Problemlösung - USB-Stick wird als Unbekanntes Gerät erkannt

tmedv79
Goto Top

Folgendes Problem ereilte mich gestern: Ein USB-Stick (Corsair Flash Voyager) wurde nach dem Einstecken an einem Computer an allen USB-Anschlüssen als 'Unbekanntes Gerät' erkannt. Ein anderer USB-Stick funktionierte aber. Hier nun meine Lösung dafür:

Ich weiß ja nicht, ob dies direkt ein 'Tutorial' ist, aber da ich die Lösung für das Problem trotz Suche im Internet nicht finden konnte, möchte ich diese doch hier vermerken, damit sich vielleicht ein anderer die durchaus nervige Herumprobiererei sparen kann.

Ich habe zwar auch viele andere Tipps gefunden (z.B. hier im Forum und bei Windows-Tweaks), aber keiner hat so recht geholfen.

Das System (aktueller Dell-PC) ist wie folgt ausgestattet:

4 rückwärtige USB-Anschlüsse
USB-Maus am oberen Anschluss
USB-Tastatur am oberen Anschluss
USB-Drucker am unteren Anschluss

2 Front-USB-Anschlüsse
USB-Stick

Lösung des Problemes
Bei mir hat das simple Umstecken des Druckers und der Tastatur an einen anderen USB-Port geholfen, so dass die Belegung nachher wie folgt aussah. Dies hat meiner Vermutung nach ein Problem mit der Stromzuteilung behoben und den Corsair USB Flash Voyager Stick verfügbar gemacht:

4 rückwärtige USB-Anschlüsse
USB-Maus am oberen Anschluss
USB-Drucker am oberen Anschluss
USB-Tastatur am unteren Anschluss

2 Front-USB-Anschlüsse
USB-Stick


Passendes Windows-Tool zum Thema Laufwerksbuchstaben

Zur Thematik der Zuweisung der Laufwerksbuchstaben, um das es in diesem Beitrag eigentlich gar nicht ging, existiert ein schönes Tool mit dem Namen USBDLM von Herrn Sieber.
Dieses sorgt ohne viel Aufhebens für die richtige Zuweisung von Laufwerksbuchstaben via Hardware-ID der USB-Geräte. Für nicht gewerbliche Unternehmen (im weitesten Sinne, s. Lizenzbestimmungen auf der Homepage) sogar kostenlos!
Eine Garantie oder Gewährleistung der Funktion gibt es hier aber auch nicht.

Content-Key: 36250

Url: https://administrator.de/contentid/36250

Ausgedruckt am: 29.06.2022 um 21:06 Uhr

Mitglied: Falkone
Falkone 11.08.2006 um 14:31:12 Uhr
Goto Top
Da gibt es nur 2 Möglichkeiten!

1. (Daten -) und (Daten +) Pins sind vertauscht oder
2. das interne Kabel macht kein USB2.0

Für Punkt 1: Pins einfach mal tauschen - am Stecker kann man die schwarzen Plaste-Zungen
etwas anheben, danach kann man(n) die Kontkate nach hinten rausziehen. Das gilt natürlich
nur für Pfostensteckbuchsen - meistens sind die USB-Pins ja eh einzeln.

Für Punkt 2: ins BIOS gehen und nur USB 1.x aktivieren, dann
werden auch die restlichen USB-Geräte wieder erkannt.

Gruß Falk
Mitglied: singh
singh 05.01.2007 um 17:46:15 Uhr
Goto Top
es gibt noch eine möglichkeit
wenn er den usb nicht erkennt

Systemsteuerung/Verwaltung/Computerverwaltung/Datenträgerverwaltung
da muss den pfad des USB umändern . Standard ist das der Buchstabe "G"!!!!
Mitglied: tmedv79
tmedv79 05.01.2007 um 18:07:03 Uhr
Goto Top
Wenn ich korrigieren darf: Es gibt keinen Standardbuchstaben, welchem die Geräte zugewiesen werden.

Die Geräte "schnappen" sich, so sie denn Laufwerksbuchstaben brauchen, immer den nächsten Buchstaben, der nicht von einem physikalischen Gerät belegt ist ("B" ausgenommen). Problem ist nur, wenn zum Beispiel "C" und "D" Festplatten(-partitionen) sind, und "E" das CD/DVD-Laufwerk und "F" dann von einem Netzlaufwerk belegt ist, versucht Windows trotzdem F als Buchstaben für das USB-Gerät zu verwenden.
Da Hilft dann ein Trennen des Netzlaufwerkes oder, wie von dem Vorrredner beschrieben, dem Gerät manuell einen freien Buchstaben über die Datenträgerverwaltung zuzuweisen.

Viele Grüße
Tilman
Mitglied: singh
singh 05.01.2007 um 19:50:42 Uhr
Goto Top
mir wurde so begebracht das für Externe-Massenspeichergeräte immer das der Buchstabe "g" sein muss

wenn das nicht stimmt dann habe ich mal wieder was dazu gelernt
Mitglied: holiday
holiday 04.09.2007 um 17:33:26 Uhr
Goto Top
das selbe Problem hatte ich auch mit einem mini-itx board von epia, ich habe einen aktiven usb dazwischen gehängt und seit dem läuft das Teil ohne Problem. Bei mir wirds wohl ein Problem mit der Stromaufnahme gewesen sein.

Gruß

Holli
Mitglied: koecheler
koecheler 09.10.2007 um 02:28:33 Uhr
Goto Top
Bei einem bekanntem funktioniert mein USB-Stick auf seinem Aldi-PC (XP SP2) seitdem er ihn hat nicht. Aber daran habe ich noch gar nicht gedacht. Werde ich demnächst nochmal ausprobieren und alles mal probeweise abstöpseln.
Mitglied: Alphavil
Alphavil 10.10.2007 um 10:55:16 Uhr
Goto Top
Unter Windows ist das Problem das er sich irgend einen Laufwerksbuchstaben holt und das ohne irgendwelche Nachfragen ob dieser schon belegt sei. Daher gibt es oft Probleme wenn z.B. einige Netzfreigaben vorhanden sind.

Das Ganze ist aber ein Problem der Software.


Unter einem Mac oder unter Linux kommen diese Probleme nicht auf,
da es gar keine Laufwerksbuchstaben gibt 'lach

Es lebe Unix ;-) face-wink



Greetz André
Mitglied: tmedv79
tmedv79 10.10.2007 um 13:20:36 Uhr
Goto Top
^^
Hab ich doch oben schon geschrieben, wie das mit der Vergabe der Buchstaben funktioniert.
Mitglied: koecheler
koecheler 10.10.2007 um 21:19:47 Uhr
Goto Top
Daher gibt es oft Probleme wenn
z.B. einige Netzfreigaben vorhanden sind.

Das Ganze ist aber ein Problem der
Software.

Mag ja sein, aber der Rechner hat den Stick schon ab dem ersten Tag nicht erkannt. Aber ich werde das trotzdem mal näher überprüfen falls ich wieder mal bei ihm bin.
Mitglied: dave84620
dave84620 06.12.2007 um 08:47:54 Uhr
Goto Top
Aloha,

zu dem Thema USB-Stick erhält den gleichen Laufwerksbuchstaben wie eine Netzwerkfreigabe und ist deshalb nicht ansprechbar gibt es eine Abhilfe: http://www.uwe-sieber.de/usbdlm.html !!!

Dieses kleine Tool regelt die Vergabe der Laufwerksbuchstaben wesentlich besser als Windows selbst und kann auch spezielle Buchstaben vergeben.

Greetz
Mitglied: keitel
keitel 27.01.2008 um 12:18:37 Uhr
Goto Top
@tmedv79

Es gibt aber ein sehr nützliches Tool namens USBDLM von Uwe Sieber, dass genau dieses Problem behebt.

Version: 3.3.1

komfortable Laufwerksbuchstabenverwaltung für USB-Laufwerke unter Windows

Löst Probleme bei automatischer Falsch- oder Doppelzuweisung von USB-Laufwerksbuchstaben z.B. im Zusammenhang mit dem Windows-Bug bei vorhandenen Netz- oder Subst-laufwerken. Verwaltet USB-Laufwerke auch ohne Seriennummer an verschiedenen USB-Ports und weist einem Laufwerk stets den gleichen Buchstaben zu. Zeigt auf Wunsch Wechsellaufwerke nur an, wenn ein Medium eingelegt ist. Viele weitere Funktionen.

Systemvoraussetzungen: Windows2000, 2003, WindowsXP, Vista

http://www.win-tipps-tweaks.de/forum/downloads-171.html

cu
Keitel
Mitglied: keitel
keitel 27.01.2008 um 12:21:43 Uhr
Goto Top
@tmedv79

Es gibt aber ein sehr nützliches Tool namens USBDLM von Uwe Sieber, dass genau dieses Problem behebt.

Version: 3.3.1

komfortable Laufwerksbuchstabenverwaltung für USB-Laufwerke unter Windows

Löst Probleme bei automatischer Falsch- oder Doppelzuweisung von USB-Laufwerksbuchstaben z.B. im Zusammenhang mit dem Windows-Bug bei vorhandenen Netz- oder Subst-laufwerken. Verwaltet USB-Laufwerke auch ohne Seriennummer an verschiedenen USB-Ports und weist einem Laufwerk stets den gleichen Buchstaben zu. Zeigt auf Wunsch Wechsellaufwerke nur an, wenn ein Medium eingelegt ist. Viele weitere Funktionen.

Systemvoraussetzungen: Windows2000, 2003, WindowsXP, Vista

http://www.win-tipps-tweaks.de/forum/downloads-171.html

cu
Keitel
Mitglied: Nathor
Nathor 12.04.2008 um 23:21:38 Uhr
Goto Top
Es gibt da ein Tool Namens USBDLM, mit dem kannst du Laufwerksbuchstaben für ein bestimmten Stick festlegen.Der wird dann durch seine Seriennummer erkannt.Andernfalls bleibt der Laufwerksbuchstabe reserviert. Ist Genial. Habe 3 Sticks und jeder hat seinen eigenen Buchstaben. Egal in welcher Reihenfolge oder in welchen USB Anschluss ich ihn stecke.