Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

AntiVirus Prüfung bei Kundenrechnern

Mitglied: computer-bunker
Hallo Admins,

ich bin Azubi in einer Computerfirma.
Ich soll u.a. ein Standart festlegen, wie mit Kundenrechnern umzugehen ist.

In meinem Standart wird u.a. vorgeschrieben, wie bei Kundenrechnern mit Schädlingen (z. B. Viren, SpyWare & Co.) umzugehen ist.

Ich brauche jetzt eine Möglichkeit, wie ich am günstigsten, sichersten u. am schnellsten einen Kundenrechner auf Viren überprüfen kann...

Wie verfahrt ihr in solchen Siturationen in euren Unternehmen?

Danke im vorraus...
c-b

Content-Key: 4895

Url: https://administrator.de/contentid/4895

Ausgedruckt am: 25.07.2021 um 02:07 Uhr

Mitglied: 6035
6035 16.12.2004 um 13:50:50 Uhr
Goto Top
Am einfachsten, ohne die anderen Rechner deines Netzes zu gefährden wäre sicherlich die möglichkeit, eine Antiviren-Software auf einem USB-Stick bereitzustellen, den Anprömpeln, Software installieren, Ausführen, Fertig! So ist eine Infizierung der anderen Rechner eigentlich nicht gegeben, wenn du den Stick schreibschützt wenn du ihn an den Kundenrechner anschliesst (man weiss ja nie was noch kommt).
Mitglied: Angelkiller
Angelkiller 16.12.2004 um 13:52:23 Uhr
Goto Top
Zuerst einmal ist generell zu klären was für eine Computerfirma ihr seit . Habt ihr die Kundenrechner dann vor Ort oder nur über Remotezugriff zugäglich wasoll den mit den Rechnern gemachtwerden . rdwareänderunge ??? Softwaeintallionen ???

Greetz Timo
Mitglied: Elmar
Elmar 16.12.2004 um 14:16:43 Uhr
Goto Top
ich geh mal davon aus, dass es vor allem um Kundenrechner geht, auf die du physikalisch Zugriff hast. Dann nimmst Du eine aktuelle Knoppicillin CD, (google is your friend), legst die rein und bootest davon. Jetzt kannst Du einen von drei Virenscannern auswählen, der sich irgendwie (Netzwerk, Modem, ISDN) mit dem Internet verbindet und die neusten Signaturupdates holt. Und dann sucht/reinigt er den Rechner. Klappt mit (fast) allen Rechnern (Hardware).

Ach ja: einen Standard schreibt man mit "d" am Ende. Mit "d". "d", wirklich. Das Ding mit "t" ist eine verunglückte Fahne (Standartenträger) Schöö / Elmar
Mitglied: computer-bunker
computer-bunker 16.12.2004 um 14:18:48 Uhr
Goto Top
danke erst einmal...

Doch bei deiner Idee mit dem USB Stick... der Pflegeaufwand der Virendefinitionen währe enorm....

Meine Idee ist z. Z., die HDD auszubauen, in einen anderen Rechner einbauen, über diesen Rechner einen Virusscan unterzihen und die HDD dann wieder in den Kd. Rechner einbauen...

Das sollte bei 95 % aller Fälle machbar sein.
Wenn der Rechner aber z. B. einen Raid hat, würde ich einfach ein AV Programm Installieren... und danach wieder deinstallieren...

Was haltet ihr davon?

... c-b
Mitglied: computer-bunker
computer-bunker 16.12.2004 um 14:26:46 Uhr
Goto Top
Das währe auch eine gute Idee... Danke
Mitglied: jogibaerj
jogibaerj 13.03.2008 um 11:40:13 Uhr
Goto Top
Ich würde auch gerne mit so einer Antivirus- CD arbeiten.

Knoppicillin würde sich da schon anbieten.

Aber weiß jemand, ob man mit dieser auch so eine Art Logdatei mit den wichtigsten Daten nach dem Scan für jeden Rechner ausdrucken kann, um ihn dem Rechner als Nachweis beizulegen?

Oder weiß jemand von einer bootbaren Antivirus- CD mit einer solchen Funktionalität?
Mitglied: Torsten73
Torsten73 06.04.2008 um 03:38:32 Uhr
Goto Top
Hallo,
Also die BootCD von GDATA Antivir ist auch dazu in der Lage. Dazu muß das Programm aber auf einem lokalen PC installiert sein, dann wird eine CD gebrannt und davon am Patienten gebootet.
So mache ich das. Aber ein Protokoll gibts da nicht.

Ich habe aber auch noch einen guten SATA Wechselrahmen an meinem PC. Damit überprüfe ich HD´s von defekten PC´s auf Fehler und Virenscan (Nicht jeder PC kann ja schließlich booten). Da habe ich dann auch einen Nachweiß über den Virenbefund (entweder Bildschirmkopie oder Protokoll des Scanners)

Aber davon ab, jeder Kundenrechner der ohne Virensoftware vorgefunden wird, muß eine Beratung in dieser Richtung erhalten. I.d.R. kann man so durchaus den meisten Kunden auch eine AV Software verkaufen.

Tool CD´s wie UBCD oder Live Linux CDs und Image Tools wie Acronis sowie Knoppix oder ähnlich sind Pflichtausstattung!

LG
Heiß diskutierte Beiträge
question
RAM-Zugriff auf einem neuen High-Performance Server, teilweise um Welten langsamer als auf einer WorkstationMysticFoxDEVor 17 StundenFrageBenchmarks42 Kommentare

Moin Zusammen, mir ist gestern beim Optimieren eines neuen Servers eine Sonderheit aufgefallen, die ich mir so beim besten Willen, momentan absolut nicht erklären kann. ...

general
Kosten nicht gerechtfertigt? Dienstleister stellt Kosten für "Troubleshooting" bei Neuanschaffung von HCI + CoreSwitchDirty2186Vor 1 TagAllgemeinZusammenarbeit17 Kommentare

Hallo Zusammen, ich interessiere mich für Eure Meinung zu dem Thema Leistungsnachweise von Systemhäusern und Dienstleistern und deren Berechnung von Leistungen. Da sich hier ja ...

info
Phishing Mail mit schädlichen Images in freier Wildbahn (.IMG Datei)wolfbleVor 1 TagInformationViren und Trojaner12 Kommentare

Moin Moin an alle Gestern bekam ich eine EMail mit irgendwelchen komischen Sepa Einzugsankündigungen die man angeblich der angehängten Datei entnehmen kann. Ging so um ...

question
Listet Microsoft Default ACLs von Windows?DerWoWussteVor 1 TagFrageSicherheit18 Kommentare

Moin Kollegen. Nach dem Sicherheits-GAU "Hivenightmare" stellt sich mir die Frage, wie ich in Zukunft sicherstellen kann, dass die ACLs der Systemdateien in Windows korrekt ...

question
Erfahrungen mit CodeTwo Exchange Migration von 2016-2019dlohnierVor 1 TagFrageExchange Server18 Kommentare

Hallo, ich möchte unseren Exchange Server 2016 der noch auf WIndows 2016 läuft auf einen Server 2019 mit Exchange 2019 migrieren. Habe das Tool "CodeTwo ...

question
Doppelte A-Records in DNSBPeterVor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo, unsere Windows Notebooks registrieren sich im DNS mit ihrer Lan- und Wlan Adresse. D.h. es gibt 2 gleiche Namen mit 2 unterschiedlichen IP-Adressen. Wie ...

question
AD-Domäne über VPN beitreten -Ist das möglich?EnrixkVor 1 TagFrageWindows Netzwerk9 Kommentare

Hallo, ich bräuchte mal einen Rat von einem Netzwerkprofi. Ich habe bei mir zuhause ein Heimnetzwerk mit AD-Domäne, entsprechenden Ordnerfreigaben, NAS und servergespeicherten Windows-Profilen. Wenn ...

question
Abschlussprojekt - FiSi gelöst VerbranntesHuhnVor 1 TagFrageWeiterbildung6 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin derzeit auf der Suche nach einem Abschlussprojekt (max. 35 Stunden) - Abgabe des Antrags - Stichtag 02.08.2021. Ich weiß jedoch nicht ...