coltseavers
Goto Top

Fritzbox an Telekom mit fester IP einrichten

Hi zusammen,

ich möchte an einem Telekom-Anschluss mit dem "Company Pro"-Tarif von dynamische IP auf feste IP umstellen.

Vorhanden ist eine Fritzbox 7590, welche mit dynamischer IP einwandfrei läuft.
Stelle im Telekom Kundencenter um auf feste IP, klappt die Einwahl nicht mehr.
Die Zugangsdaten sind zu dem Zeitpunkt fest in der Fritzbox hinterlegt - so, wie es im Kundencenter empfohlen wird.

Kann mir jemand verraten, wie die Einstellungen in den Zugangsdaten der Fritzbox anzupassen sind, damit die Einwahl mit fester IP funktioniert?

Die erste Frage wäre, welche Einstellung zu wählen ist:
-Alle Anschlüsse außer Telekom DSL Business
-Telekom DSL Business

Solange die dynamische IP aktiviert ist, ist "Alle Anschlüsse außer Telekom DSL Business" die richtige Wahl.
Sobald die feste IP aktiviert ist, bekomme ich es unter beiden Varianten nicht ans Laufen.

Vielen Dank vorab!

Content-Key: 1285365519

Url: https://administrator.de/contentid/1285365519

Printed on: February 23, 2024 at 06:02 o'clock

Member: Visucius
Visucius Sep 20, 2021 at 20:02:01 (UTC)
Goto Top
Member: aqui
aqui Sep 20, 2021 at 21:00:13 (UTC)
Goto Top
Oder das...
https://telekomhilft.telekom.de/t5/Festnetz-Internet/Zugangsdaten-bei-Ei ...
Es ist immer die gleiche Leier: WAS steht im Log der FritzBox ???
Es scheitert wie fast immer an den falschen Login Credentials.
Member: coltseavers
Solution coltseavers Sep 20, 2021 updated at 22:13:03 (UTC)
Goto Top
Neja,
die beiden Artikel hatte ich natürlich auch schon durch, danke dennoch.

Problem ist inzwischen gelöst.
Ich hatte das seltene Glück nen kompetenten Telekom-Mitarbeiter ans Telefon zu bekommen.
Er schickte mir neue Zugangsdaten, mit denen es dann ging.

Interessant ist dabei der Hintergrund, den er mir erklärte:
Bei einem einfachen Internetzugang mit VoIP kann man in der Fritzbox offenbar tasächlich falsche Zugangsdaten stehen haben, kommt aber trotzdem online, da die Identifizierung anhand der Line-ID erfolge.
Möchte man aber gewisse Business-Features nutzen, wie z.B. eine feste IP, würde die automatische Authentifizierung nicht mehr ausreichen und man müsse tatsächlich gültige Zugangsdaten haben.

Diese Kleinigkeit muss man natürlich erstmal wissen, da die Fritte die ganze Zeit einwandfrei mit ner dynamischen IP lief. Anschlusskennung und Zugangsnr hatte ich in dem Moment aus der Fritte kopiert und das persönliche Kennwort übers Kundencenter neu vergeben.
Mit diesen 3 Werten kam ich dann aber trotzdem nicht online, als die feste IP aktiviert wurde. Da muss man dann erstmal drauf kommen, dass die Zugangsdaten dennoch falsch sein können, obwohl die Fritte sich ja zuvor immer problemlos damit verbunden hatte.

Noch ein Hinweis:
Wenn man in der Fritte bei den Internetzugangsdaten einen Telekom-Anschluss manuell einrichten möchte, steht dort zur Auswahl:
-Alle Anschlüsse außer Telekom DSL Business
-Telekom DSL Business

Als Nutzer eines Deutschland LAN IP-Tarifs, oder eines Company Flex oder Company Pro -Tarifs ist man dann vielleicht geneigt zu sagen: klarer Fall - das ist ein Telekom DSL Business-Anschluss. Möööp - genau das ist es eben nicht.
Der Telekom-Mitarbeiter erklärte mir, dass der zweite Punkt nur noch auf wenige, alte Business-Anschlüsse zutreffe - ein Relikt aus alten Tagen quasi. Alle aktuellen Business-Tarife seien über die Auswahl "Alle Anschlüsse außer Telekom DSL Business" einzurichten.

Wieder was gelernt - vielleicht hilfts ja jemandem!

Gute Nacht!
Colt
Member: Visucius
Visucius Sep 21, 2021 at 03:06:15 (UTC)
Goto Top
siehe erster Link ­čśë
Member: aqui
aqui Sep 21, 2021 updated at 07:46:38 (UTC)
Goto Top
da die Identifizierung anhand der Line-ID erfolge.
Ist aber ein uralter Hut und mit der generellen BNG Umstellung der Telekom Anschlüsse Standard geworden. Sollte man mittlerweile auch wissen... face-wink
Mit den anderen "Feinheiten" der Anschluss Policy ist das gut zu wissen... ­čśë