andieoh
Goto Top

Hacker-Abwehr: Russischer Geheimdienst FSO kauft Schreibmaschinen ONLINE

Mal eine andere Herangehensweise an das Thema Sicherheit/Vertraulichkeit face-wink

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/hacker-abwehr-russischer-geheimd ...

Content-Key: 211244

Url: https://administrator.de/contentid/211244

Printed on: July 16, 2024 at 20:07 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jul 11, 2013, updated at Jul 12, 2013 at 06:29:24 (UTC)
Goto Top
Ich habe noch zwei funktionierende Olympia-Schreibmaschinen aus den 70ern. face-smile

Nachtrag: Ganz zu schweigen von den Bleistiften aus meiner Schulzeit. Da habe ich auch noch ein paar.
Member: C.R.S.
C.R.S. Jul 11, 2013 at 20:44:01 (UTC)
Goto Top
Die investigativen Recherchen um dieses faszinierende Thema reißen nicht ab.

"Auch die handschriftliche Aufzeichnung geheimer Informationen sei üblich, erklärte Kowaljow."

Wer hätte das gedacht. Beamte sollen ferner dabei beobachtet worden sein, wie sie beim Verfassen sensibler Dokumente die eigene Nasenhöhle mit dem Zeigefinger nach Wanzen abtasten. Eine entsprechende Weisung wollte auf Nachfrage aber niemand bestätigen.

Im Ernst: Schon Räume, in denen mechanische Schreibmaschinen eingesetzt werden, müssen akustisch und gegen aktive elektromagnetische Sensorik vergleichbar aufwändig abgeschirmt werden wie Computerräume. Die Twen 180 ist zudem eine elektrische Maschine, die ebenfalls abgehört werden seit es sie gibt; ob anhand von kontaktlosen Emissionen oder Stromverbrauchsschwankungen.

Grüße
Richard
Mitglied: 108012
108012 Jul 14, 2013 at 14:50:57 (UTC)
Goto Top
Hallo,

oh prima dann ist der Aufwand ja zu dem was man heute alles braucht vergleichsweise niedrig. Dann kann man ja wie früher alles
mit einem Smartphone abfotografieren und schnell per MMS oder Email zur NSA schicken.

Gruß
Dobby
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jul 14, 2014 at 17:14:41 (UTC)
Goto Top
Member: Hilinci
Hilinci Jul 14, 2014 at 19:49:22 (UTC)
Goto Top
Ja, es dürfen eben keine elektronischen Schreibmaschinen sein sondern wirklich mechanische wie vor 100 Jahren.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jul 14, 2014 at 20:00:32 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Hilinci:

Ja, es dürfen eben keine elektronischen Schreibmaschinen sein sondern wirklich mechanische wie vor 100 Jahren.

und die sind aber genauso einfach abzuhören. Die Erfassung der Typen ist nämlich unabhängig davon, ob das Ding elektrisch oder mechanisch funktioniert. Und wenn man nicht aufpasst, bekommt die Putzfrau alles im Klartext.