IT - Projektmanagement Howto

mex604
Goto Top
Moinsen,

mein Chef schmeisst mich ins kalte Wasser ...

Ich hab vor 2 Wochen bei nem mittelständischen
Systemhaus angefangen, nachdem ich 3 Jahre als
Freelancer hauptsächlich Rootserver im Internet und
kleine Intranet/Fileserver bearbeitet.
Ab demnächst bin ich mit der Projektierung von
Firmennetzen auf Windows-Basis beauftragt, max
100 Clients, W2k3-Server, AD, Exchange usw,
meist gehts darum, eine bestehende IT-Struktur neu
zu planen und zu implementieren.

Meine Frage ist (suche schon ein paar Tage, habe aber nix
wirklich gutes gefunden), ob ihr Tools/Checklisten o.ä.
kennt, an denen ich mich entlang hangeln kann, von der Analyse
des bestehenden Systems zur Implementierung des neuen.

Ich suche also Projektplanungs/Mgt-Tools.

mex


thanx in advance

Content-Key: 42720

Url: https://administrator.de/contentid/42720

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 12:07 Uhr

Mitglied: Bacci
Bacci 21.10.2006 um 21:35:31 Uhr
Goto Top
Hi,
sei mir nicht böse, aber das lernt man doch nicht in 5 Minuten bzw. es gibt doch keine Standardlösung / Checklisten, ähnlich wie im CallCenter von einem Provider.

Allein die Tools für Exchange sind schon nicht mehr an 5 Händen abzuzählen.

Wenn das künftig Deine Aufgabe sein soll, dann muss Dein Chef mal ein paar Euronen für die entsprechenden Lehrgänge locker machen.

Wünsche Dir trotzdem viel Glück bei der zukünftigen Aufgabe.

MFG
Mitglied: cykes
cykes 22.10.2006 um 09:41:03 Uhr
Goto Top
Hi,

das ist wirklich nicht mal so eben schnell zusammengefasst. Gibt es nicht
die Möglichkeit, sich innerhalb der Firma mal mit jemandem auszutauschen, der
diese Aufgabe schon beherrscht? Gibt es keine Unterlagen von bisher erfolgreich
abgeschlossenen Projekten, an denen man sich ein wenig orientieren könnte?

Ansonsten kann ich mich meinem Vorredner nur anschliessen, entweder
Dein Chef schickt Dich zumnindest mal auf einen Crashkurs IT-Projektmanagement,
oder gibt Dir ein wenig Zeit zum Selbststudium.

Gruß

cykes
Mitglied: mexx
mexx 30.11.2006 um 16:28:13 Uhr
Goto Top
Da meine Vorredner nicht wirklich helfen konnten, versuche ich mit Dir die ersten Schritte durchzugehen. Deine ersten Gedanken sollten sich darauf beziehen, was mit der Infrastruktur gemacht werden soll. Es nützt Dir nix zu viel oder zu wenig zu machen. Der Nutzen daraus ist das Wichtigste. Welche Anwendungen sollen für welche Zwecke benutzt werden. Wieviele Benutzer? Dann entscheidest Du anhand dieser Informationen über die Server/Dienste und Performance der Server sowie Workstation. Nicht zu vergessen die Topologie des Netzwerks anhand der Räumlichkeiten. Domainnetzwerk mit Mail(IMAP)-/File-/Backup-/Domainserver sollte es schon mind. sein. Deren Performance angepasst an die Anforderungen. Immerhin sollte es in einen preislichen vernünftigen Rahmen bleiben. Halte Dir aber immer offen, mehr Leistung in die Server stecken zu können, falls das Wachstum der Firma unerwartet schnell ist. Ein Terminaldienst für die Anwendungen sowie ein Remotedesktop-Zugriff über Remcon zur Administration rundet bie Sache ab. Am Ende Deiner Analyse hast Du das Pflichtenheft, welches die Anforderungen des Auftraggebers beinhaltet und ein erstes Konzept, wo Hardware, Software, Konfiguration und Preis enthalten sind. Darüber wird sich dann gesetzt und gesprochen. Beachte immer, dass ein solches Netzwerk eine Aufgabe hat. Eventuell soll ein ERP-System verwendet werden. Oder Entwicklungen gezeichnet und geplottet werden. Rechner für 3D-Entwicklungen wie SolidEdge oder 2D-Zeichnungen die AutoCad brauchen etws mehr Leistung, als Office-PCs für die Damen die, die Rechnungen schreiben. Der Kauf,Leistung und die Folgekosten der Drucker spielt eine große Rolle. Wenn ich hier so darüber nachdenke, kann man garnicht genug schreiben, was man alles beachten muss oder kann. Vielleicht habe ich Dir dennoch helfen können?!