CAT Verlegekabel mit RJ45-Stecker

damopsi
Goto Top
Hallo Zusammen,

folgende Situation:
Bei einem Neubau wurden im ganzen Haus CAT 7 Verlegekabel verlegt. Alle Kabel
wurden auf Patchpanel im Technikraum aufgelegt, auf der anderen Seite überwiegend auf
Netzwerkdosen. Die Auflegung der Kabel verlief im Schema T-568A.
Die Kabel, die nicht auf Netzwerkdosen aufgelegt werden sind für die Kameras, APs,
Gegensprechanlage gedacht, hier sollte lediglich ein RJ45 Stecker
im gleichen Verlegeschema aufgelegt werden.
Mit einem Messgerät kann ich feststellen, dass alle Adern von 1 bis 8 problemlos am Stück durchlaufen.
Das Problem ist jetzt nur, dass wenn ich das Endgerät am RJ45 Stecker anstecke und
den Port am Patchpanel auf einem POE Port am Switch anschließe sich beim
Endgerät nichts tut.

Was wurde übersehen oder falsch gemacht?

Sollten noch Infos gewünscht werden bitte Bescheid geben - Danke!

Content-Key: 3137726330

Url: https://administrator.de/contentid/3137726330

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 17:07 Uhr

Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 21.06.2022 aktualisiert um 22:54:00 Uhr
Goto Top
Hallo,

verlegekabel sind nicht dazu gedacht einen Stecker dran zu machen.

Nimm ein Keystone-Modul und ein kurzes Patchkabel.
z.B. https://www.amazon.de/deleyCON-Keystone-Modul-Jack-Snap/dp/B0733C66WP
1

Stefan
Mitglied: Milord
Milord 21.06.2022 um 22:58:03 Uhr
Goto Top
Sorry, aber wer hat sich diese Müll ausgedacht? Hahahaha
Mach da bitte einen Anschluss hin und fertig, alternativ einen Jack.
Mitglied: Dobby
Dobby 21.06.2022 um 23:08:08 Uhr
Goto Top
Hallo,

Das Problem ist jetzt nur, dass wenn ich das Endgerät am RJ45 Stecker anstecke und
den Port am Patchpanel auf einem POE Port am Switch anschließe sich beim
Endgerät nichts tut.
Ist wie es schon genannt wurde auch nicht für Stecker "gedacht und gemacht", am CAT 7 oder allgemein
dem Verlegekabel kommt an der einen Seite eine Netzwerkdose und/oder an dem anderen Ende wird es
auf dem Patchfeld aufgelegt und von dort aus wird dann mittels Patchkabel auf die Switche aufgelegt.

Was wurde übersehen oder falsch gemacht?
Gerät --- CAT.6A LAN Kabel --- CAT.6A Dosen --- CAT 7 in der Wand -- CAT.6A Patchfeld --- Switch

Sollten noch Infos gewünscht werden bitte Bescheid geben - Danke!
Ist kein "Muss", aber in der Regel nimmt man immer den letzten Verfügbaren Standard in die Wand,
nebst Netzwerkdosen und Kabel.

Dobby
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 21.06.2022 um 23:30:44 Uhr
Goto Top
Wer viel misst, misst viel Mist.
Welches Messgeräte, zeigt bei welcher Messung was an?

Man kann an Verlegekabel Strecker machen. Für die beschriebenen Zwecke ist das jedoch mindestens unpraktisch oder gar ein Planungsfehler.
https://new.siemens.com/de/de/produkte/automatisierung/industrielle-komm ...
Mitglied: ChriBo
ChriBo 22.06.2022 um 06:54:15 Uhr
Goto Top
Hi,
welche Stecker hast du verwendet und wie wurde gemessen ?
Normale Crimp Stecker sind nicht dazu geeignet um sie mit Verlegekabel (starre Adern) zu verwenden.
dazu werden feldkonfektionierbare Stecker z.B. hier benötigt.

Gruß
CH
Mitglied: JoeToe
JoeToe 22.06.2022 um 08:12:53 Uhr
Goto Top
Moin.

Regt sich das Endgerät, wenn man es über ein STP-Patchkabel direkt in denselben POE Port am Switch steckt?

Gruß
JoeToe
Mitglied: wiesi200
wiesi200 22.06.2022 aktualisiert um 08:32:20 Uhr
Goto Top
Hallo,

grundsätzlich gibt es schon Stecker für Verlegekabel.
Zum Selber Crimpen bzw. Feldstecker die man ohne Spezialwerkzeug montieren kann.

Verlegekabel haben einfach einen dickeren Querschnitt und passen so schlecht in die normalen Stecker rein.

Edit:
https://www.amazon.de/VCELINK-Netzwerkstecker-Verlegekabel-Einf%C3%A4del ...
https://www.amazon.de/Netzwerkstecker-Werkzeuglos-Steckverbinder-Feldkon ...
Mitglied: wiesi200
wiesi200 22.06.2022 um 08:51:04 Uhr
Goto Top
Mal ne Frage.
Was passiert denn eigentlich wenn du das PoE Gerät an genau diesem Port mit einem normal kurzen Patchkabel anschließt?

Vielleicht muss ja einfach PoE am Port noch eingeschalten werden.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 22.06.2022 aktualisiert um 09:26:59 Uhr
Goto Top
Moin,

Man hätte das vielleicht jemand machen lassen sollen, der Ahnung davon hat. face-smile

Abgesehen davon, daß Verlegekabel nicht dafür gedacht sind, an direkt auf Stecker geklemmt zu werden:

Es werden sehr die Adern spiegelbildlich aufgelegt, weil man nicht dran denkt, daß Buchse und Stecker seitenverkehrt aufzu legen sind.

Eine einfache Prüfung mit dem Durchgangstester (LED-Leuchtorgel) sagt nichts über die İmpedanzen und das unsaubere Auflegen aus. Dazu muß man eine ordentliche Messung machen, am besten durch einen Fachbetrieb.

lks
Mitglied: aqui
aqui 22.06.2022 um 09:11:42 Uhr
Goto Top
Mitglied: Visucius
Visucius 22.06.2022 aktualisiert um 09:21:35 Uhr
Goto Top
Jo, den „Steckerfehler“ hatte ich vor Jahren auch mal gemacht 😏

Mit den oben genannten Keystone-Modulen klappt das aber prima. MMn. sogar besser als mit „handelsüblichen“ Aufputz-Dosen. Das sind die gleichen Module, welche in moderneren Patchpanels verwendet werden. Wenns vom Wandloch/Keystonoe zum Endgerät ein Platzproblem gibt, könntest Du bei Amazon mal nach Patchkabel „slim“ suchen. Die kann man besser aufwickeln.

PoE hat mMn. keine besondere Voraussetzungen, weil der Strom auf den selben Adern läuft wie die Daten. Wenn Du durch die Leitung also mehr als 100 Mbit/s bekommst, geht PoE auch.
Mitglied: Crusher79
Crusher79 22.06.2022 um 10:01:52 Uhr
Goto Top
Kameras ....

Ich hatte mal billige China Cam die weder am dummen Netgear noch am Zyxel liefen. Nur mit dem beiliegenden Netzteil. Cross-over meine ich hatte ich auch probiert. bin mir aber nicht sicher.

So ein Endgerät zum Testen zu nehmen ist also dann nicht aussagekräftig. Wie oben gesagt: mal direkt an den Switch rangehen.

Btw: Billige Testgeräte zeigen nur, dass die Adern richtig aufgelegt sind. Ggf. noch ein Punkt bei Schirmung. Generell ist es besser die Kabel auf Dosen/ Patchpanel oder entsprechenden Modulen terminieren zu lassen. Sonst ist es ggf. eine Wundertüte. Irgendwie mag man auch eine Verbindung hinbekommen. Aber "irgendwie" bei einen Neubau würde ich mir verkneifen wollen.
Mitglied: aqui
aqui 22.06.2022 um 10:03:11 Uhr
Goto Top
So ein Endgerät zum Testen zu nehmen ist also dann nicht aussagekräftig.
Richtig. Zumindestens sollte man dann aber immer einen Crossover Adapter oder Kabel in der Tasche haben. face-wink
Mitglied: Crusher79
Crusher79 22.06.2022 um 10:07:04 Uhr
Goto Top
OT:
Haben es eh nur halbherzig gemacht @aqui

Als Bewegungsmelder getarnte Cams... Chef: Datenschützer sind alle verstrahlt. Ich mach, was ich will!

Hab den laden eh vor 2 J. verlassen. Von daher passte meine Motivation face-wink Wie gesagt: Am Zyxel alle Standards durch. Das Ding blieb Stumm. Ansonsten: VLAN? Was ist das? Ethernet Splitte 2x 100 MBit. Ingesamt über 300 MA in 2 J. - hire and fire. Mehr sag ich mal nicht.
Mitglied: aqui
aqui 22.06.2022 um 10:10:16 Uhr
Goto Top
Mehr sag ich mal nicht.
Sagt ja auch schon alles über die Bude! face-wink