Erfahrungen und Empfehlungen: Plotter - Großformat Drucker 36 Zoll

steinke
Goto Top
Servus an alle,

aktuell plane ich die Anschaffung eines neuen Plotters (A0 - 36").
Bisher wird ein HP DesignJet T920 eingesetzt, welcher aber schon ein paar Jahre hinter sich hat.

Es werden jährlich mehrere tausend A1 und A3 Plakate gedruckt, hauptsächlich POS, GIS.
Auch A0 CAD Ausdrucke werden gemacht.

Musts für uns wären:
-Dual Rolle
-randlosdruck
-min 5 Farben

Die typischen Verdächtigen wären:
HP DesignJet T1600dr
Canon imagePROGRAF TX-3100
Epson SureColor SC-T5200

Hat jemand von euch eines dieser Geräte im Gebrauch oder kann dazu eine
Erfahrung/Empfehlung nennen.

Was wäre euere Empfehlung für einen Plotter im Geschäftsbereich für ~5000 EUR.

Content-Key: 2473247028

Url: https://administrator.de/contentid/2473247028

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 16:07 Uhr

Mitglied: wiesi200
wiesi200 11.04.2022 um 12:11:45 Uhr
Goto Top
Hallo,

früher hatte Trumpf—Adler da nen Namen bei sehr hochwertigen Geräten.
Als letztes hatten wir nen KIP als Multifunktionsgerät in S/W. Gut verarbeitet nur die Scanner Software war für die Mülltonne. Aber das ist schon Jahre sehr.

Jetzt ist's ein Sharp da wir einfach fast kein Druckvolumen mehr haben.
Mitglied: Steinke
Steinke 11.04.2022 um 13:24:48 Uhr
Goto Top
Danke, ich glaube die genannten von dir sind wohl nicht die geeigneten.
Das Druckaufkommen ist doch schon sehr hoch, Farbe natürlich ein muss. Bei den großen Dreien würde ich schon gerne bleiben.
Mitglied: goscho
goscho 11.04.2022 um 14:59:54 Uhr
Goto Top
Mahlzeit,

wenn ihr aktuell einen Plotter von HP nutzt, habt ihr eventuell auch Workflowtools wie HP Click oder HP SmartStream im Einsatz.
Dann wäre es natürlich sinnvoll, bei HP zu bleiben.

Es werden jährlich mehrere tausend A1 und A3 Plakate gedruckt, hauptsächlich POS, GIS.
Auch A0 CAD Ausdrucke werden gemacht.
Ob der HP Designjet T1600DR bei dem großen Druckvolumen bei euch ausreicht, ist fast schon zu bezweifeln.
Wenn es natürlich vowiegend A3-Plakate sind un da ihr bisher einen T920 hattet, könnte es schon klappen.

Dann verkaufe ich meinen Kunden noch passende HP Carepacks (Garantieverlängerungen) zu diesen Geräten.
So würde dann der angestrebte Preis nicht mehr zu halten sein.
Mitglied: Steinke
Steinke 11.04.2022 um 15:13:08 Uhr
Goto Top
Der Herstellerwechsel wäre kein Problem, besondere Tools nutzen wir tatsächlich nicht.
Der HP kann leider keinen randlosdruck, eigentlich ist er daher raus.
Vom Volumen her sollte er es schon schaffen.
Der Canon wäre das neuste Modell, falls zu diesem jemand was sagen wäre das echt super.
Vom Preis her wäre der HP+CarePack in Ordnung, wobei wir diese Option nicht dazu genommen hätten.
Mitglied: wiesi200
wiesi200 11.04.2022 aktualisiert um 15:53:14 Uhr
Goto Top
Zitat von @Steinke:

Danke, ich glaube die genannten von dir sind wohl nicht die geeigneten.
Das Druckaufkommen ist doch schon sehr hoch, Farbe natürlich ein muss. Bei den großen Dreien würde ich schon gerne bleiben.

Das der KIP mit dem Druckaufkommen zurecht kommt mach ich mir eher weniger sorgen eher vom Preis.
Das sind Laserdrucker in A0

Edit:
https://www.plottermarkt.de/Plotter/LED-Plotter-Farbe/KIP-850.html
Mitglied: Steinke
Steinke 11.04.2022 um 16:23:29 Uhr
Goto Top
Ja, das ist hab ich auch schon gesehen.
Aber Tintenstrahl ist für uns ein Muss.
Und es sollte eben nicht ein exotischer Hersteller werden. Wie geschrieben, würde ich schon gerne bei den drei Großen bleiben.
Mitglied: manuel-r
manuel-r 11.04.2022 um 20:41:28 Uhr
Goto Top
Hallo

Wir drucken auf einem Ricoh 2201sp und sind damit zufrieden. Der druckt mit vier Farben, aber das macht er gut und schnell. Preislich liegt er aber über'm genannten Budget.

Manuel
Mitglied: Steinke
Steinke 12.04.2022 um 09:39:40 Uhr
Goto Top
Hallo, ja der Rico 2201SP macht einen guten Eindruck und hat auch gute technische Daten. Allerdings ist für uns die Scannen und Kopieren Funktion im Großformat nicht notwendig und daher würde er nicht in Frage kommen.
Sobald bei einem Plotter Scannen möglich sein soll, verdoppelt sich der Gerätepreis nahezu. Der Canon TX-3100 und der HP 1600dr liegen dann auch bei 10000, ich vermute ähnlich wie der Rico.