dabchner
Goto Top

Windows Boot Manager

Hallo Leute,

ich habe gestern eine weitere SSD (256 GB) in meinen PC verbaut.
Die bestehende (128 GB) enthielt bzw enthällt immernoch das Windows 10 OS.
Hierfür habe ich Win 10 auf einen Bootfähigen Stick gemacht und die bestehende 128 GB SSD vom PC getrennt, sodass nur die neue 256 GB angezeigt wurde.

Auf die neue 256 GB SSD habe ich Windows 10 neu aufgespielt und wollte noch einige Daten von der 128 GB herüberziehen.

Also steckte ich diese wieder an, um von besagter SSD zu booten und noch ein paar Sachen zu speichern.

Dies funktioniert aber nicht mehr.
Am Anfang bekam ich die Festplatte gar nicht im Boot Menü angezeigt, auch die neue 256 GB wurde nicht angezeigt. Stattdessen bekam ich als einzige Bootoption nur Windows Boot Manager zur Auswahl.

Wenn ich jetzt also ins UEFI gehe und zum Bootmenü wechsel, um die Startoptionen festzulegen, kann ich nicht wie früher die einzelnen Festplatten anwählen. Ich habe nur die Option Windows Boot Manager.

Wenn ich direkt durch drücken von F11 ins Bootmenü wechsel, werden mir alle Festplatten angezeigt, ich kann diese auch auswählen und enter drücken, aber es passiert einfach nichts. Ich kann nur wieder auf Windows Boot Manager drücken und werde automatisch auf die neue 256 GB gebootet.

Was ist da verkehrt?

Content-Key: 5174781481

Url: https://administrator.de/contentid/5174781481

Printed on: March 1, 2024 at 02:03 o'clock

Member: radiogugu
radiogugu Jan 01, 2023 at 15:00:10 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit.

Das UEFI hat sich aufgrund der neueren Windows Installation auf versteift.

Was ist denn, wenn du von der 256er SSD startest und die 128er mittels Adapter nachdem du in Windows bist anschließt?

Dann müssten dir die Partitionen der alten Windows Installation angezeigt werden.

Quick and dirty wäre auch möglich, sofern kein Bitlocker zum Einsatz kam, einen Linux Live Stick starten und dann die Daten von der 128er auf die 256er SSD zu kopieren.

Gruß
Marc
Member: dabchner
dabchner Jan 01, 2023 at 15:23:00 (UTC)
Goto Top
Die Daten sind alle gesichert, das ist kein das Problem. Ich habe ja zusätzlich Zugriff auf die Platte als ganz normaler Datenspeicher D:

Ich möchte einfach, dass die Platte bootet.
Member: radiogugu
radiogugu Jan 02, 2023 at 06:23:02 (UTC)
Goto Top
Wenn du doch Zugriff auf eine Datensicherung hast, warum musst du noch einmal in die alte Installation starten?

Da du Zugriff auf den Datenträger hast, macht es doch keinen Sinn mehr davon starten zu wollen.

Selbst wenn deine Datensicherung nicht vollständig ist, könntest du jetzt alle relevanten Daten kopieren.

Gruß
Marc
Member: Nils02
Nils02 Jan 02, 2023 at 09:05:47 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Windows Boot Manager ist hier auch richtig.
Das wird im UEFI im Normalfall so angezeigt.

Startet das System, wenn du die neue SSD aussteckst?
Wenn nein, hat Windows bei der Installation die Boot-Partition verändert.
Wäre jetzt auch nicht unüblich, kommt auch bei Zweitinstallationen mit Linux o. ä. immer wieder vor.
Member: TK1987
TK1987 Jan 02, 2023 updated at 18:00:15 (UTC)
Goto Top
Moin und ein Frohes neues Jahr.

Das einfachste wäre hier, das alte Windows in das Bootmenü des neuen Windows hinzuzufügen:

CMD oder Powershell als Administrator ausführen, dort dann
bcdedit /copy "{current}" /d "Windows (128GB FP)"  
das spuckt dir eine Nummer in geschweiften Klammern aus, z.B. {eafa0fb7-6e6e-11ed-a84f-98af65714f66}.
Diese kopierst du und fährst damit wie folgt fort (den Laufwerksbuchtstaben D: musst du im folgenden ebenfalls durch den deiner alten Windowspartition ersetzen):
bcdedit /set "{eafa0fb7-6e6e-11ed-a84f-98af65714f66}" device "partition=D:"  
bcdedit /set "{eafa0fb7-6e6e-11ed-a84f-98af65714f66}" osdevice "partition=D:"  
bcdedit /DisplayOrder "{eafa0fb7-6e6e-11ed-a84f-98af65714f66}" /AddLast  

Nach einem Neustart wird dir dann eine Bootauswahl angezeigt, bei der du zwischen den beiden Windows-Installationen wählen kannst.

Gruß Thomas