looser27
Goto Top

ESXi Upgrade 6.7 zu 7.0.2 Lizenz kann nicht zugewiesen werden, etc

Guten Tag werte Kollegen,

ich wollte heute Nachmittag unsere beiden ESXi-Hosts von 6.7 auf 7.0.2 upgraden (die Hardware unterstützt das und das HP Image wurde verwendet).
Also einen Host in den Wartungsmodus gesetzt und das Upgrade über das vCenter eingespielt. Das hat auch soweit funktioniert und der Host bootet auch wie erwartet vom Storage.
Doch jetzt kommt der Haken:

Seit dem Upgrade kann ich dem Host die neue Lizenz nicht zuweisen und er ist somit vom vCenter getrennt.
Der Upgrade-Key liegt vor, wird aber nicht als gültig erkannt.

"Die erstellte Lizenz mit dem Seriennummernschlüssel....kann dem ausgewählten Asset nicht zugewiesen werden."
Seltsamerweise kann ich die Lizenz beim Host direkt aber installieren, wo sie auch als gültig erkannt wird.

Somit verbindet sich der Host nicht mehr mit dem vCenter.

Ich kann ausserdem auf dem Host auch keine VMs mehr registrieren, da der Zugriff auf den Datastore nicht mehr funktioniert....
Ich bin grad ein wenig ratlos.

Habt ihr noch Tipps / Tricks etc. wie ich das lösen kann.

Zum Glück haben wir 2 Hosts und jeder ist in der Lage die volle Last zu tragen face-wink

Ansonsten werde ich morgen mal das Systemhaus befragen müssen....

Gruß

Looser

Content-Key: 664958

Url: https://administrator.de/contentid/664958

Printed on: April 19, 2024 at 00:04 o'clock

Member: em-pie
em-pie Mar 21, 2021 at 14:12:19 (UTC)
Goto Top
Moin,

Welche Version hat das vCenter?
Vorher auf 7.0x migriert?

Gruß
em-pie
Member: Looser27
Looser27 Mar 21, 2021 at 14:23:25 (UTC)
Goto Top
Das vCenter hat Version 7.0.2.

Die Migration hatte ich am Freitag vorgenommen.
Da das reibungslos nach der Anleitung von VMWare geklappt hatte, stand für heute das ESXi Upgrade auf dem Zettel.

Ich bin aber schon einen Schritt weiter:

Bei den Datenspeichern habe ich folgenden Eintrag gefunden:
"...unterstützt ATS nicht oder die ATS-Initialisierung ist fehlgeschlagen".

Hier scheint das Problem zu liegen, doch eine Lösung habe ich noch nicht.
Member: em-pie
Solution em-pie Mar 21, 2021 updated at 14:45:05 (UTC)
Goto Top
OK...
beim schnellen Suchen habe ich das hier gefunden:
https://www.ugg.li/vsphere-mountet-datastore-nicht-obwohl-die-lun-und-da ...

Welches Storage kommt zum Einsatz?
Vielleich ist mit dem Upgrade auf V7 das ATS-Zeugs per Default aktiviert worden...


Hab leider bisweilen keine "solchen" Erfahrungen gesammelt.
Unsere Migrationen bestanden bisweilen immer aus: vCenter migriert (damals von Windows VS auf VCSA) bzw. jüngst von 6.5 mit einer Neuinstallation auf V7
Und die Hosts wurden immer direkt frisch installiert... die paar Anpassungen gingen immer recht zügig.
Member: Looser27
Looser27 Mar 21, 2021 updated at 15:09:02 (UTC)
Goto Top
Als Storage kommt ein MSA2050 zum Einsatz.

Leider zeigt der Link nur die VMFS3 Problematik. Das Storage hat aber alle Partitionen bereits VMFS6.

Die gezeigten Einstellungen gibt es unter vCenter7 nicht mehr.....

Edit: direkt auf dem Host allerdings schon......mal sehen ob es funktioniert.
Member: Looser27
Looser27 Mar 21, 2021 at 15:16:52 (UTC)
Goto Top
Wir kommen der Sache näher.....Die Volumes werden zumindest mal wieder angezeigt, allerdings will er den Host nicht mit dem vCenter verbinden mit folgender Fehlermeldung:

Konflikt zwischen Datenspeicher „Datastore“ und einem im Datencenter vorhandenen Datenspeicher, der dieselbe URL (ds:///vmfs/volumes/5b1a3afa-e1e2b718-63ce-d06726d6b516/) hat, aber von einem anderen physischen Speicher gestützt wird.
Member: em-pie
em-pie Mar 21, 2021 at 15:25:57 (UTC)
Goto Top
Das liest sich so, als wenn vCenter und Host sich irgendwie nicht ganz grün sind..

Was man versuchen könnte, die Verbindung zwischen Host und vCenter einmal zu lösen, die o.g Einstellungen mit dem ATS am Host wieder zurückzudrehen und den Host noch einmal neu ins vCenter einzubinden...


Bzgl. der Lizenz:
Die Lizenzen sind auch ordnungsgemäß über myVMware aktualisiert worden, ohne dass es zwischenzeitig im Rahmen einer Subscription-Verlängerung eine Versionsänderung gab, richtig?
Member: Looser27
Looser27 Mar 21, 2021 updated at 15:35:51 (UTC)
Goto Top
Ich denke ich werde den Host morgen vom USB-Stick mal neu mit dem HP-Image installieren.
Das Problem mit dem Datenspeicher ist das vCenter (Das ist die Speicher-URL vom vCenter).

An den ATS Einstellungen kann es eigentlich nicht liegen, da die unter 6.7 auch aktiviert waren und problemlos liefen.

Die Lizenz wurde über das myVMWare-Portal ordnungsgemäß einem Upgrade unterzogen. Die Laufzeit der Lizenz ist noch über 14 Monate, so dass es hier nichts gibt, was dem im Wege stehen sollte.

Edit: Ich habe den Host aus dem vCenter entfernen können, jedoch scheitert die Wiederaufnahme an o.g. Datastore-Problem mit dem vCenter. Daher wird wohl nur die Neuinstallation Sinn machen.
Member: Looser27
Looser27 Mar 22, 2021 at 08:56:17 (UTC)
Goto Top
Zum Abschluss noch, wie ich es gelöst habe, sollte jemand vor dem selben Problem stehen.

Die Host-Installation über das vCenter war fehlerfrei. Lediglich die Einstellung
HardwareAcceleratedLocking = 0 (auf dem Host -> System -> Erweiterte Einstellungen)
muss man anpassen, damit der ESXi7 Host Zugriff auf den Datenspeicher bekommt. Das scheint aber noch ein Bug zu sein, da das unter 6.7 problemlos funktioniert hat.

Jetzt kommt das große ABER:
Ich habe den vCenterServer komplett neu installiert und neu eingestellt. Ja, das ist mehr Arbeit, aber der sauberste Weg alles auf 7.x anzuheben.
Den gestern upgegradeten Host konnte ich problemlos ins frisch installierte vCenter aufnehmen und die Lizenz zuweisen.
Jetzt werde ich heute Abend alle VMs auf den 7er umziehen und dann das Spiel mit dem 6.7er wiederholen.
Member: em-pie
em-pie Mar 22, 2021 at 20:13:45 (UTC)
Goto Top
HardwareAcceleratedLocking = 0 (auf dem Host -> System -> Erweiterte Einstellungen)
Lag ich ja nicht völlig daneben face-smile


Ich habe den vCenterServer komplett neu installiert und neu eingestellt
Manchmal lohnt sich eine frische Installation - zumindest befreit das von Altlasten face-smile
Lästig jedoch, wenn man alle Drittanbieter Produkte wie VEEAM, Citrix, Monitoring, ... neu einbinden darf.
Aber dann kann man seine Doku mal direkt gegenprüfen face-big-smile

Jedenfalls gut, dass es wieder läuft und danke der Rückmeldung - hilft sicherlich auch anderen mal!