Automatisches Speichern von Emails unter Linux

firewolf
Goto Top

Hallo Leute,

ich bekommen mehrmals am Tag eine Email mit einem Anhang. Das Email Konto ist ausschließlich für diesen Empfang bestimmt und keinem User zugeordnet.

Als Betriebssystem fahre ich Suse openLinux 11.0

Ich möchte nun, dass der Anhang der Email (eine Textdatei), sobald sie eintrifft, automatisch in einem Verzeichnis gespreichert wird. Der Text der Email (Body) ist irrelevant.

Danke.

Content-Key: 93039

Url: https://administrator.de/contentid/93039

Ausgedruckt am: 04.07.2022 um 15:07 Uhr

Mitglied: SnowStar
SnowStar 28.07.2008 um 12:48:40 Uhr
Goto Top
Welcher MUA, MTA und welcher MDA?
Mitglied: firewolf
firewolf 28.07.2008 um 13:18:11 Uhr
Goto Top
Hi,

MUA: egal, da es ja automatisch und im Hintergrund ablaufen soll (am besten über Cron Job)
MTA: bin ich flexibel; wollte Postfix nehmen, ich habe nur diesen einen Emailaccount auf dem Server. Wenn man es genau nimmt, dann brauch eich noch nicht mal senden.
MDA: mit fetchmail (aber auch hier flexibel)
Mitglied: SnowStar
SnowStar 28.07.2008 um 20:40:47 Uhr
Goto Top
Postfix ist eigentlich DER mta schlechthin.
Die Mails werden komfortabel in einem Verzeichnis abgelegt, sind von dort aus leicht per Script weiter zu verarbeiten.

Anlagen an den eMails sind Base64 codiert, du könntest die Mails also auslesen (wie es ein PHP Webmailer z.b. tut) und den Anhang decodieren lassen.

Fraglich ist nur, wie "gleich" diese Mails jedesmal sind - es gibt tausende von Formaten und Ausnahmen (leider).

http://workaround.org/articles/ispmail-etch/index.html.de beschreibt gut eine saubere Einrichtung auf Debian, die Konfiguration solltest du auf einem SuSE nachbilden können.

Du kannst Postfix auch konfigurieren, eine Mail vor der Zustellung an ein Script zu übergeben (wie z.B. mit Spamassassin), aber denke mal, das wird deine Anforderung übersteigen.

Kann für sowas leider nur ein PHP Script anbieten, Perl sollte das aber ohne Probleme können...
edit: Es kann ... http://www.gnu.org/software/gnats/mimedecode.html