Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

WORM-Festplatten unter Linux

Mitglied: MKzero
Meine Firma möchte demnächst in die bestehende IT-Struktur eine Emailarchivierung einbauen. Diese soll dabei einen relativ hohen Traffic aufnehmen können(ca 80000 Mails/Tag).

Die Mails sollen natürlich rechtssicher archiviert werden und das soll möglichst auf Festplatten(warscheinlich RAID) geschehen.

Da die Server Linux-basiert sind sollte da natürlich eine entsprechende Unterstützung bestehen.
Meine frage ist, ob es für Linux eine entsprechende Software gibt die dem RAID die WORM-Eigenschaften verleiht oder vielleicht auch Festplatten die schon Hardware(/Firmware)-mäßig WORM-Eigenschaften aufweisen. Und noch wichtiger ob man diese unter Linux dann auch problemlos mounten kann, damit später auch die einzelnen User auf das Archiv mit Leserechten zugreifen können.

Im Idealfall sollte die Software(falls diese nötig sein sollte) außerdem auch noch eine Schnittstelle an Java oder PHP bieten. Das ist aber nur optional.

Kann mir da jemand helfen?

Content-Key: 101406

Url: https://administrator.de/contentid/101406

Ausgedruckt am: 04.08.2021 um 02:08 Uhr

Mitglied: 16568
16568 10.11.2008 um 10:29:40 Uhr
Goto Top
Wow, da wünsch ich Dir dann doch noch mal viel Spaß beim Suchen...


Lonesome Walker
Mitglied: MKzero
MKzero 10.11.2008 um 10:40:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @16568:
Wow, da wünsch ich Dir dann doch noch mal viel Spaß beim
Suchen...

Sehr produktiver Beitrag zum Thema.. Recht herzlichen Dank auch..
Mitglied: 16568
16568 10.11.2008 um 10:43:49 Uhr
Goto Top
Bitte, falls Du meine Aussage nicht schnallst...


Lonesome Walker
Mitglied: MKzero
MKzero 10.11.2008 um 10:59:43 Uhr
Goto Top
Es scheint ja entsprechende Software zu geben, die Linux basierten Fileservern entsprechende WORM-Funktionalitäten zuschreibt. So z.B. die von Open-E. Nur ist meine Frage wie ich zu den Files connecte. Also ob ich normal über das Dateisystem gehen kann oder eben wie in anderen über ein API..
Mitglied: 16568
16568 10.11.2008 um 12:40:59 Uhr
Goto Top
Aaaaaalso, die Lösung, die Du bräuchtest, nennt sich CAS – Content Addressed Storage.

Dummerweise ist da aber nur sehr wenig mittels Automatik zu lösen, denn die Disks müssen ja als RO (read-only) angesprochen werden, aber zum Archivieren eben schon als readable.

Ergo kommst Du, wenn Du Storage verwenden willst, nicht um sehr viel Geldausgeben drumherum.
(oder um sehr viel Zeit: http://twistedstorage.sourceforge.net was aber widerum sehr viel Geld bedeutet...)

Das andere Thema ist:
was ist Dein MTA? Wie greifen die User auf ihr Postfach zu?

Du siehst, Fragen über Fragen...


Lonesome Walker
Mitglied: MKzero
MKzero 10.11.2008 um 12:53:35 Uhr
Goto Top
MTA kann ich leider nicht sagen, weiß ich schlicht und ergreifend nicht.

Und die User bekommen ihre Mails entweder über unseren PHP-Client. Der läuft über POP3, also könnte man auch (fast) jeden anderen Mail-Client nutzen.

Aber die oben von mir genannten Lösungen schienen mir als recht gut, könnte man die nicht dafür nutzen?

EDIT: Mal noch was anderes: Wenn ich einen Controller bzw. eine Software mit WORM-Funktionalität habe, dann ist doch das Problem mit dem Lese-/Schreibzugriff eigentlich kein Problem mehr, denn der Name WORM sagt ja bereits, was man möchte: einmal schreiben(und keine Veränderung mehr zulassen) und immer Lesen können.

Und könnte man das nicht auch theoretisch durch ein Tool ersetzen was Versionierung bereitstellt die nicht abschaltbar ist? Oder ist das rechtlich gesehen nicht in Ordnung?
Mitglied: 16568
16568 10.11.2008 um 19:35:30 Uhr
Goto Top
Genau letzteres von Dir Genanntes ist der Fall, deswegen hast Du auch von mir diese Antwort ganz oben bekommen.

WORM wird sehr strikt ausgelegt, und Du solltest es auch auf keinen Fall anders lösen, denn wo Möglichkeiten sind, werden Befindlichkeiten geweckt (siehe Voratsdatenspeicherung, oder der neueste Fall der Lebens- äh Steuer-Nummer )

Wenn Du das Ganze mit PHP löst, dann sollte soetwas GAR KEIN PROBLEM darstellen, sondern lediglich eine gigantische Frickel-Aktion (weil ungeplant) oder ein 1-Wochen-Projekt mit ordentlicher Planung sein.

Besser ist es aber, schon von vornherein am MTA alles abzufangen, und zweigleisig zu speichern.
Dann werden auch die Mails, die "aus Versehen" gelöscht wurden oder so, ebenfalls gesetzeskonform mitarchiviert.


Lonesome Walker
Mitglied: MKzero
MKzero 11.11.2008 um 07:22:23 Uhr
Goto Top
Besser ist es aber, schon von vornherein am MTA alles abzufangen, und
zweigleisig zu speichern.
Dann werden auch die Mails, die "aus Versehen"
gelöscht wurden oder so, ebenfalls gesetzeskonform
mitarchiviert.

Das war ja auch meine erste Idee. Man wird es sehen was nun draus wird.

Und das "nur Lesen" sollte theoretisch kein Problem sein, denn unsere Software lässt auf der Userseite theoretisch so etwas zu

Nur ist meine eigentliche Frage, ob ich dann so eine WORM-Festplatte/RAID auch unter Linux als normale Device sehe, noch nicht beantwortet :( face-sad
Mitglied: 16568
16568 11.11.2008 um 09:57:07 Uhr
Goto Top
Sorry, aber anscheinend WILLST Du es nicht verstehen...


Lonesome Walker
Heiß diskutierte Beiträge
question
Backup-Konzept für HeimgebrauchmossoxVor 1 TagFrageBackup13 Kommentare

Guten Tag zusammen, ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtige Unterforum gewählt habe, denn meine Frage berührt auch den Bereich Hardware und Netzwerke. ...

question
Günstiges Open-Source NAS für HeimgebrauchpanguuVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo, mit NAS-Systemen hatte ich bisher gearbeitet: Synology, QNAP, Buffalo, etc. Dabei kommen proprietäre Betriebssysteme zum Einsatz, die sich natürlich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden ...

question
Domains, die mir gehören gelöst IT-EinsteigerVor 1 TagFrageInternet Domänen5 Kommentare

Hi, Ich habe verschiedene Domain, bei verschiedenen Hostern. Da ich hier und da nur eine Domain gekauft habe, um den Hoster zu testen, habe ich ...

question
Ipv6 RouterliodiceVor 1 TagFrageDSL, VDSL10 Kommentare

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich benötigen einen ADSL Router (Kabelgebundenen) der IPv4 und IPv6 kann, also Dual Stack (DHCP Extern und ...

question
PC geht ohne Vorwarnung aus und fährt wieder hochWasserstrahlbiegezangeVor 1 TagFrageHardware14 Kommentare

Hi, vor einiger Zeit hat mein PC angefangen sich merkwürdig zu verhalten. Er stürzte einfach ab, ging dabei teilweise ohne Vorwarnung aus, und fuhr wieder ...

question
Server 2019 std. auf deutsch umstellenBender999Vor 11 StundenFrageWindows Server19 Kommentare

Hallo, kann mir einer erklären wie um alles in der Welt ich meinen Server 2019 std. auf deutsch umstellen kann? ...

question
Prozess bzw. Programm zu Verbindung auf IP herausfinden gelöst dcmindenVor 1 TagFrageWindows Netzwerk8 Kommentare

Wir bekommen bei diversen Kunden regelmäßig (alle 6 - 8 Tage) Alarmmeldungen von der Firewall zu einer geblockten Verbindung zu 68.183.140.225 Port 443. Jetzt möchten ...

question
Textdatei anhand xy-Koordinaten auslesen gelöst LeaX55Vor 1 TagFrageBatch & Shell11 Kommentare

Hallo Gemeinde, gibt es in Powershell eine Möglichkeit ein Text/Zahl aus einer Textdatei auszulesen anhand xy-Koordinaten? Als Beispiel habe ich eine Textdatei, aus der ich ...