antenope
Goto Top

T-Mobile over the Air Branding löscht alle Daten

Hallo zusammen,

ich hatte die Tage die Ehre ein Smartphone sowie ein Tablett einzurichten (vom Kunden). Die Geräte kamen von T-Mobile. Zunächst war ich positiv davon überrascht, dass T-Mobile scheinbar auf das Software-Branding verzichtet und die Geräte mit Standard-System vom Hersteller ausliefert.

Aber nein, das wäre ja zu einfach ...

Hier am Beispiel Smartphone
1. Handy ausgepackt (aktuelles Samsung irgendwas), ans Ladegerät angeschlossen
2. Starten und sich über das fehlende Branding freuen
3. Erst-Start-Einrichtung vornehmen (Google Konto, WLAN, usw.)
4. Alle Updates durchführen. Irgendwann -> "System ist auf dem neusten Stand"
5. Weitere Konten einrichten, Fotos, Musik, Whatsapp usw. übertragen
6. SIM-Karte einlegen
7. "Ein neues Systemupdate ist verfügbar" (Öhm, okay?)
8. Update startet und setzt im Verlauf das Gerät auf Werkseinstellungen zurück!!!
9. T-Mobile Bootscreen + Apps und Zeug

Beispiel Tablett
1. Beim ersten Start kein Branding
2. Erst-Start-Einrichtung geht nicht, braucht zwingend SIM-Karte (problematisch weil altes Geräte microSIM, neues nanoSIM, altes Gerät soll aber SIM behalten)
3. Funktioniert aber mit einer unaktivierten SIM
4. Man könnte nun das Gerät einrichten, aber erstmal Update (man lernt ja dazu)
5. Update startet und setzt im Verlauf das Gerät auf Werkseinstellungen zurück!!!

Es gibt weder eine Warnmeldung diesbezüglich, noch ist das ersichtlich! Was soll das Telekom? Hätte ich beim Smartphone die Daten nicht noch auf dem Notebook gehabt, wären die weg gewesen. Drehen jetzt eigentlich alle vollends hohl?
2017-11-04 17.52.10

Content-Key: 356379

Url: https://administrator.de/contentid/356379

Printed on: April 16, 2024 at 17:04 o'clock

Mitglied: 117471
117471 Nov 28, 2017 at 16:52:51 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ehrlich gesagt würde mir das gar nicht auffallen - ich lege die SIM-Karte grundsätzlich vor der Erstinstallation ein face-smile

https://www.inside-handy.de/news/42712-telekom-updates-samsung-google-pi ...

Freu' dich schon mal auf die nächsten Updates und denk' daran - immer schön Backup machen! Die Entscheidungen, was mit deinen Geräten passiert, treffen andere Menschen für Dich.

Und auch wenn es jetzt etwas fies und zynisch klingt - das sind alles selbstgemachte Leiden. Dafür war 's halt "billig" face-smile

Tut mir leid für Dich. Ich weiß, dass so etwas nerven kann^^

Gruß,
Jörg
Member: anteNope
anteNope Nov 28, 2017 updated at 17:04:25 (UTC)
Goto Top
das sind alles selbstgemachte Leiden. Dafür war 's halt "billig"
Sag ich meinen Kunden auch immer, hört nur keiner drauf ... "Aber ist doch im Vertrag enthalten ..." GNARRR

ich lege die SIM-Karte grundsätzlich vor der Erstinstallation ein
Kunde möchte aber derweil weiterarbeiten und erreichbar sein ;)

Was wohl passiert wenn man eine Telekom-SIM in ein anderes Handy einlegt, welches vorher eine andere SIM hatte (kommt ja niiiiiiiiiiemals vor). BÄM, Daten weg. o__O
Mitglied: 134464
134464 Nov 28, 2017 updated at 18:45:22 (UTC)
Goto Top
Das erinnert mich an das verfiXXte aktuelle Aldi-Tablet das sich beim Kunden ebenfalls durch das Branding von Aldi(Medion) bei jedem neu Aufsetzen nach Abschluss der Ersteinrichtung nach einem Reboot selbst zurücksetzt.
Ist inzwischen durch ein Systemupdate gefixt, wenn man es zum richtigen Zeitpunkt installiert bekommt.
Da predigt man den Leuten immer wieder, kauft euch nicht son Seuchzeug, aber nee Jeiz is jeiler ...
Mitglied: 117471
117471 Nov 28, 2017 at 18:45:53 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wie gesagt - ich nehme solche Aufträge gar nicht erst an.

"Bäm Daten weg" passiert übrigens nur bei Geräten geiziger Menschen. Und bei den Pfeifen, die Privatkundentarife gewerblich nutzen... face-smile

Gruß,
Jörg
Member: LordGurke
LordGurke Nov 29, 2017 at 00:01:36 (UTC)
Goto Top
Bei Android wird das Branding erst aktiv, wenn eine zum Branding passende SIM-Karte eingelegt wird.
Erst dann tauchen auch die Apps der Telekom (z.B. Sprachbox oder Kundencenter) auf.
Dass das Gerät dadurch allerdings zurückgesetzt wird, hatte ich bisher nie...

Eigentlich halte ich auch mindestens drei Meter Abstand zu Branding-Geräten und kaufe die Geräte auf dem freien Markt.
Bei meinem HTC hatte ich jetzt allerdings den etwas wirren Fall, dass mir irgendwann auffiel, dass da offenbar ein Branding vorhanden sein muss.
Nach einiger Nachfrage bei HTC stellte sich dann heraus, dass das Gerät eigentlich zu einer Telekom-Charge gehört und ich meinen Händler fragen sollte, wie der denn da dran gekommen ist. Der widerum zeigte sich überrascht und mutmaßte, dass das wohl Geräte sein müssten, die die Telekom wieder zurückgegeben hat.
Nachdem das kein kleiner ebay-Händler ist sondern ein an sich seit Jahrzehnten seriöses Unternehmen glaube ich denen, dass die keine Graue Ware verkaufen - zumindest nicht wissentlich.

Jedenfalls: Es kann mit dem Branding theoretisch jeden Treffen. Es fällt dann aber erst auf, wenn einmal die richtige SIM-Karte eingelegt wurde.
Hier fällt dann allerdings die schlimme Softwarequalität mancher Hersteller auf. HTC bekommt sowas ohne kompletten Reset hin...
Bei denen hat sogar der Wechsel von Branding-Firmware auf Native Software ohne Reset funktioniert, nachdem HTC das auf Intervention des Händlers bei sich umgelabelt hat.