vafk18
Goto Top

Windows 11 23H2 STRG+ALT+DEL funktioniert nicht

Bei meinem Windows 11 23H2 funktioniert die Tastenkombination STRG+ALT+DEL nicht mehr.

Am Login geht der Klammergriff noch, aber sobald man eingeloggt ist, ist die Kombination ohne Reaktion. Das Problem hängt wohl mit den neuen Sicherheitsfunktionen des Windows zusammen und soll wohl seit Windows 10 viele Benutzer betreffen. Sämtliche Rezepte aus dem Net haben bei mir nicht geholfen. Diese wären:

1) Computerneustart
2) Tastatur überprüfen
3) Hardwarecheck im BIOS
4) Windows Updates
5) sfc /scannow
6) Group policy
7) usw.

Für Ideen wäre ich dankbar face-smile

Content-Key: 9351028950

Url: https://administrator.de/contentid/9351028950

Printed on: February 29, 2024 at 22:02 o'clock

Member: departure69
Solution departure69 Dec 04, 2023 updated at 08:51:18 (UTC)
Goto Top
@vafk18:

Hallo.

Hab' leider keine gute Idee dazu, aber ich kann berichten, daß wir hier schon einige Rechner auf W11 Pro 23H2 hochgezogen haben, bei allen erscheint bei Strg-Alt-Entf der bekannte Sicherheitsdialog (Abmelden, Benutzer wechseln, Sperren, Kennwort ändern usw.), auch nach dem jüngsten Monatsupdate von November.

Kann es bei Deinen Rechnern evtl. sein, daß die betroffenen Systeme alle inplace-aktualisiert sind? Da gab es bei Domänenrechnern nämlich den Unterschied, daß auf W10 inplace aktualisierte Versionen von W7, W8 u. W8.1 danach weiterhin Strg-Alt-Entf beim Login brauchten, "frisch" installierte W10 oder W11 jedoch nicht mehr. Betraf aber, wie gesagt, nur den Login. Deine Frage zielt ja auf die Tastenkombination NACH dem Login bzw. im lfd. Betrieb. Aber vielleicht ist es jetzt im lfd. Betrieb doch genau dieser Unterschied zw. Inplace-Upgrade-Domänenclients und welchen, die neu gleich mit W10 od. W11 in die Domäne kamen?

Denn immerhin schreibst Du ja, daß die Tastenkombination beim Login noch funktioniert - sie wird aber für den Login nur von inplace-aktualisierten Rechnern (also von 7, 8, 8.1 auf W10/W11) überhaupt gebraucht und sollte bei "geborenen" W10-/W11-Systemen beim Login gar nicht mehr auftauchen/benötigt werden.


Viele Grüße

von

departure69
Member: Tomtom33
Solution Tomtom33 Dec 04, 2023 at 10:04:46 (UTC)
Goto Top
@vafk18:

Auch bei mir funktioniert das nach wie vor unter 23H2 ohne Probleme.

Vielleicht ist dieser Beitrag hilfreich: secinfinity.net/update-strg-alt-entf-funktioniert-nicht-windows-10/

Dort werden ein paar Methoden und mögliche Ursachen behandelt, die Du vlt. testen könntest.

Gruß Tom
Member: vafk18
vafk18 Dec 04, 2023 at 17:59:00 (UTC)
Goto Top
@departure69

Du bringst mich auf eine Idee. Ich hatte das Notebook - ein HP 840 - auf Ebay gebraucht gekauft. Mit wie sich herausstellte, merkwürdigen Angaben. Angeblich 1 Monat alt, als Retourengerät, aus "Lizenzgründen" mit Ubuntu und nicht Windws. War alles Quatsch! Als ich mit HP Recovery Tool von HP das zugehörige Windows 11 Setup Image gebacken habe, verlangte Windows bei der Anmeldung eine Email einer großen Bank. Es ließ mich nicht, wie bei Windows, die Benutzerdaten manuell eintippen. Ich habe es durch das Drücken von SHIT + F10, das Anlegen eines neuen Benutzerkontos ohne Passwort und Neustart umgangen. Damit habe ich verstanden, daß der Erstbesitzer (Bank) das Firmennotebooks mit der Seriennummer in der Datenbank von Microsoft registriert hat (Intune, Azure etc).

Jetzt sehe ich auch noch, daß das Laptop laut HP bereits vor 1,5 Jahren in Betrieb genommen wurde. Somit war die Angabe "Erst ein Monat altes Retourengerät" falsch.

Aber damit ist ies noch zu jung, um aus dem Firmenbestand "entsorgt" zu werden. Gegenwärtig bin ich dabei, bei der IT der Bank herauszufinden, ob das Notebook "sauber" ist...

Könnte die Sperre des STRG+ALT+DEL mit der Registriereung bei MS zusammenhängen?
Member: Tomtom33
Solution Tomtom33 Dec 05, 2023 at 03:12:07 (UTC)
Goto Top
Zitat von @vafk18:

@departure69

Du bringst mich auf eine Idee. Ich hatte das Notebook - ein HP 840 - auf Ebay gebraucht gekauft. Mit wie sich herausstellte, merkwürdigen Angaben. Angeblich 1 Monat alt, als Retourengerät, aus "Lizenzgründen" mit Ubuntu und nicht Windws. War alles Quatsch! Als ich mit HP Recovery Tool von HP das zugehörige Windows 11 Setup Image gebacken habe, verlangte Windows bei der Anmeldung eine Email einer großen Bank. Es ließ mich nicht, wie bei Windows, die Benutzerdaten manuell eintippen. Ich habe es durch das Drücken von SHIT + F10, das Anlegen eines neuen Benutzerkontos ohne Passwort und Neustart umgangen. Damit habe ich verstanden, daß der Erstbesitzer (Bank) das Firmennotebooks mit der Seriennummer in der Datenbank von Microsoft registriert hat (Intune, Azure etc).

Jetzt sehe ich auch noch, daß das Laptop laut HP bereits vor 1,5 Jahren in Betrieb genommen wurde. Somit war die Angabe "Erst ein Monat altes Retourengerät" falsch.

Aber damit ist ies noch zu jung, um aus dem Firmenbestand "entsorgt" zu werden. Gegenwärtig bin ich dabei, bei der IT der Bank herauszufinden, ob das Notebook "sauber" ist...

Könnte die Sperre des STRG+ALT+DEL mit der Registriereung bei MS zusammenhängen?

Nach deiner Schilderung zu urteilen, wäre das HP Wolf Security-Feature denkbar, zumal Banken zu KRITIS-Unternehmen zählen und auch die NIST-Anforderungen (Amerika) erfüllen müssen.

Hier die Details dazu: www.hp.com/de-de/security/endpoint-security-solutions.html

Da ich davon ausgehe, dass dabei ein zusätzlicher Chip verbaut wurde (spezieller Slot), müsste der ggf. entfernt werden, ob das allein reicht, weiß ich leider nicht genau, denn evtl. muss auch noch die Firmware ersetzt werden, um diese Funktion komplett zu entfernen.

Da die Angaben des Verkäufers eh nicht stimmig sind, wäre auch ein vorangegangener Diebstahl wohl nicht gänzlich auszuschließen, was sich aber sicherlich bald herausstellen dürfte.
Das Dumme dabei dürfte dann nur sein, dass das Gerät dann ggf. beschlagnahmt wird und wenn Du Pech hast, bleibst Du auf dem Schaden hängen.

Hoffen wir, dass die Info der Bank eine Rückgabe bestätigen.

Gruss Tom
Member: vafk18
vafk18 Dec 08, 2023 at 00:25:47 (UTC)
Goto Top
@Tomtom33

Während der Erstbesitzer in seinem Bestand nach der Seriennummer meines Notebooks sucht würde ich doch gerne der Ursache auf den Grund kommen und die versteckte Einstellung der Deaktivierung der STRG+ALT+DEL finden.

Hat denn niemand hier eine Idee, nachdem alle im Netz empfohlenen Einstellungen nicht funktionieren?
Member: vafk18
vafk18 Dec 15, 2023 at 22:37:30 (UTC)
Goto Top
Leider konnte die ursprüngliche Frage nicht abschließend gelöst werden, wie bei dem HP 840 G8 das STRG+ALT+DEL aktieviert wird. Am Ende hat die Bank, die Erstbesitzerin des Notebooks, bereiterklärt, mir das Notebook abzukaufen. Auch der Verkäufer hatte sich nicht mehr gemeldet, wohl sich des schlechten Gewissens sicher...

Daher schließe ich den Beitrag.