Dragon Naturally Speaking mit Terminalserver

binbash86
Goto Top
Hallo liebe Community,

in diesen verrückten Zeiten wird HomeOffice ja immer beliebter. Hat jmd. Erfahrungen damit wie man mit Dragon Naturally Speaking in Verbindung mit einem Terminalserver am besten arbeitet, wenn man es bisher nur lokal am PC ausgeführt hat ? Ich habe im Internet schon etwas gefunden https://www.nuance.com/products/help/dragon/dragon-for-pc/enx/profession ... Allerdings stelle ich mir die Frage wie das Dragon dann an die Korrekturen kommt und ob das wirklich das Non-Plus-Ultra ist ? Braucht es nicht eine spezielle Version für Terminalserver ?

Danke für eure Erfahrungswerte

Content-Key: 564863

Url: https://administrator.de/contentid/564863

Ausgedruckt am: 19.08.2022 um 09:08 Uhr

Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 15.04.2020 um 09:39:25 Uhr
Goto Top
Moin,

ich habe keine praktischen Erfahrungen mit Dragon per RDP.

Aber: Dragon ist eine Software welche einen Audio-Stream entgegennimmt und daraus Text und Befehle macht.
Also sehe ich keinen Grund warum es nicht per RDP funktionieren sollte. Außer der Latzenz und Geschwindigkeit.
Und ein gutes Mikro braucht man auch hier.

Stefan
Mitglied: binBash86
binBash86 15.04.2020 um 09:44:34 Uhr
Goto Top
Ja, aber dann müsste man das Dragon ja auf dem Terminalserver installieren ? Ansonsten würde es ja die Korrekturen im Text nicht sehen können, oder ? Wenn man es auf denen TS installiert braucht es ja aber auch verschiedene Profile. Frage mich ob das geht.
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 15.04.2020 um 10:03:37 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @binBash86:
Ja, aber dann müsste man das Dragon ja auf dem Terminalserver installieren?
Ja, korrekt. Aber das ist doch der Sinn von RDP.

Alternativ kannst Du Dragon und Office auf dem PC/Notebook lokale installieren.
Man diktiert dort und lädt das fertig Dokument dann hoch.

Dragon lokal installieren und Office per RDP wird nicht funktionieren.
Er könnte dann nur die Tastendrücke übertragen. Die gesamte Integration könnte nicht funktionieren.

Stefan
Mitglied: FFSephiroth
FFSephiroth 15.04.2020 aktualisiert um 10:19:06 Uhr
Goto Top
Dragon funktioniert mit Terminalservern.
Installation von Dragon auf dem TS, Installation von 2 bestimmten Dateien auf den Clients, Eintrag in die Registry in den Clients,
Headset in RDP durchreichen, kurz warten und es geht.
Hab das in einer Anwaltskanzlei gemacht.
Mitglied: bloodstix
bloodstix 15.04.2020 um 11:28:44 Uhr
Goto Top
Man muss natürlich berücksichtigen, dass das Voiceprocessing schon einige Rechenpower benötigt. Der TS sollte entsprechend dimensioniert sein, sonst kommt schnell Frust bei den Benutzern auf. Leider schon erlebt.
Mitglied: binBash86
binBash86 17.04.2020 um 10:04:41 Uhr
Goto Top
Danke für eure Tipps. Wir haben es hinbekommen mit den Philips-Treiber und der WTS-Extension. Es funktionieren sogar die Sondertasten. Das einzige Problem war noch, dass das diktieren nicht gleichzeitig geht, aber das kann man auch lösen.
Mitglied: Bastibb
Bastibb 25.01.2021 um 15:42:22 Uhr
Goto Top
Hallo FFSepiroth,
könntest du das etwas erläutern? Dafür wäre ich dir sehr dankbar. Ich stehe gerade vor der identischen Problemstellung. Dragon läuft auf dem TS, das Mikro vom Client wird auch durchgeleitet. Testhalber kann ich auf dem TS mit dem Audiorekorder das Mikro vom Client problemlos aufzeichnen. Dragon "akzeptiert" das aber nicht. Wenn ich einen neues Benutzerprofil bei Dragon anlege, kriege ich sogar als Audioquelle "remote-audio" angezeigt und daneben ist der Audiopegel grafisch sichtbar, je nach Lautstärke am Client Mikrofon. Wenn ich auf weiter klicke, wirft Dragon folgende Meldung aus:

dragon-remote-audio

Ich danke herzlich für jede Hilfestellung im Voraus!
Mitglied: FFSephiroth
FFSephiroth 25.01.2021 um 16:56:41 Uhr
Goto Top
Mitglied: Bastibb
Bastibb 25.01.2021 um 18:11:16 Uhr
Goto Top
Ganz herzlichen Dank,
ging es um DictaNet oder Dragon Naturally? Dictanet ist eine Software für Schreibkräfte um elektronische Diktate zu transkribieren. Das was früher "vom Band" mit Fußschalter und Kopfhörer erfolgte, geht nun mit HID Device. Dragon ist eine elektronische Spracherkennung. Aber wie gesagt das oben dargestellte Problem. Ich werde mich man an den support von Nuance wenden und mein Ergebnis hier berichten. Wenn noch jemand eine Idee hat, freue ich mich.
Mitglied: Bastibb
Bastibb 27.01.2021 um 19:47:00 Uhr
Goto Top
Hallo nochmal FFSepiroth,
hab es hinbekommen, 1000 Dank! Der Registry Teil war bei mir nicht nötig, dann geht es wie in dem PDF beschrieben.
Mitglied: itkSystemhaus.de
itkSystemhaus.de 13.10.2021 um 09:26:23 Uhr
Goto Top
Hallo,

hat zufällig noch jemand das PDF? Leider lässt es sich nicht mehr abrufen und auch sonst finde ich es nicht. Ich würde mit dem Thema Dragon auf TS auch gerne weiter kommen. Vielen Dank schon mal.
Mitglied: FFSephiroth
FFSephiroth 13.10.2021 um 14:34:19 Uhr
Goto Top
https://voice-lab.dictanet.com/

Unter Dokumentation der erste Punkt
Mitglied: itkSystemhaus.de
itkSystemhaus.de 13.10.2021 um 15:35:40 Uhr
Goto Top
Herzlichen Dank. Das werde ich heute Abend mal durchlesen.