sventej
Goto Top

48 Port PoE Switch mit 10GbE Uplink.Netgear, Zyxel oder FS

Hallo zusammen,
ich habe mich nun durch zig Beiträge hier gewühlt, aber bin nicht so recht weiter gekommen.
Deshalb sorry, wenn hier zum x-ten Male ne ähnliche Frage kommt.

Für eine Installation in einer Praxis (Server, 15 Rechner, VoIP Geräte...) wird benötigt:

Hardwareseitig
- Bedarf sind 36 1GBit Ports --> 48 Port
- 13 POE Geräte, PoE+, Gesamtbudget <300W
- mindestens 2 10 GBit Ports, ob 10Gbase T oder mit SFP+ ist eigentlich egal, Gegenstellen sind 10Gbase-T
- redundantes Netzteil nicht zwingend

Features
- port basiertes VLAN
- VLAN isolation
- Voice VLAN
- DHCP Snooping
- RADIUS
- STP
- LACP
- 802.1x

Nun habe ich 4 Switche gefunden:
- Netgear GSM4352PA (ca. 2600)
- Zyxel XGS2220-54HP (ca. 1800)
- FS S3400-48T4SP (ca. 1050 + 2 x SFP+ Modul)
- Zyxel XGS1930-52HP (ca. 900.- + 2 x SFP+ Modul)

Alle erfüllen die Anforderungen....nun ist die Frage: FS als unbekannter, Zyxel, die immerhin nen gewissen Namen haben oder Flagschiff Netgear als Rundum-Sorglos-Lösung mit Limited Lifetime Garantie....

Hat mir hier jemand Tips und Anregungen oder gar Erfahrungen?

Danke
S.

Content-Key: 9301720296

Url: https://administrator.de/contentid/9301720296

Printed on: June 25, 2024 at 11:06 o'clock

Mitglied: 7907292512
7907292512 Sep 21, 2023 updated at 12:18:08 (UTC)
Goto Top
Als weitere Möglichkeit mit RouterOS Pro-Featureset 4xSFP+ & 2xQSFP (40GB) und Low-Budget (ca. 750 €):
Mikrotik CRS354-48P-4S+2Q+RM
Netgear als Rundum-Sorglos-Lösung mit Limited Lifetime Garantie....
Netgear ... da kommt's mir hoch ­čĄ« .

Gruß sid.
Member: huetchen
huetchen Sep 21, 2023 at 13:43:00 (UTC)
Goto Top
Hallo

Da ich sehr skeptisch gegenüber Netgear und Zykel bin und FS leider nicht kenne würde ich daher einen weiteren Kandidaten ins "Rennen" schicken mit denen ich gute Erfahrungen gemacht hab: DrayTek

Der folgende würde ja das haben, was du brauchst - laut Liste irgendwas um die 1000 Euro netto
https://www.draytek.de/vigorswitch-2540xs-serie.html#datenblatt

Mit freundlichen Grüßen
Felix
Member: SvenTej
SvenTej Sep 21, 2023 at 14:02:01 (UTC)
Goto Top
Hi Felix, hmm mit Draytek hab ich mit DSL Modems.....durchwachsene Erfahrungen gemacht.
Aber davonabgesehen: ich hab keine SFP+ Module für RJ45 gefunden die DrayTek kompatibel sind oder bei denen selbst.....

S.
Member: SvenTej
SvenTej Sep 21, 2023 at 16:40:37 (UTC)
Goto Top
Nur um es klar zu stellen:
Es geht nicht drum um "möglichst billig", sondern "was ist zu empfehlen".
Und Cisco fällt aus wegen dem halbguten Endkundensupport.

S.
Mitglied: 7907292512
7907292512 Sep 21, 2023 updated at 17:09:21 (UTC)
Goto Top
Den Mikrotik habe ich selbst hier, läuft und läuft und läuft, Support per Mail ist super evt.
vorhandene Bugs werden sehr schnell behoben. Für den Preis und das gebotene Featureset und den jahrelangen kostenlosen Support ein no brainer.

Gruß Sid.
Member: aqui
aqui Sep 21, 2023 updated at 20:28:10 (UTC)
Goto Top
Cisco CBS220-48P-4X hast du vergessen in deiner Liste!
https://www.cisco.com/c/en/us/products/switches/business-220-series-smar ...
Wenn der Switch [ Layer 3] (Routing) zw. den VLANs supporten muss (da fehlt die Info) dann muss es ein CBS250 Modell sein, denn der 220er macht nur L2 only.
Member: DerMaddin
DerMaddin Sep 22, 2023 at 06:27:12 (UTC)
Goto Top
Ich kann den Hype um Mikrotik nicht nachvollziehen. Klar sind einige der Geräte im Portfolio durchaus brauchbar aber haben auch etliche Nachteile. Im direkten Vergleich, den von Siddius erwähnten Switch, zum z.B. den Netgear der M4300 Klasse, fällte Mikrotik doch deutlich zurück. Allein schon die Tatsache, dass keine redundanten Netzteile verbaut sind, disqualifiziert es diese für den Enterprise Einsatz.

Jeder hat seine Erfahrungen mit den Herstellern. Ich kann kotzen wenn ich TP-Link oder Cisco höre. Dafür hat Netgear und HPE Aruba bei mir gute Leistungen gezeigt. Wir haben vier M4300 Core L3 Switche im Einsatz mit aktuell 554 Tagen Laufzeit ohne Probleme.

@SvenTej: Zyxel und FS sind mir nicht bekannt aber Netgear M4300 Serie kann ich bisher nur Gutes berichten. Auch vom Support als einer der Switche aus einem Boot-Loop nicht mehr raus kam, war ein neues Gerät direkt aus Holland innerhalb von 2 Werktagen bei uns.
Member: SvenTej
SvenTej Sep 22, 2023 at 06:30:34 (UTC)
Goto Top
Hi Aqui,
um Cisco hab ich offen gesagt bisher immer nen Bogen gemacht wegen schlecht verfügbarer Firmware und/oder Endkundensupport.

BTW: CBS220/250 können kein DHCP Snooping, also minimum CBS350

Letzte Erfahrungen sind aus 2013 - hat sich da mittlerweile was getan?

S.
Member: Mr-Gustav
Solution Mr-Gustav Sep 22, 2023 at 07:12:14 (UTC)
Goto Top
Über FS kann ich bis jetzt nichts schlechtes sagen.
Der Support ist ok und hat immer Zielführend gearbeitet und die gestellten Probleme gelößt

Netgear kommt mir nicht ins Haus genau so wenig wie Zyxel.

Was auch gut ist und was ich empfehlen kann ist die Cisco CBS Serie. Hier ebenfalls nie reingefallen
Member: SvenTej
SvenTej Sep 23, 2023 updated at 16:33:54 (UTC)
Goto Top
Hi zusammen,
okay....für mich sind nun in der engeren Wahl:

- Netgear GSM4352PA (ca. 2600)
- FS S3410-48TS-P (ca. 1650 + 200 für SFP auf Cu Module)
- Cisco CBS350-48T-4X (ca. 1100 + 200 für SFP auf Cu Module)

Kann es echt sein, dass Cisco hier der günstigste ist?
Ich hatte Cisco bisher immer bei "sehr teuer im Vergleich zu anderen" verortet.
Wenn ich die Anzahl Ports, PoE+ und 10Gbit Uplink bei anderen Herstellern suche, bin ich irgendwie deutlich über Cisco....

Wo ist mein Denkfehler?
Ist die CBS350er Serie zuverlässig?
Sind das auch "umgelabelte Massen SOCs mit Cisco Branding" das hier ja gelegentlich den anderen angekreidet wird oder was macht Cisco hier besser?

Meine aktuellen LANCOM Switche laufen seit 8 Jahren bisher ohne mucken.....sowas hätt ich gern wieder-

Rein Interessehalber: was ist an Netgear so gruselig, dass es manchen hier grüne Gesichter bereitet?
Ich rede hier nicht von den Consumer-Teilen sondern den Business-Geräten


S.
Member: DerMaddin
DerMaddin Sep 25, 2023 at 05:50:49 (UTC)
Goto Top
Die CBS Serie ist in der Leistung, Software und vor allem Support limitiert. Die Enterprise Catalyst Serie ist daher in großen Umgebungen wo keine Kompromisse erlaubt werden, einzusetzen. Trotzdem finde ich Preis/Leistung bei Cisco ggü. anderen schlecht.

Btw. günstiger wäre aber auch HPE Aruba 1930, ich weiß aber nicht, ob der deine Anforderungen zu 100% erfüllt. FunFact: 1930 auch im Namen des Zyxel, Zufall?

Netgear war ich auch erst skeptisch, aber die M4300er (4 Stück) laufen bei mir seit über 2 Jahren sehr zuverlässig. Ältere Serien kenne ich nicht, mag sein, dass es da Probleme gab.

Kleiner Tipp am Rande: SFP+ Module vom Hersteller kosten mehr, je nach Typ. Ich habe Flexoptix im Einsatz.
Member: SvenTej
SvenTej Sep 25, 2023 at 06:40:19 (UTC)
Goto Top
Flexoptics kenn ich gut face-wink das wäre auch meine erste Wahl.

Wo kann ich denn was zu den Limitierungen der CBS was nachlesen?
Ich hab bei einem Switch bis auf den Zugang zu den FW Updates bisher noch nie Support gebraucht.
Ist das bei den CBS denn gut gelöst?

Bzgl. Leistungs / Software Beschränkungen bräuchte ich Details....
Ich brauch kein Stacking oder ne fancy Cloud GUI.
Ne vernünftige Web GUI und ne CLI reichen mir völlig.

S.
Member: aqui
aqui Sep 25, 2023 at 06:50:53 (UTC)
Goto Top
Ist das bei den CBS denn gut gelöst?
Ja, sofern du einen Service Vertrag beim Kauf abschliesst. Das wäre zumindestens für ein Jahr zu empfehlen sofern dir NBD Support etwas wert ist.
Ne vernünftige Web GUI und ne CLI reichen mir völlig.
Dann sind die CBS Modelle genau das richtige für dich. Alle Features stehen im Datenblatt.
Layer 2 Modell:
https://www.cisco.com/c/en/us/products/collateral/switches/business-220- ...
Layer 3 Modelle:
https://www.cisco.com/c/en/us/products/collateral/switches/business-250- ...
https://www.cisco.com/c/en/us/products/collateral/switches/business-350- ...
Member: DerMaddin
DerMaddin Sep 25, 2023 at 06:55:17 (UTC)
Goto Top
Direkt wird man da nicht fündig, aber soweit mir bekannt, ist das IOS (das OS der Cisco Geräte) der CBS an einigen Stellen "beschnitten", so dass man via CLI nicht alles konfigurieren kann wie bei einer 1000 oder 3750. Vieles wird dann nur über die GUI erreichbar sein, ob das besser ist, muss man selber entscheiden. Manchmal "verliere" ich mich in den Menüs.
Member: SvenTej
SvenTej Sep 25, 2023 at 06:55:37 (UTC)
Goto Top
Hallo Aqui,
Support ist mir immer was wert, aber wie ist das zu verstehen?
Ohne Service Vertrag keine FW Updates?

Die Datenblätter kenn ich, hatte ehrlich gesagt auf einen Vergleich zu den Catalyst gehofft.
Wenn hier schon angesprochen wurde, dass die CBS limitert sind, würden mich die Limits interessieren.

S.
Member: aqui
aqui Sep 25, 2023 updated at 07:16:47 (UTC)
Goto Top
Ohne Service Vertrag keine FW Updates?
Nein, das wäre Unsinn. Kannst du ja selber sehen das die FW frei runterladbar ist wenn du mal aufs Downloadportal gegangen wärst. face-sad
https://software.cisco.com/download/home/286325765
Es geht um einen Hardware NBD Tausch bzw. TAC Support.
hatte ehrlich gesagt auf einen Vergleich zu den Catalyst gehofft.
Dann lädst du dir das Catalysten Datenblatt und vergleichst. face-wink
Deine Anforderungen werden aber von den CBS Modellen schon alle deutlich übererfüllt so das du dir das sicherlich ersparen kannst. face-wink
Member: SvenTej
SvenTej Sep 25, 2023 at 09:58:32 (UTC)
Goto Top
Nein, das wäre Unsinn. Kannst du ja selber sehen das die FW frei runterladbar ist wenn du mal aufs Downloadportal gegangen wärst. face-sad
https://software.cisco.com/download/home/286325765
Da war ich sehr wohl, nur weiß ich, ob es neuere ggf nur mit Support gibt?
Das kam nicht klar raus.

Es geht um einen Hardware NBD Tausch bzw. TAC Support.
Danke für die Klarstellung


Dann lädst du dir das Catalysten Datenblatt und vergleichst. face-wink
Auch das habe ich bereits, finde aber wenig zu Latenzen, Puffern usw.

Deine Anforderungen werden aber von den CBS Modellen schon alle deutlich übererfüllt so das du dir das sicherlich ersparen kannst. face-wink
Na dann

Danke an alle
Member: aqui
aqui Sep 25, 2023 updated at 10:40:47 (UTC)
Goto Top
Member: sk
sk Sep 27, 2023 at 10:18:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerMaddin:
Btw. günstiger wäre aber auch HPE Aruba 1930, ich weiß aber nicht, ob der deine Anforderungen zu 100% erfüllt.
FunFact: 1930 auch im Namen des Zyxel, Zufall?

1930er HP/Aruba und 1930er ZyXEL haben weder identische Hardware noch Software.

Aber wenn wir schon mal bei FunFacts sind:
Die "19hunderter" bildeten lange Zeit als "smart-managed" das untere Ende der verwaltbaren Switche im Produktportfolio von ZyXEL (mittlerweile gibt es auch darunter noch stärker "abgespekte" Produkte). Aus Kostengründen waren diese 19hunderter meist zugekaufte Produkte, bei denen weder die Hardware noch die Software von ZyXEL selbst entwickelt wurden. Lediglich die WebGUI der OEM-Firmware wurde so gut es geht an die originalen ZyXEL-Switches angeglichen.
Die Dinger waren manchmal gar nicht schlecht, aber es wurde halt bei jedem neuen Produkt woanders zugekauft. Hauptsache billiger im Einkauf, als in eigener Entwicklung. Dementsprechend hatten die Dinger meist einen für den Käufer kaum planbaren Lifecycle und wurden seitens ZyXEL oftmals stiefmütterlich supportet. Aus diesen Gründen haben wir die Dinger auch immer gemieden, wie der Teufel das Weihwasser. Mittlerweile gibt es aber auch in der 19hunderter Serie vermehrt "echte" ZyXEL-Switches in dem Sinne, dass diese auf ZyNOS basieren.

OK, nun endlich der eigentliche FunFact:
Vor Jahren war eines dieser zugekauften ZyXEL-Produkte hardwaretechnisch bis zum letzten Elko 100% identisch mit einem Cisco Small Business Switch...

Gruß
sk