Zebra scanner - COM Port zuweisen

ben1300
Goto Top
Hi!

ich habe einen Zebra Scanner im Einsatz (DS3678).
Dieser wird so konfiguriert, dass dieser als USB COM Port emuliert wird.

Problem hierbei, bei jedem Gerät bekommt dieser automatisch einen freien COM Port durch Windows zugewiesen.
Von Gerät zu Gerät mit unterschiedlicher COM Port Nummer.

Das heißt, ich muss in der Software des jeweiligen Clients, immer händig die passende COM Port Nummer eintragen.
Gibt es eine Möglichkeit, dem Zebra Scanner (in der Konfig) schon mit zugeben, welche COM Port Nummer genutzt werden soll.

Oder kann ich das sogar via Windows regeln. Nach dem Motto: Sobald ein Scanner von angeschlossen wird (mit bestimmten Faktoren), weise Port Nummer x zu?

Content-Key: 2873392841

Url: https://administrator.de/contentid/2873392841

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 09:07 Uhr

Mitglied: wiesi200
wiesi200 23.05.2022 aktualisiert um 10:06:03 Uhr
Goto Top
Hallo,

Ich kenne das eigentlich nur über den Windows Gerätemanager.

Jetzt nicht direkt bei Zebra aber datalogic und Honeywell macht das so.

Du musst dann aber immer den gleichen USB Port an dem jeweiligen PC verwenden.
Mitglied: ben1300
ben1300 23.05.2022 um 10:08:23 Uhr
Goto Top
ja, habe auch gerade schon mit dem Zebra Support gechattet.
seitens Zebra gibt es hier keine Möglichkeit, da die Port Nummer durch Windows vorgegeben wird.

jetzt stell ich mir die Frage, ob es via Windows eine Möglichkeit gibt, dem Zebra Scanner immer die selbe COM port Nummer zu vergeben.

Aktuell vergebe ich diese immer manuell via Geräte Manager. aber davon möchte weg, wenn möglich.
Ggf. Drittanbieter-Tool ?
Mitglied: ipzipzap
Lösung ipzipzap 23.05.2022 um 10:18:33 Uhr
Goto Top
Hi,

nicht getestet, aber sowas sollte doch passen, oder?

https://www.uwe-sieber.de/ComPortMan_e.html

cu,
ipzipzap
Mitglied: ben1300
ben1300 23.05.2022 um 10:23:01 Uhr
Goto Top
das wäre perfekt!
Allerdings für mich nicht kostenfrei, da ich dies geschäftlich einsetzen würde, somit bräuche ich ca 60 Lizenzen (= 60 Clients).

Das bekomme ich hier nicht durchgewunke :/
Mitglied: ipzipzap
ipzipzap 23.05.2022 um 10:32:06 Uhr
Goto Top
Bei 60 Clients seid ihr vermutlich keine kleine Firma, und da sind keine 500€ drin? :-O
Mitglied: ben1300
ben1300 23.05.2022 um 10:56:47 Uhr
Goto Top
doch, aber hier wird mein Chef dann sagen: mach es manuell, wie gehabt :D
Mitglied: ipzipzap
ipzipzap 23.05.2022 aktualisiert um 11:27:32 Uhr
Goto Top
Dann rechne mal hoch, wieviel Stunden Du im Monat dafür brauchst und was Du ihn pro Stunde kostest und das Du dafür andere Dinge tun könntest, die wichtiger sind face-wink
Mitglied: Solarius
Solarius 23.05.2022 um 16:59:12 Uhr
Goto Top
Womit wir mal bei dem Argument der "Eehh-Da-Kosten" gelandet wären. face-wink
Mitglied: it-frosch
it-frosch 23.05.2022 um 17:41:48 Uhr
Goto Top
hallo ben1300,

du könntest auf einem Rechner der noch keinen Scanner angeschlossen bekommen hat
RegMon starten, den Scanner anschließen und mittracken was in die Registry geschrieben wird.

Anschließend den Port manuell auf den gewünschten ändern.

Im Idealfall hast du dann einen oder mehrere Regschlüssel, die du u.U. auf den anderen Rechner importieren kannst.

grüße vom it-frosch
Mitglied: tech-flare
tech-flare 23.05.2022, aktualisiert am 24.05.2022 um 07:05:00 Uhr
Goto Top
hallo,

also verstehe gerade das PRoblem nicht.

Wir setzen über 250 Zebra DS3678 bei uns ein und betreiben diese über COM. Wir schließen diese aber auch über COM und nicht über USB an, da es mit USB des öfteren Probleme gibt und COM in der PRoduktion sowieso robuster ist face-smile

Hast du kein COM Anschluss, sodass du die Scanner direkt über RS232 anbinden kannst?
Mitglied: ben1300
ben1300 24.05.2022 um 06:55:02 Uhr
Goto Top
Zitat von @tech-flare:
Hast du kein COM Anschluss, sodass du die Scanner direkt über RS232 anbinden kannst?

Korrekt, es ist kein physikalischer RS232 Anschluss vorhanden.