Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Handy-Hotspot als Zugang für ein gesamtes Netzwerk

Mitglied: Pawlucha
Ich nutze für meinen Zugang ins Internet - kein Kabel-Internet, sondern - ausschließlich den WLAN-Hotspot meines Android Handies. Das funktioniert grundsätzlich problemlos und ausreichend schnell. Ich benutze auch mehrer Geräte (PC, Tablett, TV, HIFI-Anlage) und bin mit der Performance zufrieden.

Bisher hatte ich sämtliche Daten - Fotos, Videos, Musik und auch Dokumente - auf einem PC. Nun möchte ich aber auf alle Daten Zugriff von allen Endgeräten haben. Eigentlich keine Hexerei:
1. NAS von Synology gekauft
2. NAS an einen Router gehängt (D-Link DI-524)
3. PC (mit Windows Vista) auch an der Router gehängt.
Nun ist der PC mit dem NAS über Kabel verbunden, sämtliche Daten habe ich nun auf die NAS gespielt.
4. Das WLAN, das der Router zur Verfügung stellt, stellt eine Verbindung zu den anderen Endgeräten her (Tablett, TV, Handy)

Soweit so gut. Nur: Wenn ich ins Internet will, hab ich ein Problem. Mit einem Kabel-Zugang wäre das einfach: Kabel in den WAN Port stecken und lossurfen. - Aber wie mache ich das mit dem Handy-Hotspot?

Ich hab verschiedene Konfigurationen versucht. Tipps von Leuten geholt, die vielleicht was verstehen sollten ("Probiers mit einem Repeater"), aber die Lösung hab ich noch nicht. Auch mit der Internet-Freigabe von Windows (Gemeinsame Nutzung der Internet-Verbindung) habe ich experimentiert (der PC geht mittels WLAN-Hotspot ins Internet, das LAN-Netzwerk [PC-Router-NAS] könnte das den Hotspot nutzen, mit dem auch der PC ins Internet kommt), aber leider erfolglos.

In meiner aktuellen Konfiguration geht
a) entweder das Heimnetz (mit dem NAS) oder
b) das Internet über den Handy-Hotspot.
Ich muss also das Heimnetz deaktivieren, um ins Internet zu kommen. (Ich stecke einfach den Router aus.)

Wie kann ich dem Router beibringen, mein Handy für den Zugang ins Internet zu nutzen?
- Benötige ich dazu ein weiteres Gerät, das ich an den Router anschließe?
- Oder gibt es eigene Router, die einen WLAN Empfangskanal haben anstatt eines WAN-Kabelanschlusses?
- Oder kann ich die zwei Netze (Heimnetz + Hotspot-Netz) überbrücken (BRIDGE) und habe so die Lösung?
- Oder doch die Windows Internet-Freigabe, bei der der an den Router angeschlossene PC den WLAN-Hotspot, den er selbst nützt, auch allen anderen Nutzern im Netzwerk zur Verfügung stellt.
[Windows Internet-Freigabe: WLAN-Adapter des PC > Eigenschaften > Register Freigabe > Gemeinsame Nutzung der Internet-Verbindung > Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, diese Verbindung des Computers als Internetverbindung zu verwenden?]

Danke

Content-Key: 227177

Url: https://administrator.de/contentid/227177

Ausgedruckt am: 27.09.2021 um 16:09 Uhr

Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 21.01.2014 um 00:57:18 Uhr
Goto Top
Zitat von @Pawlucha:

Moin,
Ich nutze für meinen Zugang ins Internet - kein Kabel-Internet, sondern - ausschließlich den WLAN-Hotspot meines Android Handies. Das funktioniert grundsätzlich problemlos und ausreichend schnell. Ich benutze auch mehrer Geräte (PC, Tablett, TV, HIFI-Anlage) und bin mit der Performance zufrieden.
Du gehst ausschliesslich über die SIM-card ins Internet? Keine gute Idee - oder Du hast viel Geld angespart. Aber Wurst ... Dein Handy ist kein Router, das kann so nicht funktionieren.

Wenn Du kein DSL hast, besorge Dir - je nach Deinem Mobilfunkvertrag - einen HSPA- oder LTE-fähigen Router und mach das damit. Alles andere wird instabiles Gefrickel. Aber schau vorher nach, wieviel content Du au Deiner "Internetflat" tatsächlich verbrauchen kannst.

LG, Thomas
Mitglied: Pjordorf
Lösung Pjordorf 21.01.2014, aktualisiert am 25.01.2014 um 22:42:51 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Pawlucha:
Wie kann ich dem Router beibringen, mein Handy für den Zugang ins Internet zu nutzen?
Gar nicht wenn der Hersteller es nicht vorgesehen hat.

Du kannst dir aber einen preiswerten Access Point (Kein USB Stick) besorgen der auch den Modus des Clients beherscht. Hier wird dann die MAC deines Clients (hier dein Switch des DI-524) genommen und dieser dann per LAN mit Ethernet versorgt. Dein DI-524 kennt dann nichts von WLAN. das weis dann nur dein Telefon als HotSpot sowie der neue Acess Point der aber ein Client spielt.

Gruß,
Peter

http://de.wikipedia.org/wiki/Client_Mode
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 21.01.2014 um 01:26:16 Uhr
Goto Top
Moin,

andere Alternative: Besorg Dir eine nordentlichen Router, häng da einen UMTS-Stick dran und steck da deine Handy-SIM rein und schon ist die Sache geritzt. Alternativ kannst Du natürlich auch gleich einen UMTS-Router nehmen.

lks
Mitglied: Dobby
Dobby 21.01.2014 um 05:52:01 Uhr
Goto Top
Hallo,

man kann sicherlich immer die eine oder auch die andere Funktion die geboten wird zweckentfremden,
nur ob das eben auch immer sinnvoll oder zielführend ist, ist doch hier wohl eher die Frage die man sich stellen sollte.

Aber wie mache ich das mit dem Handy-Hotspot?
Das ist für Deine Familie oder aber auch Deine Freunde gedacht die alle mit Ihren Handys Dein Smartphone
als WLAN & Internet HotSport nutzen wollen und können, nicht mehr und nicht weniger und auch nur sporadisch.

Wie kann ich dem Router beibringen, mein Handy für den Zugang ins Internet zu nutzen?
Das sollte zum Einen nur mit Routern funktionieren die diese Funktion auch vom Hersteller eingebaut bekommen
haben oder aber zum Anderen wenn ein Routersystem verwendet wird dass eben genau so etwas zulässt, wie z.B.
IPFire, IPCop, pfSense, mOnOwall, ZeroShell, fli4l, RouterOS, DD-WRT,....usw.

Aber wie gesagt dass ist eigentlich nur für den sporadischen Zugang zum Internet und nicht als Dauerlösung geeignet,
oder aber wie hier schon oftmals angesprochen kauf Dir einen Router der das Vorhaben direkt oder mittels eines
angeschlossenen USB Sticks Unterstützt und gut ist es.

Gruß
Dobby

Mitglied: brammer
brammer 21.01.2014 um 07:12:28 Uhr
Goto Top
Hallo,

Es gibt diverse mini umts Router.
http://www.notebooksbilliger.de/tp+link+tl+mr3020+wireless+router+150mb ...

Das funktioniert ziemlich zuverlässig.

Aber, trotzdem die Frage, wieso nimmst du kein DSL?

Brammer
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 21.01.2014 um 08:57:18 Uhr
Goto Top
Zitat von @brammer:

Aber, trotzdem die Frage, wieso nimmst du kein DSL?

Eh-Do-Prinzip nehme ich an. Das handy ist eh do.

lks
Mitglied: Pawlucha
Pawlucha 21.01.2014 um 19:35:53 Uhr
Goto Top
Hallo Brammer,

Die Frage "warum kein DSL" ist leicht beantwortet. Ich habs ja auch schon in meine Fragen ganz am Anfang reingeschrieben:
1. Die Internet-Nutzung mit dem Hotspot funktioniert einwandfrei. Also im Klartext und ungeschminkt: Es funktioniert wirklich einwandfrei und ruckellos! Ich nutze es für Mails, Surfen, hin und wieder ein YouTube Video und das wars es schon. Keine Spiele, Videos und anderer Schnickschnack.
2. Ich hab einen unlimitierten Datentarif. Aus diesem Grund kann ich mir die Kosten für DSL sparen.

Das sind doch zwei gute Gründe, oder?

Zu deinem Vorschlag:
Funktioniert der UMTS Router, den du mir vorgeschlagen hast so, wie ich mir das vorstelle? Ich habe aus der Beschreibung auf der Produktseite verstanden, dass man hier einen UMTS-USB-Stick (mit einer separaten SIM-Karte) verwenden musss. Das möchte ich ja nicht.
Ich möchte auch nicht meine SIM Karte vom Telefon ausbauen, wenn ich surfe (wie es Lochkartenstanzer vorgeschlagen hat). Ich will ja beides: Surfen und telefonisch erreichbar sein. Und das geht ja. Präziser: Das ging ja, bis ich mein Netzwerk mit dem Router und dem NAS aufgebaut habe.... :o)

Kann der UMTS Router - dein Vorschlag - vielleicht doch mit meinem Handy-Hotspot kommunizieren?
Mitglied: Dobby
Dobby 21.01.2014 um 22:56:42 Uhr
Goto Top
Kann der UMTS Router - dein Vorschlag - vielleicht doch mit meinem Handy-Hotspot kommunizieren?
Ich denke ich sage es einmal so wie es ist, alle anderen hier im Beitrag versuchen Dir
"durch die Blume" zu sagen dass Du einen Denkfehler machst bzw. auf einem Esel
ein Pferderennen austragen möchtest.

Lass es sein und kaufe Dir einen vernünftigen Router wie hier schon mehrfach angesprochen
und gut ist es.

Gruß
Dobby

Mitglied: Pjordorf
Lösung Pjordorf 22.01.2014, aktualisiert am 25.01.2014 um 22:43:37 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Pawlucha:
2. Ich hab einen unlimitierten Datentarif.
Wirklich? Unkimitiert? Was kostet so einer und wo hast du den her?

Ich möchte auch nicht meine SIM Karte vom Telefon ausbauen,
Wenn du alle gut gemeinten Ratschläge nicht wilst, bleibt dir immer noch die (Frickel)Lösung mit einen Client-Mode AP. Das wird funktionieren. Was hat eigentlich dein D-Link dort zu tun bzw. was macht der? DSL hat er keins und als HotSpot bzw. Access Point tut der ja auch nicht da dein Handy das ja macht. Was tut der dann ausser unnötig Strom verbrauchen?

Das ging ja, bis ich mein Netzwerk mit dem Router und dem NAS aufgebaut habe....
Router raus und nur einen AP im Client Mode an dein NAS am LAN dran, Fertisch, Alles geht dann über dein Handy HotSpot per WLAN. Ist dein Handy aus oder nicht da, klar, dein PC kommt nicht ans NAS. Das geht dann nur wenn du bereit bist einiges umzustellen oder in Technick zu Investieren wie Switch und Kabel usw. oder du dein netz grundsätzlich über einen Ethern et Router mit dein Handy verbindest.....

Kann der UMTS Router - dein Vorschlag - vielleicht doch mit meinem Handy-Hotspot kommunizieren?
Wenn der UMTS Router im WLAN Bereich auch die Betriebsart Client Modus beherscht. Aber ob es so einen Router gibt.....

Gruß,
Peter
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 22.01.2014 aktualisiert um 09:31:54 Uhr
Goto Top
Zitat von @Pawlucha:

2. Ich hab einen unlimitierten Datentarif. Aus diesem Grund kann ich mir die Kosten für DSL sparen.

Wo gibt's den? Auch haben will.

Ich möchte auch nicht meine SIM Karte vom Telefon ausbauen, wenn ich surfe (wie es Lochkartenstanzer vorgeschlagen hat). Ich
will ja beides: Surfen und telefonisch erreichbar sein. Und das geht ja. Präziser: Das ging ja, bis ich mein Netzwerk mit dem
Router und dem NAS aufgebaut habe.... :o)

Du könntest natürlich auch einfach einen ordentlichen Router nahmen, der als WAN-Port auch WLAN-zuläßt, wie z.B. ein Alixboard mit pfsense, oder einen [https://www.administrator.de/wissen/netzwerk-management-server-mit-raspberry-pi-191718.html raspberry Pi, oder einen Router mit DD-WRT nehmen.

Du stellt den einafch dann als WLAN-Client im Bridged Mode ein und alles wird gut.

lks
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 22.01.2014 um 11:12:34 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Wo gibt's den? Auch haben will.
Eigentlich überall ... nur wird nach den ersten 100/500/1000 oder 5000MB geringfügig entschleunigt - Zeit, sich wieder auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren ;-) face-wink.

LG, Thomas
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 22.01.2014 um 11:33:07 Uhr
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:

> Zitat von @Lochkartenstanzer:
>
> Wo gibt's den? Auch haben will.
Eigentlich überall ... nur wird nach den ersten 100/500/1000 oder 5000MB geringfügig entschleunigt - Zeit, sich
wieder auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren ;-) face-wink.

Stimmt. Die 300 Baud nach dem damaligen Bell103M-Standard waren auch sehr entschleunigend. :-) face-smile

lks
Mitglied: Pawlucha
Pawlucha 23.01.2014 um 15:44:35 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

> Zitat von @Pawlucha:
>
> 2. Ich hab einen unlimitierten Datentarif. Aus diesem Grund kann ich mir die Kosten für DSL sparen.

Wo gibt's den? Auch haben will.

Ich spreche hier vom österreichischen Markt. Das ist ein Angebot von Drei, heißt SuperSIM. Du bekommst nur die SIM-Karte, mit Vertrag aber ungebunden. Kostet aktuell ab EUR 25,-
Aber ich hab grad gesehen, der Name hat sich geändert, aber einfach auf Drei in AT schaun.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 23.01.2014 um 16:01:55 Uhr
Goto Top
Zitat von @Pawlucha:

Ich spreche hier vom österreichischen Markt. Das ist ein Angebot von Drei, heißt SuperSIM. Du bekommst nur die
SIM-Karte, mit Vertrag aber ungebunden. Kostet aktuell ab EUR 25,-
Aber ich hab grad gesehen, der Name hat sich geändert, aber einfach auf Drei in AT schaun.

Ach ihr verwöhnten Österreicher. Schade, so ein Vertrag wäre hierzulande auch ganz praktisch.

lks
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 23.01.2014 um 16:54:48 Uhr
Goto Top
Oder wir holen die Ostmark wieder heim ... ;-) face-wink. Freiwillig, natürlich.

DAS HABE ICH NICHT GESCHRIEBEN! NIEMALS NICHT!!

LG, ein anonymes Forenmitglied
Mitglied: goscho
goscho 23.01.2014 um 17:13:35 Uhr
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:

Oder wir holen die Ostmark wieder heim ... ;-) face-wink. Freiwillig, natürlich.
Wie jetzt, bei euch in Dresden gibt's die nicht mehr?
Hab'n sie euch auch schob den Euro gegeben?
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 23.01.2014 um 17:41:20 Uhr
Goto Top
Zitat von @goscho:

Wie jetzt, bei euch in Dresden gibt's die nicht mehr?
Nu glar ham'mer die noch ... ddafür gost das Vierpfundbrot auch nur ne' Marg und die Vierzimmerwohnung sechzich .. mid Schdrom und Wärme, nadierlisch!

LG, Thomas
Mitglied: Pjordorf
Pjordorf 23.01.2014 um 17:52:23 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @keine-ahnung:..
mid Schdrom
Klar, Gleichstrom und nur 60 Volt im Zimmer. Bei 4 Zimmer also 240 Volt und wenn du von Zimmer zu Zimmer gehst hast du auch Wechselstrom :-) face-smile

Gruß,
Peter
Mitglied: Dobby
Dobby 23.01.2014 um 18:40:33 Uhr
Goto Top
Oder wir holen die Ostmark wieder heim ... face-wink. Freiwillig, natürlich.
Ja dann aber auch bitte die Mauer wieder aufbauen und zwar aus Glasbausteinen,
damit Ihr auch ja alle seht wie wir uns von Euch allen wieder erholen!!!!

DAS HABE ICH NICHT GESCHRIEBEN! NIEMALS NICHT!!
Ich auch nicht!

Gruß
Dobby

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 23.01.2014 aktualisiert um 18:44:54 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dobby:

> Oder wir holen die Ostmark wieder heim ... face-wink. Freiwillig, natürlich.
Ja dann aber auch bitte die Mauer wieder aufbauen und zwar aus Glasbausteinen,
damit Ihr auch ja alle seht wie wir uns von Euch allen wieder erholen!!!!

Ich meine Thomas meinte diese Ostmark.

lks
Mitglied: Pawlucha
Pawlucha 25.01.2014, aktualisiert am 30.01.2014 um 11:57:48 Uhr
Goto Top
Jungs! Ich hab das Problem gelöst!

Also zuerstmal, danke für die Ostmark! :o) Aber jetzt im Ernst:

Pjordorf hat seinem WIKI-Link zum Client-Mode hat für mich den zündenden Funken gebracht! Danke! Denn, ja, es gibt ihn, den Router, der beides kann: WLAN Router sein (also ein WLAN Netzwerk anbieten) und WLAN Client. Ich hab mir einen Edimax BR-6228nS gekauft. Kostet schon mal wenig, das ist schon mal der erste gute Punkt an ihm.

Und so gehts:
a) Unter WLAN Settings stellt man sein WLAN ein, das der Router zur Verfügung stellen soll. Wie immer
b) Unter WAN Settings (!) kann man der Router als WLAN-Client konfigurieren. Dort gibt es den Menüpunkt WISP (Wireless Internet Service Provider), bei dem man die Zugangsdaten des WLAN-Hotspots eintragen kann (ESSID etc.).
Und schon hat mein beides!

Und natürlich macht das Sinn. Ich verwende in meinem Fall einen WLAN-Hotspot meines Handys. Ich könnte aber auch ein leistungsstarkes WLAN in meiner Nähe haben. Dann ist so ein Router, der den Client-Mode beherrscht, Gold wert.

Vielen Dank!

---

Ergänzung: Siehe auch https://www.administrator.de/contentid/227984
Mitglied: DeniroPL
DeniroPL 26.12.2017 um 07:22:33 Uhr
Goto Top
Lies Mal mein Thema. Soweit war ich schon und die einfachste Methode ist Handy per USB an Windows PC und per Netzwerkbrücke und LAN Kabel an TV oder wo du dein Internet haben willst.

Bei mir nun Problem das ohne PC zu lösen
Mitglied: brammer
brammer 26.12.2017 um 08:16:26 Uhr
Goto Top
Hallo,

Nun, wen die Frage nach knapp 4 Jahren nicht gelöst ist.....

Brammer
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 26.12.2017 um 10:34:04 Uhr
Goto Top
Du bist zu spät.

lks
Heiß diskutierte Beiträge
info
Bundeswehr lässt Retro Funkgeräte für 600 Millionen Euro produzierenhacktorVor 1 TagInformationHardware11 Kommentare

Dachte zuerst das ist ein verspäteter Aprilscherz Die saufen da offensichtlich zu viel Club-Cola au banan. ...

question
Neue Verschlüsselung TLS 1.3eberhartIIVor 1 TagFrageDrucker und Scanner17 Kommentare

Hallo, es geht um eine Verschlüsselung, die die Telekom seit 02. September 2021 einsetzt. Ab diesem Datum müssen die E-Mails mit dem Schlüssel TLS 1.3 ...

question
Zentrales Nutzermanagement Windows ServerDeltaDragonVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, Ich suche hier heute Euren Rat zum Thema Nutzermanagement auf einem Windows-V-Server Kenntnisse Ich bin zwar seit zehn Jahren Softwareentwickler (Java), habe jedoch ...

question
Hyper-V 2016 shutdown VM bei niedrigem Akkustand der USV gelöst keine-ahnungVor 1 TagFrageWindows Server3 Kommentare

Moin at all, mir hat es heute meine 15 Jahre alte APC Smart-UPS zerschossen - steht ihr zu, wie ich meine. Habe so ein Ding ...

question
In der Suche nach einem IPsec Lan-to-Lan Travel RouterJohanspbVor 1 TagFrageRouter & Routing4 Kommentare

Hallo zusammen, zuhause habe ich einen FritzBox 7590, auf welchem ich VPN-Server eingerichtet habe. Die Aufgabe ist folgendes: Ich reise gern und übernachte oft in ...

question
Partition reparieren, oder löschen ?Hermann73Vor 21 StundenFrageWindows 107 Kommentare

Vielleicht ist das für manche eine dumme Frage. Kann man eine defekte Partition löschen? Ich habe das Problem, dass ich auf die Partition "E" durch ...

question
Keine Internet mit IPv6 in den VLANs (FritzBox auf SG350)derBenVor 1 TagFrageRouter & Routing5 Kommentare

Hallo zusammen, ich brauch bitte eure Hilfe im Bezug auf VLAN und IPv6. Problem: Keine Internetverbindung mit IPv6 in den VLAN´s Netzwerkaufbau: Internet (VodafoneCable + ...

general
Frage an die IT-Administratoren in UnternehmenFuchor2020Vor 2 StundenAllgemeinOff Topic9 Kommentare

Hallo Leute, freue mich hier im Forum dabei sein zu dürfen. Da ich noch relativ neu in der IT Branche bin, befasse ich mich aktuell ...