Anschaffung eines Übungsrechners für eine Schulung, reicht diese Hardware aus?

Mitglied: AKChris

AKChris (Level 1) - Jetzt verbinden

19.09.2011 um 20:20 Uhr, 4347 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo Forum,

ich besuche eine Schulung zum MCITP Server Administrator. Um die ganzen Übungen zuhause nochmal nachzuarbeiten brauche ich einen einigermaßen leistungsstarken rechner.

Hier die Anforderungen:
Es soll einmal Server 2008 R2 Enterprise als Host Bestriebssystem laufen.
In diesem Hostsystem sollen per Hyper-V insgesammt nochmal 3 Server 2008 R2 laufen. 2 mit GUI einer als Core.

Nun meine Frage ob diese Hardware für diesen Zweck reicht:
Intel Core i7 (2. Generation) 2630QM Prozessor 4x 2,0 GHz
8GB RAM
rest hier:
http://www.notebooksbilliger.de/dell+vostro+3750+n375013+silber

mfg
Chris
Mitglied: 60730
60730 (Level 5)
19.09.2011 um 20:28 Uhr
moin,

MCITP ist ja nun nicht wirklich aussagekräftig...

Welche denn den Ast um die 70-669; 70-693 usw oder die 70-64x Reihe?

Mit 8 GB hast du zwar etwas Dampf, aber für die Dicken Brummer wird das nix...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: AKChris
19.09.2011 um 20:57 Uhr
hi!

wow das ging ja fix :) face-smile

hier so genau es geht:

http://www.microsoft.com/learning/en/us/certification/mcitp.aspx#tab2

MCITP: Server Administrator on Windows Server 2008
und das sind die Examen dazu:
Exam 70-640
Exam 70-642
Exam 70-646

Mir ist schon klar das ein notebook nicht der performanteste unterbau ist, aber anders geht es eigentlich nicht. Der Rechner soll sowohl mein neuer hautprechner in der arbeit sein, als eben auch übungsrechner für die schulung.

Ich weiss jetz nicht genau was du mit dicke brummer meinst, aber die last wird natürlich nicht so hoch wie bei einem server der produktiv genutzt wird.
Man muss ja sehen das die virtuellen maschienen da drauf alle ohne externe software (wawi, av, usw) laufen und nur sachen genutzt werden die im OS integriert sind. zusätzlich fallen die zugriffe von den clients weg.

hauptsächlich werden da DNS und AD sachen gemacht wie ich das gesagt bekommen habe.

ist unter den gesichtspunkten das obige gerät aus deiner sicht dann schon besser geeignet oder soll ich mich noch weiter umschauen ?
wie siehts denn mit dem prozessor aus ? ist der in ordnung ?

mfg
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
19.09.2011 um 21:46 Uhr
Hallo Chris,

ich würde dir zu einem Gerät mit mehr RAM raten,
ich hatte den 2008 SBS als Standalone laufen mit 4 GB RAM,
und der hat da schon 30 Min gebraucht zum Starten.

Am besten kaufst du dir einen richtigen Rechner mit 16 GB RAM;
damit du genügend Reserven hast bei den Serversystemen.

Schau dir mal bei MS die Mindestanforderungen an für den Server.

Hier SBS Mindestanforderungen

Lg GRapper
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
20.09.2011 um 08:06 Uhr
Hallo ,

ich hatte zu meinen MCITP (Enterprise) "nur" ein core2Duo (2*2GHz), 3 GB Ram (dank Vista 32 als Host) und habe mittels virtualBox noch 2-3 2008er und bis zu einem XP-Gast damit laufen lassen.
Rechenbelastung dabei ca. 10-25%.
Allerdings waren die Maschinen teilweise auf USB-Platten ausgelagert.
Da du schon eine hohe Auflösung (sehr empfehlenswert), schnelle Plate UND USB 3.0 einsetzt gehe ich davon aus, dass das ausreicht.

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: AKChris
20.09.2011 um 10:21 Uhr
Hallo GRapper,

das ist schon mal eine nützliche info, aber ich denke das mich das nicht ereilen wird. beim SBS läuft ja der exchange mit. da wird warscheinlich einiges an leistung gezogen.

hier mal die anforderungen vom NICHT SBS server:
http://technet.microsoft.com/en-us/windowsserver/bb414778

ein fester desktop wäre sicher besser (mehr leistung fürs geld) aber dann müsste ich ständig den rechner auf und abbauen da er ja wie gesagt sowohl mein PC in der Arbeit sein soll als auch Übungsrechner. deshalb sehe ich da fast keine andere möglichkeit als ein notebook. ich hab auch schon kurzzeitig dran gedacht den rechner gleich in der arbeit aufzustellen und mich immer per remote drauf einzuloggen, aber die firma in der ich arbeite hat DSL technisch eine total ungünstige lage. Vor ort geht leider nicht mehr als DSL 3000.

mfg
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: AKChris
20.09.2011 um 10:30 Uhr
Hallo Carsten,

ich hab zwecks hardware schon mal ein bisschen mit dem Trainer von der Schulung gequasselt und das deckt sich ca mit dem was du sagt. ich hab ihm meine config von meinem PC zuhause gesagt (core 2 duo, 2,4Ghz, 4gb ram) und er meinte das das schon gehen würde. ich konnte mir das iwi nicht so recht vorstellen. insgesammt laufen ja dann doch ein server 2008 als host und dann noch 3 als gäste. macht zusammen 4x Server 2008. Deshalb hab ich auch hier mal gepostet um mal zu schauen was die anderen so ein bisschen sagen.
Ist natürlich sehr schön das du genau das selbe gemacht hast und infos aus erster hand geben kannst :) face-smile

mfg
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
20.09.2011 um 10:41 Uhr
Hallo Chris,

und ich hatte (wie du schon sagst) auch nur ein Notebook.
Da ich den Kurs an einer VHS gemacht hatte, ging das irgendwann gar nicht mehr anders (ich hatte nämlich einen etwas kräftigeren MiniBarebone-PC 2-3 mal die Woche aufgebaut und abgebaut und im VHS-Leiter-Büro verstaut)....
Irgendwann hat das keinen Spaß mehr gemacht und ich habe meinen Geiz beiseite gepackt und mir einen Laptop gekauft)

Gruß und toitoitoi

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: AKChris
22.12.2011 um 14:23 Uhr
Zur Info.

Nachdem jetzt einige Zeit vergangen ist und ich einige übungen gemacht habe ziehe ich folgendes fazit.

Sowohl Prozessor Leistung als auch RAM Reichen völlig aus, als minimalen flaschenhals würde ich die Festplatte bezeichnen.
Um das ganze richtig flott zu gestalten wäre vielleicht eine SSD angesagt da normale notebook festplatten nicht unbedingt die performantesten sind. so wie es jetzt läuft ist es aber OK und ich komme ohne grössere ladezeiten aus.
Beim booten der einzelnen gastsysteme sollte man nicht die liste durchgehen und alle auf einmal anwerfen sondern schön nach einander. wenn mehrere maschienen einen reset brauchen sollte man auch diese nacheinander durchführen.
Was auch etwas dauert ist wenn man z.B. auf 3 system gleichzeititg installationen durchführt. Hier hilft auch wieder das ganze warteschlangen mässig abzuarbeiten.

mfg
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
23.12.2011 um 12:11 Uhr
Was du wirklcih brauchst ist SPeicherSpeicherSpeicher....
Deine CPU reicht "vollkommen" aus, zumindest für kleiner Testszenarien. Ein komplettes AD (im Serverausfall-Fall) bekommst du damit nicht simuliert, ist aber wohl nicht gefordert.
Festplattenkapazität nicht unterschätzen, aber mit 1TB sollten man schoen eines reissen können.


Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Probleme im Netzwerk Switche teilweise nicht erreichbar
hukimanVor 1 TagFrageSwitche und Hubs30 Kommentare

Guten Morgen, seit Monaten haben wir hier immer wieder Probleme mit dem Netzwerk, das Problem konnte ich leider aber noch immer nicht finden. Es ...

Zusammenarbeit
Klimaschutz
NebellichtVor 18 StundenTippZusammenarbeit46 Kommentare

Hallo friends, (friends in Anlehnung an die vielen Fs in dem englischen von FFF: fridays for future. Übrigens am 19.03.2021 gibts wieder einen globalen ...

Batch & Shell
Tabellarische Ausgabe der Netzwerkschnittstellen
gelöst dysti99Vor 1 TagFrageBatch & Shell20 Kommentare

Mit - ip a - werden ja die Netzwerkschnittstellen angezeigt. Ich möchte mit ein Batchscript folgende Ausgabe erreichen: 1 eth0 192.168.1.1 AD:13:67:56:14:D1 2 eth1 ...

Notebook & Zubehör
Tipp für festgefressene Scharniere bei Lenovo V120 Notebook?
gelöst LochkartenstanzerVor 1 TagFrageNotebook & Zubehör20 Kommentare

Moin Kollegen, Ich habe hier ein Lenovo V120 mit einem laut Internet üblichen Problem von "festgefressenen" Scharnieren. Ich könnte jetzt aufwendig das Notebook zerlegen ...

Microsoft Office
Microsoft365 und Outlook verbinden
ratzekahl1Vor 21 StundenFrageMicrosoft Office29 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich habe einige Probleme / Fragen. Ich habe Office 365 auf den ersten Rechnern installiert. Admin angelegt, Benutzer usw. Da ich ...

Microsoft Office
Wechsel von Office - Exchange on premise zu Office 365 - Exchange Online
jann0rVor 1 TagAllgemeinMicrosoft Office14 Kommentare

Moin, ich weiß nicht so richtig, unter welche Überschrift man dieses Thema hier am besten packen kann, daher mal als allg. Beitrag / Erfahrungsbericht. ...

Netzwerkgrundlagen
Netzwerksaufbau bei nahezu auschließlichem Zugriff auf NAS bzw. Server
Ghent74Vor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen11 Kommentare

Hallo zusammen, in unserem kleinen Büro (6 Arbeitsplätze, Netzwerkdrucker, Netzwerkplotter, NAS) stellen immer mehr Softwarefirmen ihre Programme auf eine Art Datenbank um. Eine Art ...

Internet
Sichere Verbindung von zu Hause zu einem Firmenpc
haiflosseVor 1 TagFrageInternet6 Kommentare

Hallo! Ich suche eine Lösung mit der ich eine sichere Verbindung (ohne das ein Virus, Trojaner oder Ransom Virus den Computer bzw. Netzwerk zerstört) ...