estefania
Goto Top

Welches RAID ist denn geeignet, wenn 2 Festplatten gleichzeitig ausfallen dürfen?

Hallo

Ich habe ein Storage mit 12 x 3 TB Festplatten.
Nun möchte ich es doppelt absichern, d.h. es sollen 2 Festplatten ausfallen können.. ohne dass es Datenverlust gibt
Als erstes denke ich da an Raid6

Aber, würdet ihr an meiner Stelle vielleicht eher aus 11 Platten ein Raid5 machen und 1 Festplatte als Hotspare?
Andere Alternativen gibt es ja wohl nicht, ohne viel Speicher zu verlieren oder?

Danke

Content-Key: 394674

Url: https://administrator.de/contentid/394674

Printed on: May 21, 2024 at 11:05 o'clock

Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Dec 04, 2018 at 13:25:08 (UTC)
Goto Top
Hallo,

hier etwas Lesefutter zu RAID.

Gruss Penny
Member: nepixl
nepixl Dec 04, 2018 updated at 13:34:13 (UTC)
Goto Top
Hi,

vom Raid6 kann ich eig. nur abraten.

Wenn Du auf Ausfallsicherheit und Performance (auf Kosten der Kapazität) aus bist, dann solltest Dich zum Thema RAID 10 belesen (+global Hotspare).

Gruß
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 04, 2018 at 13:38:23 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Estefania:

Hallo

Ich habe ein Storage mit 12 x 3 TB Festplatten.
Nun möchte ich es doppelt absichern, d.h. es sollen 2 Festplatten ausfallen können.. ohne dass es Datenverlust gibt
Als erstes denke ich da an Raid6

Ja, Raid 6 oder RAID1 mit 3 Platten.

Aber, würdet ihr an meiner Stelle vielleicht eher aus 11 Platten ein Raid5 machen und 1 Festplatte als Hotspare?

Dann darf aber nur eine ausfallen. Fällt die zweite in der Zeit des Rebuilds aus, war's das mit den Daten.

Andere Alternativen gibt es ja wohl nicht, ohne viel Speicher zu verlieren oder?

Die Frage ist doch, wieviel die Daten, bzw. die Zeit für das Recovery wert sind. sind die mehr wert als der Speicherplatz auf den Platten?

lks
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 04, 2018 updated at 13:41:35 (UTC)
Goto Top
Zitat von @nepixl:

vom Raid6 kann ich eig. nur abraten.

Warum? weil die Performance schlecht ist? Dafür dürfen aber zweo Platten ausfallen.

Wenn Du auf Ausfallsicherheit und Performance (auf Kosten der Kapazität) aus bist, dann solltest Dich zum Thema RAID 10 belesen (+global Hotspare).

RAID10 darf auch nur eine Platte ausfallen. Fällt die zweite Platte aus hat man nur eine 50%-Chance, daß es die "richtige" ist.

lks

PS. Und komm mir jetzt nciht mit der hotspare. Die zeit, die das Rebuild braucht gibt dem Raid genug gelegenheit ganz kaputtzugehen. Habe ich schon mehrmals erlebt, daß während dem Rebuild eine zweite Platte abgeraucht ist. Auch wenn das deutlich seltener vorkommt, als ein erfolgreicher Rebuild.
Mitglied: 127132
127132 Dec 04, 2018 at 13:48:59 (UTC)
Goto Top
Kommt halt auch ein bisschen drauf an, wieviel Speicherplatz du jetzt benötigst.
Ich würde sagen Raid 6 oder Raid 60

Rechne es durch:
http://www.raid-calculator.com/default.aspx
Member: nepixl
nepixl Dec 04, 2018 updated at 13:52:12 (UTC)
Goto Top
Fällt die zweite Platte aus hat man nur eine 50%-Chance, daß es die "richtige" ist.
edita: verstanden

Die zeit, die das Rebuild braucht
ist beim Raid10 auch deutlich geringer als bei nem Raid6 bspw.

Gruß
Member: Estefania
Estefania Dec 04, 2018 at 14:04:22 (UTC)
Goto Top
Also ich möchte es für einen Fileserver nutzen, daher kommt es nicht unbedingt auf die Geschwindigkeit an.
So wie ich es aber raushöre, würdet ihr wohl auch auf RAID6 setzen.

Wie ist es beim RAID6... wenn eine Festplatte ausfällt.... und wenn 2 gleichzeitig ausfallen. Wie verläuft dann der Rebuild?
Member: Pjordorf
Pjordorf Dec 04, 2018 updated at 14:36:31 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Lochkartenstanzer:
PS. Und komm mir jetzt nciht mit der hotspare. Die zeit, die das Rebuild braucht gibt dem Raid genug gelegenheit ganz kaputtzugehen. Habe ich schon mehrmals erlebt, daß während dem Rebuild eine zweite Platte abgeraucht ist. Auch wenn das deutlich seltener vorkommt, als ein erfolgreicher Rebuild.
Ob jetzt eine definierte Hotspare aktiviert wird oder ich am nächsten Tag eine neue Platte reinhänge ist doch egal, neu aufgebaut werden muss der RAID Verbund so oder so. Natürlci wäre es blöd zuerst eine Hotspare rödeln zu lassen um nur am nächsten Tag eine neue Platte im RAID Verbund aufzunehmen und nochmals Rödeln zu lassen. Wenn du nach dem Rebuild mit der HotSpare eine neue Platte einbaust dann sollte das die neu HotSpare werden, weil sonst die Belastung auf den noch laufenden RAID unnötig hoch wäre. Natürlich sollte man immer wissen wie viele Betriebsstunden die Platten schon weg haben. Und wenn man RAID Verbunde vorfindet die mal eben 120000 Stunden gelaufen sind, da sollte man zuallererst schaun ob eine kompltte Sicherung und aktuell existiert bevor man ein Rebuild anstösst.
Ob ein RAID Verbund jetzt eine Hotspare hat ist auch davon abhängig um was es geht. Viele nutzen heute NASe ala Synology wo in ein Gehäuse gerade mal platz für 2 Festplatten / SSDs sind und gar keine Hotspares rein passen. Geld ist nicht überall immer in ausreichender Menge vorhanden und selbst mit einen Apotheker heute fast 2 Stunden diskutiert warum ein NAS für 180 EUR nichts für seine Apotheken ist. Die werden doch sogar in der Metro angeboten und die macht das ja nur für Gewerbliche. Rief gerade noch an und meinte das seine Fritten daheim (6490 Unity Media und dahinter seine eigene 7590 - Feste IP v4 usw.) doch auch USB und Festplatten können. face-smile

Gruß,
Peter
Member: Pjordorf
Pjordorf Dec 04, 2018 updated at 14:12:29 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Estefania:
Wie verläuft dann der Rebuild?
Lagsam.

Also ich möchte es für einen Fileserver nutzen, daher kommt es nicht unbedingt auf die Geschwindigkeit an.
Gerade da kommt es immer mehr auf Geschwindigkeit an. Die Mitarbeiter können einfach nicht mal eben 1-2 Minuten auf die Dokumente warten, am besten ist wenn die schon vor dem Rechnerstart geöffnet am Rechner vorliegen face-smile

Gruß,
Peter
Member: nepixl
nepixl Dec 04, 2018 updated at 14:30:19 (UTC)
Goto Top
Ob jetzt eine definierte Hotspare aktiviert wird oder ich am nächsten Tag eine neue Platte reinhänge ist doch egal

Aber so egal finde ich das nicht. Das degraded Raid rennt ja erstmal unter erhöhter Belastung bis der Ersatz eintrifft. (liegt die Platte bereits im Schrank, ists halt ne offline-Hotspare ;))
Daher halte ich Hotspare schon für sinnvoll damit es direkt weiter gehen kann..
Außerdem kann man nachlesen, das Raid6 scheinbar häufiger abraucht beim rebuild als nen Raid10 (mit ggf. 2 Hotspares? [wie oft fallen schon 2 Platten in der gleichen *Woche* aus?! - geht gegen null])

Na gut, wenn einem die Kapazität wichtiger wie Performance, Sicherheit und Stabilität ist, .. kann man das schon so machen.

Gruß
Member: Pjordorf
Pjordorf Dec 04, 2018 updated at 14:36:53 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @nepixl:
> Außerdem kann man nachlesen, das Raid6 scheinbar häufiger abraucht beim rebuild als nen Raid10 (mit ggf. 2 Hotspares? [wie oft fallen schon 2 Platten in der gleichen *Woche* aus?! - geht gegen null])
Wenn der RAID Verbund schon 80000 bis 90000 Stunden weg hat kann das schon eher passieren als wenn eine Platte erst nur 1000 Stunden gelaufen hat. Und da bei Novell es damals schon so üblich war haben heutige von mir bereitgestellte RAID Verbunde eben alle mind. eine Globale Hotspare. Und dieser Apotheker kannte auch unter Novell (jetzt alles Windows) keiner Ausfälle, nur die Rechnungen face-smile. Also ich würde heutztage immer eine HotSpare mit einplanen und wenn die genommen wird ist ja gut und es wird eine neu Hotspare rein geschoben.

Gruß,
Peter
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 04, 2018 updated at 14:20:25 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Pjordorf:

Ob jetzt eine definierte Hotspare aktiviert wird oder ich am nächsten Tag eine neue Platte reinhänge ist doch egal, neu aufgebaut werden muss der RAIB Verbund so oder so.

Eben nicht. Bei einer bei einer Hotspare kann der controller direkt mit dem Ausfall eine Platte das Rebuild beginnen und damit die Zeit, bis das RAID wieder voll funktional ist, minimieren.Wenn die Platte "im Regal", egal ob in der Firma oder beim Händler, liegt, ist die Zeit, in der das RAID mit reduzierter Funktionalität läuft deutlich länger und solch ein RAID wird auch deutlich stärker belastet, wie ein voll funktionierendes. Damit steigt auch die Chance, die Daten zu verlieren deutlich an.

Es ist wie immer eine Kosten-/Nutzenfrage , wieviel Energie (Geld) man in die Redundanz steckt und wieviel man in das Backup/Restore investiert.

lks
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 04, 2018 updated at 14:25:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Pjordorf:

Wenn der RAIB Verbund schon 80000 bis 90000 Stunden weg hat kann das schon eher passieren als wenn eine Platte erst nur 1000 Stunden gelaufen hat.

Naja, wenn die Platten auch schon über 10 Jahre durchlaufen, sollte man sich schon überlegen, ob man die vielleicht schon vor einem Ausfall austauscht. face-smile

lks

PS. Ich habe auch 20 Jahre alte Platten, die noch gehen. Aber die würde ich nicht mehr für wirklich wichtige Daten nehmen.
Member: nepixl
nepixl Dec 04, 2018 at 14:29:31 (UTC)
Goto Top
Naja, wenn die Platten auch schon über 10 Jahre durchlaufen, sollte man sich schon überlegen, ob man die vielleicht schon vor einem Ausfall austauscht.

This. (zumal ich mit 10 Jahren alten Platten garantiert ans Kapazitätenlimit stoßen würde - eher früher wie später ;))

RAIB Verbund
Hat es was mit dem RAIB auf sich oder ist das nur eine Autokorrektur!? (habe ich was verpasst!?)

Gruß
Member: Pjordorf
Pjordorf Dec 04, 2018 at 14:38:30 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @nepixl:
Hat es was mit dem RAIB auf sich oder ist das nur eine Autokorrektur!? (habe ich was verpasst!?)
Hätte jetzt erstmal gesagt "Nee, dicke Finger" aber das kann nicht ganz sein denn das war ja 3 mal. Ich kann es euch nicht sagen warum das war...

Gruß,
Peter
Member: clSchak
clSchak Dec 04, 2018 at 14:52:07 (UTC)
Goto Top
Hi

Rebuildzeiten haben immer mindestrens 2 Faktoren: Raidlevel und Festplattengröße, je größer die HDDs sind im Verbund umso länger dauert es - und das nicht Linear sondern Potenzial, eine 4TB braucht ca. 18h, eine 6TB bis zu 48h bei einem Raid5, Raid6 braucht noch deutlich länger und 10 etwas weniger.

Du kannst besser viele kleinere Platten haben wie wenige Große, alleine der Durchsatz und die IO Leistung sind dann deutlich besser und die Rebuildzeiten bei Festplattenausfall reduzieren sich auch deutlich, denn es ist wohl nichts schlimmer wie der Ausfall einer 2. Platte während der Rebuildphase. Wenn es dir um Verfügbarkeit geht kannst dir auch 2 Nodes mit Raid5 hinsetzten und diese untereinander synchronisieren (z.B. mit rsync oder DFS-R).

Und zu guter letzt: Raid ist kein Backup, kein Backup, kein Backup ... face-smile

Gruß
@clSchak
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Dec 04, 2018 updated at 15:13:47 (UTC)
Goto Top
Hallo,

es gibt auch RAID-Controller, wo man das Rebuild konfigurieren kann. Sprich man kann einen Prozentsatz für den Rebuild definieren.
Vorteil: Die Platten werden nicht so extrem gestresst
Nachteil: Die Rebuildzeit verlängert sich.

Ich kenne das von IBM Servern x35.. / x36.. /x38.. und x39... mit LSI MegaRAID-Controller 5015.

Ich fand das Feature ganz gut. noch dazu, dass man mit diesem RAID-Controller im laufenden Betrieb von RAID1 nach RAID5 und vice versa konvertieren kann. Hatten wir damals ausgiebig mit Erfolg getestet.

[Edit] Grundsätzlich empfehle ich immer eine Global Hot Spare, sofern es möglich ist.
Hm, ob man mehrere (Global) Hot Spares definieren kann?

Gruss Penny
Member: nepixl
nepixl Dec 04, 2018 at 15:27:41 (UTC)
Goto Top
Hi,

Rebuild konfigurieren kann
Yep - auch die FTS D3116C(LSI SAS2208) können das.

Hm, ob man mehrere (Global) Hot Spares definieren kann?
Kann zumindest der o.g. auch.

Gruß
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Dec 04, 2018 at 15:30:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @clSchak:

Hi
[...]
Rebuildzeiten haben immer mindestrens 2 Faktoren: Raidlevel und Festplattengröße, je größer die HDDs sind im Verbund umso länger dauert es - und das nicht Linear sondern Potenzial, eine 4TB braucht ca. 18h, eine 6TB bis zu 48h bei einem Raid5, Raid6 braucht noch deutlich länger und 10 etwas weniger.
Gruß
@clSchak

Vielen Dank. Das habe ich hier komplett vermisst. Gefühlt setzen immer mehr kleine Firmen auf billig Storage und wenige, große bis sehr sehr große HDDs als Hauptstorage.

Meine Vorgänger haben das auch gemacht. Man ist unflexibel, die IOs sind lahm und ein Rebuild dauert ewig. Zum Rumspielen und lernen okay, aber das ist nix für Produktiv-Systeme.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 04, 2018 at 15:51:56 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Ex0r2k16:

Meine Vorgänger haben das auch gemacht. Man ist unflexibel, die IOs sind lahm und ein Rebuild dauert ewig. Zum Rumspielen und lernen okay, aber das ist nix für Produktiv-Systeme.

Man muß immer im Hinterkopf behalten, was mit den Systemen gemacht werden soll. Große Platten als Datengrab können durchaus sinnvoll sein. Als Fileserver-.Platten für viele gleichzeitige Zugriffe aber total daneben. Von daher kann man das ncih tkategorisch ausschließen, daß man große Patten für Raids nimmt.

lks
Member: Pjordorf
Pjordorf Dec 04, 2018 at 17:31:50 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Lochkartenstanzer:
Man muß immer im Hinterkopf behalten, was mit den Systemen gemacht werden soll.
Und wie viele kennst du die sich erst eine Schallplatte kaufen und dann feststellen das es keine Schallplattenspieler mehr an jeder Strassenecke zu kaufen gibt? Heute muss alles schnell schanell gehen und bis du ne Konfiguration ausearbeitet hast hat der Cheffe schon bei Aldi ein NAS angeschafft und wundert sich das es manch einem von uns zu lachen bringt?

Von daher kann man das ncih tkategorisch ausschließen, daß man große Patten für Raids nimmt.
Und bis der Kundedir erklärt hat was er sich vorstellt hat der schnellere Verkäufer ihm schon sein NAS Verkauft und wenn man das Reklamieren will versteht der Verkäufer kein Deutsch mehr.

Gruß,
Peter
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 04, 2018 at 17:46:35 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @Lochkartenstanzer:
Man muß immer im Hinterkopf behalten, was mit den Systemen gemacht werden soll.
Und wie viele kennst du die sich erst eine Schallplatte kaufen und dann feststellen das es keine Schallplattenspieler mehr an jeder Strassenecke zu kaufen gibt?

Du wirst lachen, aber Schallplattenspieler kann man inzwischen wieder ohne große Anstrengung kaufen. face-smile

Heute muss alles schnell schanell gehen und bis du ne Konfiguration ausearbeitet hast hat der Cheffe schon bei Aldi ein NAS angeschafft und wundert sich das es manch einem von uns zu lachen bringt?

Das kenne ich schon: Kunde zeigt mir stolz das neueste NAS, daß er sich von der metro gehalt hat udn ich sage, daß er das gleich wieder zurückbringen kann. face-smile


Von daher kann man das ncih tkategorisch ausschließen, daß man große Patten für Raids nimmt.
Und bis der Kundedir erklärt hat was er sich vorstellt hat der schnellere Verkäufer ihm schon sein NAS Verkauft und wenn man das Reklamieren will versteht der Verkäufer kein Deutsch mehr.

Dann muß er halt zweimal blechen. face-smile

lks
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Dec 04, 2018 at 18:49:11 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @Lochkartenstanzer:
Man muß immer im Hinterkopf behalten, was mit den Systemen gemacht werden soll.
Und wie viele kennst du die sich erst eine Schallplatte kaufen und dann feststellen das es keine Schallplattenspieler mehr an jeder Strassenecke zu kaufen gibt?

Du wirst lachen, aber Schallplattenspieler kann man inzwischen wieder ohne große Anstrengung kaufen. face-smile

Heute muss alles schnell schanell gehen und bis du ne Konfiguration ausearbeitet hast hat der Cheffe schon bei Aldi ein NAS angeschafft und wundert sich das es manch einem von uns zu lachen bringt?

Das kenne ich schon: Kunde zeigt mir stolz das neueste NAS, daß er sich von der metro gehalt hat udn ich sage, daß er das gleich wieder zurückbringen kann. face-smile


Von daher kann man das ncih tkategorisch ausschließen, daß man große Patten für Raids nimmt.
Und bis der Kundedir erklärt hat was er sich vorstellt hat der schnellere Verkäufer ihm schon sein NAS Verkauft und wenn man das Reklamieren will versteht der Verkäufer kein Deutsch mehr.

Dann muß er halt zweimal blechen. face-smile
Merke: Wer BILLIG kauft, kauft zweimal.
Man kann günstig kaufen, aber man sollte niemals billig kaufen.

lks

Gruss Penny
Member: em-pie
em-pie Dec 04, 2018 at 22:09:48 (UTC)
Goto Top
Moin,

Eigentlich ist ja schon vieles genannt worden:
  • DiskSize
  • ArraySize
  • RebuildTime
  • ...

Letzteres lässt sich aber auch bei großen disks gut beeinflussen:
Beherrscht das Storage/ der RAID-Controller die Funktionalität des Distributed Arrays, so findet der Rebuild auf mehreren Disk statt, statt nur auf einer...

Die Zahl der dedizierten HotSpares sei dann also mal in Frage zu stellen face-wink

Gruß
em-pie