tomrischkau
Goto Top

Beste Windows Systemadministrator Weiterbildung,Zertifizierung

Hallo Freunde!

Was sind die besten Weiterbildungen um als Windows Sysadmin arbeiten zu können.

Ich kann viele von den Aufgaben schon aber habe ein paar Wissenslücken die ich gerne schließen würde.

ich suche eher nach einem allgemeinen Kurs und nicht nach Kursen auf spezielle Gebiete, z.B. der IT-Administrator Kurs der IHK.

Meine Größten Schwächen sind aber:
-Netzwerkverwaltung
-Server Einrichtung und Verwaltung
-Firewall
-Gruppenrichtlinien
-Backup

aber wie man ein Netzwerk richtig verwaltet, sichert und erweitert ist wahrscheinlich das wichtigste.

Content-Key: 22063079060

Url: https://administrator.de/contentid/22063079060

Printed on: May 26, 2024 at 05:05 o'clock

Member: mayho33
mayho33 Nov 02, 2023 at 11:12:18 (UTC)
Goto Top
Wie heutzutage üblich hat man sein Know how in irgend einer Form nachzuweisen. Erwa durch...

  • Dienstzeugnis
  • Zertifikate
  • sonstige Ausbildungsnachweise

Eine "Beste" Weiterbildung gibt es nicht. Aber du kannst ja mal schauen was andere so an Weiterbildungen gemacht haben. Hier ein paar Artikel zum Thema:

https://www.it-schulungen.com/wir-ueber-uns/aktuelles/die-top-10-trainin ...

https://www.get-in-it.de/magazin/bewerbung/it-skills/liste-it-zertifikat ...

https://www.onetoone.de/artikel/db/547633frs.html
Member: Doskias
Doskias Nov 02, 2023 at 13:48:02 (UTC)
Goto Top
Moin

Zitat von @TomRischkau:
Was sind die besten Weiterbildungen um als Windows Sysadmin arbeiten zu können.
Alle und keine. Die beste Weiterbildung ist die, die beruflich abdeckt was du machst. Wenn ihr auf HyperV-Virtualisierung arbeitet, was bringt dir eine ESX-Fortbildung? Wenn du in einem Rechenzentrum für Server zuständig bist, was bringt dir eine Fortbildung für Firewalls? Wenn du als Backup-Experte im Systemhaus eingestellt bist, was willst du mit Gruppenrichtlinien anfangen?

Ich kann viele von den Aufgaben schon aber habe ein paar Wissenslücken die ich gerne schließen würde.
Das ist normal. Ich kann auch vieles und einiges wie z.B. Firewalls (in den letzten 7 Jahren nicht mehr gemacht) nur noch rudimentär, aber das was ich nicht kann brauche ich derzeit auch nicht. Ich bin seit 7 Jahren nicht mehr für Firewalls verantwortlich. Mein Arbeitgeber weiß, dass ich es mal gemacht habe, weiß aber auch, dass ich seit 7 Jahren nicht mehr dafür zuständig bin. Sicherlich kann ich die Logs noch lesen und auch neue Website oder Mail-Adressen in unserem Cluster hinterlegen, aber das ganze Ding zu konfigurieren oder gänzlich neue Regeln anzulegen, würde ich auch mit meinem jetzigen Wissenssand nicht mehr machen (wollen). Löse dich von der Vorstellung, dass du alles kannst und können musst. Die IT-Welt ist viel zu groß. Du kannst nicht alles wissen und können. Wissenslücken wirst du immer haben. Du solltest dir eher dem bewusst werden, dass du nicht alles weißt, das akzeptieren und deine Stärken in dem Bereich ausbauen, in dem du arbeitest. Grundwissen für das was links und rechts neben dir passiert ist sicher gut, aber es hat schon seinen Grund, wieso die IHK mittlerweile vier Ausbildungsberufe daraus gemacht hat, wo es vor einigen Jahren nur zwei waren.

ich suche eher nach einem allgemeinen Kurs und nicht nach Kursen auf spezielle Gebiete, z.B. der IT-Administrator Kurs der IHK.

Meine Größten Schwächen sind aber:
-Netzwerkverwaltung
-Server Einrichtung und Verwaltung
-Firewall
-Gruppenrichtlinien
-Backup
Auch das wird nicht funktionieren. Grade bei Gruppenrichtlinien kannst du das Konzept und das Prinzip dir in weniger als 30 Minuten im Internet durchlesen. Das Konzept ist simpel, die Umsetzung ist komplex und hängt extrem von deinem AD ab, was du machen kannst und was du machen willst. gleiches gilt für Backup und Netzwerke. Die Theorie ist schnell erklärt, aber was und wie du es umsetzt, das ist dann wieder ehr spezifisch auf deine Umgebung. Selbst mit Vorgaben im Systemhaus kannst du diese nicht bei jedem Kunden einfach Umsetzen.

aber wie man ein Netzwerk richtig verwaltet, sichert und erweitert ist wahrscheinlich das wichtigste.
Man kann an der Stelle nicht von richtig oder falsch sprechen. Es gibt immer Gründe, wieso man vom gelernten abweichen muss. Du kannst dich nicht einfach in eine Schulung setzen und erwarten, dass du hinterher der Netzwerkexperte bist. Das wirst du nur, wenn du die Grundlagen beherrscht und dann viele verschiedene Netzwerke kennen lernst. Ich habe hier auch stellenweise Netzwerkkonfigurationen, die dem widersprechen, was ich mal gelernt habe, wie man es machen sollte. Aber wenn ich es jetzt grade ziehe, dann funktioniert gar nichts mehr und ändern kann ich es nicht weil ich an zu vielen Stellen gleichzeitig etwas ändern müsste, wodurch ich die Produktion lahmlegen würde. Also weiß ich, dass es nicht gut ist und hab gelernt mich damit abzufinden. Neue Geräte werden nach best practice integriert und irgendwann (vermutlich so in 10 Jahren) werden die Stolpersteine dann auch verschwunden sein.

Gruß
Doskias