Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Einrichtung Ubiquiti UniFi Access Points

Mitglied: agentbarni

agentbarni (Level 1) - Jetzt verbinden

05.02.2019 um 18:30 Uhr, 503 Aufrufe, 32 Kommentare

Hallo Leute!

Ich bin neu hier und möchte mich zunächst kurz vorstellen: Ich bin eigentlich Ingenieur und Quereinsteiger in die IT, letztes Jahr habe ich meinen MCSE gemacht in Cloud Platform and Infrastructure. Ich bitte also um Nachsicht, falls ich nicht die korrekten Fachbegriffe wähle oder nicht mit allen Begriffen sofort etwas anfangen kann. Nun habe ich meinen ersten Job in der IT als Systemadministrator und mit dem ersten kleinen Projekt gehen die Probleme natürlich los

Problem:
Ich muss die alten WLAN Access Points durch neue ersetzen, und zwar Ubiquiti UniFi AP AC Lite. Die alten (TP-Link EAP220/EAP225 AC1200) sind über einen PoE-Switch (Netgear ProSAFE JGS516PE) verbunden, dieser hängt an der FRITZ!Box 7490. Es sitzen hier 60-70 Mitarbeiter, die Netzwerkübersicht in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche ist also recht unübersichtlich. Die alten APs sind aber leicht erkennbar durch die Namen EAP... Einen AP habe ich nun ausgetauscht (Der UniFi AP leuchtet konstant Weiß), Java und den UniFi Controller auf meinem "Admin-Laptop" (DELL Latitude 7490) installiert, es kommt aber bei der Konfiguration in Google Chrome die Meldung "No devices found".

Nun habe ich etwas recherchiert und folgende Infos:
- Die UniFi APs sollen voreingestellt eine Standard-IP haben: 192.168.1.20, wir haben hier aber das Netzwerk 192.168.188.x, mein Laptop hat die IP 192.168.188.210 (nur momentan, ist noch nicht statisch vergeben was ich aber machen werde)
- Man muss dem AP die IP mitteilen wo der Controller läuft, also wäre das die 192.168.188.210. Der einfachste Weg wäre wohl die UniFi Mobile App um dem AP den Weg zum Controller zu zeigen. Oder man kann folgendes machen: "use the discovery tool or SSH into the AP to use the 'set-inform' command." Der sauberste Weg geht aber über den DNS-Server mit einem Eintrag "unifi = 192.168.188.210", weil die APs automatisch nach unifi pingen.
- In der Windows-Firewall ist "UniFi DB Server" für Privat zugelassen.
- Wenn ich beim "Ubiquiti Device Discovery Tool" aus dem Chrome App store auf "Unify Family" klicke kommt die Meldung: "Failed to initialize UDP port 10001". Es wird jedenfalls nichts gefunden.

Meine Fragen sind nun:
1. Woran erkenne ich, ob die FRITZ!Box dem AP eine IP zugeordnet hat bzw. welche? Anhand der Namen kann ich nichts erkennen. Muss ich vielleicht erst auf den PoE-Switch zugreifen? Kann ich mit der MAC-Adresse des AP etwas anfangen?
2. Muss der UniFi Controller ständig laufen oder nur zur Einrichtung?
3. Falls ständig: Wo sollte der Controller am besten laufen? Mein Laptop wäre sicher nicht gut, wenn dann kein WLAN funktioniert bei Abwesenheit. Vielleicht auf einer VM im Serverschrank?
4. Muss ich vielleicht vorher Firewall/Ports bearbeiten?

Und vielen Dank schon mal!
32 Antworten
Mitglied: Finchen961988
05.02.2019 um 18:56 Uhr
Hallo erst mal,

ich muss dich erst mal folgendes fragen, woher hast du das mit der IP: 192.168.1.20?

Kommen wir zu den fragen:

1. Du siehst die IPs der APs in der FritzBox unter Netzwerkeinstellungen, dort kannst du schon mal anhand der MAC-Adressen sehen ob alle da sind!
2. Ich rate dir installiere eine kleine Ubuntu Kiste als VM, da reichen 2GB RAM und 2 Kerne auf dem Server, dort installierst du dann den Controller von Unifi und richtest den erst mal ein!
3. Jetzt würde ich bei gehen und die APS anschließen am Switch, dann sollten die leuchten und auch eine IP vom DHCP bekommen und im Controller auftauchen!

Die IP-Adresse habe ich irgendwie noch nie gesehen, bei mir waren es immer wie oben beschrieben, ich habe selber welche zu Hause und nutze aber den CLOUD KEY!

Hier mal ein paar links
https://help.ubnt.com/hc/en-us/articles/220066768-UniFi-How-to-Install-a ...

https://www.youtube.com/watch?v=E4hiGhDW73I

https://dl.ubnt.com/guides/UniFi/UniFi_Controller_V3_UG.pdf

Gehe da langsam ran und gucke dir das, ich bin auch mit einem Testaufbau angefangen!

Wenn du hilfe brauchst frage ruhig oder per PN!
Bitte warten ..
Mitglied: Cometcola
05.02.2019 um 19:20 Uhr
Moin,

nimm das Discovery Tool und richte die darüber ein. Dafür muss aber auf deinem Rechner die jeweiligen Ports frei sein. Da händisch rumzufrickeln rate ich dringend von ab. Geht mit den Tools (Win / Linux) echt easy und man hat in 15 min ein laufendes WLAN. Sonst nimm dir erstmal einen AP, ein Switch und einen Bastelrechner und probiere dich losgelöst vom Firmennetzwerk aus. Die angelegten Profile kann man soweit ich weiß auch exportieren / importieren und dann machst du dir die Arbeit auch nicht doppelt.

zu deiner 2) Muss nicht dauerhaft laufen, außer du nutzt das Gastportal für Gästewlan. WLAN läuft auch ohne Controller.
Wenn es aber betrieblich genutzt wird, wäre es aber ideal, da man über das Webinterface auch alle wichtigen Infos bekommt und bei Problemen gleich Daten bekommt und den Fehler besser eingrenzen kann.


Viel Spaß!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
05.02.2019 um 19:55 Uhr
Hallo,

Zitat von agentbarni:
Ich bin eigentlich Ingenieur
Und uneigentlich bist du was? Aus den Agrarwissenschaften?

Die alten (TP-Link EAP220/EAP225 AC1200)
sind nicht vergleichbar mit deinen neuen UniFi AP AC Lite. Die neuen können nur mit der Unifi Software ans laufebn gebracht werden, Änderungen ebenso wie alle anderen Funktionen.

Es sitzen hier 60-70 Mitarbeiter, die Netzwerkübersicht in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche ist also recht unübersichtlich.
Ist bei anderen DHCP Übersichten nicht zwingend anders oder besser.

(Der UniFi AP leuchtet konstant Weiß)
Bedeutet was bei deinen APs. Unkonfiguriert oder?

aber bei der Konfiguration in Google Chrome die Meldung "No devices found".
War der AP schon mal in verwendung, dann dessen zugeteilte IP. Ansonsten dir das Handbuch deines Unifi Servers (die Software) genau durchlesen und sich daran halten. Dann wirds auch was mit deinen ersten Unfify WLAN AP.

- Die UniFi APs sollen voreingestellt eine Standard-IP haben: 192.168.1.20, wir haben hier aber das Netzwerk 192.168.188.x
Joah, das ist manchmal so das du versuchst Gerätschaften in Betrieb zu nehmen aber dein Netz passt nicht. Dann entweder dein Netz, oder besser, nur dein Rechner/Laptop eine passenden IP geben.

- Man muss dem AP die IP mitteilen wo der Controller läuft, also wäre das die 192.168.188.210.
Wenn du einen Router verwendest der dich ins 192.168.1.0 Netz weiterleitet, Also IP ändern oder zusätzlich geben. geht nur wenn dein Rechner kein DHCP erwartet.

Der einfachste Weg wäre wohl die UniFi Mobile App um dem AP den Weg zum Controller zu zeigen.
Das Handbuch ist deine Erstlektüre und studienobjekt.

- In der Windows-Firewall ist "UniFi DB Server" für Privat zugelassen.
?!? keine Domäne in dieser Firma?

- Wenn ich beim "Ubiquiti Device Discovery Tool" aus dem Chrome App store auf "Unify Family" klicke
Nachdem du die IPs angeglichen hast? Sonst müsstest du ja alle jemals produzierten und noch laufenden APs dieser Welt sehen welche im Internet erreichbar sind.

Meine Fragen sind nun:
1. Woran erkenne ich, ob die FRITZ!Box dem AP eine IP zugeordnet hat bzw. welche? Anhand der Namen kann ich nichts erkennen. Muss ich vielleicht erst auf den PoE-Switch zugreifen? Kann ich mit der MAC-Adresse des AP etwas anfangen?
In den DHCP übersichten der Fritte, Nennt sich dort Heimnetz...
Oder in den Paketmittschnitten die eine Fritte dir anbietet (Obwohl Kabelanbieter gerade diese Funktion unterdrücken) und deren Auswertung mittels Software z.B. Wireshark

2. Muss der UniFi Controller ständig laufen oder nur zur Einrichtung?
Er muss nicht ständig laufen, zur Einrichtung der APs selbstverständich. Solltest du später z.B. Funktion wie ein Gäste WLAn und anderes nutzen wollen, muss der Controller selbstverständlich laufen, Aus das Unifiy eigene Roaming bracht den Controller.

3. Falls ständig: Wo sollte der Controller am besten laufen? Mein Laptop wäre sicher nicht gut, wenn dann kein WLAN funktioniert bei Abwesenheit. Vielleicht auf einer VM im Serverschrank?
Bietet sich ein kleine VM an, wenn ihr Hyper-V oder ESXi eh am laufen habt. Ob dort dann Windows oder Linux als Grundlage läuft ist nicht nur eine Frage der Luzenzen, sondern auch des Wissenstandes des bedieners (Du).

4. Muss ich vielleicht vorher Firewall/Ports bearbeiten?
Es kommt drauf an wie dein Netz strukturiert und aufgebaut ist sowie welche Gerätschaften du alles am Start hast. vLANs ist nicht Trivial und auch Multi SSIDs ist nicht Tivial, aber das können deine Unifis

Bis auf die IP deines AP zwecks Identifizierung im DHCP (Reservierte IP per MC) wird alles per Controller gemacht. Auf den AP kommst du somit auch nicht per Browser. Und wenn der korrekt eingerichtet ist, läuft der AP auch ohne Controller (sofern diese Funktionen keinen Controller benötigen). Wie gesagt Handbuch und auch das Ubiquiti Forum nutzen.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: muftypeter
06.02.2019 um 13:48 Uhr
Hallo,
kleiner Hinweis, für die Software am besten eine Ubuntu 16.04 aufsetzen, wenn Linux kein Problem ist. Zur Zeit scheint das mit 18.04 noch nicht so super zu laufen. Alternativ natürlich eine Windows Box.

Ich würde die Unifi mal an das Netz hängen um beim DHCP nach dem Gerät suchen, meist machen die DHCP.
Nach dem hier https://dl.ubnt.com/guides/UniFi/UniFi_AP-AC-Lite_QSG.pdf wartet das Teil bei Weißem Licht auf die Integration.

Grüße Peter
Bitte warten ..
Mitglied: magicteddy
06.02.2019 um 14:24 Uhr
Moin,

die Unifi Beta des Controllers läuft auch auf Ubuntu 18.10 stabil, nur die Installation ist etwas nervig da die MongoDB für Unifi zu neu ist.
Mit einer älteren Version läuft es aber stressfrei, bei mir MongoDB Version v3.4.19
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
06.02.2019 um 15:56 Uhr
Danke für eure schnellen Antworten!

Zitat von Finchen961988:

ich muss dich erst mal folgendes fragen, woher hast du das mit der IP: 192.168.1.20?
https://community.ubnt.com/t5/UniFi-Wireless/No-devices-found-in-Ubiquit ...
(Kommentar eines "SuperUsers")
Da habe ich auch andere Infos her.

Ich bin nun etwas voran gekommen, habe den AP direkt in den PoE-Switch gesteckt. Und siehe da: Das Ubiquiti Device Discovery Tool zeigt mir den AP an nachdem ich auf "Unifi Family" klicke. Es kommt dabei aber trotzdem die Meldung: "Failed to initialize UDP port 10001". Egal, ob der Port über die Windows-Firewall freigegeben ist oder nicht. Kommt mir merkwürdig vor, aber irgendeine Logik wird schon dahinter stecken...
Demnach ist die IP-Adresse jedenfalls 192.168.188.213, darüber habe ich den AP dann in der FritzBox gefunden, hat dort den Namen "PC-192-168-188-213". Da hätte ich ja manuell lange nach suchen können...

Einen zweiten AP habe ich einfach am gleichen Kabel hängen wie einen alten AP (die auch PoE brauchen), klappt auch im Gegensatz zu gestern! Dabei geht es vom PoE-Switch (Netgear ProSAFE JGS516PE) über Patchfeld und Büroverkabelung zu einem Anschluss im Büro. Wie sich herausgestellt hat ist der Anschluss, den ich gestern probiert habe nicht sehr zuverlässig, der alte AP ist manchmal in der Fritzbox zu sehen, manchmal nicht. Ich muss also erstmal die Verkabelung im Büro prüfen. In meiner alten Firma (als Ingenieur mit IT-Aufgaben) hatte ich dafür ein LAN-Prüfgerät, das möchte ich hier mit dem Laptop machen.

Meine Frage dazu: Kann ich das inzwischen mit Patchkabel und entsprechender Software erreichen, oder führt an einem Prüfgerät kein Weg vorbei, wie es vor ein paar Jahren noch der Fall war?

Und noch weitere Fragen:
Wenn die UniFi APs laufen, ist das dann bereits automatisch ein Mesh oder ist das vergleichbar mit einem Mesh oder bringt es etwas, das Ganze noch zu einem Mesh zu verbinden?
Sind die FritzBox und die UniFi APs kompatibel für ein Mesh, oder müssen Router und APs immer noch vom selben Hersteller sein?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
06.02.2019, aktualisiert um 16:27 Uhr
Hallo,

Zitat von agentbarni:
dann in der FritzBox gefunden, hat dort den Namen "PC-192-168-188-213". Da hätte ich ja manuell lange nach suchen können.
Dann hast du noch nie einen Fritzbox ausgepackt und inbetrieb genommen. Ist dort der Standard und kann durch Handanlegen geändert werden - der Name, nicht das Verhalten

Meine Frage dazu: Kann ich das inzwischen mit Patchkabel und entsprechender Software erreichen, oder führt an einem Prüfgerät kein Weg vorbei, wie es vor ein paar Jahren noch der Fall war?
Das konntest du schon immer mit den PC und geeigneter Software / Hardware tun. Das Messgerät ist halt nur darauf speziell zugeschnitten, so wie ein Voltmeter ohne ausbau oder zusatzschaltung nicht direkt als Strommessgerät zu verwenden ist oder ein Ohmmeter nicht zwingend als Spektrum Analysator eingesetzt werden kann. Du als Ing. solltest das also Wissen - ausser du hast als Ing. nur gelernt Brötchen zu backen. Fürs erste reicht ein Durchgangsprüfer und die enden eines Patchkabels mit abisolierten Adern. Oder ein 5 EUR LAN Tester.

Wenn die UniFi APs laufen, ist das dann bereits automatisch ein Mesh oder ist das vergleichbar mit einem Mesh oder bringt es etwas, das Ganze noch zu einem Mesh zu verbinden?
Sind die FritzBox und die UniFi APs kompatibel für ein Mesh, oder müssen Router und APs immer noch vom selben Hersteller sein?
MESH ist eher eine Frage der Konfiguration deiner APs und ob diese dafür vorgesehen sind. Das kann dir der Hersteller jeweils beantworten und das mischen von Hersteller kann funktionieren, muss aber nicht funktionieren. AVM wird die Unifis nicht testen und Ubiquiti wird die AVMs nicht testen. Wenn beide die gleiche Sprache srprechen und beide die gleichen Technischen vorraussetzung erfüllen, sollte also MESH Herstellerübergreifend funktionieren. Bei Repeating ist es teilweise nur bei gleichen Hersteller gegeben. Teste es doch einfach aus wie die Fritte sich mit deinen Unifis verhält.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
06.02.2019 um 18:43 Uhr
Hmmm, lieber Peter, bei dir habe ich ja wohl schon am Anfang vergeigt... aber trotzdem Danke

Zitat von Pjordorf:

Hallo,

Zitat von agentbarni:
Ich bin eigentlich Ingenieur
Und uneigentlich bist du was? Aus den Agrarwissenschaften?
Woher kommt eigentlich die Vorstellung, dass, wenn man eigentlich schreibt, auch zwangsläufig irgendwas uneigentlich ablaufen muss? => Duden, Bedeutungsübersicht zu 'eigentlich': "...weist auf eine ursprüngliche, aber schon aufgegebene Absicht hin."
*kopfschüttel*

Das konntest du schon immer mit den PC und geeigneter Software / Hardware tun.
OK, dann konnten die Leute hier 2014 auch schon nur Brötchen backen...
https://www.computerbase.de/forum/threads/lan-kabel-testen-mit-programm. ...
(... habe gerade ein Prüfgerät bestellt)


Mesh werde ich dann einfach probieren, die Fritzbox konnte jedenfalls die alten APs nicht als solche erkennen. Die Aussagen im Netz sind diesbezüglich nicht eindeutig, und ich habe gehofft hier ist jemand, was z. B. aktuelle Standards zu Mesh angeht und wie diese unterstützt werden, vielleicht auf dem Laufenden.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
06.02.2019, aktualisiert um 23:49 Uhr
Hallo,

Zitat von agentbarni:
Hmmm, lieber Peter, bei dir habe ich ja wohl schon am Anfang vergeigt...
Nee, erst ganz viel später Herr Inschenör (unbekannte Fachrichtung aber stolz auf sein MCSE) (Arbeitslose bekammen vor Jahren auch den MCSE spendiert)

Zitat von Pjordorf:
Woher kommt eigentlich die Vorstellung, dass, wenn man eigentlich schreibt, auch zwangsläufig irgendwas uneigentlich ablaufen muss? => Duden, Bedeutungsübersicht zu 'eigentlich': "...weist auf eine ursprüngliche, aber schon aufgegebene Absicht hin."
Jawohl Herrr Inschenör.

OK, dann konnten die Leute hier 2014 auch schon nur Brötchen backen...
Manche können es auch heute noch nicht.

(... habe gerade ein Prüfgerät bestellt)
Da du nichts zu dem von dir bestellten Prüfgerätes selbst sagts, warum dann dieser Sinnlose Link ins Forum?

Mesh werde ich dann einfach probieren, die Fritzbox konnte jedenfalls die alten APs nicht als solche erkennen.
Bei Ubiquiti gelten zur Zeit nur die UAP-AC-M und die UAP-AC-M-Pro als MESH Geräte. Siehe auch das PDF http://dl.ui.com/datasheets/unifi/UniFi_AC_Mesh_DS.pdf. Und im Wikipedia steht das es kein Generelles Protocol oder Vorgabe für MESH gibt. Da kann eigentlich jeder machen was er will. Tun die Hersteller aber nicht, manche versuchen alles um nur nicht mit der Konkurrenz Kompatibel zu sein. Manche tun alles um mit der Konkurrenz doch Kompatibel zu sein. Und was AVM plant oder Umsetzt musst du schon dennen fragen, genauso was Ubiquiti so plant oder gedenkt umzusetzen. Ansonsten ausprobieren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mesh-WLAN
https://avm.de/mesh/

Du kannst auch dein MESH selber bauen
https://www.tomsnetworking.de/content/tipps_tricks/j2009a/workshop_wlan_ ...

Im Firmenumfeld wird allerdings immer noch ein CAT Kabel zwischen den Access Points genommen. Warum wohl?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
07.02.2019 um 13:07 Uhr
Sag mal Peter, was habe ich dir eigentlich getan? Bei dir habe ich das Gefühl, dass man hier als Quereinsteiger oder Neuling nicht sehr herzlich willkommen ist. Wenn du in einfache Wörter von mir etwas hinein interpretierst kann ich nichts dafür.
Wie kommst du darauf, dass ich stolz auf Ingenieur oder MCSE bin? Hälst du mich etwa für arrogant? Implementierst du bei “Ingenieur“ sofort, dass man sich dann als was Besseres fühlen muss? Tue ich jedenfalls nicht! Ich habe mich lediglich vorgestellt, weil ich dachte es ist höflich, und dass man es hier so macht.

Meinen Hintergrund hätte ich vielleicht gar nicht erwähnen sollen, nu ist zu spät.
Ist halt nicht schön, wenn man gleich in eine Schublade gesteckt wird. Aber was soll's, jeder reagiert halt so wie er drauf ist.

Zitat von Pjordorf:
Da du nichts zu dem von dir bestellten Prüfgerätes selbst sagts, warum dann dieser Sinnlose Link ins Forum?
...weil ich allgemein mein weiteres Vorgehen beschrieben habe, und das gehört dazu.

Und leider hast du nicht einfach gefragt, sondern nur genörgelt. Trotzdem hier nachgeliefert:
Fachrichtung: Maschinenbau / Biomedizinische Technik
Prüfgerät: Kuman Network Cable Tester, Tool Set P9100 für 20€

Aber Danke für deinen aussagekräftigen Kommentar zu Mesh!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
07.02.2019 um 14:32 Uhr
Hallo,

Zitat von agentbarni:
Bei dir habe ich das Gefühl, dass man hier als Quereinsteiger oder Neuling nicht sehr herzlich willkommen ist. Wenn du in einfache Wörter von mir etwas hinein interpretierst kann ich nichts dafür.
Ich habe nichts gegen Quereinsteiger, wenn diese dann aber nur sagen das sie Quereinsteiger und Ingenieur sind ist es schwer seinen Hintergrund oder evtl. fachwissen einzuordnen. Jetzt wird es klarer das du von IT und Netzwerktechnik eigentlich nicht viel verstehst (Was auch deine Fragen eher zeigen). In einen Auto Forum wenn einer ne Frage stellt wie fest ziehe ich Radmuttern an und sagt er sei Meister - Was würde jeder dann sagen bzw. Vermuten und wenn dieser dann noch sagt er sei Quereinsteiger.... Dann dürfte die Antwort "Nach fest komt ab" auch nicht verwundern.

Wie kommst du darauf, dass ich stolz auf Ingenieur oder MCSE bin?
Bist du nicht stolz auf deinen Inschenör oder deinen MCSE?

Implementierst du bei “Ingenieur“ sofort, dass man sich dann als was Besseres fühlen muss?
Ne, absolut nicht, aber das ein Ingenieur weis was die Grundlagen sind oder wie und wo er sich diese aneignen kann...

weil ich dachte es ist höflich
Ist es auch und nicht selbstverständlich. Aber wenn Trump sagt das er eine Mauer bauen will die Mexico bezahlt - lächeln alle nur Du hattest nur erwähnt das du Quereinsteiger und Ingenieur seist - Nicht weniger aber auch nícht mehr. Hättetst du gesagt ich habe keine Ahnung von Netzwerktechnik und habe bisher nur Mech. Maschinen gebaut...

Ist halt nicht schön, wenn man gleich in eine Schublade gesteckt wird.
Wir sind aber nicht Shuld

Fachrichtung: Maschinenbau / Biomedizinische Technik
OK, also wenig mit Netzwerktechnik in berührung gekommen.

Prüfgerät: Kuman Network Cable Tester, Tool Set P9100 für 20€
Lies das Handbuch zu deinen Tester vorher und versuche zu ergründen was die dir sagen wollen (mancmal ist das chinesisch / taiwanesisch unglaublich ins englische übersetzt, von deutsch ganz zu schweigen). Das dortige Messgerät ist eher nur ein Geht/Geht Nicht Indikator und kann z.B. Split Pair nicht erkennen oder darstellen. Ist einer der schwierihßgsten Fehler aber auch ener der am häufigsten. https://www.flukenetworks.com/knowledge-base/cableiq/ethernet-split-pair ... dort zeigt das untere Bild ein Split Pair Fehler. Aber auch deine nicht genannter Switch kann evtl schon ein bischen Diagnose (eine Fritte gar nicht) und je nach einstellung kann man sich ein tester sparen. Um Next Werte usv. zu ermitteln bedarf es aber andere Messgeräte. Auch ein defektes Patchkabel (wobei das Kabel selbst eher nicht defekt ist sondern der RJ-45 Stecker) bereitet schon mal heftige Probleme oder dort wo häufig drübergelaufen wird...

Ein nachträgliches Willkommen im Forum

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
07.02.2019 um 17:15 Uhr
Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor. Zu deinem Vergleich Auto-Werkstatt - Meister: Dies ist doch ein IT-Forum, wo habe ich behauptet IT-Profi zu sein? Ich dachte ich hätte es erklärt:
Zitat von agentbarni:
Ich bitte also um Nachsicht, falls ich nicht die korrekten Fachbegriffe wähle oder nicht mit allen Begriffen sofort etwas anfangen kann.


Bist du nicht stolz auf deinen Inschenör oder deinen MCSE?
Genau das meine ich doch, du implementierst etwas, obwohl es gar nicht dasteht.

...aber das ein Ingenieur weis was die Grundlagen sind oder wie und wo er sich diese aneignen kann...
Deshalb bin ich ja hier, in der Hoffnung, vorurteilsfrei beraten zu werden. Und Handbücher lese ich übrigens auch
Oder soll dir meine Frage nach Messmöglichkeiten mit dem Laptop sagen, dass ich nichts von Grundlagen verstehe? Na gut, von mir aus…

Hast du überhaupt eine Ahnung, wie weit das Arbeitsfeld von Ingenieuren sein kann? Da gibt es teilweise nur minimalste Schnittmengen, selbst wenn man die gleiche Richtung studiert hat. Mit meiner Fachrichtung hätte man z. B. in einen Job rutschen können, der nur mit Netzwerken und Datensicherheit im Krankenhaus zu tun hat (nichts mit Mechanik), oder Vertriebler oder Consultant werden (Technikverständnis geht immer mehr verloren, man muss hauptsächlich gut quatschen können), oder Konstrukteur für Kunststoffteile (dann hat man keine Ahnung von Stahlsorten, was man doch von Ingenieuren wie selbstverständlich erwarten kann, oder?), oder Konstrukteur für Beleuchtung im Operationssaal (Ahnung von Lichttechnik und den speziellen Anforderungen), oder Entwickler (beschäftigt sich vielleicht nur mit Strömungstechnik), oder Werkstoffspezialist für Prothesen (hat auch viel medizinische Grundlagen), oder Geräteentwickler (geht mehr Richtung Elektrotechnik), oder Technischer Redakteur (schreibt Handbücher und weiss evtl. viel über Grafik und Layout), oder Qualitätsmanager (kennt sich super mit Normen und Gesetzen aus, aber sonst?), oder oder oder


Zitat von Pjordorf:
...Aber auch deine nicht genannter Switch...
Zitat von agentbarni:
...sind über einen PoE-Switch (Netgear ProSAFE JGS516PE) verbunden...
??


Sorry, aber so viele kleine Kommentare, die einem sagen sollen wie dumm oder unwissend man ist, wirken herablassend und nerven ein wenig
Habe halt nicht Fachinformatik o.ä. studiert. Soll ich das mit der IT lieber bleiben lassen? Oder die Fragen die ich habe bloß nicht an die Öffentlichkeit lassen, damit die Lösungsfindung 10 mal so lange dauert?
Ich habe spätestens im MCSE (immerhin 6 Monate Vollzeit) sehr viel über Netzwerktechnik gelernt. Das Problem ist nur, dass ich kein Roboter bin oder wie im Film Matrix lernen kann, das muss alles noch wiederholt und verinnerlicht werden. Bis das soweit ist brauche ich halt noch ein bisschen und denke selber manchmal, das wusstest du schon mal, ist durch fehlende Wiederholungen leider nur in einer hinteren Hirnzelle abgespeichert.

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
07.02.2019 um 19:54 Uhr
Hallo,

Zitat von agentbarni:
wo habe ich behauptet IT-Profi zu sein?
Nirgends, aber dein Hinweis das du Ingenieur bist hast du fallengelassen.

Genau das meine ich doch, du implementierst etwas, obwohl es gar nicht dasteht.
Warum hast du dann eine Ingenieursausbildung oder Studium gemacht wenn du auf deine Leistung nicht Stolz bist?

Hast du überhaupt eine Ahnung, wie weit das Arbeitsfeld von Ingenieuren sein kann?
Ja.

...sind über einen PoE-Switch (Netgear ProSAFE JGS516PE) verbunden...
Sorry, hattest du tatsächlich genannt. Sorry.

1 mal Switch Netgear JGS516PE wegen PoE
X mal WLAN APs TP-Link EAP220/EAP225 AC1200 zu tauschen gegen Ubiquiti Unifi UniFi AP AC Lite
1 mal AVM Fritte 7490 (vermutlich als Internet Router und als DHCP Server)
60 - 70 Mitarbeiter

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
08.02.2019 um 15:18 Uhr
Nun, ich denke, dass es überhaupt nicht um meinen Stolz geht, sondern wie du es dargestellt hast, nämlich dass ich es wie ein Schild vor mir hertrage und mir darauf etwas einbilde. Ich glaube in deinen Antworten mehrfach heraus gelesen zu haben, dass für dich Ingenieur allgemein bedeutet, etwas ganz Bestimmtes wissen zu müssen, und dass vielleicht Ingenieur + Stolz zu bedeuten hat, man muss IT-Wissen haben. Du sagst, du hast Ahnung vom Arbeitsfeld des Ingenieurs, aber meinst sofort zu wissen, dass man allein nur aufgrund meiner Fachrichtung wenig mit Netzwerktechnik in Berührung gekommen ist.
Das alles verstehe ich nach deinem letzten Post immer weniger, aber wie du ja selbst öfter angemerkt hast, verstehe ich nicht alles

Ich sehe es jedenfalls nicht Schwarz/Weiß, zwischen keine Ahnung haben und einem Profi wie dir gibt es ganz viele Abstufungen und irgendwo dazwischen bin ich.

Mal eine Frage zu dir: Wo hast du eigentlich deine Erfahrungen her? Antwortest du auf sehr viele Fragen, oder kennst du dich besonders gut mit WLAN oder Ubiquiti Produkten aus?
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
08.02.2019 um 17:22 Uhr
Ich habe nun mit dem Ubiquiti Device Discovery Tool bei zwei Access Points set-inform durchgeführt mit der IP meines Laptops, wo der UniFi Controller drauf läuft:

set-inform http://192.168.188.210:8080/inform

UniFi Controller gestartet, dann “Launch a Browser to Manage the Network”. Im Browser Chrome werden die APs nun auch durch das set-inform erkannt, ich gehe also die Schritte durch. Nach der Auswahl von Admin Name und Passwort öffnet sich ja die eigentliche Benutzeroberfläche. Dort steht aber wieder “No devices found”. Die APs leuchten Weiß. Port 8080 ist freigegeben.
Im Dashboard steht: “No UniFi Security Gateway detected. Routing info unavailable.”


Als SSID habe ich dieselbe verwendet wie das bestehende Netzwerk, hätte ich hier was anderes wählen sollen? Was muss ich ändern? In Anleitungen oder Videos finde ich dazu nichts, außer “port 8080 freigeben”
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
08.02.2019, aktualisiert um 19:04 Uhr
Hallo,

Zitat von agentbarni:
Im Dashboard steht: “No UniFi Security Gateway detected. Routing info unavailable.”
Das Wort Routing in Kombination mit Gateway hat dich nicht zum Nachdenken gebracht das du evtl. ein klick falsch gemacht hast? Du hast doch deine Unifi Access Points gerade eine neue IP aus deinem Netz verpasst oder nicht. Was sagt ein ping Ip-vom-AP -t. Und bedenke über den Controller werden nicht nur Access Points verwaltet, sondern die fast ganze Produktpalette von Ubiquiti. Daher ein Ubiquiti Security Gateway <> ein Ubiquiti Unifi Access Point.

Als SSID habe ich dieselbe verwendet wie das bestehende Netzwerk
Ist OK und richtig wenn da zwischen den Access Points hin und hergewechselt werden soll (Handover vom Client gesteuert) Roaming für arme ansonsten Unifi kann auch echtes Controllerbasiertes Roaming bzw. Handover bzw. Zero-Handoff (UBNT).

Die APs sind per IP erreichbar (Ping)?
Dann in der Controllersoftware konfigurieren und die AP sich die Konfiguration ziehen lassen. Das wars.

Gruß,
Peter

Hier die Configsoftware Version 3.2.10. Wird angehoben wenn der eine LANteller aus Spanien zurück ist. Man sieht deutlich das der eine Unifi sich seine IP per DHCP (Reservierung)ziehen soll.
unifi 3.2.10 controller - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Und hier TCPView welches zeigt das die Firwewall auf Win 8.1, nur 8080 zum System selbst durchlässt, den rest macht dir MongoDB. Wird eingerichtet wenn die Controllersoftware Installiert wird.
tcpview unifi - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Was muss ich ändern?
Wenn du das Handover von Unifi nutzen willst, einrichten. Wenn nur der Cliet selbst sich sein AP suchen und etablieren soll (Standardverhalten eines jeden Clients) dann gleiche Verschlüsselung und Passwort wählen und zuschauen wie und wann ein Client entscheidet sich einen neuen AP zu suchen. Die Entfernung zum AP ist nicht das alleinige Merkmal welches ein Client zur Entscheidung heranzieht. Und ein jeder Hersteller der WLAN Hardware hat seine Geheimnisse wie er das entscheidet.

https://community.ubnt.com/t5/UniFi-Wireless/Zero-Handoff-UAP-AC-Lite/td ...
https://help.ubnt.com/hc/en-us/articles/205144590--ARCHIVED-UniFi-What-i ...
https://help.ubnt.com/hc/en-us/articles/115004662107
https://community.ubnt.com/t5/UniFi-Wireless/Wireless-LAN-Roaming-FAQ/td ...

PS. Nein, ich bin nicht von UBNT.
Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
11.02.2019 um 11:29 Uhr
ping funktioniert bei beiden APs!
accesspoint_04 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Habe bei einem AP Upgrade der Firmware von 3.7.58.6385 auf 4.0.21.9965 gemacht.
Es ist nach wie vor so, dass im Discovery Tool (Chrome App) beide APs sichtbar sind, im Controller (Upgrade von 5.9.29 auf Version 5.10.12 gemacht) nicht!
Ich habe es so verstanden, dass im Discovery Tool beim Status “Pending” stehen muss, weil es ja sonst hier gar nicht mehr auftauchen würde.
accesspoint_05 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

accesspoint_06 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Ein Klick auf “UniFi Security Gateway” führt mich zu
https://unifi-sdn.ui.com/#consolidate
Was soll ich damit anfangen, einen UniFi Switch kaufen?

Ich habe nichts dazu gefunden, dass APs im Discovery Tool erkannt werden, im Controller aber nicht mehr (Bei Ersteinrichtung des Controllers mit Vergabe von Admin-Name und PW schon, unter der Benutzeroberfläche wie im Screenshot dann nicht mehr)
Bitte warten ..
Mitglied: Cometcola
11.02.2019 um 13:16 Uhr
Moin,

wenn du im unteren Bild auf das Symbol mit den beiden Kreisen (Geräte) klickst, müssten deine beiden APs dort aufgelistet werden. Diese müssen "adopted", also deinem Controller hinzugefügt werden. Wenn das geklappt hat, werden die auch über die Startseite (Bild unten) angezeigt.
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
11.02.2019 um 13:26 Uhr
Ja, bin der gleichen Meinung. Wird aber nichts aufgelistet.

accesspoint_07 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: Cometcola
11.02.2019, aktualisiert um 13:30 Uhr
Mhm komisch. Worauf läuft denn dein Controller? Normal würde ich drauf tippen, dass er einfach die APs aufgrund deiner Netzwerkeinstellungen nicht sieht. Sind die Geräte alle im gleichen Netzwerksegment? Poste mal die IP-Konfig samt Subnetzmaske.

Andere Idee: Was kannst du über den Action-Button im Discovery-Tools machen? Kannst du darüber die Aps deinem Controller zuweisen?
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
11.02.2019 um 15:11 Uhr
Controller läuft auf Laptop mit der IP 192.168.188.210.
Die FritzBox weist den (inzwischen drei) APs eine IP zu.

accesspoint_08 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Beim dritten AP habe ich wieder über die Action Taste Set Inform gemacht mit der Adresse http://192.168.188.210:8080/inform
Das Fenster ging kurz darauf zu ohne Fehlermeldung.
Wenn Set Inform bei den ersten beiden APs nicht geklappt hätte, dürfte doch die Einrichtung des Controllers schon nicht geklappt haben. Richtig?
Wie kann man feststellen, ob der AP nun die richtige Zuweisung zum Controller hat?
Bitte warten ..
Mitglied: Cometcola
11.02.2019 um 15:21 Uhr
Hast du mal die Firewall auf deinem Notebook komplett ausgeschaltet und es dann nochmal über die Weboberfläche des Controllers versucht? Ansonsten resette mal die APs, wenn das mit der Firewall nicht klappen sollte.

Normalerweise tauchen alle nicht zugewiesenen APs in der Weboberfläche auf und diese können dann mit einem Klick hinzugefügt werden. Habe APs noch nie über die Discovery-Software hinzugefügt, aber normal läuft der Controller über https. Vielleicht der Grund, weshalb die APs nicht im Controller auftauchen.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
11.02.2019 um 15:43 Uhr
Hallo,

Zitat von agentbarni:
Controller läuft auf Laptop mit der IP 192.168.188.210.

Beim dritten AP habe ich wieder über die Action Taste Set Inform gemacht mit der Adresse http://192.168.188.210:8080/inform
Damit wird dem AP nur mitgeteilt wo sich der Controller befindet zum Reporten. https://community.spiceworks.com/how_to/9692-manually-setting-the-contro ...

Wie kann man feststellen, ob der AP nun die richtige Zuweisung zum Controller hat?
https://community.ubnt.com/t5/UniFi-Wireless/What-is-correct-command-to- ...
https://www.tech-island.com/allgemein-de/unifi-controller-mit-geraeten-i ...

Warum nutzt du nicht die Option im DHCP und trägst in dein DNS den Unifi Eintrag?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
11.02.2019 um 16:31 Uhr
Hmmm, ich konnte im Controller kurzzeitig alle drei sehen (jeweils etwa 1 Sekunde nachdem ich nochmal Set Inform genauso wie vorher gemacht habe). Die APs mit der alten Firmware haben sich aber nach und nach verabschiedet.
Dieses Verhalten habe ich einmal reproduzieren können, danach hat Set Inform bei alter Firmware nichts mehr genützt. Nur mit aktueller Firmware scheinen sie jetzt dauerhaft sichtbar zu sein (Status “Pending Adoption”).

Kann es außerdem sein, dass diese Information (Set Inform) nicht sehr zuverlässig geschrieben wird, oder verloren gehen kann?

Es scheint jetzt zu funktionieren, ich gebe Bescheid, wenn alles konfiguriert ist.

Leider kann ich nicht sagen, warum es jetzt klappt (Ich hatte nur zwischendurch Reboot und Restore versucht mit der Fehlermeldung “Login Failed”), aber meine Analyse lautet:
Der UniFi AP ist eine kleine Diva
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
12.02.2019 um 15:09 Uhr
Die APs sind jetzt alle im Controller “connected”

Aktuelle Firmware scheint also ein wichtiges Kriterium zu sein. Was aber sonst noch eine Rolle spielen kann? Der Rest war bei der Fehlersuche nicht wirklich reproduzierbar, ich muss also davon ausgehen, dass die APs einfach gezickt haben.

Dazu passt auch, dass bei einem AP zunächst Connected (100FDX) angezeigt wurde. Kabel getauscht, alles OK, das vermeintlich defekte Kabel woanders probiert, auch alles OK! An unserer Hardware kann’s also wohl nicht gelegen haben.

Trotzdem Danke für eure Hilfe!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
12.02.2019 um 15:54 Uhr
Hallo,

Zitat von agentbarni:
Die APs sind jetzt alle im Controller “connected”
OK

Aktuelle Firmware scheint also ein wichtiges Kriterium zu sein
Es muss ja nicht die aktuelle sein, es reicht eine mit der dein Controller die APs erkennt kann. Dazu natürlich auch mal in den readmes vorher rein schauen und schauen was dort von Firmwares bei welchen Gerätschaften sein muss. Ubiquiti hat ja mittlerweile eine ganze Flotte an verschiedenen Gerätschaften und Firmwares.

Was aber sonst noch eine Rolle spielen kann?
K.A. Es reicht normalerweise den Kontroller zu Installieren und erst dann die Gerätschaften in Betrieb zu nehmen. IPs dazu werden im DHCP reserviert damit du weisst wer welche IP bekommen muss usw.. Die MACs stehen ja auf den kleinen Typenschilder (Etiketten) drauf. Und mehr ist nicht zu tun. Alles andere geht danach per Kontoller zu machen.

dass die APs einfach gezickt haben.


Dazu passt auch, dass bei einem AP zunächst Connected (100FDX) angezeigt wurde.
100 FDX? Der UAP-AC-Lite hat doch einen 10/100/1000 Ethernet Port. Da hätte ich schon skeptisch mir mal den Switch und sein Log angeschaut warum der UAP kein 1000 MBit/s gemacht hat. Normal ist das also auch nicht, es sei denn deine Switche können nur /oder sind daraus eingestellt 100 FDX.

Kabel getauscht, alles OK, das vermeintlich defekte Kabel woanders probiert, auch alles OK! An unserer Hardware kann’s also wohl nicht gelegen haben
Nun, da 2 deiner 3 Komponenten geblieben sind bleibt noch dein UAP oder dein Switch als Fehler verursacher. Wenn das nicht zu eurer Hardware zählt, dann hast du recht.
Bedenke das dein Patchkabel nur aus Kupferlitzen und Kontakte besteht. Selbst wenn falsch gekrimpt und du nur eine Litze (meistens sind es 7 pro Ader) verwendet (höhrer Winderstand usw.) ist es doch ungewöhnlich. Die Aktiven Komonenten dagegen haben schon evtl. den hang sich nicht korrekt zu unterhalten und somit zu solchen auswirkungen zu kommen. Jedes assive Bauteil hat Toleranzen und kann mittunter zu solchen Verhalten führen (aber doch sehr - sehr) unwahrscheinlich.

PS. Habe selbst noch nie ein "set-inform http://set-inform http://192.168.xxx.xxx:8080/inform; nutzen müssen.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
12.02.2019, aktualisiert um 17:56 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Es muss ja nicht die aktuelle sein, es reicht eine mit der dein Controller die APs erkennt kann. Dazu natürlich auch mal in den readmes vorher rein schauen und schauen was dort von Firmwares bei welchen Gerätschaften sein muss.
Ja, so wär's natürlich korrekt. Habe ich nachgeholt (https://community.ubnt.com/t5/UniFi-Updates-Blog/UniFi-Network-Controlle ...), dort steht zwar die neueste Version die ich auch aufgespielt habe, aber nur als "recommended", also empfohlen. Aber in diesem Zusammenhang sollte man das sicher wie ein MUSS verstehen.
(Nachtrag: minimum steht ja auch da als MUSS)

100 FDX? Der UAP-AC-Lite hat doch einen 10/100/1000 Ethernet Port. Da hätte ich schon skeptisch mir mal den Switch und sein Log angeschaut warum der UAP kein 1000 MBit/s gemacht hat. Normal ist das also auch nicht, es sei denn deine Switche können nur /oder sind daraus eingestellt 100 FDX.
Es hängen ja alle alten und neuen APs am selben Switch, den hätte ich mir erst später angeschaut. Wenn sowas nochmal passiert, muss ich gründlicher schauen. So manche Netzwerkdosen verschieben sich z. B. schon beim Reinstecken des LAN-Kabels

PS. Habe selbst noch nie ein "set-inform http://set-inform http://192.168.xxx.xxx:8080/inform; nutzen müssen.
Immer über Eintrag im DNS? Wollte ich auch machen, aber auf sowas werde ich erst später "losgelassen". Prio 1 waren jetzt erstmal die APs, und sie laufen ja
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
12.02.2019 um 18:06 Uhr
Hallo,

Zitat von agentbarni:
(Nachtrag: minimum steht ja auch da als MUSS)
Dort steht "the required minimum firmware for UAP/USW will be 4.0.9". Also alles was darunter ist kann / wird der Controller nicht erkennen usw. Wenn du also ein UAP mit Firmware z,B. 2.xx einrichten willst, wirst du den Controller wohl aus der Verganenheit erstmal zum laufen bringen müssen...

Es hängen ja alle alten und neuen APs am selben Switch
Oha, erste Gehversuche mit Unifi und dann auch noch im Produktiven Umfeld. Nicht gut, nicht gut...

So manche Netzwerkdosen verschieben sich z. B. schon beim Reinstecken des LAN-Kabels
Daran sind dann die zu schwachen Wände schuld

Immer über Eintrag im DNS?
Nö, gar nichts

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
13.02.2019, aktualisiert um 10:56 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Oha, erste Gehversuche mit Unifi und dann auch noch im Produktiven Umfeld. Nicht gut, nicht gut...
Die haben sich hier vorher erkundigt, weil WLAN unzuverlässig war (mit TP-Link AC1200 EAP220) und ihnen wurden die APs von Ubiquiti empfohlen und mir in die Hand gedrückt. Chef ist zurzeit krank, kann ihn also nicht viel zu den Hintergründen fragen, und ich bin erst in meiner zweiten Woche.
Kannst du mir sagen, worin sich die TP-Link und Ubiquiti APs hauptsächlich unterscheiden (speziell, was die Zuverlässigkeit oder Signalstärke angeht)? Wie gesagt, es hing früher die FritzBox 7490 dran und das tut sie immer noch. Mit einem simplen WiFiAnalyzer auf dem Handy konnte ich keine Unterschiede feststellen. Die alten sind teilweise ausgefallen, das lag aber wohl an den Netzwerkdosen, nach Umstöpseln waren sie zuverlässig laut FritzBox und WiFiAnalyzer. Geh davon aus, dass bei den alten nichts besonderes konfiguriert wurde, sofern das überhaupt möglich war. Können die neuen sich vielleicht besser untereinander abstimmen?
Ich habe jedenfalls die alten APs abgeklemmt, und nun sollte WLAN weiter funktionieren, ohne dass jemand davon etwas merkt, SSID blieb ja gleich (der UniFi Controller sagt: "Everything Is Good, 88%, Connect a UniFi Security Gateway to get the best experience!" Ist natürlich Werbung, aber auch von neutraler Seite unbedingt zu empfehlen?)

Die Situation ist hier folgende: Ich bilde als Quereinsteiger mit geringer Erfahrung alleine das Team Systemadministration Aber schlag nicht gleich die Hände über dem Kopf zusammen. Bisher haben sich die Entwickler um alles gekümmert, so dass alles halbwegs lief. Es kann nur besser werden wenn ich mich nicht besonders dämlich anstelle, aber dafür habe ich ja euch Mehr Ahnung als ich hat hier jedenfalls keiner. Man läßt mir auch Zeit zu lernen, ich muss halt viel an Sicherheit reinbringen, z. B. mit ActiveDirectory und Zertifikaten (bisher hat jeder auf seinem Rechner Adminrechte) und NAS. Dass da eine Menge mehr dazu gehört weiß ich, aber ich mache alles sehr gründlich und bin deshalb zuversichtlich.

Ich nehme gerne jeden Ratschlag an, weil es noch viele "erste Gehversuche" geben wird. Fallen dir jetzt schon Stolperfallen ein (es gibt sicherlich zu viele um sie zu erwähnen, aber vielleicht die grundsätzlichsten)?

Bin übrigens jetzt dabei, Gäste WLAN einzurichten. Geht es am besten mittels der FritzBox-Funktion über LAN4 und für die APs dann VLANs über den Switch managen, oder lieber anders lösen? Die FritzBox soll ja früher oder später getauscht werden. Da kommt die nächste Baustelle: Router von Ubiquiti zur Optimierung, oder als VMs aufbauen? Es gibt viel zu tun...
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
15.02.2019 um 14:32 Uhr
Nun hatte ich wieder "Connected 100FDX" nachdem es vorher nicht angezeigt wurde, diesmal aber an einem anderen AP. Andere Netzwerkdose genommen, alles wieder in Ordnung.
Zum logfile des Switch habe ich nur heraus gefunden, wie man die Konfiguration speichert. Ich weiß also nicht, wie ich mir das logfile des Switch ansehen kann. Über Webbrowser und IP kann ich den Switch managen, aber da komme ich auch nicht weiter, weil es unter "Maintenance" keine Export Funktion gibt wie von Netgear selbst vorgeschlagen. In Handbüchern und Anleitungen steht auch nichts.
Da wir vermutlich ohnehin einen UniFi Security Gateway kaufen, belasse ich es erstmal dabei.

Übrigens: Über die FritzBox kann ich bei Netzwerkverbindungen die MAC-Adressen zunächst nicht sehen, aber in der Titelzeile der Tabelle kann man auf +/- klicken und die Spalte "MAC-Adresse" hinzufügen. Hat hier anscheinend niemand gewusst!? (Musste kurz an den Spruch "Dann hast du noch nie eine Fritzbox ausgepackt und inbetrieb genommen." denken, mein Hinweis "Da hätte ich ja manuell lange nach suchen können." war ja eindeutig, dass mir die Spalte gefehlt hat)

Da die Einrichtung der APs jetzt funktioniert, ist das grundsätzliche Thema erledigt.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
15.02.2019 um 16:15 Uhr
Hallo,

Zitat von agentbarni:
Andere Netzwerkdose genommen, alles wieder in Ordnung.
Bedeutet das dort wieauch am AP erwartet 1 GBit/s angezeigt wird?

Zum logfile des Switch habe ich nur heraus gefunden
Das dein Netgear ProSAFE JGS516PE weder ein internes Log hat noch einen Syslog ansprechen kann. Habe dazu nichts in der Doku seitens NetGear finden können.

wie von Netgear selbst vorgeschlagen.
Link?

Da wir vermutlich ohnehin einen UniFi Security Gateway kaufen, belasse ich es erstmal dabei.
Auch wieder ein 16 Port Switch für deine 60-70 Benutzer?

aber in der Titelzeile der Tabelle kann man auf +/- klicken und die Spalte "MAC-Adresse" hinzufügen.
Was aber nur solange hält wie du nichts aktualisierts oder die Seite wechselst Daher nicht wirklich sinnvoll und bei verwendeng eines DCs nutzt man / Frau selbstverständlich keine Fritte als DHCP, aber du hast dort ja keinen DC am laufen.

war ja eindeutig, dass mir die Spalte gefehlt hat)
Und deine Lösung ist nicht dauerhaft.

Da die Einrichtung der APs jetzt funktioniert, ist das grundsätzliche Thema erledigt.
Dann viel Erfolg weiterhin

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: agentbarni
18.02.2019 um 10:19 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Bedeutet das dort wieauch am AP erwartet 1 GBit/s angezeigt wird?
Ja, an allen Speed = 1000.

wie von Netgear selbst vorgeschlagen.
Link?
https://kb.netgear.com/31439/How-do-I-send-diagnostic-files-from-my-Mana ...
Die Überschrift suggeriert eine Allgemeingültigkeit, es gilt aber nicht für meinen Switch (Export-Funktion).

Auch wieder ein 16 Port Switch für deine 60-70 Benutzer?
Das gilt ja nur für PoE im ersten Serverraum, dazu kommen ein zweiter Serverraum und diverse Switches, insgesamt über 108 Ports

aber in der Titelzeile der Tabelle kann man auf +/- klicken und die Spalte "MAC-Adresse" hinzufügen.
Was aber nur solange hält wie du nichts aktualisierts oder die Seite wechselst Daher nicht wirklich sinnvoll...
Das würde ich so nicht sagen. In meinem Fall sogar sehr sinnvoll, wenn man nur die MAC-Adresse hat und den Namen oder IP raus finden muss, oder wenn man umgekehrt eine MAC-Adresse sucht fürs Inventar.
Dass diese Krücke nicht dauerhaft ist, ist schade, kann aber trotzdem enorm viel Zeit sparen...

Danke!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Einrichtung Access Point
gelöst Frage von Stivo1994LAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo Community, ein Bekannter von mir wohnt in einer Wohnung und hat sich einen DSL Anschluss besorgt. Nun hat ...

LAN, WAN, Wireless
Ubiquiti Unifi AP Disconnected?
gelöst Frage von maddocLAN, WAN, Wireless11 Kommentare

Hi Leute. Wir nutzen an zwei Standorten Unifi Accesspoints um unser WLAN zu erweitern. An dem einen Standort 6 ...

LAN, WAN, Wireless

Unifi Access Point von mehreren PCs verwalten

Frage von FisiHHLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo zusammen, ich möchte bei einem Kunden von mir Unifi Accesspoints von Ubiquiti aufstellen. Die AP Lite und Pro ...

LAN, WAN, Wireless

Ubiquiti UniFi mit FTTB - Performanceprobleme?

gelöst Frage von James-TLAN, WAN, Wireless14 Kommentare

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir bei folgendem Problem helfen: Wir bekommen in einigen Monaten einen FTTB-Anschluss (wahrscheinlich 250 ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 7

Windows 7 u. Server 2008 (R2) SHA-2-Update kommt am 12. März 2019

Information von kgborn vor 1 TagWindows 75 Kommentare

Kleine Info für die Admins der oben genannten Maschinen. Ab Juli 2019 werden Updates von Microsoft nur noch mit ...

Firewall
PfSense 2.5.0 benötigt doch kein AES-NI
Information von ChriBo vor 2 TagenFirewall2 Kommentare

Hallo, Wie sich einige hier erinnern werden hat Jim Thompson in diesem Aritkel beschrieben, daß ab Version 2.5.0 ein ...

Internet
Copyright-Reform: Upload-Filter
Information von Frank vor 4 TagenInternet1 Kommentar

Hallo, viele Menschen reden aktuell von Upload-Filtern. Sie reden darüber, als wären es eine Selbstverständlichkeit, das Upload-Filter den Seitenbetreibern ...

Google Android

Blokada: Tracking und Werbung unter Android unterbinden

Information von AnkhMorpork vor 4 TagenGoogle Android1 Kommentar

In Ergänzung zu meinem vorherigen Beitrag: Blokada efficiently blocks ads, tracking and malware. It saves your data plan, makes ...

Heiß diskutierte Inhalte
Hardware
IT-Werkzeugkoffer bis 50,- EUR
gelöst Frage von departure69Hardware43 Kommentare

Hallo. Ich bin als IT-Systembetreuer einer Gemeinde zusätzlich auch der IT-Systembetreuer einer Grund- und Hauptschule. Dort muß ich jedoch ...

Netzwerke
Verteilung von Programmdaten außerhalb des internen Netzwerkes
Frage von mertaufmbergNetzwerke27 Kommentare

Guten Morgen liebe Administratoren, ich versuche zurzeit eine möglichst sichere und einfache Lösung zu suchen, um ein Programmverzeichnis über ...

Netzwerkmanagement
Richtfunknetzwerk mit vielen Hops stabiler gestalten
Frage von turti83Netzwerkmanagement22 Kommentare

Hallo, in meinem Dorf habe ich vor ca. einem Jahr ein Backbone aufgebaut um die Nachbarschaft mit Internet zu ...

Hyper-V
Intel MSC Raid 5 Rebuild
Frage von DannysHyper-V19 Kommentare

Hallo Community, Ich habe einen Modul Server von Intel in Betrieb. Dort ist eine Festplatte aus dem Raid 5 ...