Windows File Server mit Office 365, SharePoint, OneDrive, Microsoft Teams Synchronisieren

sharepointfrank
Goto Top
Flexibel ausgewählte Verzeichnisse oder Dateien auf einem Windows File Share können jetzt automatisch mit der Microsoft Cloud von Office 365, SharePoint, OneDrive oder Teams synchron gehalten werden. Ein lokal laufender Windows Service steht dafür bereit. Man kann mehrere Verbindungen einrichten und die Endpunkte jeweils one-way oder auch two-way verbinden. Die Anwendung wird zentral (also nicht von den Benutzern) administriert, Logging und Alerting runden die Leistungsmerkmale ab. Typische Einsatzfälle sind, Migration / Publishing / Backup (also nur in eine Richtung) oder Synchronisation (mit Änderungen auf beiden Seiten).

Anwender haben dann unterwegs alle Vorteile der Cloud zur Verfügung, können im Büro aber auch mit dem guten alten Dateisystem arbeiten. Man kann Dateien einfach für externe Partner bereitstellen oder Projektdokumente aus der Cloud auf den Fileserver (oder nach Azure) sichern - z.B. aus Gründen der Compliance oder für die Archivierung.

Wir das geht, zeigt dieses Trainingsvideo:
https://www.youtube.com/watch?v=2IfxFmFtS4g

Ich hoffe das hilft den einen oder anderen weiter...

unbenannt

Beste Grüße und einen erfolgreichen Start in 2020 wünscht der Frank.

Content-Key: 533160

Url: https://administrator.de/contentid/533160

Ausgedruckt am: 11.08.2022 um 14:08 Uhr

Mitglied: dodo30
dodo30 09.01.2020 um 21:35:08 Uhr
Goto Top
Hey,

wie sieht die Lösung komplett on-premise aus?

Windows FileServer > Sharepoint > oneDrive for Business, Teams?(geht das überhaupt on-premise?)
mit den gleichen features?

Viele Grüße
Mitglied: SharePointFrank
SharePointFrank 10.01.2020 um 10:13:24 Uhr
Goto Top
Hallo,

danke für die Nachfrage. Ich verstehe die Frage so, ob man auch SharePoint Server on-premises anbinden kann.

Ja, kann man. D.h. die Kombinationen SharePoint on-prem <=> SharePoint Online oder SharePoint on-prem <=> on-prem File Server werden ebenfalls unterstützt. Der Windows Service selbst läuft ja ohnehin typischerweise on-premises. Grundsätzlich kann er auch in der Cloud des Kunden laufen, z.B. bei Verbindungen zwischen diversen cloud-basierten Lösungen (z.B. SharePoint Online <=> Salesforce).

OneDrive for Business und Teams sind ja reine cloud-basierte Lösungen, die laufen natürlich nicht on-prem - können aber von on-prem angebunden werden.

Ich hoffe das hilft Dir weiter. MfG, Frank.