netzwerkdude
Goto Top

Zuverlässiger Remove-AppxProvisionedPackage Ausführen in W10-1803

Moin,

Remove-AppxProvisionedPackage hat in 1709 recht zuverlässig funktioniert, in 1803 ist es leider so das es gerne mail failed

Hier ein paar Leidberichte:
https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/9cb41ec6-a7a5-46b0-838 ...
https://www.reddit.com/r/SCCM/comments/9916e2/windows_10_1803_osd_random ...

Das liegt daran, dass zwei Apps meist bereits im Hintergrund laufen:
Microsoft.SkypeApp
microsoft.windowscommunicationsapps

Der Trick besteht also vorher diese Prozesse zu killen mit:
Get-Process -Name "*HxTsr*" | Stop-Process -Force  
Get-Process -Name "*skype*" | Stop-Process -Force  

und erst dannach sich an Remove-AppxProvisionedPackage ranzumachen

Hier eine komplettes beispiel skript, ohne anspruch auf perfektion face-smile
#Hier alle eintragen die BLEIBEN SOLLEN im Provisoned Package
#Finden via > (Get-AppxProvisionedPackage -Online).displayname
$ErwuenschteAppxProvisionedPackages = @(
"Microsoft.MicrosoftStickyNotes"  
"Microsoft.MSPaint"  
"Microsoft.WindowsAlarms"  
"Microsoft.WindowsCalculator"  
"Microsoft.WindowsSoundRecorder"  
"Microsoft.WindowsStore"  
)

function ProvisionedAppsBereinigen {
    param(
    [Parameter(Mandatory=$true)]
    $SollenBleiben
    )
    $AlleProvisioned = Get-AppxProvisionedPackage -Online

    foreach ($App in $AlleProvisioned){

        $AppName = $App.DisplayName
        if ($SollenBleiben -notcontains $AppName) {
            try{
                $App | Remove-AppxProvisionedPackage -Online 
                Write-Host "$AppName wurde aus Provisioned entfernt"  
            }
            catch {
                Write-Output "$AppName wurde NICHT aus provisioned entfernt, evtl. vorher mit Remove-AppxPackage $AppName entfernen?"  
            }
        }
    }
}

function Kill-Process { 
    Get-Process -Name "*HxTsr*" | Stop-Process -Force  
    Get-Process -Name "*skype*" | Stop-Process -Force  
}

Kill-Process
ProvisionedAppsBereinigen -SollenBleiben $ErwuenschteAppxProvisionedPackages

Content-Key: 389143

Url: https://administrator.de/contentid/389143

Printed on: May 22, 2024 at 15:05 o'clock

Member: Stefan007
Stefan007 Oct 14, 2018 at 07:11:10 (UTC)
Goto Top
Hi, habe das Script ausprobiert und wollte alles bis auf den Store löschen. Scheint auch geklappt zu haben doch jetzt öffnet sich mein Store grundsätzlich mit der Meldung, dass keine Internetverbindung bestehen würde.
Member: NetzwerkDude
NetzwerkDude Oct 14, 2018 at 09:25:23 (UTC)
Goto Top
Da wir im Unternehmen den Store nicht nutzen (ist per GPO deaktiviert) kann ich dazu leider nicht allzuviel sagen.

Hier eine recht gute Auflistung aller Apps (leider nur bis 1709)
https://blog.danic.net/provisioned-apps-in-windows-10-pro/
evtl. die "Microsoft.StorePurchaseApp" noch behalten?
Member: Stefan007
Stefan007 Oct 14, 2018 at 16:54:22 (UTC)
Goto Top
Habe beides probiert, habe auch die 1809 als Inplace nochmal drübergebügelt... keine Chance, es kommt immer "Überprüfen Sie Ihre Verbindung". Der Microsoft Store muss online sein. Anscheinend besteht keine Internetverbindung.

Code: 0x80072EFD
CV: IM0sUUg6CUuKfTYn


Internet is da, schreibe ja von der Kiste aus.
Member: Stefan007
Stefan007 Oct 14, 2018 at 17:26:03 (UTC)
Goto Top
So, Lösung für die Nachwelt gefunden:


Bei mir störte der Hyper-V Switch. Direkt nach der Entfernung lief der Store auch wieder -.- grml!
Member: xbast1x
xbast1x Oct 17, 2018 at 12:39:53 (UTC)
Goto Top
Bei mir meldet er, dass er kein Zugriff auf \DISM hat und das Skript nicht ausführen kann. Starte ich es als Admin geht es. Wie kriege ich ihn dazu, das Skript per GPO auszuführen?
Member: NetzwerkDude
NetzwerkDude Oct 17, 2018 at 12:58:07 (UTC)
Goto Top
Man braucht Adminrechte um es auszuführen, das ist normales verhalten.
Per GPO nicht anders als andere Skripte, Internetsuche zu "powershell script gpo"

Das per Startupskript auszuführen (was die Idee ist?) wäre aber zu spät, denn wenn der User angemeldet ist, bekommt er alle Apps die provisioned sind d.h. das skript sollte einmal auf dem neuen PC durchlaufen, dann bekommen alle die sich in zukunft anmelden nur noch die übriggebliebenen apps