Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Fehler 0x8004010F auf die Datendatei kann nicht zugegriffen werden

Mitglied: Odde23
Hallo zusammen,

ich habe bei einem Kunden das Problem, dass Outlook 2013 den Fehler 0x8004010F wirft, wenn die E-Mail Konten abgefragt werden. Die Ursache dürfte vom Import von Outlook 2007 POP3 Konten herrühren, den seither besteht das Problem. Leider weiß ich nicht, auf welche Outlok Datendatei nicht zugegriffen werden kann, denn allen importierten Konten (es sind 19 Stück) ist nur eine Outlookdatendatei (Outlook.pst) zugewiesen. Die Fehlermeldung die Outlook ausgibt, nennt leider nicht den Dateinamen der betroffenen Datendatei. Kann mir jemand sagen, wo ich in der Registry eine Liste aller Datendateien finde, auf die Outlook zugreifen möchte. Mein verdacht ist nämlich, dass die betreffende Datei gelöscht wurde und Outlook nun versucht, auf eine Datei zuzugreifen, die nicht mehr existent ist. Die Preisfrage ist nun, welches ist die Datei. Denn auch das zugehörige POP3-Konto, welches zu dieser Datendatei gehört, existiert nicht in der Outlook Kontenliste.

Wie gesagt, das Problem hat sich bei der POP3 Kontenmigration von Otlook 2007 auf 2013 eingeschlichen.

Grüße
Odde23

Content-Key: 224047

Url: https://administrator.de/contentid/224047

Ausgedruckt am: 24.09.2021 um 02:09 Uhr

Mitglied: colinardo
Lösung colinardo 11.12.2013, aktualisiert am 13.12.2013 um 19:20:19 Uhr
Goto Top
Hallo Odde23,
besorg dir dem Process-Monitor und überwache damit den Outlook-Start, dann kommst du eventuell an den Pfad des vermissten PST-Files. Ansonsten lege die Konten manuell an oder importiere sie einzeln nacheinander.
P.S. Wo die Outlook-Profileinstellungen abgelegt werden kannst du hier nachlesen.

Grüße Uwe
Mitglied: Odde23
Odde23 13.12.2013 aktualisiert um 19:23:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @colinardo:

P.S. Wo die Outlook-Profileinstellungen abgelegt werden kannst du
hier nachlesen.

Ich konnte das Problem soeben lösen. Ich habe mir die Outlook Profileinstellungen in der Registry her gesucht. Dort gibt es in jedem Profil einen Eintrag REG_BINARY Schlüssel Namens: Delivery Store EntryID. Wenn man auf diesen einen Doppelklick macht, kann man recht kryptisch lesen, wie die Zugehörige Datendatei heißt. Ich habe darauf hin den gesamten Schlüssel für das betreffende Profil, also das ganze betreffende Postfach, aus der Registry gelöscht (Folder mit Schlüsseln). Danach war Ruhe.

Evtl. hilft das dem ein oder anderen ja mal als Tipp. MS schweigt sich nämlich darüber aus.

Grüße
Odde23
Mitglied: LKaderavek
LKaderavek 14.11.2014 um 13:33:22 Uhr
Goto Top
Also damit schiesst du dir es voll...

Richtig wäre...
Die Dateien am Ursprungsort noch belassen und nur an den neuen Ort kopieren.
Bei einem Restore den Registry-Key für das jeweilige Outlook-Profil aus der NTUSER.dat extrahieren (das funktioniert mit HIVE-laden und den Export nach dem neuen Pfad anpassen)...

Reg-Key für Profiles:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows Messaging Subsystem\Profiles

Den Schlüssel also importieren, hier importiert man alle Einstellungen, außer Kennwörter.

Danach in der System-Steuerung in das jewelige Profil wechseln und unter Datendateien, die Datendateien von neuen Speicherort hinzufügen.
Die neue Postfachdatei als Standard setzen.
Outlook einmal starten, dabei werden die Einstellungen in die Datei am neuen Standort kopiert.
Outlook wieder schließen, nun kann man die alten Dateien über Datendateien löschen.

Und nun kommt des Rästels-Lösung, in E-Mail Konten wechseln und den neuen richtigen Posteingang über Ordner wechseln einstellen.

Et Voila!
Heiß diskutierte Beiträge
question
Netzwerkdosen verbindenR3nN1979Vor 1 TagFrageInternet7 Kommentare

Hallo, Ich ziehe bald um, und benötige dabei Hilfe, wie ich Netzwerkdosen miteinander verbinden kann. Habe überhaupt keine Ahnung davon, aber mir kann jemand von ...

general
Endpoint AV für FirmenumgebungKauzigVor 1 TagAllgemeinErkennung und -Abwehr18 Kommentare

Hallo, aktuell bin ich am Suchen einer Endpoint AV für meine Firmenumgebung wichtig wäre mir ein zentrales Management sowie ggf. sogar ein Patch System. Aktuell ...

question
Ein Domänenbenutzer für alle MitarbeiterMarabuntaVor 1 TagFrageWindows Userverwaltung6 Kommentare

Hi, ist es möglich/sinnvoll bzw. wie ist es lizenztechnisch, wenn es einen Domänen-Benutzer für alle Mitarbeiter(10) gibt, diese Benutzen eine Branchensoftware in der jeder eigene ...

question
Was ist die beste Lösung für servergespeicherte Profile für 10 Rechner?Yan2021Vor 1 TagFrageNetzwerke16 Kommentare

Hallo liebe Admin-User, in einem anderen Thread ging es um die Sicherung von Dienst-PCs per Image. Daraus entstand dann eine Diskussion über servergespeicherte Profile. Da ...

question
Hardware Empfehlung für Selbstbau Firewall mit pfSense bzw. OPNsensePete55Vor 1 TagFrageFirewall12 Kommentare

Hallo Zusammen, an meinem Anschluss von Vodafone (Red Business Internet & Phone 500 Cable) habe ich als Firewall immer noch ein APU1D4 auf dem IPfire ...

question
Beide VHDX Dateien nicht lesbarunique24Vor 16 StundenFrageWindows Server12 Kommentare

Hallo, habe einen virtuellen Windows 2019 Server (auf einem Hyper-V 2019) mit einer System vhdx und 2 Daten VHDX. Wegen Stromabschaltung musste ich ihn runterfahren ...

question
Bandbreite berechnen?Krat0sVor 12 StundenFrageNetzwerke11 Kommentare

Hallo Leute, wie berechne ich am besten und genausten die Bandbreite welche ich in einem internen Netzwerk so benötige? Sagen wir ich habe so um ...

question
Bewertung von Rechnern (Gewichtung von CPU, RAM und Festspeicher)SarekHLVor 1 TagFrageBenchmarks11 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier eine Aufstellung verschiedener Rechner mit - Leistungsbewertung der CPU mit CPUMark (Quelle: - Größe Arbeitsspeicher - SSD oder HDD Wie ...