cardisch
Goto Top

WHS und seine Datenanordnung auf seinen Festplatten

Hi@all,

stellvertretend für die WHS-Besitzer unter uns habe ich folgende (wenn auch für mich eher theoreitsche) Frage:
Ich habe eine NAS-BOX (genauer Acer H340) mit 4 Hotplug-fähigen Wechelsrahmen.

Leider finde ich keine Information, wie die Daten angelegt/gespeichert werden.
Bei der normalen Ordnerduplizierung bin ich mir sicher, dass Windows alle entsprechenden Daten auf zwei Festplatten vorhält.
Was passiert aber, wenn ich (z.B. weil die Nas-Box den Geist aufgegeben hat) eine Festplatte im ausgeschalteten Zustand ziehe und in ein anderes System hänge ?!
Kann ich auf die auf der Platte befindlichen Daten zugreifen und so eine Datenretung anwerfen !?!
Oder ist das ehr wie bei den übergreifenden Volumes, wo (zumindest afaik) alle Daten weg sind, wenn einer der Datensätze fehlt..
EIn echtes RAID ist das ja nicht, beim WHS..

Hat jemand einen Hinweis für mich ?!

Vielen Dank

Carsten

Content-Key: 166939

Url: https://administrator.de/contentid/166939

Printed on: March 1, 2024 at 03:03 o'clock

Member: dan0ne
dan0ne May 26, 2011 at 08:06:53 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ein Raid ist es nicht! Und soweit ich das noch richtig in Erinnerung habe konnte man dann auf die Daten zugreifen. Allerdings würde ich so etwas einfach mal testen!

Gruss
Member: cardisch
cardisch May 26, 2011 at 08:11:29 (UTC)
Goto Top
Hallo Dan0ne

Ich würde ja sogar eine Anleitung/Tipp selbst dafür abgeben, aber da sind schon 2-3 TB an Nutzdaten drauf face-wink
Es wäre doch recht ärgerlich, wenn die Daten futsch wären und leider ahbe ich nicht genügend Platz, um die auf meinen lokalen PC´s zwischenzubunkern (abgesehend avon, dass die NAS-Box ja genau für diesen Zweck angeschafft wurde9.


Gruß

Carsten
Member: dan0ne
dan0ne May 26, 2011 at 08:26:59 (UTC)
Goto Top
Hallo Cardisch,

klar sowas ist bloed! Allerdings teste ich neue GEräte am Anfang immer erst einmal auf Herz und nieren. Ich könnte nie meine Daten "etwas" anvertrauen wenn ich nicht wissen würde was in Fall X passiert.
Naja evtl. findest du hier ja noch jemanden der dir die Frage genau beantworten kann.

Gruss
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R May 26, 2011 at 09:00:27 (UTC)
Goto Top
Auch wenn ich ein Gerät XYZ "getestet" hätte würde ich nie das als einzigen Speicherort ohne Backup nutzen.

@to:

Ist das beim WHS nicht konfigurierbar wie auf die Platten zugegriffen wird? Hast du 1 großes Volume oder soviele wie Platten?

vg
Member: cardisch
cardisch May 26, 2011 at 09:31:55 (UTC)
Goto Top
HI,

war definitiv keine heldentat von mir, geb ich ja zu.
Ich war ja schon froh herauszufinden, warum nach 1 TB (von insgesamt 5) der HomerServer nichts mehr speichern wollte (und da hatte ich noch ausreichend Platz auf meinen lokalen PC-Festplatten)..

Von den wirklich wichtigen Dingen (Image, Fotos, MP3-Sammlung, eigene Dateien) liegen die Sachen "redundant" auf dem WHS und auch auf den jeweiligen PC´s, da mache ich mir keine großen Sorgen (ausser Brand und Diebstahl, aber im privaten Umfeld kann man nicht für alles Sorge tragen).
Wenn mal der Teil, der die Video´s inne hat, abraucht, dann wäre das ärgerlich, aber im Großen und Ganzen verschmerzbar.
Zur Konfig:
Es gibt Laufwerk c:, dies ist aber nur das OS (eben jener Home Server) mit 20 GB.
Von allen restlichen Platten und dem Rest der Systemplatte schmiedet er ein großes Laufwerk D:
In der Verwaltung sieht man auch, das nicht eine nach der anderen vollgeschrieben wird, sondern es ein gewisse gleichmaäßige Auslastung der Platten gibt...
Noch Fragen ?!?

Danke schon mal

Carsten
Member: cardisch
cardisch Jun 16, 2011 at 08:35:28 (UTC)
Goto Top
für alle, die es noch interessiert:
Ich hatte parallel eine Anfrage an das WHS-spezialisierte Forum unter home-server-blog.de kontaktiert, dort hat man mir eine entsprechende Antwort gegeben, deswegen Thread gelöst.

http://forum.home-server-blog.de/viewtopic.php?f=28&t=14576

Gruß

Carsten