Windows 11: Startmenü wieder nach links setzen

Mitglied: Frank
In der neuesten Windows 11 Version wird das Startmenü mittig angezeigt (hier im Dark-Mode).

bildschirmfoto-20210624204341-1397x869

Man kann es einfach per Einstellungen wieder auf die linke Seite setzen: Taskbar behaviors -> Taskbar alignment -> Links. Die Einstellungen sind noch nicht alle korrekt übersetzt.

windows11_left_menu_settings

Fertig, das Menü ist wieder auf der linken Seite :-) face-smile

bildschirmfoto-20210624203857-1407x886

Gruß
Frank

Content-Key: 797158664

Url: https://administrator.de/contentid/797158664

Ausgedruckt am: 27.07.2021 um 23:07 Uhr

Mitglied: Visucius
Visucius 24.06.2021 aktualisiert um 21:40:46 Uhr
Goto Top
Echt jetzt? Nach Jahren ne (bisschen) neue Optik, mehr Speicherplatz, Gimmicks ähh Widgets, endlich der Abschied von den Kacheln … und der erste Post im „Administrator-Forum“ geht um die (Re-)Positionierung des Start-Menues?

😂
Mitglied: Frank
Frank 24.06.2021 um 21:49:41 Uhr
Goto Top
Klar, dass wird die meistgefragte Info sein, wenn Windows 11 für alle verfügbar ist. Bin jetzt schon dreimal danach gefragt worden. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier ;-) face-wink
Mitglied: dertowa
dertowa 24.06.2021 um 21:50:42 Uhr
Goto Top
Richtig, denn das wird es sein was die Menschen bewegt. :D

Wobei ich auch sagen muss als ersten Beitrag hätte ich damit gerechnet zu montieren, dass die Home mit Accountzwang einher geht. :P

Schön ist es kommt wieder als kostenfreies Upgrade, schade ist, dass ein TPM 2.0 Voraussetzung ist.
Der Sicherheit vielleicht dienlich, aber für alle anderen ist dann wohl 2025 Schicht im Schacht.
Mitglied: Frank
Frank 24.06.2021 aktualisiert um 22:39:57 Uhr
Goto Top
TPM 2.0 Voraussetzung

Das ist so in der inoffiziellen Preview-Version von Windows 11, ob das später in der Finalen-Version Voraussetzung ist, kann ich mir nicht vorstellen.

Oh, in den Windows 11 Anforderungen steht es tatsächlich drin -> TPM: Trusted Platform Module (TPM) version 2.0. Ich revidiere also meine Aussage oben, sorry.

Siehe auch: https://docs.microsoft.com/en-us/windows/whats-new/windows-11-requiremen ...

Wobei ich auch sagen muss als ersten Beitrag hätte ich damit gerechnet zu montieren, dass die Home mit Accountzwang einher geht. :P

Davon habe ich bei der Installation nichts gesehen. Ich habe zwar die Windows 11 Pro N installiert, aber warum sollte das bei der Home anders sein (woher kommt die Info)? Die Pro Version kann man komplett ohne Online-Account installieren, sogar der Microsoft Store funktioniert ohne Account-Zwang.

Auch hier muss ich mich korrigieren:

Laut Windows 11 Hardware Anforderungen steht da:

Windows 11 Home Edition erfordert eine Internetverbindung und ein Microsoft-Konto, um die Geräteeinrichtung bei der ersten > Verwendung abzuschließen.

https://docs.microsoft.com/en-us/windows/whats-new/windows-11-requiremen ...

Gruß
Frank
Mitglied: dertowa
dertowa 24.06.2021 aktualisiert um 22:02:04 Uhr
Goto Top
Nicht im Stream erwähnt, aber bereits online bekanntgegebenhat Microsoft, dass der Microsoft-Account-Zwang zur Nutzung von Windows 11 zumindest in der Home-Version kommt.

Quelle: https://www.computerbase.de/2021-06/windows-11-neuerungen-upgrade-pfad-u ...
Mitglied: Visucius
Visucius 24.06.2021 aktualisiert um 22:21:26 Uhr
Goto Top
Mein Gott: „Die Welt ist Veränderung!“

Als wenn Windows 11 kein Erfolg sein würde, weil das Starmenü 5 cm weiter rechts ist. Ich habe das Gejammere noch im Ohr, wegen Kacheln usw. Wenn sich Apple solche Gedanken machte, würden die immer noch an dem alten MacOS mit Motorolaprozessoren rumdocktoren.

Ist dann ja nicht verwunderlich, dass das Win11 einen frechen Speicherbedarf fordert und die Bedienkonzepte mittlerweile maximal inkonsistent sind.
Mitglied: Frank
Frank 24.06.2021 aktualisiert um 22:44:32 Uhr
Goto Top
@dertowa,

in der Tat, du hast Recht. Ich habe es oben im Kommentar korrigiert. Danke für den Hinweis.
Mitglied: maretz
maretz 25.06.2021 um 06:21:12 Uhr
Goto Top
Das hat nix damit zu tun ob es nen Erfolg wird oder nicht - sondern einfach damit das es Anrufe geben wird. Die meisten Anwender wollen halt einfach das der Kram funktioniert, die interessiert es auch einen sch... ob es 5 neue Features gibt oder ob der eingebaute Prozessor 20 oder 500 Kerne hat, solang es flott läuft. Wenn nicht - dann ruft man bei der IT an und fragt... Umgekehrt ist es aber ja auch nicht anders. Ich weiss nicht wie es bei dir ist - ich z.B. hab grad mein Mopped aus der Werkstatt geholt - Inspektion mit u.a. Ventilspiel einstellen. Da lag also nen lustiges Blatt mit lustigen Zahlen bei - aber was genau und wie das gemacht wird? Keine Ahnung, mir auch relativ egal, ich will mit dem Ding halt nur fahren. Solang die Leistung stimmt können die von mir aus auch Hamster eingesetzt haben - gib mir ne Anleitung und ich hau dann halt nen paar Körner statt Benzin im Tank. Für den MONTEUR der die Wartung macht mögen eben die Unterschiede relevant sein, für mich (in dem Fall als Anwender) reichts: Rechts drehen, Welt wird schneller. Packst du den Gasgriff jetzt nach Links hätte ich auch erst mal ne ganze Weile als Eingewöhnung vor mir...
Mitglied: Visucius
Visucius 25.06.2021 aktualisiert um 09:57:22 Uhr
Goto Top
So hatte ich Frank schon verstanden. Der Punkt ist mMn. ein anderer:

Ist der Gewohnheitsbruch so groß, dass der Kunde von Windows wegwechselt, weil die Veränderung für ihn eine unüberwindbare Hürde darstellt? Und wenn ja, welche Alternativen stehen da parat? Muss er sich da weniger umgewöhnen?

Und das werden wir wohl wegen so ner Petitesse verneinen können! Und der Schulungsbedarf für MA wird vermutlich auch andere Schwerpunkte haben. Ganz im Gegenteil, der „betreute“ Kunde bekommt das Menue links und wenn er an nen „fremden“ Rechner kommt ist das Menue woanders. So ein rückwärtsgewandtes Handeln macht die Welt doch nicht besser? 😉

Bei Zwangs-Account und Speicherplatz- und Prozessoranforderungen (und vielem anderen) hat MS offenbar weniger Bauchschmerzen…

PS. Und wenn Du in der DDR leben würdest mit nur einem „relevanten“ Motorradhersteller und der dübelt den Gashahn ab Heute an die Fußrasten, dann hättest Du das ebenso „gefressen“. Noch dazu, wo Dir die „unabhängigen“ Jubelperser erklären dass das jetzt der beste „heiße Scheiß“ seit Motorradgedenken ist 😉

PPS: Und um den Bogen zur Threaderöffnung zu Spannen: Ist diese Petitesse und deren (temporäre) Rückgängigmachung als augenscheinlichste Veränderung des Interfaces so entscheidend, dass es dem 1. Thread zu einem neuen Windows bedeutungsmäßig gerecht wird? Lt. Frank ist das so. Punkt 😁
Mitglied: dertowa
dertowa 25.06.2021 aktualisiert um 08:40:28 Uhr
Goto Top
Zitat von @maretz:

Das hat nix damit zu tun ob es nen Erfolg wird oder nicht - sondern einfach damit das es Anrufe geben wird. Die meisten Anwender wollen halt einfach das der Kram funktioniert, die interessiert es auch einen sch...

Da kannst du eigentlich einen Punkt machen. ;)
Ja, Desginveränderung interessiert im produktiven Umfeld keinen so richtig, der Dreck soll laufen am besten ohne Veränderung und ohne irgendwelche Updates die irgendwas anders oder kaputt machen (betrifft nicht nur Microsoft).
Dass sich die Welt weiterdreht und man gleichzeitig nach Verbesserungen schreit interessiert dann nicht.

Hinsichtlich des Online-Zwang bei der Home juckt das die meisten Anwender auch einen sch..., denn was glaubt ihr wie viele Heimanwender das Setup durchlaufen und nach dem WLAN verbinden einen Online Account haben anlegen müssen und das entsprechend auch gemacht haben - ohne wirklich zu realisieren was sie da tun (dafür muss man nämlich lesen und verstehen). ;)

P.S.: Designveränderung, Google hat mir beim Android 11 vor mehreren Wochen das Menü zu "App und Gerät verwalten" umgestellt, ist nun unter meinem Benutzerkürzel und vor ein paar Wochen hat man dann die Ansicht dort auch noch angepasst.
All das ohne mein zutun oder ein Update vom OS oder der Playstore-App.
Microsoft ändert bei Teams auch einfach Menüzugänglichkeit oder die Mini-Ansicht der Teilnehmer.
Ich bin mir bei diesen ferngesteuerten Möglichkeiten noch nicht ganz einig ob das nun gut oder schlecht ist.
Mitglied: maretz
maretz 25.06.2021 um 12:48:40 Uhr
Goto Top
Ich befürchte das egal wie gross oder klein die Änderung bei Windows ist - es wird *immer* gemecker geben, es wird aber trotzdem weiterlaufen. DAS hat auch einfach andere Gründe - nämlich das MS das recht geschickt angeht:
- Gib es umsonst/günstig an Schüler/Studenten/Lehrer/Bildungseinrichtungen
-> Die nutzen es dann auch... und schon wird natürlich auch der "Entscheider von Morgen" das nehmen womit er sich auskennt... Der "Entwickler von Morgen" wird da entwickeln wo er sich auskennt - und dann rennt dessen SW wieder auf Windows...
--> Wenn die SW auf Windows läuft hast du auch die Privatpersonen die es nutzen (müssen)
---> Schon hast du auch im Büro-Alltag das OS drin weil es da sonst gemecker gibt wenn im Laden alles anders aussieht als zuhause...

Erst wenn wirklich die Applikationen nahezu ausschließlich OS-Unabhängig z.B. im Browser laufen würde da die Chance auf Änderung kommen... und irgendwie bin ich mir sicher das MS da auch noch eigene Standards schafft um das zu verhindern...
Mitglied: Visucius
Visucius 25.06.2021 aktualisiert um 13:07:33 Uhr
Goto Top
Zitat von @maretz:

Ich befürchte das egal wie gross oder klein die Änderung bei Windows ist - es wird *immer* gemecker geben, es wird aber trotzdem weiterlaufen. DAS hat auch einfach andere Gründe - nämlich das MS das recht geschickt angeht:
...

Genau so. Und deshalb könnte man da durchaus etwas stringenter sein. Der Wildwuchs mit dem "Wünsch Dir was" ist in meinen Augen auf allen Seiten deutlich kontraproduktiver. Am Ende haste verschiedene Programmordner, Systemeinstellungen mit x verschiedenen Zugangsmöglichkeiten aber auch nicht für alle Optionen, Universal und andere Apps - mit unterschiedlicher Optik, usw.

Und dabei bin ich noch nicht mal vorrangig Windows-lastig. Ich ärgere mich z.B. seit Jahr und Tag über die "falsche" Scrollrichtung bei MacOS. Egal wie "natürlich" das sein soll. Kommst Du an nen fremden Rechner oder Windows - auch virtuell - ist das erstmal (und die nächsten 20 male) falsch rum. Machstes am eigenen Rechner "rückgängig" auf invers ... haste Probleme bei jedem fremden Mac.
Mitglied: nEmEsIs
nEmEsIs 26.06.2021 um 14:18:21 Uhr
Goto Top
Hi

Hat jemand mal versucht das neue Startmenü von Windows 11 mit roaming Profiles zu betreiben und kann sagen das es geroamt wird :-) face-smile.
Bzw mit roaming profiles das Startmenü im online wie offline (außerhalb des Domainennetzes) nicht wieder "blank" ist und man offline wie online zwei verschiedene Gepinnte App Anordnungen hat...
Das wäre mal ne Verbesserung, wenn sich angepinnte Apps/Programme, sofern diese auf nem anderen Rechner installiert sind dort angezeigt werden.
Aber ich vermute mal nicht...

Mit freundlichen Grüßen Nemesis
Mitglied: dertowa
dertowa 26.06.2021 um 16:15:37 Uhr
Goto Top
Zitat von @nEmEsIs:

Das wäre mal ne Verbesserung, wenn sich angepinnte Apps/Programme, sofern diese auf nem anderen Rechner installiert sind dort angezeigt werden.

Würde mich zwar freuen aber auch wundern, immerhin möchte MS mit Roaming eigentlich nix mehr zu tun haben. :p
Heiß diskutierte Beiträge
question
Zentrale Lösung für Antivirus, Patchmanagement, Monitoring in einem?Andre82msVor 1 TagFrageSicherheits-Tools24 Kommentare

Hallo Zusammen, ich suche schon seit längerem eine gute Lösung, welche ein gut funktionierendes Patchmanagement, Anti-Virenscanner mit EDR sowie ein Monitoring in einem Dashboard beinhaltet ...

question
Signatur-Programm gesuchtArchanVor 1 TagFrageOutlook & Mail20 Kommentare

Hi zusammen, vorab als Info: Wir haben eine Mischung aus Office365 und 2016, sowie einen Exchange 2016 Server. Ich bin nun auf der Suche nach ...

question
Wie lange kann ein PC in der Domain ohne Kontakt zur Domain betrieben werden?DaxAtDS9Vor 23 StundenFrageNetzwerkmanagement16 Kommentare

Hallo, bis vor einer Woche habe ich einen SBS2011 Server inkl. AD etc. in Betrieb gehabt. Nun habe ich ihn abgeschaltet und nutze einer der ...

question
Domänencontroller von Windows Server 2016 auf Windows Server 2019 migrierenEstefaniaVor 17 StundenFrageWindows Server25 Kommentare

Hi. Kann mir ein Admin bei folgendem Problem weiterhelfen !? Wir haben insgesamt 5 Domänencontroller, die auf einem Windows Server 2016 laufen. Nun ist es ...

question
Mikrotik vs. Unify - Warum mögt Ihr Unify nicht? gelöst tagol.deVor 1 TagFragePeripheriegeräte10 Kommentare

Hallo immer wieder lese ich, das hier auf Administrator.de Mikrotik bevorzugt wird. Aktuell habe ich zuhause 2 AP von Unify + Controller auf einem Rasberry ...

question
Home-Office Laptop kann DNS nicht auflösenLubosNovyVor 1 TagFrageWindows Netzwerk15 Kommentare

Hallo zusammen, Situation: Manche Kolleginnen arbeiten im Home-Office und sind über Sophos SSL Client verbunden. Die Notebooks sind von mir vorbereitet, in die Domänen aufgenommen ...

report
Positive Erfahrung mit VodafoneitebobVor 1 TagErfahrungsberichtFlatrates3 Kommentare

Hallo zusammen, vieles, was ich im Beitrag Erfahrungsbericht Vodafone - Die endlose Vertragsänderung und in Kommentaren lese, deckt sich mit meinen persönlichen Erfahrungen mit Vodafone. ...

question
Powershellskript für workfoldersD-ViperVor 20 StundenFrageWindows Server22 Kommentare

Moin Moin, bitte verschieben sollte es hier nicht rein gehören. Ich bin auf der Suche nach einem Powershellskript das meine vorhanden Userdaten aus den Homelaufwerken ...