Downgrade von "Pro" auf "Home"

Lochkartenstanzer
Moin,

Kollegen,

Wieder mal ein Problem, daß ich eigentlich gar nicht haben wollte:

Ein guter (Privat-)Kunde hat ein neues Notebook, das den Alten, in die Jahre gekommenen, ablösen soll. Auf dem alten Notebook ist noch Windows 10 Pro (nach einem Upgrade von Windows 7 Pro, das er irgendwann mal vor Jahren von seinem Arbeitgeber rausgekauft hatte.)

Auf dem neuen (von ihm besorgten) Notebook ist aber nur ein Windows 10 Home (inkl. Lizenz) draufgewesen.

Und wie das so ist, hätte der Kunde gerne alles so wieder, wie es vorher war, ohne tabula rasa!

Nun meine Frage: Weiß einer von Euch eine "Downgrade-Trick" von Pro auf Home.Mmeine Google-Recherchen liefen alle auf "mach neu" raus.

Und meine alter Tpp Down- bzw. Upgrade von Windows 7 Enterprise auf windows 7 Professional o.a funktioniert bei Windows 10 schon lange nicht mehr.

Wäre nett, wenn einer da was wüßte. Anonsten läuft das auf "Kaufe eine Windows 10 Pro-Lizenz" hinaus.

lks

Content-Key: 1718890187

Url: https://administrator.de/contentid/1718890187

Ausgedruckt am: 27.01.2022 um 22:01 Uhr

Mitglied: Ex0r2k16
Ex0r2k16 13.01.2022 aktualisiert um 12:49:07 Uhr
Goto Top
Mein Ansatz wäre: Win7 Home aufsetzen, auf Win10 upgraden, gucken ob er sich dann automatisch aktiviert.

/Edit: Äh...natürlich mit Pro.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 12:52:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @Ex0r2k16:

Mein Ansatz wäre: Win7 Home aufsetzen, auf Win10 upgraden, gucken ob er sich dann automatisch aktiviert.

/Edit: Äh...natürlich mit Pro.

Du meinst auf dem neuen win7pro Aufsetzen und aktivieren, damit er sich die elektronische LIzenz zieht und dann das image automatisch aktiviert wird?

Wäre eine Möglichkeit, an die ich schon gedacht hatte, wird aber wegen NVME und anderer treiber nicht so einfach da ein Windows 7 draufzubekommen. :-( face-sad Dann gleich eien Wimndows 10-pro-Lizenz kaufen.

lks
Mitglied: killtec
killtec 13.01.2022 um 12:57:26 Uhr
Goto Top
Hi,
wie ist es denn rechtlich gesehen, die Lizenz vom alten Laptop zu nutzen? Technisch sollte es gehen, aber rechtlich? k.A.
Ansonsten eine Windows 10 OEM genommen.

Gruß
Mitglied: altmetaller
altmetaller 13.01.2022 um 13:06:08 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Lochkartenstanzer:

Und wie das so ist, hätte der Kunde gerne alles so wieder, wie es vorher war, ohne tabula rasa!

...was schlichtweg unmöglich ist. Ansonsten gäbe es nämlich keinen Unterschied zwischen der "Pro" und der "Home" Lizenz - oder? ;-) face-wink

Letztendlich bleibt da nur "Backup machen und testen". Zum Beispiel sowas hier: So verwenden Sie Slmgr zum Ändern, Entfernen oder Erweitern Ihrer Windows-Lizenz

Gruß,
Jörg
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 13.01.2022 um 13:06:10 Uhr
Goto Top
Ich verstehs nicht. Das alte hat pro und soll weg. Auf das soll wieder Home drauf?

Welche Rolle spielt dann das neue?

Grüße
Mitglied: Visucius
Visucius 13.01.2022 aktualisiert um 13:18:33 Uhr
Goto Top
Beim letzten Laptop habe ich mich da 2 Stunden verspielt ... und dann ging das Ding zurück. Für den Kram ist meine Lebenszeit zu schade. Hier verschlüsselt, da wieder ein Sicherheits-Feature, das keiner haben wollte.

Win7 ... läuft sowas denn auf nem aktuellen Laptop?!

Entweder Rechner mit "richtigen" System kaufen oder wenigstens ne 08/15 Lizenz und plattmachen. Du bist ja nachher für das "Gefrickel" verantwortlich, wenns irgendwo hakt und nicht laufen will. Und das nur, weil ein paar EUR für die Lizenz gespart wurden.

Natürlich nur meine Meinung!
Mitglied: NordicMike
NordicMike 13.01.2022 um 13:15:09 Uhr
Goto Top
Woran erkennt ein "home" User, dass er ein "pro" hat?
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 13:19:20 Uhr
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:

Ich verstehs nicht. Das alte hat pro und soll weg. Auf das soll wieder Home drauf?

Welche Rolle spielt dann das neue?

Das alte Notebook ist alt und gebrechlich: Wenig RAM, langsamer Prozessor, nicht mehr schön, uns Gebrauchstspurenm, kleiner Bildschirm, etc. Läuft zwar noch, genügt aber den Ansprüchen nicht mehr.

Das neue wurde aus dem Regal im Elektronik-Baumarkt gezogen, ohne vorher zu fragen. Ist aber größer, bunter schöner schneller etc., hat aber nur Windows-10-Home-Lizenz dabei.

lks
Mitglied: Visucius
Visucius 13.01.2022 um 13:20:37 Uhr
Goto Top
Das neue wurde aus dem Regal im Elektronik-Baumarkt gezogen, ohne vorher zu fragen. Ist aber größer, bunter schöner schneller etc., hat aber nur Windows-10-Home-Lizenz dabei.

Klingt verdächtig nach dem Acer, welches bei mir zurückging ;-) face-wink
Mitglied: ArnoNymous
ArnoNymous 13.01.2022 um 13:23:55 Uhr
Goto Top
Zitat von @NordicMike:

Woran erkennt ein "home" User, dass er ein "pro" hat?

Diese Frage habe ich mir auch gestellt.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 13:23:57 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Beim letzten Laptop habe ich mich da 2 Stunden verspielt ... und dann ging das Ding zurück. Für den Kram ist meine Lebenszeit zu schade. Hier verschlüsselt, da wieder ein Sicherheits-Feature, das keiner haben wollte.

Win7 ... läuft sowas denn auf nem aktuellen Laptop?!

Entweder Rechner mit "richtigen" System kaufen oder wenigstens ne 08/15 Lizenz und plattmachen. Du bist ja nachher für das "Gefrickel" verantwortlich, wenns irgendwo hakt und nicht laufen will. Und das nur, weil ein paar EUR für die Lizenz gespart wurden.

Am "Sparen" lags nicht. Nur am vorschnellen kaufen. Letztendluch würde der Kudne das geld auch für ein Windows 10 Pro ausgeben. Ich wollte nur wissen, ob es prinzipiell möglich ist, weil ich da den ein oder anderen Kandidaten für solche "Spontankäufe" unter meine Kunden habe, auch wenn die meisten mich vorher fragen, ob das Ding für sie geeignet ist, wenn sie nicht eh schon bei mir kaufen.

Ich warte noch auf die Antwort, wann mit dem alten Notebook passieren soll. Wenn es weg soll, nehme ich einfach die Lizenz aus dem alten Notebook.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 13:25:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @ArnoNymous:

Zitat von @NordicMike:

Woran erkennt ein "home" User, dass er ein "pro" hat?

Diese Frage habe ich mir auch gestellt.

Ist das eine Scherzfrage?

Windows erzählt einem doch, welche Edition drauf ist.

lks
Mitglied: Kuemmel
Kuemmel 13.01.2022 um 13:26:35 Uhr
Goto Top
Moin,

warum nicht einfach den Win7Pro-Key im Windows 10 Home einklimpern? Dann müsste er doch das "Upgrade" erkennen?
Mitglied: Looser27
Looser27 13.01.2022 um 13:27:51 Uhr
Goto Top
Doofe Frage: Wenn du von dem alten ein Image ziehst, das auf dem neuen drauf spielst, müsste er doch mit der im BIOS hinterlegten Version aktivieren....
Mitglied: frosch2
frosch2 13.01.2022 um 13:27:56 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich würde die vorhandene Festplatte vom neuen Notebook und die vom alten Notebook ausbauen, die von neuen an die Seite legen. Dioe vom alten in das neue Notebook einbauen. Kiste anschalten und fertig. Lizenztechnisch ist das Grauzone. Wenn die alte Festplatte nicht ins neue passt dann eben eine passende kaufen und die Alte darauf klonen und einbauen.



Gruss
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 13.01.2022 um 13:28:54 Uhr
Goto Top
Moin,

Willst du jetzt von einem Windows 10 Pro auf die Windows 10 Home Version oder von Home auf Pro?
Ist gerade etwas unübersichtlich.

Gruß
C.C.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 13:29:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @Kuemmel:

warum nicht einfach den Win7Pro-Key im Windows 10 Home einklimpern? Dann müsste er doch das "Upgrade" erkennen?

Weil man keine Lizenzverstoß begehen will, wenn er das alte Notebook weiterbenutzen oder weiterverschenken will.

Hat sich aber inzwischen geklärt. Die Lizenz wird auf den neuen übertragen und das alte Notebook wird "entsorgt", d.h. da kommt ein Linux drauf und wird verschenkt. :-) face-smile

Wäre aber trotzdem nett, wenn einer eine Möglichkeit wüßte, wie man Editionen downgraden kann, weil das ab und zu einem doch mal über den Weg läuft.

lks
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 13.01.2022 um 13:31:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Xaero1982:

Ich verstehs nicht. Das alte hat pro und soll weg. Auf das soll wieder Home drauf?

Welche Rolle spielt dann das neue?

Das alte Notebook ist alt und gebrechlich: Wenig RAM, langsamer Prozessor, nicht mehr schön, uns Gebrauchstspurenm, kleiner Bildschirm, etc. Läuft zwar noch, genügt aber den Ansprüchen nicht mehr.

Das neue wurde aus dem Regal im Elektronik-Baumarkt gezogen, ohne vorher zu fragen. Ist aber größer, bunter schöner schneller etc., hat aber nur Windows-10-Home-Lizenz dabei.

lks

Das habe ich schon verstanden. Also willst du auf dem alten Pro wieder Home drauf haben um die Pro Lizenz für das neue zu nutzen?
Mitglied: Kuemmel
Kuemmel 13.01.2022 um 13:32:06 Uhr
Goto Top
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 13:34:06 Uhr
Goto Top
Zitat von @Looser27:

Doofe Frage: Wenn du von dem alten ein Image ziehst, das auf dem neuen drauf spielst, müsste er doch mit der im BIOS hinterlegten Version aktivieren....

Wenn das Image ein Pro ist und im BIOS ein Home-Key, funktioniert das aktivieren nicht.

lks
Mitglied: frosch2
frosch2 13.01.2022 um 13:35:12 Uhr
Goto Top
Funktioniert das nicht mehr mit der regestry?
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 13:37:17 Uhr
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:

Das habe ich schon verstanden. Also willst du auf dem alten Pro wieder Home drauf haben um die Pro Lizenz für das neue zu nutzen?

Nein Ich abe das "Pro"-Image des alten auf den neuen übertragen, auf dem nur eine "Home"-Lizenz vorhanden ist. Da ich davon ausgegangen warm daß die Pro-Lizenz auf dem alten mitverschenkt wird, wäre es eine Lizenzverletzung gewesen, diese auch für den neuen zu nehmen. Deswegen der downgrade(-versuch) auf dem neuen auf Home. Das Lizenzproblem hat sich ja nun geklärt, aber mich würde trotzdem interesserien, ob man ein Pro auf Home heruntergestuft bekommt.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 aktualisiert um 13:38:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @frosch2:

Funktioniert das nicht mehr mit der regestry?

Zumindest mein erster Anlauf hat nicht funktioniert. Hatte ich aber bei Windows 7 auch schon, daß es da öfter mal schiefging.

lks

PS: Bin gleich afk, mlede mich später wieder
Mitglied: Hubert.N
Hubert.N 13.01.2022 aktualisiert um 13:40:34 Uhr
Goto Top
Moin

Zitat von @Lochkartenstanzer:
(...) nehme ich einfach die Lizenz aus dem alten Notebook.

... was aber nicht gehen dürfte. Zumindest, wenn MS da nichts geändert hat, wird bei einem Upgrade die digitale Lizenz für das Gerät in Form eines Hardwarehashs gespeichert.

... und fast "Off Topic" - Ja. Auch ich liebe Kunden sofort, wenn Sie mir erzählen, dass sie sich ein neues Gerät selber besorgt haben. Spitzenreiter war da ganz klar eine Kundin mit einem neuen Notebook. Windows 10 mit einer AMD E1-CPU. Sie wunderte sich, dass das Gerät "ein wenig" langsamer war, als ihr altes i3-Notebook...

Gruß
Mitglied: frosch2
frosch2 13.01.2022 um 13:43:05 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Looser27:

Doofe Frage: Wenn du von dem alten ein Image ziehst, das auf dem neuen drauf spielst, müsste er doch mit der im BIOS hinterlegten Version aktivieren....

Wenn das Image ein Pro ist und im BIOS ein Home-Key, funktioniert das aktivieren nicht.

lks

Wenn ich eine aktives win10pro systemfestplatte in einen neuen Rechner mit win10home austauschte, funktionierte es immer. Anders aber wenn ich es neuinstallieren wollte , aus pro hat er immer wieder home gemacht.
Mitglied: Looser27
Looser27 13.01.2022 um 13:56:21 Uhr
Goto Top
Wäre ja auch korrekt, denn der Key im BIOS sagt dann immer "HOME".
Mitglied: departure69
departure69 13.01.2022 um 14:07:26 Uhr
Goto Top
@Lochkartenstanzer:

Ist das eine Scherzfrage?

Windows erzählt einem doch, welche Edition drauf ist.

Ich vermute, die Frage war anders gemeint. Natürlich wird Dein Kunde in den Systeminfos lesen können, daß das die Home-Version ist, logisch. Aber woran würde er es ansonsten (bei der Arbeit mit dem System) erkennen? Ich vermute mal, an gar nichts. Die Pro-Version bringt ihm null Vorteil, das ist sicherlich nur ein Haben-Will, ohne logischen Grund, weil "Pro" eben besser klingt, selbst dann, wenn mit der Kiste bspw. nur im Internet gesurft wird (was unterschiedslos auch mit "Home" möglich wäre).

Viele Grüße
Mitglied: NordicMike
NordicMike 13.01.2022 um 14:35:13 Uhr
Goto Top
Die Pro-Version bringt ihm null Vorteil,
Die Pro Version hat nur in einer Domäne Vorteile. Meine Frage bezog sich jedoch darauf, was man merken würde, wenn man in einer Home Umgebung die Pro Version benutzen würde. Da hätte die Pro Version überhaupt keinen Nachteil, sie kann alles, was die Home Version auch kann.

Aber hier scheint jemand die Meinung gedreht zu haben. Die Überschrift heisst: von Pro auf Home und nicht von Home auf Pro.
Mitglied: jschneppe
jschneppe 13.01.2022 um 14:36:03 Uhr
Goto Top
Hallöle,


Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Kuemmel:

warum nicht einfach den Win7Pro-Key im Windows 10 Home einklimpern? Dann müsste er doch das "Upgrade" erkennen?

Weil man keine Lizenzverstoß begehen will, wenn er das alte Notebook weiterbenutzen oder weiterverschenken will.

Hat sich aber inzwischen geklärt. Die Lizenz wird auf den neuen übertragen und das alte Notebook wird "entsorgt", d.h. da kommt ein Linux drauf und wird verschenkt. :-) face-smile

Wäre aber trotzdem nett, wenn einer eine Möglichkeit wüßte, wie man Editionen downgraden kann, weil das ab und zu einem doch mal über den Weg läuft.

lks


... das müsste via PowerShell gehen ”DISM /online /Set-Edition...” einen passenden Key vorrausgesetzt, diese kann man sich aber (nur Testkeys) bei Microsoft holen, Google sollte bei der suche danach behilflich sein.

Was die Keys und BIOS/UEFI angeht, meines wissens sind die Keys mit einer passenden Hardware ID (welche immer neu erzeugt wird nach einem HW tausch) bei Microsoft hinterlegt.

Beste Grüße
jschneppe
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 16:03:38 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hubert.N:

Moin

Zitat von @Lochkartenstanzer:
(...) nehme ich einfach die Lizenz aus dem alten Notebook.

... was aber nicht gehen dürfte. Zumindest, wenn MS da nichts geändert hat, wird bei einem Upgrade die digitale Lizenz für das Gerät in Form eines Hardwarehashs gespeichert.

Doch, geht.

nachdem ich erfahren habe, daß das alte Gerät "entsorgt" werden soll, habe ich praktisch den Key abgeschrieben (den Bepper muß man entweder abmachen oder kopieren und auf einem Blatt Papier dokumentieren, daß diese Lizenz ab sofort auf den neuen übertragen wurde) und beim neuen eigetippt. Ruckzuck war das Windows 10 Pro aktiviert.


Und auch die Keys, die seit Windows 8 in der ACPI-tabelle MSDM landen kann man so übertragen. man muß sie nur rechtzeitig auslesen, bevor das Motherboard kaputtgeht.


... und fast "Off Topic" - Ja. Auch ich liebe Kunden sofort, wenn Sie mir erzählen, dass sie sich ein neues Gerät selber besorgt haben. Spitzenreiter war da ganz klar eine Kundin mit einem neuen Notebook. Windows 10 mit einer AMD E1-CPU. Sie wunderte sich, dass das Gerät "ein wenig" langsamer war, als ihr altes i3-Notebook...

Ich habe prinzipiell nichts dagegen, wenn sich Kunden Ihr Zeug selbst kaufen, wenn sie das wollen. Nur gibt es halt manche Speizialisten, die erst kaufen und dann fragen, statt umgekehrt. Aber ich kenne solche Stories. Ich habe sogar eine Geschäftskunden, der es besser wissen müsste aber sich das Zeug erst vom Baumarkt holt und meint, ich solle es an sein System "dranddübeln" Da werden dann meist "Erschwerniszuschläge" fällig.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 16:06:59 Uhr
Goto Top
Zitat von @departure69:

@Lochkartenstanzer:

Ist das eine Scherzfrage?

Windows erzählt einem doch, welche Edition drauf ist.

Ich vermute, die Frage war anders gemeint. Natürlich wird Dein Kunde in den Systeminfos lesen können, daß das die Home-Version ist, logisch. Aber woran würde er es ansonsten (bei der Arbeit mit dem System) erkennen? Ich vermute mal, an gar nichts. Die Pro-Version bringt ihm null Vorteil, das ist sicherlich nur ein Haben-Will, ohne logischen Grund, weil "Pro" eben besser klingt, selbst dann, wenn mit der Kiste bspw. nur im Internet gesurft wird (was unterschiedslos auch mit "Home" möglich wäre).


Naja, die meisten Kunden sehen nur "Windows 10", ob da Pro oder Home dabeisteht, ist denen Wurst wie Jacke. Und meinen (kleinen) Geschäftskunden habe ich eingebleut, daß sie "Pro" nehmen sollen, wenn sie nicht bei mir kaufen. Der Kunde sieht als meistens den Unterschied nicht, wenn er nicht gerade das zeug in der Firma einsetzt.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 16:13:48 Uhr
Goto Top
Also nochmal zur Zusammenfassung:

Ich würde gerne Wissen, ob es außer der Registry.Methode (Edition-ID ändern, die in diesem Fall nciht funktioneirt hat) noch eine andere Möglichkeit gibt, von Windows XYZ Pro wieder auf Windows XYZ (alias Home) zu kommen, ohne gleich tabula rasa zu machen.

Das konkrete Problem, das heute der Auslöser für die Frage war, wurde glücklicherweise dadurch gelöst, daß man einfach die alte Lizenz weiterverwenden konnte, was sonst nicht immer geht. Die Alternative, einfach eine neue Lizenz zu kaufen, wäre als Ausweichmöglichkeit in Frage gekommen und wäre bei diesem Kunden kein Problem gewesen, aber mich nervt es, Lizenzen zu "verschwenden".

Daher bin ich immer noch an der Beantwortung der prinzipiellen Frage interessiert, auch wenn das konkrete Problem durch einen "Workaround" gelöset wurde.

lks
Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 13.01.2022 um 16:28:12 Uhr
Goto Top
Mpin,

ich möchte auch meinen Senf dazu geben.
Mir ist bekannt, das der offizielle Weg von MS dafür über deren MS Account geht. Darüber lassen sich Lizenzen ebenfalls mitnehmen und auf anderer Hardware weiter verwenden.

Gruß
Spirit
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 13.01.2022 um 16:31:09 Uhr
Goto Top
Moin,

@Lochkartenstanzer

als Laie darf ich ja Laienfragen stellen ... was passiert denn, wenn Du im installierten W10 Pro stumpf auf den Produktkey des W 10 Home änderst?

LG, Thomas
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 16:32:27 Uhr
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:

Moin,

@Lochkartenstanzer

als Laie darf ich ja Laienfragen stellen ... was passiert denn, wenn Du im installierten W10 Pro stumpf auf den Produktkey des W 10 Home änderst?

Kommt "ungültiger Key".

Das habe ich natürlich als allererstes versucht.

lks
Mitglied: jschneppe
jschneppe 13.01.2022 aktualisiert um 17:17:26 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Also nochmal zur Zusammenfassung:

Ich würde gerne Wissen, ob es außer der Registry.Methode (Edition-ID ändern, die in diesem Fall nciht funktioneirt hat) noch eine andere Möglichkeit gibt, von Windows XYZ Pro wieder auf Windows XYZ (alias Home) zu kommen, ohne gleich tabula rasa zu machen.

Das konkrete Problem, das heute der Auslöser für die Frage war, wurde glücklicherweise dadurch gelöst, daß man einfach die alte Lizenz weiterverwenden konnte, was sonst nicht immer geht. Die Alternative, einfach eine neue Lizenz zu kaufen, wäre als Ausweichmöglichkeit in Frage gekommen und wäre bei diesem Kunden kein Problem gewesen, aber mich nervt es, Lizenzen zu "verschwenden".

Daher bin ich immer noch an der Beantwortung der prinzipiellen Frage interessiert, auch wenn das konkrete Problem durch einen "Workaround" gelöset wurde.

lks

Wie ich in meinem vorherigem Post schon geschrieben habe, müssten die Keys ja mit der entsprechenden HW-ID bei Microsoft gespeichert sein was soviel bedeutet:

a) Home war schonmal auf dem Gerät aktiviert -> siehe Workaround, fals der registrierte Key nicht zur Hand ist, einen der MS-Testkeys nutzen, Reboot & Onlineaktivierung

b) Home war noch nicht aktiviert -> Key besorgen, Workaround oben mit dem Key

Genauer hier beschrieben:
https://docs.microsoft.com/de-de/windows-hardware/manufacture/desktop/di ...

Greets

PS: Hier gibts eine Liste der offiziellen Keys
https://soundartifacts.com/how-to/96-list-of-free-all-editions-windows-1 ...
Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 13.01.2022 um 17:22:31 Uhr
Goto Top
Zitat von @jschneppe:

Zitat von @Lochkartenstanzer:

Also nochmal zur Zusammenfassung:

Ich würde gerne Wissen, ob es außer der Registry.Methode (Edition-ID ändern, die in diesem Fall nciht funktioneirt hat) noch eine andere Möglichkeit gibt, von Windows XYZ Pro wieder auf Windows XYZ (alias Home) zu kommen, ohne gleich tabula rasa zu machen.

Das konkrete Problem, das heute der Auslöser für die Frage war, wurde glücklicherweise dadurch gelöst, daß man einfach die alte Lizenz weiterverwenden konnte, was sonst nicht immer geht. Die Alternative, einfach eine neue Lizenz zu kaufen, wäre als Ausweichmöglichkeit in Frage gekommen und wäre bei diesem Kunden kein Problem gewesen, aber mich nervt es, Lizenzen zu "verschwenden".

Daher bin ich immer noch an der Beantwortung der prinzipiellen Frage interessiert, auch wenn das konkrete Problem durch einen "Workaround" gelöset wurde.

lks

Wie ich in meinem vorherigem Post schon geschrieben habe, müssten die Keys ja mit der entsprechenden HW-ID bei Microsoft gespeichert sein was soviel bedeutet:

a) Home war schonmal auf dem Gerät aktiviert -> siehe Workaround, fals der registrierte Key nicht zur Hand ist, einen der MS-Testkeys nutzen, Reboot & Onlineaktivierung

b) Home war noch nicht aktiviert -> Key besorgen, Workaround oben mit dem Key

Genauer hier beschrieben:
https://docs.microsoft.com/de-de/windows-hardware/manufacture/desktop/di ...

Greets

PS: Hier gibts eine Liste der offiziellen Keys
https://soundartifacts.com/how-to/96-list-of-free-all-editions-windows-1 ...


jip, Genau das hätte ich auch gesagt. Trifft aber tatsächliche nur auf MS Accounts zu. Also Online Accounts und nicht OnPrem.
Mitglied: manuel-r
manuel-r 13.01.2022 um 18:26:03 Uhr
Goto Top
Hab ich was falsch verstanden?
Das alte Notebook ist ein Win 10 Pro und das neue ein Win 10 Home? Im Ergebnis soll das Neue auch ein Win 10 Pro sein. Richtig soweit?
Dann muss doch normalerweise im Win 10 Home nur ein Key für Win 10 Pro eingegeben und danach aktiviert werden. Oder funktioniert das nicht mehr?

Manuel
Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 13.01.2022 um 20:17:02 Uhr
Goto Top
Wo soll er den denn her nehmen wenn das eine Upgrade Version ist. Wenn dann ginge nur der W7 Key.
Mitglied: manuel-r
manuel-r 13.01.2022 um 20:31:53 Uhr
Goto Top
Zitat von @Spirit-of-Eli:

Wo soll er den denn her nehmen wenn das eine Upgrade Version ist. Wenn dann ginge nur der W7 Key.

Kaufen.
Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 13.01.2022 um 20:34:54 Uhr
Goto Top
Zitat von @manuel-r:

Zitat von @Spirit-of-Eli:

Wo soll er den denn her nehmen wenn das eine Upgrade Version ist. Wenn dann ginge nur der W7 Key.

Kaufen.

Das wurde oben als letzte Alternative genannt.
Mitglied: manuel-r
manuel-r 13.01.2022 um 20:44:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @Spirit-of-Eli:

Zitat von @manuel-r:

Zitat von @Spirit-of-Eli:

Wo soll er den denn her nehmen wenn das eine Upgrade Version ist. Wenn dann ginge nur der W7 Key.

Kaufen.

Das wurde oben als letzte Alternative genannt.

Das neue wurde aus dem Regal im Elektronik-Baumarkt gezogen, ohne vorher zu fragen.

Das 👆 ist das eigentliche Problem. Zwischenzeitlich ist das Problem aber ja gelöst.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 22:52:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @manuel-r:

Hab ich was falsch verstanden?
Das alte Notebook ist ein Win 10 Pro und das neue ein Win 10 Home? Im Ergebnis soll das Neue auch ein Win 10 Pro sein. Richtig soweit?


Nein,

Für was Tatsche ich auf der Tatschtatur herum?

Das Alte war ein Pro. Das neue sollte ein Home werden mit dem Image des Alten Pro, daher der Downgradewunsch auf Home, Damit die Lizenzierung paßt.

Das hat sich in diesem Fall zwar in Wohlgefallen aufgelöst, weil entgegen meiner ersten Annahme die Pro-Lizenz übertragen werden kann, weil das Alte NB nicht mehr weitergenutzt wird, aber das Prinzipielle Problem einer Downgrademöglichkeit ist damit nicht gelöst.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.01.2022 um 22:54:59 Uhr
Goto Top
Zitat von @jschneppe:

Wie ich in meinem vorherigem Post schon geschrieben habe, müssten die Keys ja mit der entsprechenden HW-ID bei Microsoft gespeichert sein was soviel bedeutet:

a) Home war schonmal auf dem Gerät aktiviert -> siehe Workaround, fals der registrierte Key nicht zur Hand ist, einen der MS-Testkeys nutzen, Reboot & Onlineaktivierung


Was an "Geht so nicht" ist nicht zu verstehen?


b) Home war noch nicht aktiviert -> Key besorgen, Workaround oben mit dem Key

Funktioniert nicht! Zumindest wenn man von Pro auf "Home" zurück will.

lks
Mitglied: TK1987
TK1987 14.01.2022 aktualisiert um 08:37:18 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @NordicMike:
Die Pro-Version bringt ihm null Vorteil,
Die Pro Version hat nur in einer Domäne Vorteile.
Wieso sollte z.B. Bitlocker nur in einer Domäne von Vorteil sein?

Gruß Thomas
Mitglied: NordicMike
NordicMike 14.01.2022 um 15:24:38 Uhr
Goto Top
Wieso sollte z.B. Bitlocker nur in einer Domäne von Vorteil sein?
OK, Punkt für dich...
Mitglied: DerWoWusste
Lösung DerWoWusste 17.01.2022 um 16:02:01 Uhr
Goto Top
Es funktioniert mit dieser Anleitung:
https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/all/how-to-downgrade-w ...
Eben getestet (1809 Pro auf 21H2 Home)
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 17.01.2022 um 16:53:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:

Es funktioniert mit dieser Anleitung:
https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/all/how-to-downgrade-w ...
Eben getestet (1809 Pro auf 21H2 Home)

Danke.

Werde das Mal auf ein Testsystem loslassen.

Ich meine zwar, auch genau die Registry-Einträge vorgenommen zu haben, aber es funktionierte bei mir nicht (beides jeweils 21H1).

lks
Heiß diskutierte Beiträge
general
Generator für endlose, kostenlose Energie? Ein gut gemachter Schwindel? gelöst beidermachtvongreyscullVor 1 TagAllgemeinOff Topic34 Kommentare

Mahlzeit Kollegen! Wenn ich mich strikt an physikalische Grundsätze halte, müsste ich sagen: Nein. Es ist nicht möglich. Ich stieß aber im Internet auf ein ...

general
FYI: In zwei Tagen zieht LetsEncrypt zahlreiche Zertifikate zurückipzipzapVor 1 TagAllgemeinVerschlüsselung & Zertifikate1 Kommentar

Hallo, zur Info, falls bei Euch übermorgen was knallt: Ruhiges Wochenende! ipzipzap ...

question
"minimale" Cloud-Telefonanlage gesuchtDatenreiseVor 1 TagFrageVoice over IP13 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer Cloud-Telefonanlage, die sich für einen einzelnen Arbeitsplatz eignet und wollte hier fragen, ob jemand dazu einen ...

question
Abschätzung Nutzungsdauer von neuer Serverhardware gelöst lcer00Vor 21 StundenFrageHardware9 Kommentare

Hallo zusammen, bei uns stehen 2022 Neuanschaffungen an. Dabei geht es um einen Backupserver (das Cloud-Konzept überzeugt mich immer noch nicht vollständig ) und demnächst ...

tutorial
IKEv2 VPN Server für Windows und Apple Clients mit Raspberry PiaquiVor 1 TagAnleitungLAN, WAN, Wireless1 Kommentar

Einleitung Das folgende Tutorial erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist ein einfaches Framework was die Funktion eines IPsec VPN Servers im groben Rahmen aufzeigt. ...

question
Vorkehrungen für einen StromausfallahussainVor 21 StundenFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo, wir betreiben ein Netzwerk mit 8 Clients, Router, Switches, IP-Telefonen, NAS und einem kleinen Anwendungsserver. Unsere einzige Vorkehrung gegen einen Stromausfall/Blackout ist aktuell eine ...

question
PfSense: nach 27-stündigem Ausfall der Deutschen Telekom streiken IPSec + OpenVPN gelöst vafk18Vor 1 TagFrageNetzwerke9 Kommentare

Einen Gruß aus der Eifel, nachdem wir wieder mal von einer großflächigen Störung der Telekom-Anschlüsse (Ausfall eines DSLAM mit mehreren Tausend Teilnehmern) heimgesucht wurden, deren ...

question
Backup Software für PostgreSQLDaniVor 1 TagFrageDatenbanken11 Kommentare

Moin, für eine Anwendung kommt PostgreSQL 13.5 zum Einsatz. Leider nicht unter Linux, sondern läuft unter Windows Server 2019. Nun gibt es für jeden Kollegen ...