bananenmeister
Goto Top

HP Proliant DL380 G6 Windows cannot be installed to this disk

Hallo Zusammen,

Ich habe Schwierigkeiten Windows Hyper-V Server 2012 R2 auf meinen HP Proliant DL380 G6 zu installieren. Beim Installationsschritt bei dem man die Disk auswählen kann, kommt unterhalb der Liste eine Fehlermeldung:
Windows cannot be installed to this disk

Ich möchte Windows gerne auf dem ersten Drive mit Raid 1 installieren.

Folgendes habe ich bereits unternommen:

- Raid gelöscht und neu konfiguriert.
^Drive 1: Raid 1 (zwei SATA Platten)
^Drive 2: Raid 50 (6 SATA Platten)
- Laufwerke formatiert

Kann mir jemand helfen?

Content-Key: 448018

Url: https://administrator.de/contentid/448018

Printed on: May 23, 2024 at 19:05 o'clock

Member: jsysde
jsysde May 05, 2019 at 19:40:26 (UTC)
Goto Top
N'Abend.

Treiber für den RAID-Controller könnten evtl. helfen?

Cheers,
jsysde
Member: chgorges
chgorges May 05, 2019 at 19:52:01 (UTC)
Goto Top
Treiber gibts keine, der OS Support beim G6 hört bei 2008 R2 auf.
Was hilft, ist sich bei Google durchwurschteln, ob es irgendjemand zum Laufen bekommen hat
Member: Bananenmeister
Bananenmeister May 05, 2019 at 20:37:44 (UTC)
Goto Top
Echt? Das wäre doof :O

Auf der Treiber Seite finde ich irgendwie auch keinen Treiber welcher ich während einer Installation verwenden könnte. Sind die nicht alle für nach der Installation, also auf dem OS per exe oder so?

Seht ihr vielleicht einen Treiber mit dem ich es während der Installation versuchen könnte?
https://support.hpe.com/hpesc/public/km/product/3884088/Product#t=Driver ...
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus May 05, 2019 at 21:22:14 (UTC)
Goto Top
Der Kollege sagte doch, EOS in 2008, du brauchst aktuellere HW. Ist übrigens auch Empfehlenswert, den G6 hab ich inzwischen 2 x ausgetauscht.
Member: Vision2015
Vision2015 May 06, 2019 at 04:31:17 (UTC)
Goto Top
Moin...

na ja.. der Server gehört in Rente.....
allerdings geht da noch mit ein esxi 6 drauf, da kannst du den 2012er installieren....
zum üben etc recht das1

Frank
Member: spec1re
spec1re May 06, 2019 updated at 05:01:42 (UTC)
Goto Top
Wie groß ist den das Raid Laufwerk auf dem du versucht zu installieren? Habe hier ein paar DL380 G6 mit Server 2016 laufen, es wurden keine extra Treiber benötigt, nur darf das Laufwerk fürs System nicht größer als 2 TB sein.

Gruß Spec.
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin May 06, 2019 at 06:39:47 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Bananenmeister:

Echt? Das wäre doof :O
Moin. Du hast wohl den Server in der Bucht gekauft, ohne auf die System Specs zu achten, gelle?
Mach Dir nichts draus, Du bist nicht der erste, welche auf diese Falle reingefallen ist.

P.S. Wenn Du Glück hast, bekommst Du das ganze noch zum laufen, wie @spec1re schreibt.

Gruss Penny.
Member: Dr.EVIL
Solution Dr.EVIL May 06, 2019 at 06:56:00 (UTC)
Goto Top
Mehrere Möglichkeiten:
1. Ein einziges RAID Laufwerk (empfehle RAID6) verwenden und OS Laufwerk bei der Installation partitioniern, falls die Platte erkannt wird.
2. Versuche mal, Windows Server 2008 R2 auf dem Rechner zu installieren und dann dieses OS auf Windows 2012 upzudaten...
3. "Von Hand" installieren und passenden Treiber für den RAID Controller suchen.
4. Linux (SUSE,RHEL) anstelle von Windows verwenden!

Garantien dafür, das es damit läuft, kann ich allerdings nicht geben. Wie bereits geschrieben: Der Rechner ist etwa 10 Jahre alt...
Member: ukulele-7
ukulele-7 May 06, 2019 at 09:19:38 (UTC)
Goto Top
Ich erinnere mich dunkel an Installationsprobleme mit Windows 2003 R2 auf einem DL 180 G6. Damals habe ich im Internet genau den passenden Hinweis gefunden, leider scheint das heute nicht mehr so leicht auffindbar.

Das Problem war ganz klar der HP SATA Controller, an dem auch das DVD Laufwerk hing. Man konnte nämlich nicht von einem Medium an diesem Controller das Setup booten und auf einem anderen Laufwerk am selben Controller installieren. Lösung war Setup von USB, mit einem USB-CD-Laufwerk hats damals sofort geklappt.
Member: Bananenmeister
Bananenmeister Jun 26, 2019 at 21:56:28 (UTC)
Goto Top
Das einzige was noch funktioniert ist irgend ein Linux, SUSE, ... Distri. face-sad
Danke trotzdem
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Jun 27, 2019 at 06:40:44 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Bananenmeister:

Das einzige was noch funktioniert ist irgend ein Linux, SUSE, ... Distri. face-sad
Danke trotzdem
Auch da wirst Du eventuell Probleme bekommen. Sprich die aktuellen Distributionen funktionieren unter Umständen auch nicht.

Hast Du die Datenträger für SmartStart oder Intelligent Provisioning?

Gruss Penny.
Member: Vision2015
Solution Vision2015 Jun 27, 2019 at 14:07:18 (UTC)
Goto Top
Moin....

eigentlich ist es ganz einfach....
warum besorgst du dir nicht in der bucht einen lsi 9260-4i etc... und nen satz kabel?
und schon klappt das 2012er setup face-smile

Fertig.

Frank
Member: Bananenmeister
Bananenmeister Jun 30, 2019 updated at 16:29:00 (UTC)
Goto Top
Also klappt das dann weil dafür Treiber existieren oder weil lsi 9260-4i "kompatibler" als der HP Raid Controller ist?
Member: Vision2015
Vision2015 Jun 30, 2019 at 18:40:47 (UTC)
Goto Top
Moin...
Zitat von @Bananenmeister:

Also klappt das dann weil dafür Treiber existieren oder weil lsi 9260-4i "kompatibler" als der HP Raid Controller ist?
beides....

Frank
Member: Bananenmeister
Bananenmeister Jul 06, 2019 at 23:14:48 (UTC)
Goto Top
Bei meinem G8 Server hatte ich beiläufig ein ähnliches Problem. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob es diese Treiber für G6 noch gibt und dies funktionieren würden. Wenn ich mal Zeit habe, teste ich es...
Die Lösung habe ich hier erwähnt:

Zitat von @Bananenmeister:

Während der Installation wird ein Storage Treiber verlangt damit das Setup überhaupt die Platten anzeigen kann. Den Treiber erhält man, indem man den richtigen Raid Controller Treiber (cpXXXXXX.exe) herunterlädt, entpackt (starten und auf entpacken klicken) und dann aus dem entpackten Ordner den Treiber-Ordner auf den USB-Stick kopiert, welchen man während der Installation verwendet. Den Treiber dann manuell auswählen, laden und gut ist, oder sollte sein :D
Die anderen Treiber kann man dann später, nach der Windows Server Installation, nachinstallieren.