linuxadm
Goto Top

Etikettendrucker für lange haltbare Etiketten

Liebe Mitstreiter,

ich brauche von Euch Input für folgendes Problem:

Ich habe bei einem Kunde ein Lager für Werkzeuge, was von der Verwaltung her auf den aktuellen Stand gebracht werden muß.
Softwareseitig kein Problem, aber ich hadere mit der Beschriftung der Werkzeuge.

Diese sollen ein Etikett mit frei vergebener Nummer und einem Barcode erhalten, die Etiketten müssen ziemlich schmal sein (12-15 mm, da die auf der Stirnseite des Werkzeugs kleben sollen wegen Lesbarkeit im Regal), die Länge kann größer sein.

Bei kurzfristiger Lagerung würde ich einen Zebra-Drucker mit Thermoetiketten nehmen, aber die Werkzeuge werden *lange* gelagert (die ältesten sind knapp 100 Jahre alt!), da mache ich mir Sorgen

- wegen der Lesbarkeit
- der Haltbarkeit der Etiketten an sich
- dem Klebevermögen.

Es ist davon auszugehen, daß die Lagerbedingungen nicht immer optimal sind (kühl und ohne Sonneneinstrahlung).

Euch sind ja sicher auch schon ähnliche Probleme in freier Wildbahn untergekommen. Was könnte man nehmen? Thermotransfer? Laser?

Bisher waren die Werkzeuge übrigens mit Pflaster und Kuli beschriftet. face-smile


Viele Grüße

Linuxadm

Content-Key: 615592

Url: https://administrator.de/contentid/615592

Printed on: June 12, 2024 at 16:06 o'clock

Member: tikayevent
Solution tikayevent Oct 23, 2020 at 07:36:02 (UTC)
Goto Top
Brother hat für die P-touch laminierte Etiketten, die für rauhe Umgebungen gedacht sind. Das TZe-S231 wäre ein solches Band in 12mm Breite.
Member: Aximand
Solution Aximand Oct 23, 2020 at 07:40:29 (UTC)
Goto Top
Hi,

letztendlich ist es doch egal? Zu dem Drucker gibt es auch oftmals Etikettiersoftware, bzw. so oder so muss das Etikett erst einmal entworfen werden.
Ist das Etikett nicht mehr lesbar wird es neu gedruckt und angebracht.

Mechanisch können Etiketten ja auch "zerstört" und damit nicht mehr lesbar werden.
Member: wiesi200
Solution wiesi200 Oct 23, 2020 updated at 09:00:12 (UTC)
Goto Top
Hallo,

also 100 Jahre müssen die Beschriftungen sicher nicht halten. Selbst 10 Jahre halte ich für unrealistisch da sich die Erfassungstechnik doch immer wieder ändert.

Bei Langzeit Etiketten würd ich dann auf Zebra Drucker mit Thermotransfer mit PE Trägermaterial gehen.

Bei Werkzeugen hingegen Lasergravur, alternativ Elektrolytisches Signieren.
https://www.youtube.com/watch?v=zROxKzIH8BU

Dann musst du die Oberfläche abschleifen um das wieder weg zu bekommen.

Du kannst solche Etiketten mit fotlaufender übrigens auch fertig bedruckt kaufen. Die halten meiner Erfahrung nach länger als die selber bedruckten.

Und ohne Barcode geht auch ein Nadelgravierer
Mitglied: 142583
Solution 142583 Oct 23, 2020 at 09:48:05 (UTC)
Goto Top
Es gibt in dem Bereich nichts, was es nicht gibt.

Gucke mal unter Neufahrzeige, was da so an Aufkleber angebracht ist. Manche halten eine Waschung andere viele Winter.

Ich empfehle Kontakt zu Profis bezüglich dieses Themas aufzunehmen.

Unsere Werkzeuge werden seit ein paar Jahren fast ausschließlich mit einem kleinen DMC versehen. Allerdings per Laser von z. B, Keyence.
Member: linuxadm
linuxadm Oct 26, 2020 updated at 06:22:16 (UTC)
Goto Top
Danke an Euch alle für die Ideen!

@tikayevent

Das ist eine gute Idee. Ich nutze die P-Touch selbst zur Beschriftung.

Und ich habe das gerade nochmal recherchiert, die größeren Geräte können ja sogar Barcodes!

Danke!


@Aximand

letztendlich ist es doch egal?

Naja egal ist es nicht. face-smile Und da steht auch keiner, dessen ausschließliche Aufgabe es ist, das Werkzeuglager zu pflegen.
Das ist eher so "Werkzeug wurde neu beschafft für einen Kundenauftrag, und dann im Lager archiviert". Dann kommt der Kunde nach 10 Jahren wieder und will das gleiche Produkt nochmal. Aber zwischenzeitlich guckt keiner das WZ an - und ich will eben verhindern, daß sich nach 10 Jahren nur einen Haufen abgefallene oder unleserliche Etiketten unter dem Regal findet.

@wiesi200

also 100 Jahre müssen die Beschriftungen sicher nicht halten. Selbst 10 Jahre halte ich für unrealistisch da sich die Erfassungstechnik doch immer wieder ändert.

Das stimmt schon, aber ein paar Jahrzehnte wäre schön. Und was in mehr als 30 Jahren ist, interessiert mich persönlich wahrscheinlich sowieso nicht mehr. face-smile

Du kannst solche Etiketten mit fotlaufender übrigens auch fertig bedruckt kaufen. Die halten meiner Erfahrung nach länger als die selber bedruckten.

Das habe ich mir auch überlegt, da gibt es echt gute Sachen, selbst ölfest und ähnliches. Momentan will der Kunde noch eine Nummer frei vergeben. Eine fortlaufende Nummer wäre mir auch lieber, die ID aus der Datenbank oder so...

Auch Sachen wie Nadelgravierer sind spannend (wenn auch hier too much). Aber man lernt nie aus!

@142583

Ich empfehle Kontakt zu Profis bezüglich dieses Themas aufzunehmen.

Habe ich doch hier getan! face-smile Ihr habt mir echt viel Input gegeben!


Nochmal danke an alle!

Viele Grüße

Linuxadm