Ethernet Drucker über AP verbinden

Mitglied: AndiOr

AndiOr (Level 1) - Jetzt verbinden

31.08.2011 um 12:53 Uhr, 5962 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo zusammen bin neu hier und habe nur kleine Vorkenntnisse von dem was ich von euch wissen will Also bitte lasst mich leben

Hier zu meinem problem,

Ich habe einen Kabel Deutschland Internet Zugang, erst das Modem dann an einen Router (Netgear) und von da ab möchte ich mit allem Laptops die dort angeschlossen sind auf einen Drucker zugreifen
Problem ist das der DRucker nur LAN Anschluss hat und er nicht im gleichen stockwerk steht wie der Router

Meine idee war ein AP (TP Link WA-501g)

So habe versucht diesen zu konfigurieren. folgendes hab ich gemacht

Am Router:

RepeaterFunktion aktiviert und dem ROuter die Basisfunktion geben dazu die MAC Adresse vom AP
Verschlüsselung gleiche wie auf dem AP
IP vom AP 192.168.1.1
IP vom Router 192.168.1.2

Am AP:

WlanSettings auf Repeater gestellt und die MAC vom Router rein
Dann GAteway 192.168.1.2
verschlüsselung wie Key wie router

soo... wieso funktioniert das net.....

Dachte mir das ich in den AP hinten des LAN kabel vom drucker rein machen kann und jeder kann drucken..

Gruss Andreas Reich
Mitglied: frakaci
31.08.2011 um 13:02 Uhr
Hi,

haben denn alle Laptops den Drucker als Netzwerkdrucker installiert? Und wo ist dein Printserver?

Noch dazu hast du aus deinem AP einen Repeater gemacht, der das WLAN Signal nur wiederholt.
AP = Zugangspunkt
Repeater = "Verstärker" fürs WLAN

.......geisselt mich nicht für den Ausdruck ;-) face-wink

Lg,
frakaci
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
31.08.2011 um 13:07 Uhr
Gerüchterweise geht WLAN-Repeating nur mit Gerätes des selben Herstellern oder unverschlüsselt.
Ich musste sowas erst zwei drei mal machen (und im Prinzip ist es egal, ob LAN Drucker oder Thinclient, oder Netzwerkfestplatte...), da waren aber immer AVM-Produkte auf beiden Seiten.
Bei einer (von Kabel Deutschland !?!) gestellten Fritzbox fehlten aber ausgerechnet die Punkte fürs Repeating, ich kann die aber nicht mehr sagen, welche das war (aber auf der AVM Seite war die schon als OEM Produkt gekennzeichnet)..
Und ganz wichtig: Die müssen auf dem selben Kanal funken !!!!

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: michi1983
31.08.2011 um 13:24 Uhr
Hi,

warum hast du den AP als Repeater konfiguriert?

Hast du denn WLAN Empfang in dem Stockwerk wo der Drucker steht?
Wenn ja, verbinde den TP Link WA-501g einfach mit dem Router.
Stelle im TP Link WA-501g ein, dass er vom Router eine IP Adresse zugewiesen bekommt.
Stelle die Authentifizierung ein und den WLAN Key mit dem sich der TP Link WA-501g auf dem Router authentifizieren soll und steck den Drucker am TP Link WA-501g an.
Reservier im Router noch eine IP für den TP Link WA-501g und somit sollte das eigentlich passen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.08.2011 um 14:47 Uhr
Der TP Link MUSS zwingend im WLAN Setup den WLAN Client Modus supporten, sonst klappt das nicht. Wenn er nur den AP Modus supportet oder nur Repeating geht es nicht, denn eine AP zu AP Kopplung ist so technisch nicht möglich.
Der Drucker ist ja logischerweise in Client der sich im WLAN anmelden muss wie andere Clients auch. Repeating vergrößert nur die WLAN Wolke auf der Funkschnittstelle kann aber niemals per Kupfer angebundene Endgeräte so ins WLAN bringen. Das ist technisch unmöglich. Beide Modi die du oben ausprobiert hast sind also von vorn herein zum Scheitern verurteilt !!
Du musst im WLAN Betreibsmodus auf Client gehen satt AP oder Repeating Modus !!
Setze also den AP in den Client Mode und dann klappt das auch auf Anhieb.
Kann der TP-Link das nicht hast du die falsche Hardware beschafft. Dann tausch den um in einen AP der den WLAN Client Modus supportet.
Bitte warten ..
Mitglied: AndiOr
31.08.2011 um 15:17 Uhr
Hallo

ohhaaaa sehr viele infos

ja also der Client Mode gibt es ich kann ihn über ssid oder über die mac nummer laufen lassen was wäre besser? bzw weniger störfällig? UND ich kann WDS Aktivieren.... wenn mir da jemand sagen kann was das nun wieder is

^

Wie teste ich ob es mit dem drucker geklappt hat? klar anschließen und suchen lassen.... aber hab ich auch anders ne möglichkeit? sprich mit pc an den TP und den router anpingen ?

und NEIN die Laptops haben den drucker nur unter der USB schnittstelle als installiert. als netzwerkdrucker ging das ja noch nicht wirklich siehe den beitrag von aqui
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.08.2011 um 16:14 Uhr
OK, das ist schonmal gut mit dem Client Mode !
Also den Client Modus aktivieren und die SSID von deinem WLAN Netzwerk im TP Setup eintragen und logischerweise auch das Passwort und Verschlüsselung was du für den Zugang zu deinem WLAN im WLAN Router eingerichtet hast. Achte darauf das die SSID (WLAN Name) keine Sonderzeichen hat. Also was eindeutiges wie Bitschleuder oder Wurstbrot im WLAN Router verwenden. Niemals die Default Hersteller SSID weiterverwenden !)
Wenn du das richtig eingegeben hast kannst du in der Status Seite am TP Link schon sehen ob er sich problemlos mit dem WLAN verbunden hat...dann ist alles gut.
Statt Drucker kannst du erstmal einen Laptop oder PC im DHCP Modus anschliessen und checken ob du sauber eine IP bekommst auf dem WLAN Port am Test Laptop/Rechner.
Wenn das der Fall ist dann schliesst du den Drucker an.
Sinnvoll ist es dem Drucker eine feste IP Adresse außerhalb des DHCP Bereichs zu vergeben. Drucker und Server haben meist sinnigerweise feste statische IPs, das ist aber kein Muss. Die feste IP vergibst du dann über das Bedienpanel am Drucker oder das Einrichtungs Programm für den LAN Port.
Wenn der Drucker angeschlossen ist und eine dynmaische DHCP Adresse bekommen hat...oder du ihm eine statische gegebn hast kannst du diese über das bedienpanel am Drucker abrufen.
Diese IP kannst du dann von jedem Rechner im LAN und WLAN anpingen (Eingabeaufforderung aufmachen und "ping <ip_adresse>" eingeben !)
Bekommst du eine Antwort ist der Drucker von allen im Netz erreichbar.
Sinnig ist ggf. nochmal zu checken ob due Nachbar WLAN Netze hast !! Dabei hilft dir ein freier WLAN Scanner wie der inSSIDer:
http://www.metageek.net/products/inssider
Von diesen WLANs musst du mindestens 5 Funkanäle entfernt sein damit dein WLAN störungsfrei arbeitet. Also am Router Standort und am Druckerstandort mal messen und ggf. den Funkkanal im WLAN Router entsprechend anpassen damit alles sauber und performant rennt.
Wie du dann die Druckertreiber usw. einrichtest weisst du ja selber !
Bitte warten ..
Mitglied: AndiOr
31.08.2011 um 23:46 Uhr
HALLLOOOO!!!!!!!!!!!

Da geht was!!! SUPER TIPP mit dem CLient!!!!

ECHT GEIL Aqui Daumen hoch hast was gut bei mir super

Vielen Lieben Dank für eure Hilfen


Gruss Andi
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Probleme im Netzwerk Switche teilweise nicht erreichbar
hukimanVor 1 TagFrageSwitche und Hubs30 Kommentare

Guten Morgen, seit Monaten haben wir hier immer wieder Probleme mit dem Netzwerk, das Problem konnte ich leider aber noch immer nicht finden. Es ...

Erkennung und -Abwehr
Einer Malware auf der Spur. Benötige Sherlock Holmes!
streamVor 1 TagFrageErkennung und -Abwehr7 Kommentare

Guten Abend Wenn ich meine Windows-10-Kiste starte, so gibt mir mein Router eine Meldung aus, dass eine bestimmte IP-Adresse wegen Bösartigkeit geblockt wurde. Auf ...

Batch & Shell
Tabellarische Ausgabe der Netzwerkschnittstellen
gelöst dysti99Vor 1 TagFrageBatch & Shell20 Kommentare

Mit - ip a - werden ja die Netzwerkschnittstellen angezeigt. Ich möchte mit ein Batchscript folgende Ausgabe erreichen: 1 eth0 192.168.1.1 AD:13:67:56:14:D1 2 eth1 ...

Notebook & Zubehör
Tipp für festgefressene Scharniere bei Lenovo V120 Notebook?
LochkartenstanzerVor 13 StundenFrageNotebook & Zubehör18 Kommentare

Moin Kollegen, Ich habe hier ein Lenovo V120 mit einem laut Internet üblichen Problem von "festgefressenen" Scharnieren. Ich könnte jetzt aufwendig das Notebook zerlegen ...

Microsoft Office
Wechsel von Office - Exchange on premise zu Office 365 - Exchange Online
jann0rVor 22 StundenAllgemeinMicrosoft Office10 Kommentare

Moin, ich weiß nicht so richtig, unter welche Überschrift man dieses Thema hier am besten packen kann, daher mal als allg. Beitrag / Erfahrungsbericht. ...

Microsoft
MS Teams und Office im gemeinnützigen Verein
DanielBodenseeVor 1 TagFrageMicrosoft6 Kommentare

Hallo zusammen, ich würde gerne in unserem anerkannten gemeinnützigen Verein eine gemeinsame Platform aufbauen, über die wir Diskutieren und uns austauschen können, insbesondere bei ...

Linux Netzwerk
SAMBA FS Portfreigabe
gelöst Jannik2018Vor 1 TagFrageLinux Netzwerk17 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine Portfreigabe für meinen SAMBA Server mit Netzwerkfreigaben auf port 445 TCP eingerichtet allerdings wenn ich per DNS oder externer ...

Netzwerkgrundlagen
Netzwerksaufbau bei nahezu auschließlichem Zugriff auf NAS bzw. Server
Ghent74Vor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen10 Kommentare

Hallo zusammen, in unserem kleinen Büro (6 Arbeitsplätze, Netzwerkdrucker, Netzwerkplotter, NAS) stellen immer mehr Softwarefirmen ihre Programme auf eine Art Datenbank um. Eine Art ...