Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Acronis True Image - Windows 2000 Server bootet nach Klonen nicht

Mitglied: uwka77h

Clonen eines HP NetServer E60 mit RAID5 (HP NetRaid 1Si)

Hallo,

habe ein Riesenproblem beim Klonen eines Windows 2000 Servers: Ich möchte die zu kleinen Festplatten (3 Stück a 9 GB) eines RAID5-Arrays gegen etwas größere (4 Stück a 18 GB) tauschen. Die restliche Serverhardware soll (muss) bleiben.

Als erstes habe ich ein Image der kompletten Festplatte (also des RAID5-Arrays) mit Acronis True Image 8.0 Server angefertigt und im LAN auf einem Client abgelegt. Da ich ein vorsichtiger Mensch bin, habe ich den Server von den Notfalldisketten gebootet und nicht im laufenden Windows-Betrieb geklont. Hat auch alles geklappt, allerdings sehr langsam (ca. 2 Std. für 12 GB Image im 100 MBit LAN).

Danach habe ich die Festplatten umgebaut und das RAID5-Array neu generiert. Anschließend habe ich das Image wieder zurück gespielt. Auch das ging noch ohne Probleme.

Doch dann kam der Supergau: Das geklonte System fährt den Windows 2000 Server nicht hoch. Es kommt noch das Boot-Menü von Windows 2000 (mit F8), doch danach ist Schluss. Es erscheint eine Fehlermeldung, dass Windows mit dieser Hardwarekonfiguration nicht booten könne. Dabei habe ich nur das RAID5-Array größer gemacht, wobei der RAID-Controller derselbe geblieben ist.

Etwas ungewohnt beim Zurückspielen war, dass True Image ein keiner Stelle die Möglichkeit bietet, die Partitionierung an das neue Array anzupassen. Sollte ich besser vorher partitionieren (nur mit welchem Tool partitioniert man unter DOS oder Linux ein RAID5-Array?) und die Partitionen (ich habe eine System- und eine Datenpartition) einzeln zurückspielen? Kann eine Windows-Reparaturinstallation helfen? Hätte ich vorher Sysprep machen sollen (aber bei einem Server - läuft das AD dann noch, wenn sich die SID des DC ändert)?

Mehr als dumm ist außerdem, dass der Server nicht mehr von IDE-CD-Rom bootet. Ich habe zwar das Laufwerk getauscht, aber er will einfach nicht von CD-Rom starten. So habe ich auch keine Möglichkeit, zu schauen, was auf dem neuen RAID5-Array überhaupt drauf ist...

Habe erst mal wieder die alten Platten eingebaut, ca. 6 Stunden Arbeit waren umsonst.

Content-Key: 33958

Url: https://administrator.de/contentid/33958

Ausgedruckt am: 30.11.2021 um 10:11 Uhr

Mitglied: unzhurst
unzhurst 10.06.2006 um 01:26:19 Uhr
Goto Top
Hallo,

hast du ein Image von allem gemacht oder nur von der Systempartition?
Was für eine Fehlermeldung bekommst du genau beim booten?

Ggf. reicht es wenn du die Partition auf dem Ziel-Raid auf Aktiv setzt.

Gruß
Patrick
Mitglied: uwka77h
uwka77h 10.06.2006 um 11:54:23 Uhr
Goto Top
Hi,

ich habe ein Image der gesamten Festplatte gemacht.

Da beim Booten das Windows 2000 Bootmenü noch angezeigt wird, sollte die Partitionierung (eine primäre Partition ist als aktiv gesetzt) eigentlich korrekt sein.

Er bringt auch nicht die Fehlermeldungen, dass er ntldr oder die Windowspartition nicht findet. Nein, er kann mit der vorhandenen Hardwarekonfiguration nichts anfangen. So, als hätte ich den Datenträgercontroller gewechselt, z. B. von IDE auf SCSI oder S-ATA.

Vielleicht ist die Bootpartition zu groß? Gibt es da bei Windows 2000 Server Einschränkungen?
Mitglied: uwka77h
uwka77h 10.06.2006 um 12:47:13 Uhr
Goto Top
Ach ja, eine kleine Ergänzung möchte ich noch machen: Ich klone seit über 10 Jahren PC's im LAN mit diversen Imaging-Programmen. Mein erstes hieß HDCP (Shareware), das dann urplötzlich vom Markt verschwunden war. Hat es vielleicht der gelbe Riese aufgekauft? Seit 5 Jahren nehme ich auschließlich Symantec GHOST Enterprise 8.0. Absolute Spitze, mit dem Ghost Cast Server und einer Netzwerkbootdiskette ganze Klassenräume aufsetzen zu können.

Bei meinem gestrigen Fehlversuch habe ich das erste Mal Acronis benutzt und es war auch mein erster Server, den ich klonen wollte. Nun ist das ganze in die Hose gegangen. Vielleicht hat schon mal jemand die Festplatten eines SCSI RAID5-Systems getauscht und kann mir einen Tipp geben.
Mitglied: leknilk0815
leknilk0815 10.06.2006 um 15:03:36 Uhr
Goto Top
Hi,
normalerweise sollte das problemlos funktionieren.
Ich würde mal probieren, Images pro Partition zu machen, vielleicht hat Arconis da beim zurückspielen des Diskimages was mit der Größe verbogen.

Gruß - Toni

P.S. mit Ghost hab ich das bei Servern schon x-Mal gemacht, kein Problem
Mitglied: uwka77h
uwka77h 11.06.2006 um 16:40:47 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich würde das auch gern mit Ghost machen. Nur kann Ghost 8.0 unter DOS das RAID5-Array nicht lesen. Das Partitionieren habe ich mit Partition Magic versucht. Auch dort komme ich unter DOS nicht an das RAID5-Array ran. Für den HP NetRAID Controller gibt es einen ASPI-Treiber für MS-DOS. Werde den mal in meine Startdiskette einbinden. Mal sehen, ob ich dann das RAID5-Array unter DOS ansprechen kann.
Mitglied: leknilk0815
leknilk0815 12.06.2006 um 08:30:51 Uhr
Goto Top
Hi,
sieh Dir die Parameter mal genauer an (Ghost 6 konnte bereits Raid5 unter DOS, Ghost8 kann es mit Sicherheit auch!!!). Man kann der Ghost.exe ca. 15 Parameter mitgeben!!
Bei Arconis gibts bestimmt auch irgendwelche Einstellungen, ich denke, daß Dein Problem in der Programmbedienung liegt
Mitglied: uwka77h
uwka77h 12.06.2006 um 19:37:00 Uhr
Goto Top
Danke für die Blumen, sehr hilfreich, dieser Beitrag.

Lt. Symantec werden RAID5-Arrays erst ab Version 9 unterstützt. Bei Ghost 8 hilft nur der Einsatz eines ASPI-Treibers, sofern es für den entsprechenden RAID-Controller einen gibt. Dass Ghost sehr viele Schalter hat, weiß ich auch schon. Die kann man z. B. vom Ghost Cast Server sich anzeigen lassen. Nur ist da keiner für die RAID-Unterstützung dabei.

Bei Acronis kann man nicht viel falsch machen, da das ganze assistentengestützt abläuft.
Mitglied: JoDerBaer
JoDerBaer 12.03.2007 um 11:33:09 Uhr
Goto Top
Das funktioniert auch mit Acronis.
Komplette Images erstellen, mit Hilfe der Acronis-CD. Dauert sehr lange, weil über das BIOS des Controllers auf die Platten zugegriffen wird (hatte schon Fälle mit 15 MB/min). Dann alte Platten raus, neue rein, RAID initialisieren.
Danach die Images zurückspielen und gleich in der Größe anpassen. Dauert wieder ewig...
Aber danach funktioniert's.
Auf die Art und Weise hab ich schon bei Kunden schlechte Partitionierungen geändert (c: viel zu klein usw.).
Mitglied: uwka77h
uwka77h 12.03.2007 um 18:48:35 Uhr
Goto Top
Sorry, Duplicat
Mitglied: uwka77h
uwka77h 12.03.2007 um 18:48:47 Uhr
Goto Top
Das Erstellen und Zurückspielen der Images ist auch nicht das Problem. Das funktioniert noch super. Nur, nach dem Zurückspielen des Images startet Windows nicht.

Im Übrigen hat sich das Problem erledigt, da der Server verschrottet ist. War eh zu alt.
Mitglied: uwka77h
uwka77h 12.03.2007 um 18:48:57 Uhr
Goto Top
Noch ein Duplicat.
Heiß diskutierte Beiträge
question
Adminpasswort löschenaleks08Vor 1 TagFrageWindows 712 Kommentare

Bei einem Kollegen hat jemand den Rechner eingerichtet und dabei ein Adminpasswort vergeben. Das Adminpasswort kennt er aber nicht und der Einrichter ist nicht mehr ...

question
Medienwandler für Glasfaser gelöst Reamer76Vor 1 TagFrageHardware9 Kommentare

Guten Tag liebe Admins, ich bräuchte mal Eure Hilfe für die Anschaffung eines Medienwandlers. Wir werden nächsten Monat freigeschaltet, Anbieter ist Wemacom. Ich habe die ...

question
Ethernet-LAN und DSL über Telefonkabel gelöst 150103Vor 1 TagFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo Administrator-Forum, ich habe hier ein ungewöhnliches Szenario, dass ich euch gerne näher bringen würde. Auf einem Grundstück gibt 2 Häuser (H1 und H2). Im ...

question
AD Server von 2012 R2 auf Server 2019 R2 hochgesetzt. Domänenlevel noch 2012 Aber nun geht kein LDAPS . LDAP geht gelöst itititVor 1 TagFrageWindows Server13 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben die Server 2012 R2 mit Server 2019 R2 ersetzt. Neue Server kein Inplace. Die neuen DCs haben IP und Name gleich ...

question
Euro Zeichen geht nicht mehr gelöst GwaihirVor 21 StundenFrageWindows 1014 Kommentare

Hallo zusammen, bei einem User geht das Euro-Zeichen nicht mehr. Er kann es nur noch über Copy&Paste aus der Zeichentabelle einfügen. Auch STRG+ALT+E klappt nicht. ...

question
"Nicht identifiziertes Netzwerk" bei VPN VerbindungKatachi29Vor 1 TagFrageDSL, VDSL5 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass, wenn ich mich daheim bei meinem Sophos SSL VPN Client anmelde, immer die Meldung: "Nicht ...

question
Bitlockerpartition versehentlich gelöscht Läppi findet nach Partitiosformatierung mbr gpt die Partition nicht wiederPCChaosVor 20 StundenFrageWindows 1010 Kommentare

Hallo zusammen, Ich habe ein riesen Problem, das mir sonst einfach erschien. Ich hatte eine Bitlocker Partition D: auf meinem C: Laufwerk installiert. Weil Windows ...

question
Dauernd gesperrter User in der ADChristianIT2021Vor 1 TagFrageWindows Server3 Kommentare

Hallo zusammen, Ich habe ein riesen Problem ich habe einen User der wird immer wieder gesperrt. Über die Eventlgs habe ich schon herausgefunden aus welcher ...