke für diese Lebensweisheit.

Würde ich eine Telefonnummer haben bei der ich kostenlos und unverbindlich anrufen kann um zu fragen, würde ich es vielleicht machen. Habe ich aber nicht. HP bietet Serviceverträge, Supportverträge, Garantieverlängerungen usw. an die haben eine eine unübersichtliche und große Wissensdatenbank und versteckne gekonnt jegliche Kontaktmöglichkeiten für Dahergelaufene Nicht-Supportvertragskunden wie mich. Ergo: ich frage geschwind hier weil es ja nicht um ein Hexenwerk geht sondern um eine Begriffserklärung für die verschiedenen Abkürzungen.

Aber wenn du mir eine HP-Nummer hast bei der ich als nicht Kunde Informationen bekommen kann dann kannst du sie mir ja gerne mitteilen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: ChriBo
02.03.2021, aktualisiert um 14:11 Uhr
Hi
https://www.hpe.com/de/de/contact-hpe.html
nicht Support, sondern Vertrieb.

CH
Bitte warten ..
Mitglied: kaineanung
02.03.2021 um 16:03 Uhr
Zitat von @ChriBo:

Hi
https://www.hpe.com/de/de/contact-hpe.html
nicht Support, sondern Vertrieb.

CH

Vielen Dank für die Info und den Link.
Ich habe soeben mit einem Pre-Sales-Manager gechettet und der weiß auch nicht was Mod-X 8SFF bedeutet... will sich bei mir melden sobald er was herausgefunden hat.
Das wundert mich ein wenig weil das nichts spezifisches ist sondern massenweise in Online-Shops so angeboten wird. Aber nun denn...

Zum Thema der Positionen mit der CPU

  • Intel Xeon-G 6246R FIO Kit for DL380 G10
  • Intel Xeon-G 6246R Kit for DL380 Gen10

konnte man mir auch nichts sagen (meine Frage lautete: was bedeutet FIO und was bedeuten diese beiden Positionen zusammengefasst für mich?).

Ich werde dann wohl doch den Angebotsersteller fragen was das bedeutet und muss mir dann doch die Blöse geben ausser irgendwer weiß es hier und informiert mich noch bis morgen Mittag...
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Spezi
02.03.2021, aktualisiert um 23:11 Uhr
Hallo,

Dein Angebotsersteller hat hier einfach die Kürzel von seinem Distributor übernommen.

Mod-X
neuer modularer Laufwerkschacht-Konfigurationsoptionen mit bis zu 30 SFF-, bis zu 19 LFF- oder bis zu 20 NVMe-Laufwerke zusammen mit Unterstützung für bis zu 3 GPU-Optionen mit doppelter Breite.

NC
steht für No CPU bzw. kein Prozessor

FIO
heit "Factory Installation Option", also da wird extra für den Fachgerechten Einbau durch den Hersteller gesorgt, was 3 Wochen länger dauern kann und deutlich mehr kostet

Xeon-G 6246R
Sieh dir mal die anderen 16-Kerner an. Prüfe mal, viele PCIe Lanes und RAM Du wirklich brauchst. Bei einer hohen Anzahl von NVMe-Speichern macht der 6246R Sinn.
https://www.intel.de/content/www/de/de/products/processors/xeon/scalable ...

wOV
Hat etwas mit der Garantie zu tun.

Gruß

its
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
03.03.2021 um 07:41 Uhr
Moin,

vielleicht noch ein kleiner Zusatz zum "FIO" - das kann auch bei gewissen Optionen bedeuten, dass man sie ausschließlich bei der Produktion des Servers bestellen kann, so z.B. der erste Prozessor, das Standard Netzteil bzw. enstprechend leistungsfähigere im Austausch usw.

Es hilft auch immer ein Blick in die Quickspecs des Servermodells: https://h20195.www2.hpe.com/v2/getpdf.aspx/a00008180ENUS.pdf

Beim Speicher musst Du ebenfalls aufpassen, man kann nicht unterschiedkiche Typen mischen (bspw. LRDIMMs und RDIMMs), die Unterstützung ist auch jeweils abhängig von der CPU.

Vielleicht wäre es für Dich besser, Du schreibst Dir erstmal auf, was Du brauchst und verhandelst dann mit dem Lieferanten.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: kaineanung
03.03.2021 um 14:19 Uhr
Zitat von @IT-Spezi:

Hallo,

Dein Angebotsersteller hat hier einfach die Kürzel von seinem Distributor übernommen.

Mod-X
neuer modularer Laufwerkschacht-Konfigurationsoptionen mit bis zu 30 SFF-, bis zu 19 LFF- oder bis zu 20 NVMe-Laufwerke zusammen mit Unterstützung für bis zu 3 GPU-Optionen mit doppelter Breite.

NC
steht für No CPU bzw. kein Prozessor

FIO
heit "Factory Installation Option", also da wird extra für den Fachgerechten Einbau durch den Hersteller gesorgt, was 3 Wochen länger dauern kann und deutlich mehr kostet

Xeon-G 6246R
Sieh dir mal die anderen 16-Kerner an. Prüfe mal, viele PCIe Lanes und RAM Du wirklich brauchst. Bei einer hohen Anzahl von NVMe-Speichern macht der 6246R Sinn.
https://www.intel.de/content/www/de/de/products/processors/xeon/scalable ...

wOV
Hat etwas mit der Garantie zu tun.

Gruß

its

Das ist EXAKT das was ich gesucht habe.
Du könntest bei HP anheuern denn deren Sales-Manager wissen selber gar nicht was sie da genau verkaufen wenn man sie danach fragen tut.

Besten Dank und melde dich wenn du in der Nähe von Stuttgart bist, hast ein Bier gut bei mir! ;)
Bitte warten ..
Mitglied: kaineanung
03.03.2021 um 14:27 Uhr
Zitat von @cykes:

Moin,

vielleicht noch ein kleiner Zusatz zum "FIO" - das kann auch bei gewissen Optionen bedeuten, dass man sie ausschließlich bei der Produktion des Servers bestellen kann, so z.B. der erste Prozessor, das Standard Netzteil bzw. enstprechend leistungsfähigere im Austausch usw.

Es hilft auch immer ein Blick in die Quickspecs des Servermodells: https://h20195.www2.hpe.com/v2/getpdf.aspx/a00008180ENUS.pdf

Beim Speicher musst Du ebenfalls aufpassen, man kann nicht unterschiedkiche Typen mischen (bspw. LRDIMMs und RDIMMs), die Unterstützung ist auch jeweils abhängig von der CPU.

Vielleicht wäre es für Dich besser, Du schreibst Dir erstmal auf, was Du brauchst und verhandelst dann mit dem Lieferanten.

Gruß

cykes

Danke für die Info.
Ich brauche einen neuen Server in einem Bereich in dem wir als IT neu vordringen: Virtualisieren von CAD-Workstations. Daher keinen Plan was wir da genau brauchen und ich muss mich da ein wenig auf die Lieferanten verlassen. Aber ich will wissen was wir da kaufen und daher will ich das vor unserem nächsten Gespräch nebenher selber in Erfahrung bringen. Wir wissen zwar nicht was wir genau brauchen, aber das Angebotene kann ich vorher inspizieren und weiß was Mod-X 8SFF bedeutet oder FIO oder WO NIC und der Gleichen und ob das Sinn macht oder nicht.

Auf jeden Fall vielen Dank an euch alle!
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Spezi
03.03.2021, aktualisiert um 15:20 Uhr
Zitat von @kaineanung:
Ich brauche einen neuen Server in einem Bereich in dem wir als IT neu vordringen: Virtualisieren von CAD-Workstations.

Eijeijeijei
Ganz schwieriges Thema. Dafür solltest Du Dir schon ein Systemhaus mit Erfahrung suchen. Gerade das durchreichen der Grafikkerne ist nicht mal eben so. Microsoft versteht unter einer vGPU etwas anderes als nVidia. Bei Quattros muss das außerdem lizenziert werden. (Da besser AMD Firepro.) Laß Dir lieber von denen vorab zeigen, dass die das können. Das ist kein Standard-Server.

Außerdem läuft das nicht unter Server 2019, sondern nur unter 2016.
Dazu kommt noch, dass Microsoft aus Sicherheitsgründen die vGPU-Unterstützung rausschmeißt.
https://www.windowspro.de/news/microsoft-deaktiviert-remotefx-vgpu-entfe ...
Du willst Dir also ein vollkommen unsupportetes System neu anschaffen. Und ohne Schulung, bzw. direkt greifbaren Support, würde ich so etwas nicht angehen.

Alternativ brauchst du für jede VM eine eigene (vollwertige) GPU, die Du per DDA exklusiv durchreichst. Das "alte" System der Quattros mit mehreren GPUs, die man auf die VMs verteilt, geht da nicht mehr.

Gruß

its

P.S.: Auf einem DL380er würde ich das bestimmt nicht machen. Sonst guter Server, aber dafür?
Bitte warten ..
Mitglied: kaineanung
03.03.2021 um 16:43 Uhr
Zitat von @IT-Spezi:

Zitat von @kaineanung:
Ich brauche einen neuen Server in einem Bereich in dem wir als IT neu vordringen: Virtualisieren von CAD-Workstations.

Eijeijeijei
Ganz schwieriges Thema. Dafür solltest Du Dir schon ein Systemhaus mit Erfahrung suchen. Gerade das durchreichen der Grafikkerne ist nicht mal eben so. Microsoft versteht unter einer vGPU etwas anderes als nVidia. Bei Quattros muss das außerdem lizenziert werden. (Da besser AMD Firepro.) Laß Dir lieber von denen vorab zeigen, dass die das können. Das ist kein Standard-Server.

Außerdem läuft das nicht unter Server 2019, sondern nur unter 2016.
Dazu kommt noch, dass Microsoft aus Sicherheitsgründen die vGPU-Unterstützung rausschmeißt.
https://www.windowspro.de/news/microsoft-deaktiviert-remotefx-vgpu-entfe ...
Du willst Dir also ein vollkommen unsupportetes System neu anschaffen. Und ohne Schulung, bzw. direkt greifbaren Support, würde ich so etwas nicht angehen.

Alternativ brauchst du für jede VM eine eigene (vollwertige) GPU, die Du per DDA exklusiv durchreichst. Das "alte" System der Quattros mit mehreren GPUs, die man auf die VMs verteilt, geht da nicht mehr.

Gruß

its

P.S.: Auf einem DL380er würde ich das bestimmt nicht machen. Sonst guter Server, aber dafür?

Ne ne, da hast du mich falsch verstanden denke ich. Wir holen ein super erfahrenes Systemhaus für diesen Server und das wird dann auch alles supported und alles wird korrekt lizenziert und Carepacks und Subscriptions und all das wird gekauft. Wir verhandeln gerade das Was und das Wie und da steht eben der Server steht im Raum und ich will wissen was das für ein Ding ist damit man mir keine Geschichten von Bären aufbinden kann. Also, keine Sorge ;)
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Spezi
03.03.2021, aktualisiert um 17:41 Uhr
Zitat von @kaineanung:
Ne ne, da hast du mich falsch verstanden denke ich. Wir holen ein super erfahrenes Systemhaus für diesen Server und das wird dann auch alles supported und alles wird korrekt lizenziert und Carepacks und Subscriptions und all das wird gekauft. Wir verhandeln gerade das Was und das Wie und da steht eben der Server steht im Raum und ich will wissen was das für ein Ding ist damit man mir keine Geschichten von Bären aufbinden kann. Also, keine Sorge ;)
Dann ist ja gut. BTW: Was haben die denn für eine Lösung angeboten?
Server 2016 VDI ist da defacto tot (außer über DDA).
Bleibe eigentlich nur VMware Horizon oder Citrix XenDesktop. Kombinieren die das mit nVidia Grid oder welche Lösung bieten die an?
Oder zabern die da noch eine ganz andere Lösung aus dem Hut?
Wäre mal interessant.
Ach ja, und wieviele CAD-Plätze sollen hier virtualisiert werden?

Gruß

its
Bitte warten ..
Mitglied: kaineanung
03.03.2021 um 19:48 Uhr
Zitat von @IT-Spezi:

Zitat von @kaineanung:
Ne ne, da hast du mich falsch verstanden denke ich. Wir holen ein super erfahrenes Systemhaus für diesen Server und das wird dann auch alles supported und alles wird korrekt lizenziert und Carepacks und Subscriptions und all das wird gekauft. Wir verhandeln gerade das Was und das Wie und da steht eben der Server steht im Raum und ich will wissen was das für ein Ding ist damit man mir keine Geschichten von Bären aufbinden kann. Also, keine Sorge ;)
Dann ist ja gut. BTW: Was haben die denn für eine Lösung angeboten?
Server 2016 VDI ist da defacto tot (außer über DDA).
Bleibe eigentlich nur VMware Horizon oder Citrix XenDesktop. Kombinieren die das mit nVidia Grid oder welche Lösung bieten die an?
Oder zabern die da noch eine ganz andere Lösung aus dem Hut?
Wäre mal interessant.
Ach ja, und wieviele CAD-Plätze sollen hier virtualisiert werden?

Gruß

its

VMWare Horizon ist die aktuelle Wahl.
Bei NVIDIA ist vWS und vDWS im Angebot. Da muss ich aber auch noch recherchieren welches von beiden die Zugriffslizenzen darstellt und welches für das Bereitstellen der Hardware in der VM-Umgebung dient oder einfach gesagt was das denn genau ist. Ich hoffe dir sagt das aber was?
CAD-Plätze: Erstmal klein Anfangen mit Option nach oben. Sollen erstmal 10 werden. VMWare-Horizon mit vCenter Server Desktop beinhaltet wohl die goße VMWare-Lizenz mit der man auch mehr als 3 Hosts in dem Cluster betreiben kann. Somit haben wir den Grunstein für Erweiterungen gelegt würde ich sagen.
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Spezi
04.03.2021, aktualisiert um 01:01 Uhr
Zitat von @kaineanung:
VMWare Horizon ist die aktuelle Wahl.
Bei NVIDIA ist vWS und vDWS im Angebot. Da muss ich aber auch noch recherchieren welches von beiden die Zugriffslizenzen darstellt und welches für das Bereitstellen der Hardware in der VM-Umgebung dient oder einfach gesagt was das denn genau ist. Ich hoffe dir sagt das aber was?
nVidia GRID vWS ist eigentlich dasselbe wie Quadro vDWS. Die haben das nur umbenannt. Der Begriff GRID wird jetzt für die Bereiche vPC und vAPPs verwendet.
CAD-Plätze: Erstmal klein Anfangen mit Option nach oben. Sollen erstmal 10 werden. VMWare-Horizon mit vCenter Server Desktop beinhaltet wohl die goße VMWare-Lizenz mit der man auch mehr als 3 Hosts in dem Cluster betreiben kann. Somit haben wir den Grunstein für Erweiterungen gelegt würde ich sagen.
Genau, langsam vortasten. Aber ein teurer Spaß. ;-) face-wink Aber das muss man auch immer in Realtion zu den Lizenzen der CAD-Software sehen.
Nur eine kleine Lizenzfalle seitens Microsoft könnte da noch bestehen, ggf. könnten VDA-Lizenzen für jeden einzelnen PC anfallen, der theoretisch auf die Virtuellen Desktops zugreifen könnte. Wenn Du also ein paar hundert Clients im Netz hast, kann das teuer werden.

Gruß

its
Bitte warten ..
Mitglied: ukulele-7
09.03.2021 um 12:41 Uhr
Zitat von @kaineanung:

Zum Thema der Positionen mit der CPU

  • Intel Xeon-G 6246R FIO Kit for DL380 G10
  • Intel Xeon-G 6246R Kit for DL380 Gen10

Das mit

FIO = factory installed option

hatte ich ja schon gepostet. In diesem Zusammenhang ist die Sache ganz deutlich, 1x CPU FIO, also ab Werk von HPE verbaut und 1x weitere CPU Kit, also ein CPU-Nachrüstsatz mit bestellt und vermutlich durch das Systemhaus eingesetzt. In dem Kit sind i.d.R. noch Lüfter bei der DL380, die werden zusätzlich verbaut und sorgen für Luftstrom an der zusätzlichen CPU.

Alternativ kann es auch günstig sein einfach eine Gammel-CPU als FIO zu bestellen und die weg zu schmeißen um zwei Kits einzubauen, das ist immer so eine Sache mit den Vorkonfigurierten Modellen. Die sind halt häufig günstig / im Angebot und werden in großen Stückzahlen zusammen gesetzt und auf Lager gehalten. Ein komplett individuelles System ist bei HPE eher teuer.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Festplatte aus defekten Notebook ausgebaut - wird nicht erkannt - Wie gelange ich an meine Daten?
gelöst 1nCoreVor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid15 Kommentare

Hallo liebe Community, nach 7 Jahren hat mein XMG Notebook seinen Geist aufgegeben In dem Notebook waren zwei Festplatten verbaut (eine für System und ...

Erkennung und -Abwehr
Wie geschickt sich Malware verstecken kann - Ein Beispiel aus der Praxis eines Security Experts
colinardoVor 20 StundenTippErkennung und -Abwehr4 Kommentare

Servus Kollegen und Mitstreiter, da ja in letzter Zeit die Exchange-Lücken die Admin-Landschaft ziemlich aufgewirbelt haben und dabei auch immer mal wieder "sogenannte" Admins ...

Internet
Woher holt sich Android die Kontaktdaten von unbekannten Rufnummern?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageInternet8 Kommentare

Hallo zusammen, seit einiger Zeit merke ich, dass mir mein Android Gerät Namen und Informationen zu mir unbekannten Teilnehmern präsentiert. Soll heißen eine nicht ...

Windows Netzwerk
MS Lizenzierung - externe Scandienstleistung
monstermaniaVor 1 TagFrageWindows Netzwerk9 Kommentare

Hallo Allerseits, ich habe da mal eine Frage an die MS Lizenzspeziallisten. Eine externe Firma soll Scandienstleistungen für uns erledigen. Dazu ist angedacht, dass ...

Exchange Server
Exchange Update CU19 auf CU20 Fehler - Eine weitere Version dieses Produkts ist bereits installiert
gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageExchange Server6 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen Exchange 2016 mit CU19 (15.1.2176.2). Darauf wollte ich nun CU20 installiert. Download Es erscheint Eine weitere Version dieses Produkts ...

Windows Server
Hat Microsoft die WindowsServerSicherung oder diskpart zerpatcht?
anteNopeVor 15 StundenFrageWindows Server3 Kommentare

Hallo, kann es eventuell sein, dass Microsoft mit seinen letzten Updates die WindowsServerSicherung bzw. diskpart zerschossen hat? Es häufen sich bei mir seit gestern ...

Drucker und Scanner
Epson WF-6590 druckt nur cyan und gelb
gelöst ITCrowdSupporterVor 1 TagFrageDrucker und Scanner15 Kommentare

Guten Tag :-) Es geht um einen Epson Workforce Pro WF-6590. Er druckt nur cyan und gelb obwohl neue Originalpatronen für schwarz und magenta ...

Windows 10
Windows 10 Updates im Abgesicherten Modus nicht möglich!
gelöst Yuuto.LucasVor 1 TagFrageWindows 1016 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell ein Problem bei einem Kunden Rechner. Bei diesem gibt es Probleme mit dem Soundkarten Treiber hdaudio.inf wegen dem der PC ...