keine-ahnung
Goto Top

Meltdown und Spectre: Intel zieht Microcode-Updates für Prozessoren zurück

Moin,
extrem lutztig.

Nur gut, dass ich noch nicht beim Probanden-Bingo mitgemacht habe ... face-smile

LG, Thomas

Content-Key: 362064

Url: https://administrator.de/contentid/362064

Printed on: December 4, 2022 at 16:12 o'clock

Member: vBurak
vBurak Jan 23, 2018 at 10:18:54 (UTC)
Goto Top
Moin,

das zweite Mal jetzt??

Bei der Intel Webseite ist das BIOS für ein Server Mainboard gestern/vorgestern wieder verfügbar gewesen und jetzt ist es wieder weg.

Was macht Intel denn da...?
Member: VGem-e
VGem-e Jan 23, 2018 at 13:28:26 (UTC)
Goto Top
Moin,

bin z.Zt. echt froh, dass unsere Hersteller die Updates ab Beginn der nächsten KW/2018 angekündigt hatten...

So kann ich mich "noch etwas zurücklehnen".

Gruß
VGem-e
Member: goscho
goscho Jan 23, 2018 at 14:08:18 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit
Zitat von @keine-ahnung:
Nur gut, dass ich noch nicht beim Probanden-Bingo mitgemacht habe ... face-smile
Das können wir uns gar nicht leisten, schließlich müssen wir mit der Technik arbeiten. face-wink

Ich lasse auch immer erst die frühen Vögel testen und schau dann mal, ob es Sinn macht.
Member: Vancouverona
Vancouverona Jan 23, 2018 at 14:28:29 (UTC)
Goto Top
Gut, dass ich zu Hause ein uraltes ASUS Board mit einem i7-870 im Rechner habe für das vermutlich weder BIOS-Updates (zuletzt Juni 2012) oder Microcode Patches mehr geliefert werden.

In der Firma warte ich im Moment darauf, dass sich die Situation beruhigt und vmWare / Microsoft / Sophos die entsprechenden Patches liefern.

Gruselige Situation.
Member: altmetaller
altmetaller Jan 23, 2018 at 19:06:06 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich sag doch: Blinder Aktionismus um eine eher theoretische Sicherheitslücke.

Gruß,
Jörg
Member: rzlbrnft
rzlbrnft Jan 24, 2018 at 10:27:43 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Vancouverona:

Gut, dass ich zu Hause ein uraltes ASUS Board mit einem i7-870 im Rechner habe für das vermutlich weder BIOS-Updates (zuletzt Juni 2012) oder Microcode Patches mehr geliefert werden.
Gruselige Situation.

Ich grusel mich bei der Situation eigentlich nicht wirklich. Wenn Software auf meinen Rechner gelangt, die mächtig genug ist, die Sicherheitslücke auszunutzen hab ich vorher schon was falsch gemacht. Im Moment kann man sich mit den hastig zusammengestöpselten Patches mehr zerschiessen als ohne.
Seh ich z.B. an unserem Homepage Provider der mal eben für ein paar Stunden nicht erreichbar war.