Exchange Datenbank "Dirty Shutdown", Eseutil schlägt fehl, HILFE

Mitglied: Dennis93

Dennis93 (Level 1) - Jetzt verbinden

28.12.2020 um 22:12 Uhr, 1452 Aufrufe, 19 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

wir haben ein Problem bei einem Kunden mit Exchange Server 2013.

Nachdem über die Weihnachtstage dort ein paar Stromausfälle waren, teilweise die USV nicht gegriffen hat, und und und hat es jetzt ganz hart zugeschlagen und die Datensicherung scheint auch seit ca. 2 Wochen nicht gelaufen zu sein.

Nun ist es so, dass alle Server soweit wieder laufen, nur der Exchange kann die Datenbank nicht mehr einbinden, sie befindet sich im "Dirty Shutdown". Ein eseutil /r mit den Logs läuft erfolgreich durch, die DB bleibt aber im Dirty Shutdown. Ein eseutil /p scheint anfangs zu laufen und hängt sich dann bei "Repairing damaged tables" auf und es gibt nen APPCRASH.

Wir haben noch ne Offline-Kopie der EDB finden können. Damit wir "schnellstmöglich" nun dem Kunden wieder Zugriff auf seine eMails geben können hattet ich nun die Idee einfach eine "neue" Mailbox DB zu erstellen (hat geklappt). Und dort aus der alten EDB die Postfächer zu importieren (Dafür haben wir tatsächlich auch schon ein Tool: EDBMAILS, vor Jahren mal gekauft und funktioniert.).

Das Haupt-Problem nun ist aber, dass alle Postfächer natürlich in der "offline" DB hängen und ich sie daher auch nicht in die neue verschieben kann. Löschen kann ich die "defekte / offline" DB aber ja auch nicht, weil die Postfächer dort noch drin hängen.

Was für Möglichkeiten habe ich nun? :-( face-sad

So Sprüche wie "Tja, hätteste mal ne vernünftige Datensicherung" helfen uns aktuell nicht weiter, ich bitte davon abzusehen, Danke.

Wir haben den Kunden selber erst vor Kurzem übernommen und konnten die "Altlasten" des vorherigen Dienstleisters leider noch nicht ganz aufarbeiten.

Danke im Voraus für Eure Hilfe!

LG Dennis.

2020-12-28 22_10_29-dkowalke (pc05-it4you, m1); ... - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
2020-12-28 22_09_54-dkowalke (pc05-it4you, m1); ... - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: Pjordorf
28.12.2020 um 23:08 Uhr
Hallo,

Zitat von Dennis93:
wir haben ein Problem bei einem Kunden mit Exchange Server 2013.
Warum macht ihr das wenn ihr keinen Plan davon habt?
Wie viel RAM hat das Blech bzw. ist frei?
Wie viel Platz isz auf der Platte frei?#
Wie groß ist die EDB?
https://social.technet.microsoft.com/Forums/ie/en-US/ca154f76-3b3e-4cea- ...
https://www.nucleustechnologies.com/blog/methods-to-repair-corrupt-excha ...
https://msexchangeguru.com/2011/03/02/databse-repair/
https://alexvoropaev.jimdofree.com/my-articles/exchange/repair-exchange- ...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Dennis93
28.12.2020 um 23:14 Uhr
Von "laufenden" Exchange-Systemen oder "kleinen Ausfällen" haben wir sehr wohl "Plan", aber wie gesagt, dieses "Schuld zuweisen" bringt keinen von uns aktuell weiter.

VM hat 32GB RAM, es sind 10 Postfächer auf dem System. Blech hat theoretisch noch Luft mehr zuzuweisen.
Platte hat 120GB frei, Exchange EDB ist 48GB groß.

Die Artikel habe ich alle selber schon gefunden, aber wie gesagt ein "eseutil /p" stürzt immer ab.

Meinst Du 120GB freier Platz sind zu wenig?

Gruß, Dennis.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
28.12.2020 um 23:26 Uhr
Hallo,

Zitat von Dennis93:
Von "laufenden" Exchange-Systemen oder "kleinen Ausfällen" haben wir sehr wohl "Plan", aber wie gesagt, dieses "Schuld zuweisen" bringt keinen von uns aktuell weiter.
Ich habe dir/euch keinerlei Schuld zugewiesen. Aber wenn ein Kunde in einer eisernen Lunge steckt, schicke ich keinen Hausmeister hin um den Fehler zu finden bzw. abzustellen.

VM hat 32GB RAM, es sind 10 Postfächer auf dem System. Blech hat theoretisch noch Luft mehr zuzuweisen.
Platte hat 120GB frei, Exchange EDB ist 48GB groß.
Mal Werte der VM, mal Werte vom Blech Man,Man Man. Ich wollte dich nur dazu bringen eben diese Fehler auszuschliessen, das z.B. der RAM bei Eseutil... vollläuft oder Plattenplatz ausgeht...

Die Artikel habe ich alle selber schon gefunden,
Hast du aber nichts von gesagt.

aber wie gesagt ein "eseutil /p" stürzt immer ab.
Und auch dazu gibt es einige treffer, schon versucht?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Mosurama
28.12.2020 um 23:29 Uhr
Hi,

ich kann jetzt auch nur raten, sehe aber zwei potentielle Möglichkeiten:

- Exchange IS stoppen, Inhalt des Verzeichnisses der defekten db wegschieben (Log-Files nicht vergessen), Kopie der neu erstellten DB dem Verzeichnis der defekten unterjubeln, auf Dateinamen aufpassen, Exchange sollte eine passende, aber leere Datenbank finden

- ADSI Edit, defekte db löschen... aber keine Ahnung, was dann mit den Verweisen der Postfächer passiert...

rate dringend zu einem Backup aller Server vorher, mit ADSI Edit fummelt man ja am AD rum, da ist es mit einem Backup nur vom Exchange Server nicht mehr getan
Bitte warten ..
Mitglied: Dennis93
28.12.2020 um 23:48 Uhr
Mal Werte der VM, mal Werte vom Blech Man,Man Man. Ich wollte dich nur dazu bringen eben diese Fehler auszuschliessen, das z.B. der RAM bei Eseutil... vollläuft oder Plattenplatz ausgeht...

Wir haben genug Ressourcen, das teste ich gerne nochmal aus indem ich RAM und Plattenplatz erhöhe, Danke für den Tipp!

Die Artikel habe ich alle selber schon gefunden,
Hast du aber nichts von gesagt.

aber wie gesagt ein "eseutil /p" stürzt immer ab.
Und auch dazu gibt es einige treffer, schon versucht?

Alles was ich dazu gefunden hatte habe ich versucht, ja.

Gruß,
Dennis
Bitte warten ..
Mitglied: Dennis93
28.12.2020 um 23:49 Uhr
Hey!

- Exchange IS stoppen, Inhalt des Verzeichnisses der defekten db wegschieben (Log-Files nicht vergessen), Kopie der neu erstellten DB dem Verzeichnis der defekten unterjubeln, auf Dateinamen aufpassen, Exchange sollte eine passende, aber leere Datenbank finden

Das könnte ich mal testen, meinst Du das könnte funktionieren? Die "neue" leere Datenbank in den Ordner kopieren und Dateinamen der alten DB geben?

- ADSI Edit, defekte db löschen... aber keine Ahnung, was dann mit den Verweisen der Postfächer passiert...

rate dringend zu einem Backup aller Server vorher, mit ADSI Edit fummelt man ja am AD rum, da ist es mit einem Backup nur vom Exchange Server nicht mehr getan

Ja, ADSI-Edit wäre letzte Möglichkeit, aber sehr ungerne. Ohne (laufendes!) Backup sowieso nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
29.12.2020 um 01:21 Uhr
Hallo,

hatte ich so noch nicht. eseutil ging immer.
Aber es ist eine Software und von MS.

Kannst Du die aktuellen Postfächer löschen?
Sind ja eh "leer".

Einstellungen, Berechtigungen und Gruppen notieren.
Löschen
Neu in der neuen DB anlegen.
Daten importieren.
Outlook Profile auf den PCs neu einrichten.
Testen.

Das einzige was Ihr Euch ankreiden lassen müsst ist die Datensicherung.
Besonders bei kleinen Kunden kann man alles Andere mit Fleiß und Nachtarbeite retten, aber was weg ist bleibt weg.
Hier hattet Ihr und der Kunde ja nun Glück. Stelle Dir mal vor es wäre ein Verschlüsselungstrojaner gewesen.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Dennis93
29.12.2020 um 04:14 Uhr
Danke Stefan für die nette Antwort!

Leider lassen sich die Postfächer NICHT löschen, es kommt als Fehler, dass die DB nicht verfügbar ist (und die geht ja leider nicht online :-( face-sad ).

Das war tatsächlich meine Idee, nur geht das ja nicht :-( face-sad
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
29.12.2020 um 06:41 Uhr
Moin,

BEVOR du da jetzt mit irgendwelchen Datenbanken rumschubsen anfängst - wie wäre es denn mal ganz einfach zum Kunden zu gehen und zu sagen "ok, sorry, DAS is was grösseres, das wird jetzt auch nen Euro fuffzig kosten" und dann einfach mal MS-Support anrufen und da nen Ticket aufmachen? Ohne Support-Vertrag kostet das dann halt nen paar Euro die man aber ja direkt an den Kunden weiterbelastet. Wenn du Glück hast sagt der Techniker eben auch nur "hey, kick da mal den Schalter um und fertig", ansonsten kommen die halt per Support-Tool auf deinem Rechner / Kunden-System und toben da rum... Das kostet bei sowas im Zweifel vermutlich weniger als wenn du da 2 Tage rumtobst. Und normal hat MS (und andere grosse Anbieter) gegen den Einwurf kleiner Münzen selbst an Feiertagen diesen Support...
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
29.12.2020 um 07:52 Uhr
moin...

Zitat von Dennis93:

Von "laufenden" Exchange-Systemen oder "kleinen Ausfällen" haben wir sehr wohl "Plan", aber wie gesagt, dieses "Schuld zuweisen" bringt keinen von uns aktuell weiter.
na ja... schuld hin, schuld her, ihr habt eine kleine blöde regel nicht beachtet, als erstes wird die Datensicherung überprüft, und neu eingerichtet... jedes Doofe Backup Tool kann mitlerweile E-mails versenden über den status....

ich hoffe du hast als erstes vom System eine Datensicherung gemacht, bevor du mit deinen Experimenten Angefangen hast...

VM hat 32GB RAM, es sind 10 Postfächer auf dem System. Blech hat theoretisch noch Luft mehr zuzuweisen.
theoretisch noch Luft bedeutet genau was?
Platte hat 120GB frei, Exchange EDB ist 48GB groß.
oha... und da fällt dir nix auf wenn du mit eseutil am rumalbern bist?

Die Artikel habe ich alle selber schon gefunden, aber wie gesagt ein " /p" stürzt immer ab.
welchen Artikel?
das glaube ich dir gerne....

Meinst Du 120GB freier Platz sind zu wenig?
jo... hast du mal nachgelesen was eseutil so alles anstellt?
du brauchst den 3 fachen platz, eseutil legt eine Temp DB an, und schubst dann alles in eine neue DB, so die kurzfassung!
das zu:
laufenden" Exchange-Systemen oder "kleinen Ausfällen" haben wir sehr wohl "Plan
jetzt wisst ihr wo eure grenzen sind! und wo noch schulungs und labor bedarf besteht!
ich meine das echt nicht böse, jeder fängt klein an....
hast du nach der Datensicherung erst einmal das Filesystem geprüft? das wäre der nächste schritt gewesen!
Filesystem Fehler sind nach harten Shutdown nix ungewöhniches, und alte platten rücken dann gerne mal mit Defekten Sektoren raus!!
dann legt man sich (bei VM´s) eine eine zusätzliche vDisk an bzw. baut ins Blech eine 2 TB SSD (sollte in der regel ausreichen) ein, oder der gleichen.
dort hast du platz zum Arbeiten! ein wenig mehr ram schadet auch nix :-) face-smile

hast du versucht die DB mal offline zu öffnen?
Wiederherstellung von Postfächern

wie ist dein jetziger zustand (also vom Server und DB)

Gruß, Dennis.
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Mosurama
29.12.2020 um 08:18 Uhr
Morgen,

rein vom technischen Verständnis her ja, der IS findet ja dann wieder eine Datenbank mit der er was anfangen kann...
Die Frage ist, was macht er mit den Referenzen der Postfächer, im AD wäre ja gespeichert, dass der Benutzer sein Postfach in dieser db haben müsste was er ja dann nicht mehr der Fall ist...

Praktisch leider noch nie getestet und einen quick-and-dirty-Lab hab ich auch grad nicht zur Hand...
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
29.12.2020 um 08:18 Uhr
Moin,

dann fällt mir in der Tat nur ADSI ein.

Ihr könntet theoretisch versuchen die DB mit eseutil auf einem anderem Exchange-Server zu reparieren.
Ich glaube nicht, dass Platz ein Problem ist, aber mehr kann ja für einen Versuch nicht schaden.

Du sagtest, dass das Backup längere Zeit nicht lief.
Wenn Du eines hast was x Wochen alt ist, könnte das aber reichen um die DB online zu stellen und ggf. die Postfächer zu löschen oder dort zu starten.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
29.12.2020 um 08:53 Uhr
moin...
Zitat von StefanKittel:

Moin,

dann fällt mir in der Tat nur ADSI ein.

Ihr könntet theoretisch versuchen die DB mit eseutil auf einem anderem Exchange-Server zu reparieren.
Ich glaube nicht, dass Platz ein Problem ist, aber mehr kann ja für einen Versuch nicht schaden.
ich aber schon... und was noch zu prüfen wäre, ob die vDisk fehlerfrei ist

Du sagtest, dass das Backup längere Zeit nicht lief.
Wenn Du eines hast was x Wochen alt ist, könnte das aber reichen um die DB online zu stellen und ggf. die Postfächer zu löschen oder dort zu starten.
als basis ist das ok, und wenn er noch die alte db mit veeam geöffnet bekommt, kann er den rest rüberschieben!
aber wir wissen zu wenig, was in den letzten stunden passiert ist...

Stefan

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Th0mKa
29.12.2020 um 09:48 Uhr
Moin,

ist schon etwas her das ich so einen Fall hatte aber ich kann nur empfehlen ein Ticket bei MS aufzumachen, alles andere kostet eigentlich nur Zeit. Das Ticket kostet euch keine 500 EUR und ihr bekommt zumindest den Weg aufgezeigt wie das zu reparieren ist wenn es denn zu reparieren ist.

Ansonsten habe ich das mal wie folgt gelöst, ist aber nicht ganz billig:
  • Exchange Dienste stoppen
  • vorhandene DB + Logfiles verschieben
  • Exchange Dienste starten, der Server legt eine neue leere DB an
  • Die Daten aus der alten DB in die neuen leeren Postfächer verschieben

Für den letzten Punkt habe ich ein Tool von Kroll Ontrack benutzt, das kann grundsätzlich auch defekte DBs auslesen und die Daten daraus soweit möglich wieder herstellen. Kostet aber je Postfach...

/Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
29.12.2020 um 16:21 Uhr
moin...
und wie ist die lage am exchange himmel, was macht die DB?
brauchst du noch Hilfe?

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Dennis93
29.12.2020 um 17:14 Uhr
Konnte die "defekte" DB erfolgreich mit EDBMAILS öffnen und daraus die Postfächer exportieren (als PST, kann aber auch in ne Live Exchange DB exportieren).

Bin gerade dabei aus einem alten Backup, das ich direkt bei Übernahme des Kunden mal gemacht habe (Anfang Oktober) den Exchange wiederherzustellen um anschließend alle eMails aus der gesicherten EDB mit EDBMAILS in den "alten (vom 01.10.)" Exchange zurück zu schieben.

Wenn das nicht klappt melde ich mich nochmal! Danke für die Hilfe!

@Th0mKa
Die Idee klingt gut, leider hat der Exchange die DB aber nicht von selber neu leer angelegt, das hatte ich schon getestet :-( face-sad

LG Dennis!
Bitte warten ..
Mitglied: Th0mKa
29.12.2020 um 17:35 Uhr
Zitat von Dennis93:
@Th0mKa
Die Idee klingt gut, leider hat der Exchange die DB aber nicht von selber neu leer angelegt, das hatte ich schon getestet

Das Tool vom Kroll Ontrack kann die DBs auch syncen wenn du ein altes Backup eingespielt hast.

/Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: ultiman
30.12.2020, aktualisiert um 14:37 Uhr
Problem noch akut ?
https://docs.microsoft.com/de-de/exchange/high-availability/disaster-rec ...
es muss mindesten 2x mehr Platz sein als die Datenbank groß ist soweit ich mich erinnere. Und das Tool will nicht repair sondern recover wenn ich das richtig lese. sonst ne PM für einen kurzen Draht.

Nachtrag wo es mir gerade noch einfällt = alle Virenscanner aus da wo rep. wird.
Bitte warten ..
Mitglied: Dennis93
01.01.2021 um 14:22 Uhr
Hallo @ultiman und Hallo alle zusammen,

kurzes Feedback für alle.

Der Exchange läuft wieder sauber. Wir hatten ein Veeam-Backup von Anfang Oktober auf welches wir ihn wiederherstellen konnten. Vorher hatte ich mir die nicht mountbare aktuelle EDB wegkopiert.

Habe dann mittels "EDBMAILS" (echt super Tool, Lizenz hatten wir vor Jahren schonmal gekauft) die nicht mountbare EDB öffnen können und auf den "Live-Exchange" wiederherstellen können. Nun sind alle aktuellen eMails (gab nicht einen Fehler!) wieder da.

Hatte testweise beim kaputten Exchange die Festplatte so vergrößert, dass 80% frei waren, leider ging das eseutil trotzdem nicht und ist immer abgestürzt. :-( face-sad Virenscanner sowieso für den Restore aus bzw. testweise sogar deinstalliert.

Jetzt läuft die Datensicherung aktuell auch wieder so wie sie soll und siehe Staune, gute Laune, der Kunde hat die in die Jahre gekommenen USVs abgekündigt und schafft sich nun neue an, damit so ein Chaos nicht nochmal passiert.

Danke allen für die vielen Tipps und Lösungsansätze, auch wenn letztendlich keiner davon richtig funktioniert hat :-( face-sad

LG Dennis
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Lizenzrecht Microsoft Hilfe
gelöst tAmtAm44Vor 1 TagFrageWindows Server29 Kommentare

Guten Abend liebe Community, ich bin vor kurzen bei uns in der Firma für den Vertrieb unsere MS Lizenzen auserwählt worden. Leider habe ich ...

Datenschutz
Ist Microsoft Office 365 grds. nicht DSGVO-konform?
imebroVor 1 TagFrageDatenschutz43 Kommentare

Hallo, in einem anderen Thread hatte man mir als Alternative zum Analysetool "Tableau" das Programm "PowerBI" empfohlen, welches ich dann auch gekauft habe. Da ...

SAN, NAS, DAS
FritzBox NAS - Hochladen von großen Dateien geht nicht
emeriksVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS15 Kommentare

Hi, (Habe die Kategorie "SAN, NAS, DAS" genommen, obwohl nicht 100% zutreffend.) Ich habe am Wochenende versucht bei einem Kumpel in der Ferne eine ...

Server-Hardware
RPI4 nicht zugreifbar
gelöst winlinVor 19 StundenFrageServer-Hardware27 Kommentare

Hallo Zusammen, hoffe jemand kann mir helfen. Ich habe eine RPI4 gekauft. Habe mir zwei SD Karten genommen und auf einer LibreELEC und auf ...

Windows Server
Wann wird Computer-Richtlinie übernommen via VPN?
CubeHDVor 1 TagFrageWindows Server11 Kommentare

Hallo, ich habe eine Gruppenrichtlinie geändert die Einstellungen am Computer ändert. Genaugenommen habe ich den Punkt "Windows-Updates" etwas geändert, dass die Computer nicht mehr ...

Microsoft
Domänencontroller, Jugendschutz, Active-Directory und Benutzerkonten
TronBetaVersionVor 1 TagFrageMicrosoft8 Kommentare

Grüße an die Community, zur Zeit setze ich mich mit dem Thema "Einrichten von Benutzerkonten" auseinander. Ich habe einen Ein-Benutzer-PC viele Jahre verwendet, aber ...

Soziale Netzwerke
Kein Zugriff auf Facebook-Seite
micsonVor 1 TagFrageSoziale Netzwerke8 Kommentare

Hallo, wir betreiben schon recht lange eine Facebook-Seite. So lange, dass damals für die Erstellung der Seite noch kein Facebook-Profil erforderlich war. Die Seite ...

Windows 10
PDF unterschreiben
ahussainVor 17 StundenFrageWindows 1010 Kommentare

Hallo allerseits, ich suche (für einen Kunden) nach einem Weg, PDFs zu unterschreiben und dann per Mail zu verschicken. Ich sehe zwei Möglichkeiten: PDF ...