benboocha
Goto Top

Import von VMs auf TrueNAS Scale

Hallo zusammen, ich habe google durchgeschaut und nichts passendes gefunden. Ich will weg von VMWare und habe nun gesehen das TrueNAS ebenfalls eine Virtualisierungsumgebung anbietet. Habe aber keine Möglichkeit gefunden die VM´s zu importieren. Hat das schon mal jemand gemacht? Wie bekomme ich alle VM´s aus VMWare in TrueNAS?Danke für eure Hilfe.

Content-Key: 51397738105

Url: https://administrator.de/contentid/51397738105

Printed on: May 28, 2024 at 07:05 o'clock

Member: PrieserMax
PrieserMax Feb 14, 2024 at 14:47:58 (UTC)
Goto Top
Hmm, vielleicht hilft folgendes:
https://www.reddit.com/r/truenas/comments/zlu3hy/migrating_from_esxi_to_ ...
Speziell ist das evtl interessant (auch aus dem Reddit Thread):
https://www.truenas.com/community/attachments/migrate-vm-from-esxi-to-tr ...

Alternativ mit Live Boot-CD Backup und anschließend recovern.

Gruß
Max
Member: Benboocha
Benboocha Feb 14, 2024 at 15:03:31 (UTC)
Goto Top
Ich habe eben auch gesehen, das die Scale etwas abgespeckter ist als die Core. habe aber das selbe Problem mit der Core Version. Danke aber für den Tipp.
Member: Phill93
Phill93 Feb 14, 2024 at 16:19:20 (UTC)
Goto Top
Das geht leider nicht so einfach da der genutzte Hypervisor (bhyve) recht speziell ist.
Ich hab das einmal bisher gemacht und das lief dann aber auf der Kommandozeile und mit Konvertierungs-Tools.

Der weg ist am Ende: Von Hand VM anlegen, Bestehende Platten nach qcow2 konvertieren und in den File Store hochladen und in den VM einbinden.

Beachte aber das der Hypervisor nur bei EFI VMs eine Grafische Ausgabe bietet
Member: mrsna5
mrsna5 Feb 15, 2024 at 09:04:22 (UTC)
Goto Top
Moin,
ich hatte Anfang des Jahres auch das Problem. Mit irgendwelchen Konvertierungsscripts in der Konsole hatte ich es dann hinbekommen. Leider find ich das Tutorial nicht mehr. Ich fand dann allerdings doof, dass Truenas immer den kompletten zugewiesenen RAM reserviert. Die NAS Performance wurde dadurch massiv beeinträchtigt. Auch die beschränkten Einstellungsoptionen gefielen mir nicht.
Ich bin dann zu Proxmox gewechselt als reinen Hypervisor. Hier hat man echt alle Funktionen die man braucht. Truenas habe ich dann als VM laufen lassen; nur für NAS. Die HDDs sind dann per passthrough durchgegeben. Für einen Homeserver komplett ausreichend. Läuft wunderbar.