Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Hardware für PfSense (DualWan, DDNS, VPN)

Mitglied: kevsei

kevsei (Level 1) - Jetzt verbinden

22.06.2020 um 19:14 Uhr, 775 Aufrufe, 23 Kommentare, 10 Danke

Hallo zusammen,

ich suche Hardware für ne PfSense, welche genügend Leistung für folgende Anwendungen hat:

- DualWAN (VDSL 250mbit (dediziertes Modem vorhanden (Draytek 165)) + Unitymedia 500mbit (ggf. bald 1Gbit) (dediziertes Modem vorhanden (TC4400))
- Hier wäre es wichtig, dass ich festlegen kann, welche Anwendungen über welche Leitungen genutzt werden können (z.B. Spiele nur über DSL, Surfen über DSL, Downloads über beides, usw.)
- Vernünftiges QOS - vorallem bei Downloads über beide Leitungen sollte die Verbindung noch für Latenzwichtige Programme nutzbar bleiben.
- Beide Anschlüsse verfügen über Dualstack und somit über echte IP4 und IP6 Adressen.

- VPN (nur mit max 2-3 Clienten)
- gerade nutze ich OPENVPN und bin zufrieden damit.

- DDNS (nutze zur Zeit nen Asus Router und den Asus eigenen DIenst, der super funktioniert.)

- Adblocker auf dem Router / Firewall

- WLan (nutze zur Zeit das des ASUS, bin ich sehr zufrieden mit) - würde den Router dann als AP laufen lassen.

- Kleiner Netzwerkspeicher (USB Stick) - Kann aber auch durch den Asus gelöst werden.


Ich nutze zur Zeit den Asus Router (ASUS RT-AC86U) der bekommt eig. die oben genannten Sachen fast alle hin. Leider ist DualWan nicht so zu nutzen wie ich das gerne hätte. Er nutzt eig nur beide Leitungen bei Downloads aus. Aber das zuordnen von Anwendungen (z.B. anhand des Protokolls usw. beherrscht er leider nicht.)

Da ich auch gerne bastel, habe ich mir die PFSense rausgesucht. Denke damit sollte alles möglich sein? (USB Speicher glaub ich nicht, wäre aber auch nicht sooo schlimm.

Zur Hardware hab ich leider keine Ahnung. Reicht für das alles nen APU? Habe mal gelesen, dass diese mit dem 1Gbit Internet nicht so klar kommen, gerade in Verbindung mit QOS.

Falls ihr ne ganz andere Richtung vorschlagt, gerne her damit. Ich bin für alles offen.
Preislich sollte sich das ganze nur in Grenzen halten.

Besten Dank!
Mitglied: aqui
22.06.2020, aktualisiert um 21:08 Uhr
Den Klassiker APU4
https://www.varia-store.com/de/produkt/95641-pc-engines-apu4d2-embedded- ...
Wäre für deine sehr geringen Anforderungen erheblich überdimensioniert. Ein kleineres APU Board macht aber wenig Sinn der Preisunterschied liegt nur bei 10-20 Euro und das wäre sparen am falschen Ende.
Dual WAN Setups rennen problemlos:
https://docs.netgate.com/pfsense/en/latest/routing/multi-wan.html
https://www.heise.de/select/ct/2016/24/1479992026108405
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
22.06.2020 um 22:00 Uhr
Wobei ich nur noch die APU Boards mit 4gb RAM nehmen würde. Selbst die sind mit Snort schon fast zu wenig.
Bitte warten ..
Mitglied: radiogugu
LÖSUNG 23.06.2020, aktualisiert um 08:44 Uhr
Hallo.

Falls Du fürchtest, dass das APU 4 die Zwecke nicht erfüllen kann, nimm ein IPU Board, da hast Du genügend Ressourcen für alles.

https://www.ipu-system.de/produkte/ipu443.html

Zitat von kevsei:
- DualWAN (VDSL 250mbit (dediziertes Modem vorhanden (Draytek 165)) + Unitymedia 500mbit (ggf. bald 1Gbit) (dediziertes Modem vorhanden (TC4400))
- Hier wäre es wichtig, dass ich festlegen kann, welche Anwendungen über welche Leitungen genutzt werden können (z.B. Spiele nur über DSL, Surfen über DSL, Downloads über beides, usw.)
- Vernünftiges QOS - vorallem bei Downloads über beide Leitungen sollte die Verbindung noch für Latenzwichtige Programme nutzbar bleiben.
- Beide Anschlüsse verfügen über Dualstack und somit über echte IP4 und IP6 Adressen.

Hast Du eine statische IPv4 bei beiden Anschlüssen oder sind das "Konsumenten-Anschlüsse" mit Dualstack Lite?

- VPN (nur mit max 2-3 Clienten)
- gerade nutze ich OPENVPN und bin zufrieden damit.

Mit der PFSense kannst Du mit OpenVPN genauso weiter machen

- DDNS (nutze zur Zeit nen Asus Router und den Asus eigenen DIenst, der super funktioniert.)

Hast Du eine statische IPv4, kannst Du das weglassen.

- Adblocker auf dem Router / Firewall

PFBlockerNG ist das Paket auf der PFSense dafür.

Gruß
Radiogugu
Bitte warten ..
Mitglied: kevsei
23.06.2020 um 09:11 Uhr
Zitat von radiogugu:

Hast Du eine statische IPv4 bei beiden Anschlüssen oder sind das "Konsumenten-Anschlüsse" mit Dualstack Lite?

Hey, ich habe keine statische IP4, aber dynamische echte IP4 (kein Dualstack Lite). Also nichts mit AFTR usw.

Mit der PFSense kannst Du mit OpenVPN genauso weiter machen

Perfekt!

Hast Du eine statische IPv4, kannst Du das weglassen.

s.o.

PFBlockerNG ist das Paket auf der PFSense dafür.


Sehr gut - Danke dir
Ich denke dann wird es ersmal zum testen nen APU Board mit 4gb Ram. Und ich schaue mal ob mir das reicht .

Dann muss ich mich nur noch damit beschäftigen wie ich mein Vigor und das TC4400 hinter der Firewall noch erreiche. Das TC erreiche ich zurzeit hinter dem Asus, das Vigor leider nur wenn ich nen 2. Kabel in den Router stecke und dann ist da irgndwie nen Loop drin.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.06.2020, aktualisiert um 09:41 Uhr
Für deine Anforderungen reichen auch 2G aber der Preisunterschied zu 4G ist hier auch minimal so das sich das nicht lohnt.
Infos zum Setup findest du hier:
https://administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-fähige-firewall-eige ...
und zum OpenVPN Setup hier:
https://administrator.de/wissen/openvpn-server-installieren-pfsense-fire ...
hinter der Firewall noch erreiche.
Das machst du mit der Alias Funktion in der FW oder indem du die WAN1 und WAN2 Koppelnetze mit den IP Netz Adressen der jeweiligen Modem Interfaces aufsetzt.
Bitte warten ..
Mitglied: joachim57
23.06.2020 um 09:39 Uhr
Dann muss ich mich nur noch damit beschäftigen wie ich mein Vigor und das TC4400 hinter der Firewall noch erreiche. Das TC erreiche ich zurzeit hinter dem Asus, das Vigor leider nur wenn ich nen 2. Kabel in den Router stecke und dann ist da irgndwie nen Loop drin.

Bei dem Vigor165 im reinen Modembetrieb ist das kein Problem. Einfach dem LAN eine IP aus dem eigenen Netz geben
und über den Anschluss P2 mit dieser IP auf die Weboberfläche zugreifen. Da entsteht kein Loop.
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
23.06.2020 um 10:21 Uhr
Zitat von joachim57:

Dann muss ich mich nur noch damit beschäftigen wie ich mein Vigor und das TC4400 hinter der Firewall noch erreiche. Das TC erreiche ich zurzeit hinter dem Asus, das Vigor leider nur wenn ich nen 2. Kabel in den Router stecke und dann ist da irgndwie nen Loop drin.

Bei dem Vigor165 im reinen Modembetrieb ist das kein Problem. Einfach dem LAN eine IP aus dem eigenen Netz geben
und über den Anschluss P2 mit dieser IP auf die Weboberfläche zugreifen. Da entsteht kein Loop.

Das ist Blödsinn. PPPoE ist kein IP. Daher lässt sich auf die selbe Schnittstelle auch ein Ethernet Interface hängen worüber der Vigor erreichbar ist. Somit muss kein Umweg vom Vigor in das locale Netz gesteckt werden.
Bitte warten ..
Mitglied: kevsei
23.06.2020, aktualisiert um 10:25 Uhr
Danke allen hier,

ich habe mir mal das APU4D4 bestellt inkl. kleiner m2 ssd, gehäuse und netzteil.

Werde das alles mal testen und schauen wie ich so klar komme. Danke für den Guide aqui, das hilft mir mit Sicherheit weiter.

Bezüglich der Anbindung der Modems für den Zugriff aufs Webinterface versuche ich auch mal mein Glück.

@Spirit-of-Eli hast du ggf. ne kurze Anleitung für mich? Das Modem läuft zur Zeit im FullBridge Modus und VLan Tagging soll später die PFSense machen, falls das relevant ist.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.06.2020 um 10:34 Uhr
Das Modem hat IMMER eine Management IP. Auch wenn es im Bridge Mode arbeitet. Logisch, denn wie sollte man ohne Management IP denn auch das GUI zur Konfiguration erreichen...?!
Man muss nur das IP Netz des WAN Port entsprechend in das Netz der management IP legen oder andersrum die Management IP anpassen das sie in das jeweilige IP netz des WAN Interfaces passt, dann kann man auch immer problemlos drauf zugreifen.
Wenn man mit PPPoE arbeitet und dyn. IPs am WAN Port hat macht man das über die Alias IP Adressen der Firewall.
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
23.06.2020 um 11:56 Uhr
Zitat von aqui:

Das Modem hat IMMER eine Management IP. Auch wenn es im Bridge Mode arbeitet. Logisch, denn wie sollte man ohne Management IP denn auch das GUI zur Konfiguration erreichen...?!
Man muss nur das IP Netz des WAN Port entsprechend in das Netz der management IP legen oder andersrum die Management IP anpassen das sie in das jeweilige IP netz des WAN Interfaces passt, dann kann man auch immer problemlos drauf zugreifen.
Wenn man mit PPPoE arbeitet und dyn. IPs am WAN Port hat macht man das über die Alias IP Adressen der Firewall.

Wenn ich das WAN Interface mit PPPoE laufen lassen und an eth0 binde, kann ich auch ein weiteres Interfaces mit IP an eth0 binden. Schon kann ich darüber auf das Modem gelangen. Kein Alias nötig.
Bitte warten ..
Mitglied: kevsei
23.06.2020 um 13:50 Uhr
Zitat von aqui:

Wenn ich das WAN Interface mit PPPoE laufen lassen und an eth0 binde, kann ich auch ein weiteres Interfaces mit IP an eth0 binden. Schon kann ich darüber auf das Modem gelangen. Kein Alias nötig.

Hey, genau das hatte ich so eben auch schon gelesen. Ich bin gepsannt. Sobald alles da ist setz ich mich ran.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.06.2020, aktualisiert um 09:55 Uhr
kann ich auch ein weiteres Interfaces mit IP an eth0 binden. Schon kann ich darüber auf das Modem gelangen. Kein Alias nötig.
Nochmal doof nachgefragt:
Wie machst du das physisch ? Das Modem müsste ja dann theoretisch eine IP Adresse aus dem WAN Port IP Netzwerk haben um es aus dem lokalen LAN zu erreichen OHNE das das Modem ein Gateway definiert hat.
Bei wechselnden PPPoE IP Adressen am WAN Port ist das ja ein unsinniger Ansatz, denn man müsste ständig die IP des Modems ändern. Mal abgesehen das das bei PPPoE mit /30er Adressen gar nicht so ohne weiteres geht und man auch im Adressraum des Providers rumpfuschen müsste.
Auch die Alias IP ist fraglich das es geht, denn auch die geht davon aus das der Adressbereich im gleichen IP Netz liegt wie die WAN Port Adressierung. Das kann man man niemals durch die Dynamik von PPPoE bedingt festlegen.
Wie will man das also praktisch lösen mit einer statischen Modem IP und ohne Gateway auf dem Modem ?

Ideal wäre es wenn der zweite P2 Port des Vigor 165 ein statisch vollkommen isolierter OOB Port (Out of Band Management) wäre. Das ist er aber nicht.
Vermutlich sind P1 und P2 per Bridging verbunden. Im Handbuch fehlt dazu leider jegliche Erklärung. Auf P2 wird nirgendwo eingegangen.
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
27.06.2020, aktualisiert um 11:13 Uhr
Ich habe zwei getrennte Interface auf der selben physischen Schnittstelle. Eines PPPoE und das andere Ethernet mit einer IP aus dem Modem Netz. Bei mir spielt die FW dann Gateway für das Modem sodass ich auf dem Modem nur Routen für die Netze hinter der Sense eintragen musste.
Das Modem hat selbst garkein Internet. Wie auch, die Einwahl läuft ja ohnehin nur auf der Sense.

Nebenbei, das Modem hat keine Ahnung was die Sense über PPPoE aus handelt und leitete das ganze Protokoll bedingt simpel durch.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.06.2020 um 15:24 Uhr
2 getrennte Interfaces meint dann 2 virtuelle, oder wie ist das zu verstehen ?
Oder hast du 2 Interfaces über eine Bridge zusammengefasst ?
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
27.06.2020 um 15:27 Uhr
Das sind virtuelle Interfaces mit denen PfSense arbeitet..
Also nur ein weiteres erstellen und auf die gleiche physische Nic binden.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.06.2020 um 16:00 Uhr
Irgendwie hab ich grade ne Blockade befürchte ich...
Welche virtuellen Interfaces meinst du denn ??
int - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Es bleiben ja eigentlich nur die VLAN Subinterfaces, denn Tunnel oder LAGs oder auch Bridges scheiden ja komplett aus.
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
LÖSUNG 27.06.2020, aktualisiert um 18:00 Uhr
Vlan muss es nicht zwingend sein. Wenn WAN der type PPPoE ist, dann kann du ein weiteres Interface mit IP darauf legen.
Beide hängen dann am selben physischen Adapter. In meinem Beispiel ist das WAN Interface tatsächlich in einem VLan, zwingend nötig ist dies nicht.
2020-06-27 17_41_41-interfaces_ interface assignments - pfsense.spirit - vivaldi - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

igb0 ist das physische Interface.

Auf diesem hängen:
igb0.7 - WAN PPPoE (Das VLan ist nicht nötig! Sieht aber aus meiner Sicht auf der Firewall schöner aus)
igb0 - Ethernet zum verwalten des Modems.

Edit: das ganze ist Darstellungsmäßig wohl wieder eine Eigenheit von PfSense. Ich kann das Konstrukt ja mal in einer VM richtig aufzeigen. Ich kann wie gesagt in der Konstellation auch am Modem taggen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.06.2020, aktualisiert um 20:23 Uhr
Bingo !
DAS war der entscheidende Tip !!
Ist ja auch irgendwo logisch, denn das PPP Interface ist ein Software Subinterface auf der Physik und über ein weiteres Virtuelles kann man dann z.B. eine RFC 6598 IP dort vergeben fürs Modem und das Interface et voila....
Bei einer RFC 6598 geht man wenigstens nicht Gefahr am WAN Port mit privaten RFC 1918er in Konflikt zu kommen.
Cool. Auf diese pfiffige Idee bin ich auch noch nicht gekommen obwohl sie so nahe liegt.
Wieder was gelernt... !!
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
27.06.2020, aktualisiert um 20:47 Uhr
Sehr gut

Ich habe allerdings noch keine andere Firewall gesehen, wo sowas möglich ist.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.06.2020 um 20:51 Uhr
Ist eben pfSense !!!
Bitte warten ..
Mitglied: kevsei
11.07.2020 um 21:02 Uhr
Hey,

danke euch nochmal allen für die Hilfe. Ich hab die PFSense mittlerweile laufen.
Alles was ich nutzen möchte läuft soweit sehr gut!
Danke dafür.

Ich hatte erst ein APU Board da. Das war aber irgnedwie mit dem Loadbalancing, VPN, Adblocker, ect in Summe überlastet. ich hatte zwar maximal bei Downloads (ca. 500 mbit) nur 70% Auslastung. Aber ich konnte den gesamten Download von beiden Leitungen nach vielen Tests mit Steam/ Battlenet DOwnloads nicht erreichen (ca. 650mbit).

Habe mir zeitgleich nen IPU445 bestellt. Das läuft jetzt hier.
Und ich muss sagen. Alles tutti. Ca. 70MB/sec Download bei Steam oder Battlenet. und nur 10% Auslastung. Also noch genug Puffer um mir noch mehr anzuschauen (Proxy, Virenscanner, usw.)

Falls es wen interessiert. Ich nutze zur Zeit 2 WAN Verbindungen (Telekom und Unitymedia). Die Unitymedialeitung ist für latenzabhängige Programme und Spiele hier leider nicht zu gebrauchen (hoher Jitter, Packetloss), der Download von 400mbits liegt aber immer an.
Daher konnte ich mit der PFSense über Regeln alles perfekt zu weisen. So laufen Spiele und co jetzt nur über die Telekomleitung und der Rest über beides.

Bin super zufrieden. Der Adblocker der PFSense macht auch was er soll. Alles super! DDNS, VPN, ect laufen auch.

Ich komme sogar auf meine Modems drauf - Der Tipp mit dem Inferface zuweisen hat geklappt.

Mal schauen, was ich mir jetzt als nächstes anschaue. Ich mag es, dass alles so transparent ist und immer Möglichkeiten bestehen Probleme zu lösen.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.07.2020, aktualisiert um 22:15 Uhr
Das war aber irgnedwie mit dem Loadbalancing, VPN, Adblocker, ect in Summe überlastet
Das muss dann aber ein uraltes APU1 gewesen sein ! Wer kauft auch sowas Antikes ?!
Ein APU2 wuppt das was du vorhast schon einigermaßen gut.
Ein aktuelles APU4 langweilt sich dabei...
https://www.varia-store.com/de/produkt/100959-pc-engines-apu4d2-embedded ...
Habe mir zeitgleich nen IPU445 bestellt
Ist natürlich auch absolut OK ! Gegen einen Core i7 kann auch das APU4 nicht gegenanstinken..
Wichtig ist bei VPN hier immer das man die Crypto Hardware in den Advanced Settings aktiviert:
aes - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
hier leider nicht zu gebrauchen
Kein großes Wunder, denn das ist vermutlich ein DS-Lite Anschluss mit CGN, oder ?
Bis das Paket dann durch die ganze v6 Tunnelung und Provider NAT durch ist bist du Bei Quake III Arena schon längst erschossen...
Bin super zufrieden.
So sollte es sein ! 👍
Case closed !
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Firewall
PFsens Open VPN Verbindung
Frage von OSelbeckFirewall4 Kommentare

Ich richte gerade eine Open VPN Peer to Peer ein. Der VPN tunnel wird aufgebaut, dann kann ich pingen, ...

Router & Routing
Tunnel VPN to VPN
Frage von itschloeglRouter & Routing8 Kommentare

Guten Abend. Folgende Problemstellung: Ich habe ein Firmennetzwerk, welches mehrere Standorte umfasst. Alle Standorte sind via VPN an den ...

Netzwerkmanagement
Fritz VPN oder QNAP VPN?
Frage von AturdentNetzwerkmanagement5 Kommentare

Hallo, ich benötige Hilfe beim Setup einer VPN-Verbindung. Ich habe 2 Standorte in unterschiedliche Städten. Einer hat eine feste ...

Windows Netzwerk
VPN Planung
Frage von elo22.Windows Netzwerk7 Kommentare

Hallo, es geht um eine VPN Planung mit folgenden Vorgaben: 2 Schulstandorte mit Netzwerk Class B, an Standort B ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)

Wie verhindere ich, dass Websitebesucher die Werbecookies abschalten?

Information von DerWoWusste vor 1 TagHumor (lol)6 Kommentare

Ich habe gerade auf die Antwort gefunden: ich täusche einen langwierigen Änderungsprozess vor und biete nebenbei einen Cancelbutton, den ...

Sicherheit

Windows Setup erlaubt elevation of privilege plus DC Updates

Information von DerWoWusste vor 1 TagSicherheit3 Kommentare

Eine interessante neue Sicherheitslücke. Details gibt es wenig, aber die klare Empfehlung: If you are using WSUS or MEM ...

Exchange Server

Exchange Server 2016 and the End of Mainstream Support

Information von Dani vor 2 TagenExchange Server

As hopefully many of you already know Exchange Server 2016 enters the Extended Support phase of its product lifecycle ...

Viren und Trojaner

Schwachstelle in Teamviewer oder aufgeflogene Backdoor?

Information von magicteddy vor 2 TagenViren und Trojaner1 Kommentar

Moin, die Interpretation überlasse ich jedem selber, ich habe eine deutliche Abneigung dagegen. Wer es nutzen muss sollte schleunigst ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Windows Server "mit" oder "ohne" Antivirensoftware
gelöst Frage von Dr.MabuseWindows Server23 Kommentare

Antiviren-Software: Fluch oder Segen? Die Frage der Sinnhaftigkeit von Antiviren-Software ist nicht neu Die Software kostet Performance, sorgt oft ...

Windows Server
Patchday August Server 2019 - zerstört Hyper V Dienste
Frage von ichkriegediekrieseWindows Server19 Kommentare

Guten Morgen alle zusammen Gestern habe ich, wie oft die Sicherheitsupdates vom Patchday eingespielt da ja doch einige Sicherheitsupdates ...

Hardware
Azubi Projekt - Serverhardware
Frage von nachgefragtHardware19 Kommentare

Hallo Administratoren, für ein Azubi-Projekt benötige ich euren Rat, um ihr das Thema Serverhardware näher zu bringen: Server zusammenbauen ...

iOS
Facetime Nummer
gelöst Frage von ral9004iOS15 Kommentare

Hallo Ein Kollege bat mich, ihm für den Videochat meine Facetime Nummer zu mailen. Meine Facetime App läuft auf ...

Administrator Magazin
08 | 2020 Cloud-First-Strategien sind inzwischen die Regel und nicht mehr die Ausnahme und Workloads verlagern sich damit in die Cloud – auch Datenbanken. Dort geht es aber nicht nur um die Frage, wie die Datenbestände in die Wolke zu migrieren sind, sondern auch darum, welche Datenbank ...