Festplattenumzug eines servers

semiprofiadminutzer
Goto Top
hallo liebe it gemeinde!

meinen sbs 2011 habe ich leider mit einer zu kleinen (240 gb) ssd Festplatte ausgestattet, nun macht sich dieser speichergeiz bemerkbar und es wird andauernd ein zu knapper restspeicher angezeigt, hier ist wohl unter anderem der wsus verantwortlich, nun kommt eine 400 gb platte rein, kann ich jetzt einfach das sicherheits immage auf die neue platte spielen? der sbs ist der einzige dc!

vielen dank für eure hilfe
gruß
semiprofi.....

Content-Key: 254759

Url: https://administrator.de/contentid/254759

Ausgedruckt am: 04.07.2022 um 13:07 Uhr

Mitglied: Arch-Stanton
Arch-Stanton 13.11.2014 um 23:06:48 Uhr
Goto Top
Warum steckst Du nicht eine zweite Platte hinzu und lagerst die WSUS-Dateien aus?

Gruß, Arch Stanton
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 13.11.2014 um 23:13:52 Uhr
Goto Top
Noch ein Vorschlag: Du packst Deine SSD dahin, wo sie hingehört, nämlich in eine PlayStation. Dann besorgt Du Dir für Deinen SBS vernünftige Hardware und alles wird gut?

LG, Thomas
Mitglied: Crusher79
Crusher79 13.11.2014 um 23:23:43 Uhr
Goto Top
Wenns eh kein RAID ist, hast du mit einer 2. Platte auch noch Performance Gewinn. Auslagern geht ja mit vielen.

Sonst gibst ja auch noch symbolische Verknüpfungen: mklink /d. Und alles kann beim alten bleiben. Ziel wird ja gefunden.

mfg Crusher
Mitglied: Crusher79
Crusher79 13.11.2014 um 23:34:04 Uhr
Goto Top
Kommt aber immer mehr in Mode.Kunde hat IT-Dienstleister Vorort. Wurde mächtige aufgetischt. Fiberchannel, SAN, etc. Und in den neuen wurde auch für unsere Anwendung und MS-SQL LOGs SSD eingebaut. Sicherung läuft, Coldspare neben an... Aber glaube nicht, dass die SSD als RAID läuft. Wenn weg, dann weg...

SSDs und RAID ist eh so ne Sache. Letzten Endes sind die Latenzen bei den Dingern ganz nett.

OT: Aber ja, hoffe auch SBS2012 + SSD irgendwie nich die ganze Hardware-Wahrheit ist. Sonst wird es eng. Wobei es auch Unternehmen gibt, die längeren Ausfall verkraften können. Ein komischer Beigeschmack bleibt.
Mitglied: VGem-e
VGem-e 14.11.2014 um 10:36:15 Uhr
Goto Top
Hallo,

@ TO,
hoffe doch, dass dies nur eine private Spielwiese darstellt!

Ansonsten fehlen wichtige Details ob bzw. welches RAID verbaut ist!

Übrigens,

SBS ging nur bis Ver. 2011.

Gruß,
VGem-e
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
SemiprofiAdminutzer 15.11.2014 um 13:55:28 Uhr
Goto Top
hallo! ersteinmal: warum wird immer alles bewertet was man einstellt? ich denke, mein username sagt doch alles, oder? ich verdiene nicht meine Brötchen mit der Betreuung von it, aber, ich habe bisher (12 jahre) auch leider noch keine Betreuung gefunden, die das was ich will auch macht oder kann! deshalb verarbeite ich nach Möglichkeit alle wünsche selber, bzw mit euerer hilfe face-smile!
eben zur info: ssd brauche ich, da meine Server in einem besprechungsraum stehen und ich da keinen lärm gebrauchen kann, da ist ssd die beste ( für mich) lösung um lärm zu vermeiden, schnell sind sie übrigens auch! die Prozessoren habe ich wassergekühlt, so haben wir einen echt flüsterleisen Server, bzw 2, 1 X sbs 2011 und einen 2008r2 als SQL Maschine.

so, nun zur frage, ich habe kein raid, einfach eine systemplatte die jeden tag gesichert wird mit bordmitteln auf ein nas gerät,
nun soll das System auf eine 400gb platte ziehen ohne neuinstallation

vielen, vielen dank für lösungen und keine Bewertungen der ist Situation

gruß
andreas
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 15.11.2014 um 16:31:24 Uhr
Goto Top
Moin nochmal,
warum wird immer alles bewertet was man einstellt?
u.a. deswegen, um einem Nicht-Profi auch darauf hinzuweisen, das u.U. suboptimale Lösungen im Einsatz sind --> manche Mitglieder hier im board sind nicht beratungsresistent und denken über die eine oder andere Anregung zumindest mal nach. Das ist allerdings kein Zwang face-wink. Ebenso, wie es keinen Zwang gibt, bei sichtbaren Krücken jetzt noch Tipps zu geben, wie man solche Umgebungen noch schlimmer verbasteln kann ...
ich verdiene nicht meine Brötchen mit der Betreuung von it
Geht mir z.B. genau so, ohne diese Plattform hätte ich am Anfang meiner "Karriere" als "ich mach jetzt alles selber Aushilfsbastler" vermutlich richtig Probleme gehabt. Nebenher habe ich allerdings auch mal das eine oder andere Kilogramm Literatur zum Thema verkonsumiert. Und deshalb würde mir sowas:
schnell sind sie übrigens auch! die Prozessoren habe ich wassergekühlt
nicht mal annäherungsweise einfallen. Ich lege dann doch mehr wert auf Stabilität und Langlebigkeit durch den Einsatz dedizierter Serverhardware als auf solche -sorry - völlig sinnfreien Spielereien.
ich habe bisher (12 jahre) auch leider noch keine Betreuung gefunden, die das was ich will auch macht oder kann!
Das kann ich jetzt sogar ansatzweise nachvollziehen face-wink.

Zu Deiner Frage:
Es ist mit dem SBS per design nicht möglich, ein Image auf ein NAS zu ziehen. Mit Basteln geht das schon, das weiss ich - aber es wird eben auch viel kaputt gebastelt.
Ansonsten sind Dir bereits Lösungen genannt wurden: zweite Platte ins System, den Servercontent umziehen und gut ist. Ansonsten kannst Du auch eine SBS-Imagesicherung verwenden - how to's dazu findest Du massenweise im Netz.

LG, Thomas
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 15.11.2014 aktualisiert um 16:38:52 Uhr
Goto Top

nun soll das System auf eine 400gb platte ziehen ohne neuinstallation

vielen, vielen dank für lösungen und keine Bewertungen der ist Situation

Moin,

ganz einfach:

  • system herunterfahren
  • zweite Platte einbauen
  • mit live-linux starten, z.B. knoppix o.ä.
  • mit ddrescue die kleien auf die große kopieren
  • mit gparted gleich die Partition auf der neuen Platte vergrößern
  • runterfahren
  • kleine SSD ausbauen
  • system starten und freuen.

lks:

PS: Wie immer sind funktionierende Backups eine Rückversicherung gegen Fehlbedienungen. face-smile

PPS. Ob die Konfiguration so sinnig ist oder nicht, wöre zwar nch u diskutieren, aber Du mußt selbst wissen, wie wichtig dir deien daten udn die Susfallsicherheit sind.
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
SemiprofiAdminutzer 28.11.2014 um 20:45:12 Uhr
Goto Top
vielen dank für diesen lösungsansatz!
meine lösung sah dann doch wirklich einfacher aus,
Samsung 850 pro rein, data Migration von Samsung gestartet, und ..... keien 5 Minuten später Neustart und die neue platte war wie die alte!
was ich aber dann zu meiner verwunderung bemerkte, auf der alten, kleinen 240 gb platte waren noch gerade mal 15 gb frei, auf der neuen 400gb platte 350 gb frei?!?!?! wie kann das? da hätte es die alte auch getan,
zum Thema ausfallsicherheit und Zeitraum des ausfalles, rücksicherung des Image dauerte ca. 25 Minuten von dem nas auf neue ssd platte,
die älteste platte läuft nun schon 4 jahre ohne Unterbrechung, was soll da passieren? mein altes scsi System hatte ich regelmäßig plattencrsh, trotz raid auch ausfall, jetzt ist einfach alles wirklich schnell, ich bin zufrieden, undnoch was nettes zu den ssd`s, der Stromverbrauch ist egradezu lächerlich, ein Server mit dual Xeon, 16 platten (davon noch 3 rotierende) mit gerade mal 220 watt! ich bin ein fan von diesen dingern!!
gruß
semi....