Zeitungsverleger-Verband will Adblocker verbieten

mrtux
Goto Top
Hi!

Jetzt wollen sie sich auch noch die letzten Kunden vergraulen. Die Printmedien haben doch die junge Generation quasi eh schon verloren und nun wollen sie wohl die Klientel, die vielleicht noch bereit wäre im Netz etwas für Information zu bezahlen, auch noch vergraulen? Das ist doch wieder ein Beispiel wie Inkompetenz (mit den sogenannten "neuen Medien") (noch) bestehende Arbeitsplätze in Gefahr bringt. Und wer soll das Adblockerverbot denn überhaupt kontrollieren? Kommt dann die Adblockpolizei? Oder werden schon wieder Millionen von potenziellen Kunden im grossen Stil abgemahnt, wie das in der Musikindustrie war? Gut, wenn die Verlage abkommen mit den grossen Internetriesen abschliessen kann ich das verstehen aber den kleinen Leser? Hätten es die Verleger in der Vergangenheit mit der Werbung nicht so übertrieben. Muss denn jede Seite mit blinkenden Bannern vollgestopft werden? Auf so mancher Seite bekommt man vor lauter Blitzen und Blinken einen epileptischen Anfall noch bevor man den ersten Satz Absatz gelesen hat. Liebe Verlage, der Schuss wird wohl nach hinten losgehen....

mrtux

Quelle: Heise Online

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Zeitungsverleger-Verband-will-Ad ...

Content-Key: 331374

Url: https://administrator.de/contentid/331374

Ausgedruckt am: 28.06.2022 um 04:06 Uhr

Mitglied: SlainteMhath
SlainteMhath 07.03.2017 um 14:41:41 Uhr
Goto Top
Moin,

um aus den Heise-Kommentaren zu zieiren: "Verleger verlegen Hirn"... Heute werden die AdBlocker verboten, morgen darf ich dann JavaScript nicht mehr ausschalten und nächste Woche muss ich dann den Springer-Zwangs-DNS verwenden.... wird langsam Zeit sich einen VPN Tunnel zu besorgen, der meinen kompletten Internetverkehr in ein freies Land routet. :( face-sad

lg,
Slainte
Mitglied: altmetaller
altmetaller 07.03.2017 um 17:00:44 Uhr
Goto Top
Hallo,

fassen wir noch einmal zusammen: Die gehen juristisch gegen die "Unsitte" vor, etwas *nicht* kostenlos herunterzuladen... (z.B. die Werbebanner) :-) face-smile

Von einem Verleger mit diesem Anspruch erwarte ich, dass er mir die Möglichkeit bietet, sein Angebot konsequent auszublenden. Also z.B. auch die Verlinkung bei Google News usw. usf.

Gruss,
Jörg
Mitglied: kaiand1
kaiand1 09.03.2017 um 08:55:44 Uhr
Goto Top
Nun dann wird es doch mal Zeit denen unsere Internetverbindung in Rechnung zu stellen.
Immerhin Zahlen WIR die Kosten das die ihre "Information/Webseite" zu UNS Transferieren dürfen ;)
Kostenlos sind die ja nicht zu erreichen zumal die ja sagen das die ihre Leute/Technik Bezahlen wollen....
Mitglied: altmetaller
altmetaller 09.03.2017 um 09:46:23 Uhr
Goto Top
Hallo,

naja, aber um das Schreiben noch tiefergehend aufzugreifen und wie ich schon bei Facebook schrieb: Die geben *meinem* Werbeblocker die Schuld daran, dass Donald Trump Präsident geworden ist.

Ganz abgesehen davon, dass ein amerikanischer Präsident immer gegenläufige Interessen als die EU vertritt und es uns somit eigentlich egal sein kann, welches aufgeregte HB-Männchen im Land der unbegrenzten Dämlichkeiten das Zepter in der Hand hält...

Gruß,
Jörg