windows10gegner
Goto Top

Cisco 886va VDSL Syncraten miserabel

Hallo,
der 886va ist nun in Betrieb. Die Syncraten sind nun leider miserabel.
Manchmal kann der so 40 MBit/s down, dann mal wieder nur 2MBit/s
Firmware ist laut Cisco auch für Vectoring geeignet.
Die richtige Firmware scheint wohl geladen zu werden, jedoch wird kein Vectoring genutzt. Vectoring müsste m.M. G.993.5 sein.
{cisco886va-amd#sh controller vdsl 0Controller VDSL 0 is UPDaemon Status: Up XTU-R (DS) XTU-C (US)Chip Vendor ID: 'BDCM' 'BDCM'Chip Vendor Specific: 0x0000 0xB18CChip Vendor Country: 0xB500 0xB500Modem Vendor ID: 'CSCO' ' 'Modem Vendor Specific: 0x4602 0x0000Modem Vendor Country: 0xB500 0x0000Serial Number Near: FCZ162691ND 886VA-SE 15.1(4)MSerial Number Far: eq_nr default oemid software_revModem Version Near: 15.1(4)MModem Version Far: 0xb18cModem Status: TC Sync (Showtime!)DSL Config Mode: AUTOTrained Mode: G.993.2 (VDSL2) Profile 17aTC Mode: PTMSelftest Result: 0x00DELT configuration: disabledDELT state: not runningTrellis: ON ONLine Attenuation: 18.1 dB 0.0 dBSignal Attenuation: 0.0 dB 0.0 dBNoise Margin: 6.5 dB 9.1 dBAttainable Rate: 11891 kbits/s 591 kbits/sActual Power: 1.9 dBm 11.5 dBmPer Band Status: D1 D2 D3 U0 U1 U2 U3Line Attenuation(dB): 18.1 N/A N/A 29.7 N/A N/A N/ASignal Attenuation(dB): 14.6 N/A N/A 29.7 N/A N/A N/ANoise Margin(dB): 6.5 N/A N/A 9.1 N/A N/A N/ATotal FECS: 14953 0Total ES: 12 0Total SES: 4 0Total LOSS: 1 0Total UAS: 172 172Total LPRS: 0 0Total LOFS: 3 0Total LOLS: 0 0Bit swap: 108 0Full inits: 2Failed full inits: 2Short inits: 0Failed short inits: 1Firmware Source File Name (version)-------- ------ -------------------VDSL user config flash:VA_B_38V_d24m.bin (10)Modem FW Version: 170321_1253-4.02L.03.B2pvC038v.d24mModem PHY Version: B2pvC038v.d24m DS Channel1 DS Channel0 US Channel1 US Channel0Speed (kbps): 0 11575 0 581Previous Speed: 0 97029 0 31738Reed-Solomon EC: 32 13615 0 0CRC Errors: 244 244 0 0Header Errors: 0 0 0 0Interleave (ms): 0.00 0.00 0.00 6.00Actual INP: 2.01 28.00 0.00 1.00Training Log : StoppedTraining Log Filename : flash:vdsllog.bincisco886va-amd#}


Was ist hier schon wieder falsch?
LG Marco

Content-Key: 364788

Url: https://administrator.de/contentid/364788

Printed on: April 18, 2024 at 01:04 o'clock

Member: kaiand1
kaiand1 Feb 14, 2018 at 22:17:05 (UTC)
Goto Top
Du hast das stehen.

DSL Config Mode: AUTO
Trained Mode: G.993.2 (VDSL2) Profile 17a

Hast du mal Versucht das Profil Fest zu Vergeben damit dieser 30a nutzt?
Member: shadynet
shadynet Feb 14, 2018 updated at 23:00:54 (UTC)
Goto Top
In Deutschland nutzt nur dummerweise kein Provider 30a. Bei den fec und crc bitte ne Störung melden, da ist was an der Leitung wahrscheinlich nicht sehr fein.

Alternativ, da nur ds1 und us1 benutzt werden, könnte das das Rückfallprofil sein wenn vectoring nicht funktioniert. Daher lieber nochmal prüfen...
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 15, 2018 updated at 06:01:48 (UTC)
Goto Top
Ich habe mal gehört, der DSLAM bleibt dann so lange im Rückfallmodus, bis man das Modem mal paar Minuten aussteckt. Ich konnte das zu Hause mit einem Arcor feststellen. Soll ich einfach mal das Modem ne Zeit lang trennen?
Member: Archeon
Archeon Feb 15, 2018 at 06:45:37 (UTC)
Goto Top
Guten morgen,

versuch es doch einfach mal, was denn soll denn schon passieren?
Alternativ kannst du auch bei deinem Provider anrufen und eine Leitungsmessung, bzw. einen Port Reset beantragen.

Gruß
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 15, 2018 at 06:49:26 (UTC)
Goto Top
Ich werde das Ausstecken probieren.
Messung wurde durchgeführt. 100 Mbit/s wären möglich.
Member: Archeon
Archeon Feb 15, 2018 at 06:57:06 (UTC)
Goto Top
Das hat dir der Provider vorher gesagt oder nachdem du dein Modem dran hattest und die Leitung so schlecht ist?
Hast du mal ein Alternativgerät zum testen?
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 15, 2018 at 07:06:10 (UTC)
Goto Top
Der Techniker hat das gestern gemessen. Ein Alternativgerät ist nicht verfügbar.
Member: Archeon
Archeon Feb 15, 2018 at 07:10:07 (UTC)
Goto Top
Und wie war dein Modem da gerade synchron? Was hat er dazu gesagt und wie viel Bandbreite müsste eigentlich anliegen?
Hast du den Vorschlag von @kaiand1 schon befolgt?
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 15, 2018 at 07:50:21 (UTC)
Goto Top
Bin gerade nicht am Standort. Ich kann das wohl erst heute abend testen. Was ist aber mit dem Kommentar, dass Profil 30a nicht genutzt wird bei dt. Providern?
Member: Archeon
Archeon Feb 15, 2018 at 07:57:12 (UTC)
Goto Top
Erfrag das doch einfach mal bei deinem Provider, wer auch immer das ist...?

Was ist mit meinen anderen Fragen? Kannst du vielleicht mal vollständige Antworten schreiben?
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 15, 2018 at 08:18:12 (UTC)
Goto Top
Provider ist die Deutsche Telekom AG. Es ist KEIN Businesstarif, sondern einer für Privatleute.

Das Modem war bei Anwesenheit des Technikers nicht angesteckt. Dieser hat direkt an der TAE gemesen, hat mein Kollege gesagt. Dann wurde das Modem angeschlossen und die Internetverbindung hat funktioniert. Der Kollege, der das gemacht hat, hat leider nicht gleich die Syncraten im Cisco geprüft. Der Techniker meinte aber, 100 Mbit/s down und 40 Mbit/s up wären da schon drin. Für den war die Sache dann erledigt, da der nur bis zur TAE zuständig ist und das Internet funktioniert hat. Der Router ist auch direkt an der TAE angeschlossen (kein Splitter, wäre ja auch Quatsch)

Ich werde heute abend das andere Profil testen. Kann man denn Vectoring generell erzwingen?

Des weiteren war am Anfang noch nicht die neuere Firmware für das Modem drauf. Daher konnte der nur VDSl2 ohne Vectoring machen. Daher könnte die Vermittlungsstelle noch auf dem Rückfallprofil sein. Mit der neueren FW habe ich manchmal höhere Übertragungsraten, die aber stark schwanken.

Die Messung erfolgte unabhängig vom Modem.
Member: Archeon
Archeon Feb 15, 2018 at 08:33:10 (UTC)
Goto Top
OK, die Telekom nutzt meines Wissens nach nicht 30a, sollte also nichts bringen.
Das heißt also, jegliche Messung wurde nur an der Dose, mit dem Messgerät des Technikers durch geführt und er meinte "das wäre drin" oder hat er es deinem Kollegen auch gezeigt?

Dann ruf bei der Telekom an, wenn die Übertragungsrate schlecht ist und lass das erst mal von denen prüfen, wo ist da das Problem?
Dein Modem nutzt auch gerade nicht das Vectoring Profil, sondern das "normale" VDSL, Vectoring wäre G.993.5 also wahrscheinlich entweder fallback Profil, Leitung unsauber oder falsch geschaltet. Die Upload Werte wären aber auch für eine "saubere" VDSL Leitung sehr gering.
Member: tikayevent
tikayevent Feb 15, 2018 at 08:58:48 (UTC)
Goto Top
Attainable Rate: 11891 kbits/s 591 kbits/s
Das scheint ein Leitungsproblem zu sein. Wenn die Telekom sagt, dass es an der TAE in Ordnung ist, kann es dahinter liegen. Ein falsches, fehlerhaftes oder defektes Kabel zwischen TAE und Router. Oder wenn er noch drin ist, was bei VDSL erlaubt ist, ein defekter Splitter. Oder ein defekter Anschluss am Modem.

Die Telekom nutzt momentan das Profil 17a. 30a wird hier nicht genutzt, dafür soll demnächst 35b kommen.

Da ich selbst kein Cisco an VDSL einsetze: Ist das Modem vectoringfähig oder vectoringfreundlich? Nicht, dass da das Problem liegt.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 15, 2018 at 09:26:16 (UTC)
Goto Top
Laut Cisco ist das Modem mit der jetzt aufgespielten Firmware auch vectoring-fähig.
Ich sag dem Kollegen mal der soll das Kabel checken. Kontakt ist aber auf jeden Fall vorhanden.
Ich meine der Techniker hat ihm das gezeigt, ich frage das aber nochmal nach.
Das Kabel ist von einem Telekom-Telefon. Das sieht auch sauber gecrimpt aus.
Member: tikayevent
tikayevent Feb 15, 2018 at 09:44:10 (UTC)
Goto Top
Es gab früher keine genormte Beschaltung für die TAE/6P4C-Kabel. Mittlerweile hat sich der US-Standard international durchgesetzt, also am 6P4C die Pins 3 und 4.
Bei VDSL braucht man nicht zwingend Kontakt, es handelt sich dabei um ein Hochfrequenzsignal, welches das Telefonkabel nur verfolgt. Es geht auch nur mit einer Ader oder falsch beschalteten Pins.
Bei dir könnte es von den Werten her auch sein, dass das Kabel mit nur einem Pin anliegt. Hatte ich letztens in einer Filiale mit VDSL25. Downstream war ok, Upstream ist aber von 5Mbit auf 0,5Mbit gefallen.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 15, 2018 at 09:49:53 (UTC)
Goto Top
Ich habe sogar mal gehört, dass bei ADSL keine elektrische Verbindung notwendig sei.
Ich lasse den die Belegung prüfen. Von TAE1+2 muss man auf die 3+4..
Das würde jetzt auch die schlechten erreichbaren Raten erklären.
Member: aqui
aqui Feb 15, 2018 updated at 15:22:33 (UTC)
Goto Top
Die richtige Firmware scheint wohl geladen zu werden
Scheint ?! oder wird geladen ??
Warum überprüfst du das denn nicht genau ? show controller vdsl 0 detail ist das Kommando !
Ich habe sogar mal gehört, dass bei ADSL keine elektrische Verbindung notwendig sei.
Das wird dann über die Luft gebeamt oder wie stellst du dir das vor ?! Vergiss so einen technischen Unsinn.
Die TAE Dose solltest du auch besser ersetzen durch eine RJ-45 Dose.
RJ-11 und RJ-45 sind Stecker kompatibel.

Und bitte das nächste mal den Output mit Code tags versehen damit man auch was erkennen kann !!! face-sad
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 15, 2018 updated at 15:53:13 (UTC)
Goto Top
Was die Sache mit den Dosen angeht, der Router steht nicht in meiner Reichweite. Ich mache das alles per Teamviewer/Telnet.
Das Kabel ist sowieso direkt von RJ11 auf TAE.
Wenn du also sagst, dass zwingend die elektrische Verbindung vorhanden sein muss, dann muss die Belegung ja stimmen.
Den Kram mit der FW werde ich prüfen.
Member: shadynet
shadynet Feb 15, 2018 at 18:00:30 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Ich habe sogar mal gehört, dass bei ADSL keine elektrische Verbindung notwendig sei.
Das wird dann über die Luft gebeamt oder wie stellst du dir das vor ?! Vergiss so einen technischen Unsinn.
Die TAE Dose solltest du auch besser ersetzen durch eine RJ-45 Dose.
RJ-11 und RJ-45 sind Stecker kompatibel.


Kleine Anekdote aus dem täglichen Alltagsirrsinn eines Telekomikers: VDSL, das rein durch übersprechen synchronisiert hat. NEXT in hohem Maß, dank uralter J-Y(ST)Y mit übelst poröser Isolierung, ein wenig gelittene Verseilung und ein DSLAM in <100m reichen dafür aus, kommt aber äußerst selten vor. Zudem stand der Sync genau so lang, dass ich im Argus nochmal eben flott die Graphen durchklickern konnte und das war es. Danach ists direkt abgebrochen und hat neu trainiert. Bandbreite weiiiiit unter 10Mbit. Einadrig gehen auch mal 40Mbit durch, je nach Länge und Beschaltungsgrad.
TAE zu RJ45-Dose macht rein von der Leitung und der Bandbreite her keinen messbaren Unterschied. Zumindest bei einer Dose, wo Oma Erna nicht täglich den FeTAp Sex-Ölf ein und ausgesteckt hat.

Btw: Google mal nach ADSL over wet string...gut, zugegeben, durch die in Salzwasser getränkte Schnur war eine gewisse Leitfähigkeit da, aber krass ist es dennoch face-smile

Also: entweder bockt der VDSL-Controller rum, da also geladene FW prüfen, oder der Port mag mal resettet werden. Dass die Leitung was hat kann ich mir recht schlecht vorstlelen, wenn das Messgerät des Technikers die 100/40 angezeigt hat...denn auch das gute Teil kocht nur mit Wasser und synct recht konservativ.
Du kannst an einem DSLAM-Port rein gar nichts erzwingen. Der Port gibt dem Modem vor, welcher Bandplan, Vectoring ja/nein, etc. Also reset anfordern, du hast mit deiner nicht vectoring fähiger Firmware den Port in den Fallback gezwungen.
Member: tikayevent
tikayevent Feb 15, 2018 at 18:42:02 (UTC)
Goto Top
Ich hatte das gleiche, was SchattigesNetzwerk geschrieben hat, mit einem ADSL1. LANCOM 1722 ist synchron geworden, Argus und LANCOM 1781VA nicht. Störung gemeldet. Rückmeldung vom Fieldservice: War gar kein DSL geschaltet. 6Mbit hätten es sein sollen, aber durch das Überspringen hab ich einen DSL768 bekommen, der auch Daten übertragen konnte.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 15, 2018 at 20:54:18 (UTC)
Goto Top
Ich kann aber z.B. den auf ADSL einstellen. Dann synct der auch nicht ADSL2+.
Die richtige Firmware wurde geladen.
Der Kollege prüft morgen nochmal die richtige Steckerbelegung.
Ich schicke dem dann mal ein anderes Kabel zu.
Wenn das alles nichts hilft kommt eventuell der Port-Reset der Telekom.
Member: tikayevent
tikayevent Feb 15, 2018 at 22:16:53 (UTC)
Goto Top
ADSL2+ wird auch nicht gehen. Ist ja ein VDSL2-Anschluss. Der MSAN/DSLAM sagt, was Sache ist, nicht das Modem.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 15, 2018 at 22:18:10 (UTC)
Goto Top
Wenn nur der DSLAM angibt, wie es zu Syncen hat muss es doch am DSLAM leigen.
Member: aqui
aqui Feb 16, 2018 at 08:24:07 (UTC)
Goto Top
Deshalb ja auch die Empfehlung vom Kollegen shadynet mal einen Leitungsreset ausführen zu lassen !
Member: Archeon
Archeon Feb 16, 2018 at 08:33:49 (UTC)
Goto Top
Der Hinweis mit dem Leitungsreset und generell mal einer Nachfrage bei der Telekom wurde glaube ich mindestens dreifach gegeben, aber man muss ja nicht darauf eingehen, sondern kann weiter Vermutungen anstellen, was es noch sein könnte...
Member: Kuemmel
Kuemmel Feb 16, 2018 at 09:12:31 (UTC)
Goto Top
Bin ja mal gespannt was schlussendlich das Problem ist/war! face-smile Bitte halte uns auf dem Laufenden!

Gruß
Kümmel
Member: shadynet
shadynet Feb 16, 2018 at 20:41:48 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Kuemmel:

Bin ja mal gespannt was schlussendlich das Problem ist/war! face-smile Bitte halte uns auf dem Laufenden!

Gruß
Kümmel

Möchtest du es wissen? face-smile Rückfall aufgrund nicht vectoring-fähiger Hardware, da er ja schon angegeben hat:
Des weiteren war am Anfang noch nicht die neuere Firmware für das Modem drauf. Daher konnte der nur VDSl2 ohne Vectoring machen.

Da kann man nun drehen, wenden und machen was man möchte. Aus dem Rückfall kommt der Port nicht mehr raus. Und ja: der Rückfall ist VDSL 16, nicht ADSL 16. Daher syncen am Rückfall auch nur VDSL-Modems, jedoch kein "ich brauch mal schnell ersatz weil meine FB abgeraucht ist"-ADSL-Kiste.
Member: shadynet
shadynet Feb 16, 2018 at 20:44:26 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Windows10Gegner:

Wenn nur der DSLAM angibt, wie es zu Syncen hat muss es doch am DSLAM leigen.
Theoretisch ja, praktisch hast du den Port ja auch dazu gezwungen so zu reagieren. Der Port gibt dir nur das weiter, was für die Leitung gebucht ist. Da es schwachsinnig ist, auf einem VDSL100-Anschluss mit ADSL 6Mbit zu syncen gibts halt grundsätzlich VDSL von 376-109344kbit im Down, analog 376-42000 im Up. Dazu noch Rückfall und co. Ruf jetzt endlich einfach an und lass den Port resetten wenn du dir sicher bist, dass die Modem-Firmware die richtige ist.
Member: tikayevent
tikayevent Feb 16, 2018 at 21:20:20 (UTC)
Goto Top
Für den Rückfall auf VDSL16 sind die Werte aber zu schlecht. Das müssten ja dann um die 17000 DS und um die 1300 US sein. Klar, Portreset soll er machen lassen, aber aufgrund des US-Wertes bin ich der Meinung, dass der Leitungsweg eine Unterbrechung hat.

Naja, der TO ist ja eh so ne Granate. Spielt mit Technik außerhalb seines Wissensstandes, verschickt die noch in der Weltgeschichte und die einfachsten Problemlösungen werden in Frage gestellt.

Naja, der Profi hat nen Argus, ne shady.
Member: aqui
aqui Feb 17, 2018 updated at 12:58:15 (UTC)
Goto Top
So sähe der Cisco an einem T-Com VDSL 50 Anschluss aus:
Attainable Rate:        118657 kbits/s           44445 kbits/s
Actual Power:            12.6 dBm                 2.3 dBm
                  DS Channel1     DS Channel0   US Channel1       US Channel0
Speed (kbps):             0            55504             0             10047
SRA Previous Speed:       0                0             0                 0
Previous Speed:           0                0             0                 0
Reed-Solomon EC:        621            13465             0             82180
CRC Errors:               0                0             0                 0
Header Errors:            0                0             0                 0
Interleave (ms):       0.00             0.00          0.00              2.00
Actual INP:            2.00            29.00          0.00              1.00 
Und das bleibt auch über Tage so stabil...und sollte das auch !
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 18, 2018 at 16:36:53 (UTC)
Goto Top
Das Kabel passt so weit. Jetzt kommt der Portreset. Die Firmware ist die richtige. Daher sollte der Port nicht auf Rückfall gehen.
BTW: Attainable Rate ist bei 12 Mbit/s und up 576 Kbit/s.
Ist das durch den Rückfall bedingt?
Member: aqui
aqui Feb 19, 2018 at 08:39:58 (UTC)
Goto Top
Ja, das muss ja. Du kannst ja oben sehen das dort am VDSL 50 die Attainable Rate auf 119 Mbit/s um DS und 44 Mbit/s im US ist ! Begrenzt dann 55Mbit DS und 10Mbit US wie es im DSLAM dann festgelegt ist.
Deine Werte sind also gruselig schlecht was sicher auf den Fallback begründet ist.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 19, 2018 at 09:31:17 (UTC)
Goto Top
Ok. Dann Portreset. Soll ich da die normale Hotline kontaktieren lassen oder gibt es da ne extra Nummer, bei der gleich jemand kompetentes da ist und nicht der Standard-Spruch kommt(IHR Modem ist schuld, stecken sie aus usw.)?
Member: Kuemmel
Kuemmel Feb 19, 2018 at 09:35:31 (UTC)
Goto Top
Normale Hotline und da einfach nach Portreset fragen, dann wirst du schon in die richtige Abteilung weitergeleitet. Wenn die am Hörer nicht wissen was du meinst, sag einfach du möchtest mit der Technik-Abteilung sprechen.
Member: Archeon
Archeon Feb 19, 2018 at 09:42:09 (UTC)
Goto Top
Warum muss bei dir immer alles so kompliziert sein?
Ruf bei der Hotline an, schildere dein Problem und bitte um einen Portreset. Egal bei welchem Provider ich das bisher gemacht habe, ich hatte nie Probleme mit der Hotline, manchmal war es ein bisschen holpriger, aber es hat immer zum Ziel geführt.
Member: Kuemmel
Kuemmel Feb 19, 2018 at 09:54:08 (UTC)
Goto Top
Er muss anscheinend immer als x-mal hinterfragen..
Member: tikayevent
tikayevent Feb 19, 2018 at 22:14:39 (UTC)
Goto Top
Ok. Dann Portreset. Soll ich da die normale Hotline kontaktieren lassen oder gibt es da ne extra Nummer, bei der gleich jemand kompetentes da ist und nicht der Standard-Spruch kommt(IHR Modem ist schuld, stecken sie aus usw.)?
Die Hotline mit den fähigeren Leuten ist den Kunden vorbehalten, die es auch durch den Mehrpreis bezahlen. Und da bin ich auch glücklich drüber. Bekomme ja schon bei fünf Minuten Warteschleife nen Ausraster.

Und du redest hier von Leuten im Level1-Support. Denen ist vorgegeben, wie die arbeiten müssen, das hat nichts mit mehr oder weniger Kompetenz zu tun, sondern mit Effizienz und sehr vielen sehr dummen Kunden.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 22, 2018 at 09:06:40 (UTC)
Goto Top
Der Kollege will heute erneut anrufen. Gestern war die Wartezeit 4 Std.
Die T-Com hat dem sogar geschrieben, weil ich dort nen DNS-Server laufen hatte und der natürlich von außen erreichbar war.
Member: aqui
aqui Feb 22, 2018 updated at 12:47:40 (UTC)
Goto Top
Dazu musst du die Firewall anpassen, dann ist der DNS auch isoliert !!!
Mach das am besten mit der ZFW Firewall wie im hiesigen Cisco Tutorial beschrieben:
Cisco 880, 890 und ISR Router Konfiguration mit xDSL, Kabel oder FTTH Anschluss plus VPN und IP-TV

Ob der DNS von außen isoliert ist kannst du mit einem Port Scan Test bei Heise Security checken:
https://www.heise.de/security/dienste/portscan/test/go.shtml?scanart=1
Dort ausgewählte Ports klicken und 53 eingeben.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 22, 2018 at 12:59:31 (UTC)
Goto Top
Per nmap habe ich das getestet. Port 53 ist offen, wird aber eigentlich nicht gebraucht.
Folgendes ist eingetragen, was damit uz tun haben könnte:
access-list 111 permit udp any eq domain any
access-list 111 permit tcp any eq domain any
DNS nutzt doch UDP Port 53.

Ich weiss aber nicht, was da jetzt so schlimm dran sein soll. Jemand kann halt diesen DNS-Server nutzen. Wie er da ins Netzwerk einbrechen kann ist mir derzeit noch unklar.

Braucht die zonenbasierte Firewall nicht mehr Leistung als die inspect?
Member: aqui
aqui Feb 22, 2018 at 13:10:49 (UTC)
Goto Top
Port 53 ist offen, wird aber eigentlich nicht gebraucht.
Bei CBAC könntest du das any durch die IP Adresse deines Provider DNS ersetzen. Dann kommen nur die DNS Replays des providers an und alles andere wird geblockt. Dann wäre er sicher und kein anderer könnte zugreifen.
Braucht die zonenbasierte Firewall nicht mehr Leistung als die inspect?
Nein.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 22, 2018 at 13:19:34 (UTC)
Goto Top
Kann man denn die domain tcp entfernen oder wird die für DNS gebraucht?
Muss mann das erste oder 2. any durch die IP des Provider-DNS ersetzen?
Ist dann die Nutzung anderere DNS-Server auf dem internen Netzwerk heraus noch möglich?

Der Kollege probierts jetzt nochmal mit dem Anruf.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 22, 2018 updated at 14:21:17 (UTC)
Goto Top
Der Kollege hat den Portreset beauftragt und der wurde durchgeführt. Vectoring funktioniert nicht. Die Raten sind immer noch schlecht.
Der prüft jetzt nochmal TAE und alle Kabel.
UPDATE: Das Kabel ist noch falsch belegt. Keiner der Kontakte a/b war auch am Router angeschlossen. das ging durch Übersprechen. Jetzt fummelt der das richtig hin. Ich hoffe, dass das dann klappt.

UPDATE2:
Ist es egal, ob a/b getauscht sind?
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 22, 2018 updated at 15:04:05 (UTC)
Goto Top
Kabel richtig gepolt und Vectoring funktioniert pronto.
Jetzt gehts ans Entertain.

Update: Wie findet man raus, ob man BNG nutzt?
Member: aqui
aqui Feb 22, 2018 updated at 16:26:25 (UTC)
Goto Top
Kann man denn die domain tcp entfernen oder wird die für DNS gebraucht?
DNS ist für UDP und TCP spezifiziert. Guckst du hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Name_System
Leider nutzen einige TCP andere UDP so das man nicht eins abschalten kann.
Muss mann das erste oder 2. any durch die IP des Provider-DNS ersetzen?
Erst kommt immer die Source dann die Destination IP in der ACL. Da die ACL inbound wirkt das erste any.
access-list 111 permit udp any eq domain any
Heisst ja: "Erlaube hier jede IP mit Absenderport UDP 53 zu jeder IP"
"Zu" jeder IP weil du wechselnde xDSL IP Adresse hast am Dialer Port deshalb kann man das nicht einschränken. Es sei denn du hast eine feste IP vom Provider ?!
Das erste any könnte man durch die IP Adresse (oder Adressen) der Provider DNS Server die du per PPPoE bekommst ersetzen.
Welche das sind sagt dir das Kommando show hosts auf dem Cisco:
Cisco886va#sh hosts
Default domain is win10gegner.home.arpa
Name/address lookup uses domain service using source interface Dialer0
Name servers are 212.37.50.123, 212.37.49.132


Bezogen auf das obige Beispiel sähe die ACL dann so aus:
access-list 111 permit udp host 212.37.50.123 eq domain any
access-list 111 permit tcp host 212.37.50.123 eq domain any
access-list 111 permit udp host 212.37.49.132 eq domain any
access-list 111 permit tcp host 212.37.49.132 eq domain any

Damit schränkst du dann den DNS Zugang nur von diesen Hosts ein.
Ist dann die Nutzung anderere DNS-Server auf dem internen Netzwerk heraus noch möglich?
Ja natürlich, Du kannst ja am Endgerät selber bestimmen ob du den Cisco Proxy DNS oder direkt den Provider DNS nutzen willst. Ersteres ist besser da der cached und so die Antwortszeiten erheblich kürzer sind.
Ist es egal, ob a/b getauscht sind?
Ja.
Kabel richtig gepolt und Vectoring funktioniert pronto.
Bingo ! face-smile
Jetzt gehts ans Entertain.
Guckst du hier:
Cisco 880, 890 und ISR Router Konfiguration mit xDSL, Kabel oder FTTH Anschluss plus VPN und IP-TV
Klappt auf Anhieb.
Wie findet man raus, ob man BNG nutzt?
Da ist dann alles in VLAN 7
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 22, 2018 at 16:40:06 (UTC)
Goto Top
Vlan 7 musste ich für VDSl eh aktivieren
BTW: 50 Mbit/s kommen wie vertraglich vereinbart an, Vectoring scheint aber nicht genutzt zu werden.

cisco886va-amd#sh controller vdsl 0
Controller VDSL 0 is UP

Daemon Status:		 Up 

			XTU-R (DS)		XTU-C (US)
Chip Vendor ID:		'BDCM'			 'BDCM'  
Chip Vendor Specific:   0x0000			 0xB18C
Chip Vendor Country:    0xB500			 0xB500
Modem Vendor ID:	'CSCO'			 '    '  
Modem Vendor Specific:  0x4602			 0x0000
Modem Vendor Country:   0xB500			 0x0000
Serial Number Near:    FCZ162691ND 886VA-SE 15.1(4)M  
Serial Number Far:     eq_nr default oemid software_rev
Modem Version Near:    15.1(4)M
Modem Version Far:     0xb18c

Modem Status:		 TC Sync (Showtime!) 
DSL Config Mode:	 AUTO 
Trained Mode:		 G.993.2 (VDSL2) Profile 17a
TC Mode:		 PTM 
Selftest Result:	 0x00 
DELT configuration:	 disabled 
DELT state:		 not running 
Trellis:		 ON			  ON
Line Attenuation:	 13.5 dB		  0.0 dB
Signal Attenuation:	  0.0 dB		  0.0 dB
Noise Margin:		  9.6 dB		 10.0 dB
Attainable Rate:	121145 kbits/s		 40494 kbits/s
Actual Power:		 12.8 dBm		 - 0.5 dBm
Per Band Status:       	D1 	D2 	D3 	U0 	U1 	U2 	U3
Line Attenuation(dB):   8.7	18.3	29.9	3.0	10.5	13.9	N/A	
Signal Attenuation(dB): 11.2	18.2	29.9	3.0	9.8	13.0	N/A	
Noise Margin(dB):       10.1	9.4	9.3	10.1	10.0	9.9	N/A	
Total FECS:		2902			 346
Total ES:		2			 0
Total SES:		0			 0
Total LOSS:		0			 0
Total UAS:		125			 125
Total LPRS:		0			 0
Total LOFS:		0			 0
Total LOLS:		0			 0
Bit swap:		141			 179

Full inits:		1
Failed full inits:	0
Short inits:		0
Failed short inits:	1

Firmware	Source		File Name (version)
--------	------		-------------------
VDSL		user config	flash:VA_B_38V_d24m.bin (10)

Modem FW  Version:	170321_1253-4.02L.03.B2pvC038v.d24m
Modem PHY Version:	B2pvC038v.d24m


 		  DS Channel1	  DS Channel0	US Channel1	  US Channel0
Speed (kbps):	          0	      109341	         0	       40490
Previous Speed:	          0	           0	         0	           0
Reed-Solomon EC:         10	        2902	         2	         346
CRC Errors:	          2	           2	         0	           0
Header Errors:	          0	           0	         0	           0
Interleave (ms):       2.00	        0.00	      0.00	        0.00
Actual INP:	       3.00	       13.00	      4.00	       12.00

Training Log :	Stopped
Training Log Filename :	flash:vdsllog.bin

cisco886va-amd#
Member: tikayevent
tikayevent Feb 25, 2018 updated at 14:12:11 (UTC)
Goto Top
Hey, ganz ehrlich, warum schreibt man hier eigentlich, wenn es doch nicht beachtet wird? 46 Beiträge, weil du deiner Meinung bist. Warum schreibst du hier überhaupt? Bleib doch bei deiner Meinung!

Und wenn du selbst keine Ahnung hast, solltest du nicht irgendwelche Leute mit deiner Unwissenheit versorgen. Das mit dem DNS ist unschön, aber noch harmlos. Was hättest du gemacht, wenn über den Anschluss jetzt pädophiles Material verteilt worden wäre? Dein Bekannter wäre jetzt definitiv gesellschaftlich geächtet, auch wenn er es nicht war.

Der soll sich nen Speedport oder ne Fritzbox mit Fullservice mieten.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Feb 25, 2018 at 16:32:49 (UTC)
Goto Top
Ich habe doch jetzt alles so gemacht, wie hier gefordert.
Über einen DNS kann schlecht pädophiles Material geladen/verteilt werden.

Zum Vorschlag mit der Fritte/dem Speedport:
Kommt mir nicht in die Tüte!
Ich kann dort nichtmal Rechnern unterschiedliche DNS-Server per DHCP vergeben.
Member: tikayevent
tikayevent Feb 25, 2018 at 17:51:09 (UTC)
Goto Top
Ja, über DNS nicht, aber Cisco-Router beherrschen auch TFTP, FTP und HTTP.

Zum Vorschlag mit der Fritte/dem Speedport:
Kommt mir nicht in die Tüte!
Ich kann dort nichtmal Rechnern unterschiedliche DNS-Server per DHCP vergeben.
Dann schau dir die statische IP-Adressierung an oder lern mit der ###e umzugehen, ehe du die in der Welt verteilst.
Member: aqui
aqui Feb 26, 2018 at 09:04:55 (UTC)
Goto Top
Wenn man es mit der ZFW Firewall macht ist der DNS Proxy geschützt. Wurde aber auch schon mehrfach genannt hier !