Desktop Search bzw. Software gesucht für Domänennetzwerk

vgem-e
Goto Top
Servus Kollegen,

habe jetzt von der GF die Anforderung erhalten, eine "funktionsfähige" Lösung für eine domänenweite Suchfunktion zu finden.

Hier im Forum bin ich nicht fündig geworden (oder suchte mit den falschen Begriffen?), bei Wikipedia fand sich diese Übersicht (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Desktop-Suchprogrammen).


Meine Anforderungen sind
  • Durchsuchen von lokalen Laufwerken, entfernten Laufwerken (Netzlaufwerke/Freigaben), Laufwerken (USB-Speicher, externe HDD/SDD)
  • Suche nach Dateityp, Dateigröße, Änderungsdatum/Dateidatum, Dateinamen, Dateieigenschaften u.ä.
  • Suche in den gängigen Dateitypen (insbes. Office-Dateien, PDF…)
  • Suche in Mailpostfächern (insbes. in Exchange / Outlook)
  • Mehrplatzfähig
  • Suchindex ohne Cloud-Anbindung (On-Promise/lokale Ablage)
  • Deutschsprachig
  • Über Shortcut aufrufbar (nice-to-have)
  • kein Abo-Modell

Ist die o.g. Wikipedia-Übersicht halbwegs vollständig, verbleibt wohl mit Lookeen unter Windows ein einziger Kandidat für eine Teststellung bei uns?

Habt Ihr evtl. noch andere Tipps parat?

Danke schon mal für Input.

Gruß

Content-Key: 599715

Url: https://administrator.de/contentid/599715

Ausgedruckt am: 03.07.2022 um 11:07 Uhr

Mitglied: SeaStorm
SeaStorm 27.08.2020 um 19:59:07 Uhr
Goto Top
MS Search Server macht das zB
Mitglied: erikro
erikro 27.08.2020 aktualisiert um 21:12:00 Uhr
Goto Top
Moin

Zitat von @VGem-e:
Meine Anforderungen sind [...]

Ehm, wenn ich das recht sehe, dann kann das Windows Search von Haus aus. Sprich, das ist alles in Windows eingebaut. Man muss es nur auf den Fileservern aktivieren. <edit>Auf den Clients und für Exchange-PF ist es im Standard aktiviert.</edit> Auf dem Exchange kann es allerdings dazu führen, dass, wenn viele User gleichzeitig ihre Postfächer das erste Mal oder neu indizieren, er dann in die Knie geht. Ansonsten sehe ich da nichts, was Windows mit Bordmitteln nicht kann. Aber das ist dem Chef wahrscheinlich zu einfach. face-wink

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: jsysde
jsysde 27.08.2020 um 21:42:04 Uhr
Goto Top
N'Abend.

Da kann ich mich @erikro nur anschließen - sehe da nix, was nicht mit Bordmitteln gehen würde.
Ich rate dringend von client-basierten "Search-Tools" ab, die permanent z.B. Netzlaufwerke _pro Client_ indizieren. Das führt nicht selten dazu, dass Dateien auf den File-Shares nur noch lesend geöffnet werden können, weil halt grad n Clients die Datei(en) zwecks lokaler Indizierung im Zugriff haben.

Cheers,
jsysde
Mitglied: erikro
erikro 27.08.2020 um 21:51:25 Uhr
Goto Top
Zitat von @jsysde:
Da kann ich mich @erikro nur anschließen - sehe da nix, was nicht mit Bordmitteln gehen würde.
Ich rate dringend von client-basierten "Search-Tools" ab, die permanent z.B. Netzlaufwerke _pro Client_ indizieren. Das führt nicht selten dazu, dass Dateien auf den File-Shares nur noch lesend geöffnet werden können, weil halt grad n Clients die Datei(en) zwecks lokaler Indizierung im Zugriff haben.

Stimmt. Dem kann ich mich nur anschließen. face-wink Einer der großen Fortschritte bei Windows Search ist ja, dass es auf dem Server und nicht auf dem Client passiert. Deshalb muss man es ja auch, damit es mit Netzlaufwerken klappt, auf dem Server aktivieren. Und schön schnell ist es auch.
Mitglied: jsysde
jsysde 27.08.2020 um 22:00:32 Uhr
Goto Top
N'Abend.

@erikro:
Klappt nur leider anno 2020 noch immer nicht auf DFS-Shares. Das ist eine der Einschränkungen, die ich eben noch ergänzen wollte.

Cheers,
jsysde
Mitglied: erikro
erikro 27.08.2020 um 22:15:19 Uhr
Goto Top
Zitat von @jsysde:
@erikro:
Klappt nur leider anno 2020 noch immer nicht auf DFS-Shares.

Klar geht das. Man muss nur wissen, wie:
https://www.it-admins.com/setting-up-windows-search-index/ (Grundlagen)
https://www.it-admins.com/it-search/how-it-works/ (auf DFS)
Mitglied: monstermania
monstermania 28.08.2020 um 08:43:16 Uhr
Goto Top
Moin,
die MS Search funktioniert nicht mit der MS Deduplizierung!
https://windowsserver.uservoice.com/forums/295056-storage/suggestions/17 ...

Das ist schon so, seit MS Deduplizierung auf Ihren Servern eingeführt hat. Wer also Dedup z.B. auf einem Fileserver nutzt kann MS search vergessen!

Gruß
Dirk

PS: Das hat schon bei einigen zu ganz tollen Ergebnissen geführt, da wenn die MS Search bereits aktiv war, bevor Dedup aktiviert wurde die Suche weiter Ergebnisse liefert. Aber so Bald eine Datei einmalig geöffnet wurde, verschwindet die Datei dann aus der MS Search...
Mitglied: goscho
goscho 28.08.2020 aktualisiert um 09:27:00 Uhr
Goto Top
Moin,

auch wenn hier alle die achso tollen MS Suchfunktionen aufführen, bringe ich dir eine Alternative:

Lookeen

Es erfüllt alle deine gewünschten Anfroderungen.
Im Gegensatz zu den boardeigenen MS Suchtools aber wesentlich komfortabler und aus meiner Sicht besser.

Entstanden ist das Programm, nachdem Lookout nicht mehr mit Outlook nutzbar war und es keine wirklichen Alternativen gab.

Du kannst das Programm herunterladen und testen und musst nicht sofort die Katze im Sack kaufen.
Wenn du keinen gemeinsamen Index bzw. den Lookeen Server benötigst, sollte die Business Edition für dich die passende sein. Diese ist über GPOs steuerbar.
Mitglied: VGem-e
VGem-e 28.08.2020 aktualisiert um 10:17:01 Uhr
Goto Top
Moin,

danke schon mal für Eure Gedanken.

Der Search-Dienst am Fileserver ist gestartet, der Suchindex auf ein freigegebenes Share am Fileserver abgelegt und am Client das Share mittels Laufwerksbuchstabe zum Lesezugriff verbunden und aufrufbar.
Dieses Share jedoch wird mir am Client-PC (W10.2004) in den Indizierungsoptionen auch mit erweiterten Benutzerrechten nicht zur Auswahl angeboten?! Hierzu fand sich hier im Forum z.B. https://administrator.de/forum/windows-search-netzlaufwerke-einbeziehen- ....

Also doch nix Windows-Bordmittel? Einen Sharepoint setzen wir aktuell nicht ein und ist auch nicht vorgesehen. Und MS hält sich mit Infos online zum Thema echt bedeckt.

Gruß und schönes WE,
VGem-e
Mitglied: SeaStorm
SeaStorm 28.08.2020 um 15:13:18 Uhr
Goto Top
hi
Wenn du den Search-Dienst Serverseitig aktivierst, dann wird dieser vom Client automatisch benutzt - wenn er auf diesem Server-Share etwas sucht.
Die LOKALE Suche am Client schaut dann allerdings NICHT auf den Suchindex von dem Server.
Mitglied: jsysde
jsysde 28.08.2020 um 18:21:37 Uhr
Goto Top
N'Abend.

Zitat von @erikro:
Klar geht das. Man muss nur wissen, wie:
https://www.it-admins.com/setting-up-windows-search-index/ (Grundlagen)
https://www.it-admins.com/it-search/how-it-works/ (auf DFS)
Danke. Schau ich mir mal an.

Cheers,
jsysde
Mitglied: VGem-e
VGem-e 03.09.2020 um 11:20:39 Uhr
Goto Top
Moin Kollegen,

also trotz längerer Versuche schaffe ich es einfach nicht, dass mir die windows-eigene Suchfunktion auch das Outlook 2016 bzw. Outlook 2019 durchsucht?! Und bei einem Client mit OL 2016 ist das Problem, dass die outlookinterne Suchfunktion nicht mehr arbeitet (trotz Löschung alter Suchindex, trotz Neuaufbau Suchindex, trotz Neukonfiguration Indizierungsoptionen der Systemsteuerung, trotz Reparatur- bzw. Deinstallation/Neuinstallation von Office 2016).

Bei der PC-Welt (schon klar, nicht gerade DAS Fachmagazin) ist ergänzend hingewiesen, dass ich nicht auch über die Windows-Suche in Outlook durchsuchen kann (es soll halt idealerweise nur eine Software geben, die sozusagen alles gesammelt "an einem Ort" anbietet!).

Gruß
Mitglied: goscho
goscho 03.09.2020 um 11:51:29 Uhr
Goto Top
Moin,

warum testest du nicht einfach mal Lookeen?

Die Probleme mit der Windows-Suche hatte ich zuletzt auch bei einem Kunden, auf diversen Windows-10-Clients mit Outlook 2016/2019.