Alte Kernel-Header loswerden

Mitglied: Codehunter

Codehunter (Level 2) - Jetzt verbinden

01.03.2021 um 13:03 Uhr, 645 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo!

Ich wundere mich immer wieder, weshalb ich bei der Systemaktualisierung Updates für die Kernelheader vom 4.15er Kernel bekomme, obwohl ich schon lange auf Kernel 5.4 unterwegs bin (allein schon wegen der Vega11-Treiber)

screenshot - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Wie kann ich feststellen, welches Paket diese Header überhaupt erfordert? Ein einfaches
entfernt es jedenfalls nicht, daher gehe ich davon aus, irgendwo gibt es eine Abhängigkeit. Die alten 4.15er Kernel sind jedenfalls schon lange deinstalliert.

Grüße
Cody
Mitglied: HanTrio
01.03.2021 um 14:03 Uhr
Grundsätzlich kannst du mal schauen, ob dir ein
evtl was bringt.

Ansonsten kann es sein, dass der alte Kernel als "manuell installiert" gilt (im Gegensatz zu "automatisch").
Kannst du rausfinden zB mit:
und

Weiteres Vorgehen dann siehe zB hier:
https://help.ubuntu.com/community/RemoveOldKernels
("mark Kernel as autoremovable")

Oder aber, wie auch in dem Artikel beschrieben, du löschst einfach spezifisch den alten Kernel:

Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
01.03.2021 um 14:17 Uhr
Zitat von @HanTrio:







Weiteres Vorgehen dann siehe zB hier:
https://help.ubuntu.com/community/RemoveOldKernels
("mark Kernel as autoremovable")

Siehe oben, da ist kein 4.15er zum Markieren mehr da.


Einfach so killen wollte ich eigentlich nicht, ohne zu wissen, warum das Paket installiert ist. Mit solchen "gewaltsam" zerbrochenen Abhängigkeiten hab ich mir schon mal das System zerschossen.
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
01.03.2021 um 15:29 Uhr
Moin,

Zitat von @Codehunter:
daher gehe ich davon aus, irgendwo gibt es eine Abhängigkeit. Die alten 4.15er Kernel sind jedenfalls schon lange deinstalliert.

Offenbar weißt Du nicht, wofür die Header da sind. Die werden nur zum Kompilieren benötigt, wenn die Software Kernelfunktionen direkt anspricht (z. B. Kernelmodule). Von Kernel Headern ist nichts abhängig. In der Regel muss man die noch nicht einmal installieren. Du kannst also die alten Header bedenken- und ersatzlos aus dem System entfernen.

hth

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
01.03.2021 um 15:40 Uhr
Zitat von @erikro:

Offenbar weißt Du nicht, wofür die Header da sind. Die werden nur zum Kompilieren benötigt, wenn die Software Kernelfunktionen direkt anspricht (z. B. Kernelmodule). Von Kernel Headern ist nichts abhängig. In der Regel muss man die noch nicht einmal installieren. Du kannst also die alten Header bedenken- und ersatzlos aus dem System entfernen.

Eben genau deswegen bin ich mir da nicht so sicher. Auf dem System gibt es auch mehrere Entwicklertools. Die werden zwar nicht für Kernelentwicklung eingesetzt, aber dass die gar nicht von solchen Kernelheadern abhängig sind, kann ich weder ausschließen noch bestätigen. Zumindest weiß ich, dass ich die Header nicht manuell installiert habe. Also muss irgendein Paket danach verlangt haben. Und das würde ich gerne finden um eine qualifizierte Entscheidung treffen zu können.
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
01.03.2021 um 15:48 Uhr
Wenn Du selbst für Dein System kompilierst, brauchst Du nur die Header des aktuellen Kernels. Sonst geht das sowieso schief. Wenn Du für andere Kernel kompilierst, brauchst Du deren Header. Aber aus Deiner Frage schließe ich, dass Du das nicht tust. Wenn Du gar nicht kompilierst, dann brauchst Du die Header überhaupt nicht. Und selbst wenn Du sie mal brauchen solltest, dann ist das kein Problem für den laufenden Betrieb. Der Compiler meckert dann, dass die Sourcen nicht gefunden wurden und dann werden sie halt nachinstalliert.

Was sind das denn für "Entwicklertools" und wofür nutzt Du sie?
Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
01.03.2021 um 16:08 Uhr
Zitat von @erikro:

Was sind das denn für "Entwicklertools" und wofür nutzt Du sie?

Im wesentlichen Netbeans und Lazarus. Ich bin kein Kernel-Entwickler und baue auch keine Treiber o.ä.

Ich selbst bin mir da "keiner Schuld bewusst" und brauche die Kernelheader auch nicht. Entschuldigt bitte die blöde Frage, ich bin halt ein gebranntes Kind was das gutgläubige Entfernen von Paketen betrifft die was mit dem Kernel zu tun haben. Die entscheidende Frage für mich ist: Kann das Entfernen der Kernelheader das System beschädigen (insbesondere den nächsten Reboot sabotieren)? Aus den bisherigen Antworten schließe ich mal: Eher nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
02.03.2021 um 09:41 Uhr
Also ich hab mich jetzt mal getraut, aber so wirklich viel weiter bin ich noch immer nicht:

Zitat von @HanTrio:



Bitte warten ..
Mitglied: erikro
02.03.2021 um 14:11 Uhr
Moin,

Zitat von @Codehunter:

Zitat von @erikro:

Was sind das denn für "Entwicklertools" und wofür nutzt Du sie?

Im wesentlichen Netbeans und Lazarus. Ich bin kein Kernel-Entwickler und baue auch keine Treiber o.ä.

Braucht keine Kernel-Header.

Ich selbst bin mir da "keiner Schuld bewusst" und brauche die Kernelheader auch nicht.

Regel Nr. 1: Was Du nicht brauchst, wird auch nicht installiert. ;-) face-wink

Entschuldigt bitte die blöde Frage, ich bin halt ein gebranntes Kind was das gutgläubige Entfernen von Paketen betrifft die was mit dem Kernel zu tun haben.

Kein Problem.

>Die entscheidende Frage für mich ist: Kann das Entfernen der Kernelheader das System beschädigen (insbesondere den nächsten Reboot sabotieren)? Aus den bisherigen Antworten schließe ich mal: Eher nicht.

Auf gar keinen Fall. Wie gesagt: Das sind Sourcen, die beim Kompilieren gebraucht werden und sonst für nichts. Ich installiere die in der Regel auch gar nicht erst. Falls man sie dann doch mal braucht, sind sie ja schnell nachinstalliert.

Komisch ist allerdings, dass Updates gemacht werden für Software, die angeblich gar nicht installiert ist.

Liebe Grüße

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
04.03.2021 um 15:31 Uhr
Zitat von @erikro:
Komisch ist allerdings, dass Updates gemacht werden für Software, die angeblich gar nicht installiert ist.

Ich denke das liegt am Paketnamen. In der Aktualisierungsverwaltung nennt es sich "linux-4.15.0-136.140" (also das was da kommen soll), in dessen Beschreibung steht "Linux Kernel Headers for Development". Ich dächte eigentlich auch, dass das eigentlich linux-headers-4.15.0-136 heißen müsste. Vielleicht wirds jetzt klarer warum ich Bedenken hab das rauszuwerfen. Nicht dass irgendwo entweder der Paketname oder die -beschreibung faul ist und aus Versehen was ganz anderes gelöscht wird.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Festplatte aus defekten Notebook ausgebaut - wird nicht erkannt - Wie gelange ich an meine Daten?
gelöst 1nCoreVor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid15 Kommentare

Hallo liebe Community, nach 7 Jahren hat mein XMG Notebook seinen Geist aufgegeben In dem Notebook waren zwei Festplatten verbaut (eine für System und ...

Erkennung und -Abwehr
Wie geschickt sich Malware verstecken kann - Ein Beispiel aus der Praxis eines Security Experts
colinardoVor 19 StundenTippErkennung und -Abwehr3 Kommentare

Servus Kollegen und Mitstreiter, da ja in letzter Zeit die Exchange-Lücken die Admin-Landschaft ziemlich aufgewirbelt haben und dabei auch immer mal wieder "sogenannte" Admins ...

Internet
Woher holt sich Android die Kontaktdaten von unbekannten Rufnummern?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageInternet8 Kommentare

Hallo zusammen, seit einiger Zeit merke ich, dass mir mein Android Gerät Namen und Informationen zu mir unbekannten Teilnehmern präsentiert. Soll heißen eine nicht ...

Windows Netzwerk
MS Lizenzierung - externe Scandienstleistung
monstermaniaVor 1 TagFrageWindows Netzwerk9 Kommentare

Hallo Allerseits, ich habe da mal eine Frage an die MS Lizenzspeziallisten. Eine externe Firma soll Scandienstleistungen für uns erledigen. Dazu ist angedacht, dass ...

Exchange Server
Exchange Update CU19 auf CU20 Fehler - Eine weitere Version dieses Produkts ist bereits installiert
gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageExchange Server6 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen Exchange 2016 mit CU19 (15.1.2176.2). Darauf wollte ich nun CU20 installiert. Download Es erscheint Eine weitere Version dieses Produkts ...

Exchange Server
April 2021 Microsoft Exchange Server Security Updates
FrankVor 1 TagInformationExchange Server2 Kommentare

Microsoft has released security updates for vulnerabilities found in: Exchange Server 2013 Exchange Server 2016 Exchange Server 2019 These updates are available for the ...

Drucker und Scanner
Epson WF-6590 druckt nur cyan und gelb
gelöst ITCrowdSupporterVor 1 TagFrageDrucker und Scanner15 Kommentare

Guten Tag :-) Es geht um einen Epson Workforce Pro WF-6590. Er druckt nur cyan und gelb obwohl neue Originalpatronen für schwarz und magenta ...

Windows 10
Windows 10 Updates im Abgesicherten Modus nicht möglich!
gelöst Yuuto.LucasVor 1 TagFrageWindows 1016 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell ein Problem bei einem Kunden Rechner. Bei diesem gibt es Probleme mit dem Soundkarten Treiber hdaudio.inf wegen dem der PC ...