maddoc
Goto Top

Wohnung mit 4 Büros Internet und Telefon trennen?

Hallo,

es geht um ein Projekt in dem ich 4 Büros mit unterschiedlichen Firmen in einer Wohnung Internet und Telefon Verkabeln muss.

Dies muss ich aber mit nur einem Telefonanschluss hin bekommen. Gibt es da Möglichkeiten das alle Büros gleichzeitig Telefonieren können und das Netzwerk getrennt von einander ist??

Gruß Maddoc

Content-Key: 156043

Url: https://administrator.de/contentid/156043

Printed on: July 25, 2024 at 19:07 o'clock

Member: nEmEsIs
nEmEsIs Nov 30, 2010 at 13:09:42 (UTC)
Goto Top
Hi
Netzwerk
Ich würde das mit einem Squid machen und Vlans.
Zb ipcop oder ipfire und dort eine Asterisk Lösung mit integrieren fürs telephone.

MfG Nemesis
Member: dog
dog Nov 30, 2010 at 13:10:15 (UTC)
Goto Top
und das Netzwerk getrennt von einander ist??

Ja gibt es.
Und da die Frage jede 2. Woche gestellt wird: Forumsuche benutzen.
Member: maddoc
maddoc Nov 30, 2010 at 13:32:59 (UTC)
Goto Top
Hi, also meinst du damit einen Switch holen der VLAN kann und das Internet mit einem Proxy absichern?? Hast du da eine Empfehlung für mich? Möglichst günstig. Sollte auch WLAN haben und DSL Modem. Bzw. ich schalte einen DSL Roter davor.

Und fürs Telefon einen Rechner hintstellen mit IPFire wo das Asterisk AddOn drauf läuft?? Macht der dann VoiP oder Festnetz z.B. ISDN?
Member: aqui
aqui Nov 30, 2010, updated at Oct 18, 2012 at 16:44:14 (UTC)
Goto Top
VLANs für jedes Büro und ein gemeinsames für die Telefonie. Ist ne banale Anfängerfrage die man in 10 Minuten umgesetzt hat und hier hast du die praktische Lösung dazu:
VLAN Installation und Routing mit pfSense, Mikrotik, DD-WRT oder Cisco RV Routern
Findet man wie bereits gesagt über die Suchfunktion...
Member: maddoc
maddoc Nov 30, 2010 at 18:03:54 (UTC)
Goto Top
Danke für den Link. Gibt es da nicht schon was kompaktes für? Da alle Rechner sich per WLAN verbinden nützt mir ja so ein Kabelswitch nichts. Habe mir etwas vorgestellt mit WLAN, VLAN und DSL Modem zusammen in einem Gerät. Sonst bräuchte ich ja ein DSL Modem, ein VLAN Switch, vier WLAN Router für jedes Netz... Oder?

Zweite Baustelle Telefon. Das muss ich per VoiP und Router machen. Da keine löcher gebohrt werden dürfen fällt also Kabel flach.

1. Idee ) Telefone mit getrennter Ladeschale und Basis holen. Siehe Motorola D701 http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Schnaeppchen-Sonderangebot-M ... Die Basisstationen an die Fritzbox welche am VLan hängt alles in einem Raum.
2. Idee ) In jedes Büro einen Router mit VoiP welcher als Repeater fungiert und daran jeweils die Telefone.
3. Idee ) Eine Fritzbox mit DECT holen und die Mobilteile direkt an der FB anmelden.

Wie würdet ihr es anstellen?
Member: dog
dog Nov 30, 2010 at 19:22:57 (UTC)
Goto Top
Da alle Rechner sich per WLAN verbinden nützt mir ja so ein Kabelswitch nichts.

DAS hättest du auch mal früher sagen können.
WLAN macht grade da einen großen Unterschied.
Sowas bekommst du vielleicht noch mit der bintec TR-Serie, Cisco (nicht Linksys) oder Draytek 2820 hin, wenn es denn unbedingt ein Gerät sein muss.
Oder mit MikroTik, aber das dürfte für dich zu kompliziert werden.
Member: maddoc
maddoc Nov 30, 2010 at 19:31:13 (UTC)
Goto Top
Na jetzt bin ich verwirrt.

Was genau benötige ich nun für Hardware um DSL per VLAN mit WLAN zu verteilen? Reicht da ein Gerät? Nach was muss ich da im Netz suchen?
Member: aqui
aqui Dec 01, 2010, updated at Oct 18, 2012 at 16:44:15 (UTC)
Goto Top
Wenn sich die Endgeräte in den Büros alle per WLAN verbinden wie du schreibst und du also keine Kabelinfrastruktur hast und zudem die Büronetze untereinander getrennt sein müssen, dann benötigst du zwingend einen (oder mehrere) WLAN Access Points die sog. ESSIDs supporten.
Das bedeutet das diese APs dann mehrere logische WLANs (SSID) auf einer Hardware sprich AP bedienen oder aufspannen können. Ein einziger AP "strahlt" also z.B. 4 WLANs mit der jeweiligen SSID Buero-1, Buero-2, Buero-3 und Buero-4 aus. Diese ESSIDs landen kann in getrennten VLANs die du dann wieder mit einem simplen VLAN Router ins Internet routen kannst.
So stellst du absolut sicher, das alle deine Büronetze sich untereinander nicht sehen bzw. nicht verbinden.
Alternativ könntest du natürlich auch für jedes Büronetz dann wieder einen separaten AP kaufen. Das wird dann aber nicht nur teuer, sondern du bekommst auch Probleme mit der Funkfrequenzplanung, da alle APs dann in einem separaten Kanal mit einem 5er Kanalabstand (1, 6, 11er Regel !) arbeiten müssen, damit die WLANs sich nicht stören gegenseitig.
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm ==>> Abschnitt Kanalaufteilung !!
Wenn du noch Nachbar WLANs hast was heute üblich ist im überfüllten 2,4 Ghz Bereich kein leichtes Unterfangen. ESSID fähige APs strahlen ihre multiplen SSIDs immer zusammen auf einer Frequenz aus !
Die aktuelle Frequenznutzung zeigen dir freie WLAN Sanner wie
inSSIDer http://www.metageek.net/products/inssider
oder WLANINFO http://www-pc.uni-regensburg.de/systemsw/tools/wlaninfo.htm

Fazit: Besorg dir einen ESSID fähigen Accesspoint (oder mehrere nach Größe des WLANs) wie z.B. hier beschrieben.
Damit sind deine 4 Büronetze sauber getrennt, können ins Internet und...können auch untereinander einen Drucker, Scanner usw. im Büro gemeinsam nutzen.
Fertig ist der Lack !! Einfacher gehts ja nun wirklich nicht, oder ??
Member: maddoc
maddoc Dec 01, 2010 at 11:36:53 (UTC)
Goto Top
Hi @all.

Habe die beste Lösung gefunden. Die Firma Draytec vertreibt Geräte die ADSL2+, VLAN (4x WLAN und/oder 4x LAN) und VoiP mit integrierter DECT Station haben. Also eine eierlegende Wollmilchsau womit es keinerlei Kabel in den Büros gibt und alle meine Bedürfnisse befriedigt werden.

Danke für eure Tipps.
Gruß Maddoc