APC Power Chute Network Shutdown- Konfiguration

hpc-roman
Goto Top

Power Chute Network Shutdown macht Probleme

Hallo,

hab heute bei einem Kunden eine APC Smart USV 8000 mit Managemant Lan Card in Betrieb genommen.
Leider will die Software Power Chute Network nicht so wie ich will.
Ich hab die Software auf 5 Server aufgespielt, hat alles wunderbar geklappt.
Bei der Konfiguration habe ich ausgewählt das wenn die USV nur noch eine Restlaufzeit von 600 Sekunden hat soll Sie die Server runterfahren.
Die Angezeigte komplettlaufzeit beträgt 1 Stunde.
Plötzlich haben sich alle Server runtergefahren :-( face-sad
Anschließend konnte ich nicht mal mehr das Shutdown aus der Sofware nehmen.
Geholfen hat nur eine Deinstallation der Software.

Was kann ich da machen?
Hat schon mal jemand von euch Power Chute Network installiert und kann mir tipps geben?

Vielen Dank


Gruß
Roman

Content-Key: 59201

Url: https://administrator.de/contentid/59201

Ausgedruckt am: 29.06.2022 um 05:06 Uhr

Mitglied: Torsten72
Torsten72 16.05.2007 um 23:01:36 Uhr
Goto Top
bist du sicher, das sich die 600 sec auf die restlaufzeit beziehen? ich denke eher, ab dem zeitpunkt des stromausfalls, bzw eines anderen definierten, z.b. 50% ladestand werden die 600 sec gerechnet bis shutdown
Mitglied: HPC-Roman
HPC-Roman 21.05.2007 um 09:28:01 Uhr
Goto Top
nein bin ich nicht :-( face-sad
in anderen foren hab ich herausgefunden das einige nur die option wenn usv auf batterie dann 600secunden und runterfahren...
allerdings kommt mir das doch etwas schwach vor. ich möchte ja die usv richtig ausnutzen und erst runterfahren wenn die akkus fast leer sind.
Mitglied: Torsten72
Torsten72 21.05.2007 um 15:27:27 Uhr
Goto Top
das problem ist, dass die kapazität während der notfallschaltung nicht linear eingeht.

außerdem nimmt die gesamtkapazität der batterien laufend (im betterieleben) ab, so das du zu keinem zeitpunkt sagen kannst, wie lange die batterie den server am laufen erhalten kann.

wenn du pech hast und den zeitraum zu kurz einstellst, stirbt dein server während des shuttdown. (wie bei mir vor einer woche) ;-(

stell am besten auf 50% und keine absolute zeit hinterher und wechsel in 2 jahren die batterien.
Mitglied: HPC-Roman
HPC-Roman 12.10.2007 um 14:32:31 Uhr
Goto Top
Problemlösung

Nachdem ich ein bisschen Ping-Pong mit APC gespielt hab, hab ich endlich eine Lösung bekommen.
Auf der USV (ManagementKarte) gibt es die Option - Shutdown wenn Batterie nur noch X Prozent hat.
In der Clientsoftware auf dem Server muss nur ein Shutdown beim Event (Batterie dischanrged) gesetzt werden und alles is super.

Ich habe den Event "Batterie Discarged" auf 25% Batterie gesetzt.
Bei einem Test mit 5 Servern liefen diese ca. 30 Minuten auf Batterie, dann haben Sie sich runtergefahren. Der DC / Exchange braucht ja immer ein bisschen länger, der hätte dann noch 30 minuten Batterie.
Mitglied: MCPole
MCPole 31.01.2012 um 15:17:53 Uhr
Goto Top
Hallo,
bin zufällig auf den Beitrag gestoßen und wollte mich bei dieser Gelegenheit über die Thematik erkundigen :-) face-smile.

Habe 2 Physikalische Maschinen und eine APC Smart-UPS RT 3000 XL

Powercute ist auf beiden maschinen installiert.

Nun habe ich denoch folgende frage:

Wieso wird 2x ( 1x USV MGMT / 1x Server ) Shutdown konfiguriert?
Bzw was bewiirkt es wenn ichs aufn Server konfigurier und was wenn ich es direkt an der USV konfigurier?

vielen dank!