avoton
Goto Top

Dymo Connect Software ohne Admin Rechte auf Windows 11 und Server 2022

Hallo zusammen,

evtl. hatte jemand von euch das Problem schonmal:

Wir haben bei einem Kunden einen Dymo LabelWriter 5XL stehen. Die zugehörige Dymo Connect Software ist sowohl auf einem Arbeitsplatz (Windows 11 Pro) sowie auf dem Terminalserver (Windows Server 2022) installiert.
Der Drucker hängt per Netzwerkkabel im Netz und hat eine DHCP Reservierung.

Startet man die Software als normaler User, startet diese nur auf Englisch und kann laut UI keine Verbindung zum Drucker herstellen. Getroffene Einstellungen werden dann auch nicht gespeichert. Druckaufträge kommen trotz "keiner Verbindung" beim Drucker an, die Etiketten sind dann aber leer.

Starte ich das Programm jedoch "als Administrator" mit entsprechendem Account funktioniert sie ohne Probleme, also deutsches UI, Verbindung zum Drucker etc.


Kennt jemand das Phänomen? Ich kann (und will) den Usern weder auf dem Arbeitsplatz noch am Terminalserver Admin Rechte erteilen.
Eine Berechtigung der User auf das Programmverzeichnis der DYMO Software (C:\Program Files (x86)\Dymo) hat leider genau so wenig gebracht wie eine Berechtigung auf den Registry Zweig unter HKLM.

Bei meinem Dymo funktioniert das Ganze ohne "Als Administrator" zu starten, mein User hat allerdings auch lokale Adminrechte am PC.

Danke euch vorab für euren Input!

Lieben Gruß,
Avoton

Content-Key: 7749026716

Url: https://administrator.de/contentid/7749026716

Printed on: July 24, 2024 at 00:07 o'clock

Member: ukulele-7
ukulele-7 Jul 05, 2023 at 11:21:10 (UTC)
Goto Top
DYMO Software ist echt beschissen, kann man nicht anders sagen. Ich habe hier einen DYMO LabelWriter 330 Turbo-USB mit DLS8Setup.8.5.4.exe am laufen (letzte Version die das Ding unterstützt), und das funktioniert auf einem RDSH Windows 2012 R2 ohne die von dir beschriebenen Probleme.

Wir haben im Verzeichnis der .exe-Datei eine DLS.exe.config mit xml erstellt, die setzt einige Einstellungen. Vielleicht kommst du darüber weiter, Quelle habe ich aber leider keine nur die config selber.

Ansonsten war es sehr wichtig das der Drucker in Windows exakt den Namen bekommt der per Default vergeben wird. Vermutlich ist zumindest "DYMO" am Anfang hard eingecoded so das er andere Drucker nicht zur Nutzung angibt. Vielleicht kommen daher die Probleme mit leeren Etiketten, dieser Software kann man das zutrauen.
Member: ukulele-7
ukulele-7 Jul 05, 2023 at 14:57:36 (UTC)
Goto Top
PS: Grade gabs ein "Problem" mit unserem Dymo, leere Etiketten. Das Papier war falsch rum...
Member: Avoton
Avoton Jul 11, 2023 at 09:58:33 (UTC)
Goto Top
Hi ukulele,

der LabelWriter 5XL unterstützt leider nur Dymo Connect.

Der Support war sowas von unterirdisch. "Unsere Techniker können den Einsatz in einer Active Directory Umgebung nicht nachstellen und daher nicht helfen".
Bitte?

Das war wahrscheinlich der letzte Dymo, den ich verkauft habe, unglaublich.

Die "Lösung" war folgendes Tool: https://www.sordum.org/downloads/?runastool

Hätte es lieber anders gemacht, aber so kann der Kunde seinen Dymo wenigstens nutzen.

Danke dir für deinen Input!
Member: ukulele-7
Solution ukulele-7 Jul 11, 2023 at 11:20:50 (UTC)
Goto Top
Verlink doch lieber erstmal die Beschreibung als gleich den Download face-smile
https://www.sordum.org/8727/runastool-v1-5/

Und markier mal bitte als "gelöst".