Lohnt sich eine Domäne für uns?

Mitglied: Bowsette

Bowsette (Level 1) - Jetzt verbinden

13.11.2018, aktualisiert 22:43 Uhr, 1837 Aufrufe, 15 Kommentare, 1 Danke

Hallo,

ich arbeite in einem kleinen Unternehmen mit mehr als 5 und weniger als 10 Mitarbeitern, also Small Business wie man so schön sagt.
Wir arbeiten, abgesehen von den Clients und MSO, viel mit Open Source. Dementsprechend laufen also auch unsere Server mit Open Source.
Nun kam ein Kollege auf die Idee einen Windows Server zu besorgen um darauf eine Domäne für unsere Clients einzurichten, da es besser sei.

Unsere Clients (also Desktops) laufen mit Windows 10 und MSO, alles andere (darunter unsere Server) jedoch mit Open Source. Die Clients werden alle einzeln und separat betreut und gewartet. Wir spielen die Updates sämtlicher Software (einschließlich Windows und MSO) einmal pro Monat eine Woche nach dem Patchday ein, bei Open Source wenige Tage nach dem erscheinen. Alles läuft problemlos und zufriedenstellend.

Er meint aber dass WSUS besser wäre, auch weil es in einer Domäne läuft und man so weniger Wartungsaufwand hätte.
Mal abgesehen von den Kosten: Was ist eure Meinung? Würde sich das für uns lohnen bzw. rentieren? Und was sind Vor- und Nachteile?

Ich bin dankbar für jeden Rat


Grüße
Bowsette
Mitglied: Spirit-of-Eli
13.11.2018 um 22:56 Uhr
Moin,

ich würde schon bei 5 Usern nicht auf eine Domäne verzichten müssen.
Allerdings ist das ganze fraglich wenn ihr keiner Leih Windows Server betreibt.

Wenn Domäne dann zumindest mit zwei DCs.
Gruß
Spirit
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
14.11.2018 um 00:58 Uhr
Hallo Bowsette,

macht sicherlich Sinn, macht es ggf. schon bei drei Usern. Zwei DCs ist optimal, aber kein muss, gerade bei der Größe, besser man steckt das Geld in bessere Hardware und Support.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
14.11.2018, aktualisiert um 06:55 Uhr
Moin,

Eine zentrale Benutzer und Systemverwaltung kann schon bei nur einem Benztzer sinnvoll sein. Abder dafür muß man nicht gleich einen teuren Windows-Server anschaffen.

Wenn ihr schon Samba einsetzt, könnt ihr das passend umkonfigurieren, daß ihr auch eine Windows-Domain zur Verfügung habt.


Und zentrale Windows-Updates funktionieren auch ohne Windows-Server.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: wisebeer
14.11.2018 um 06:51 Uhr
Hallo Bowsette,

Die Frage, ob ein AD sinnvoll ist, hängt in erster Linie davon ab, was ihr damit erreichen wollt bzw. wie ihr organisiert seid. Ein AD hat IMHO den Vorteil, dass du deine Clients in allen Belangen zentral sehr granular verwalten kannst, aber wenn ihr eure Rechner bisher problemlos selbst verwaltet habt, macht das für mich wenig Sinn. Wenn's nur um den WSUS geht, gibt's andere Lösungen auch.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: lcer00
14.11.2018 um 06:52 Uhr
Hallo,

Voraussetzung ist aber, dass sich jemand damit einigermaßen auskennt.

Durch das Zentralisieren von Funktionen läuft vieles effektiver aber es werden auch einige zentrale Fehlerquellen geschaffen.

Grüße

lcer
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
14.11.2018 um 06:57 Uhr
Moin,

macht keinen Sinn, wenn Ihr jetzt schon glücklich seid
Nur für WSUS und ein paar GPOs lohnt sich das nicht, zumal das auch anders gelöst werden kann und der Betrieb eines AD auch gelernt sein will.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: holli.zimmi
14.11.2018 um 07:50 Uhr
Hi,

ich werf da mal einige Begriffe rein - wie:
1. Synology NAS -> mit Apps auch für AD usw
2. OPSI
3. UCS
4. KIXSTART

Frage:
Kennt Sich jemand damit aus? Wenn nein, kann das voll in die Hose gehen!

Gruß

Holli
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
14.11.2018 um 07:51 Uhr
Moin,

ob sich das für euch lohnt wird dir keiner einfach so sagen können...
-> Lohnt sich z.B. WSUS? Wenn du die MS-Welt siehst -> ja, du kannst halt Updates freigeben oder nicht... Ob du das bei 5-10 Leuten wirklich machst und Updates erst irgendwo testest oder ob ihr dageben eingestellt habt "Mach halt hin wenns da ist" weiss keiner hier. Ich vermute aber mal das dem so ist - wenn Win kommt und sagt "es sind updates da" wird auf installieren geklickt und gut.

Die Verwaltung ist ebenfalls schön bei ner Domäne (egal ob jetzt Win oder per Samba auf Linux). ABER: Es gibt ja auch genug Büros in der Grösse wo jeder jedes Passwort kennt oder eh keine genutzt werden. In dem Fall ist es auch egal -> und mit irgendwelchen Profilen die zwischen Rechnern mitwandern werdet ihr vermutlich auch nicht arbeiten. Jede/r hat seinen/ihren Platz und bei Urlaub ist der Platz halt leer.

Von daher: Es gibt natürlich Gründe warum es sich lohnt - aber ob die den Kosten gerecht werden ist eine andere Frage. Nur sollte dann der Kollege der mit dem Windows-Server kam diese Gründe auch benennen können. Nur weil "is besser" ist da etwas dünn... Du kannst auch bei ner Win-Domäne genug zerlegen was dann eben mehr Aufwand und Kosten bedeutet als ohne...
Bitte warten ..
Mitglied: holli.zimmi
14.11.2018, aktualisiert um 08:03 Uhr
HI,

höchsten dann, wenn Ihr eure Rechner alle neu kaufen müsstest!
Trotzdem die Frage Kosten und Aufwand!

Dann würde ich Server aufsetzen mit DC und RDS oder terminalserver.
Die alten PC's als Thinclient's umwandeln und alles zentral abspeichern.
Dazu kommt aber auch eine gewisse Backup-recovery-Strategie usw.
Damit könnte man auch von extern zugreifen, wenn gewünscht usw.

Gruß

Holli
Bitte warten ..
Mitglied: it-fraggle
14.11.2018, aktualisiert um 09:29 Uhr
Er meint aber dass WSUS besser wäre, auch weil es in einer Domäne läuft und man so weniger Wartungsaufwand hätte.
Mal abgesehen von den Kosten: Was ist eure Meinung? Würde sich das für uns lohnen bzw. rentieren? Und was sind Vor- und Nachteile?

Und was ist mit allen anderen Programmen, die WSUS nicht macht? Wir haben letztes Jahr mal Desktopcentral ausprobiert in einer Testumgebung. Da ihr so klein seid wäre das eine Möglichkeit. Anschauen lohnt sich. Nein sagen kann man immer noch.
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
14.11.2018 um 08:38 Uhr
Wenn ihr nicht vorhabt zu wachsen ist ein Linux AD sicherlich eine simple Option.

Wenn doch dürft ihr alles irgend wann (sofern dann eine Windows Infrastruktur an steht) neu machen.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
14.11.2018 um 09:33 Uhr
Moin,
ich kann aus jahrelanger Erfahrung in einer ähnlichen Betriebsgrösse nur zur Domäne raten ... spart im Vgl. mit Arbeitsgruppen m.E. viel Stress.
Nun kam ein Kollege auf die Idee einen Windows Server zu besorgen
Denke daran, dass es nicht nur den Server braucht, auch die Client-OS müssen wenigstens PRO-Versionen sein.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: holli.zimmi
15.11.2018 um 09:05 Uhr
Hi keine-ahnung,

Denke daran, dass es nicht nur den Server braucht, auch die Client-OS müssen wenigstens PRO-Versionen sein
Kann man weglassen, wennn die Clients - nur noch als Mobile Device -> mit seperater Anmeldung per RDP oder Citrix sich anmelden müssen!
Damit wird auch unterbunden, auf lokale Sicherung!
Können dann auch Linux usw. Clients werden!

Gruß

Holli
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
15.11.2018 um 10:51 Uhr
Moin,
Kann man weglassen, wennn die Clients - nur noch als Mobile Device -> mit seperater Anmeldung per RDP oder Citrix sich anmelden müssen!
willst Du im Ernst für die paar Hanseln einen RDS-Server mit RDS-CAL und entsprechend teuren Office-Lizenzen da andenken ??

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: holli.zimmi
15.11.2018 um 11:06 Uhr
Hi Thomas,

willst Du im Ernst für die paar Hanseln einen RDS-Server mit RDS-CAL und entsprechend teuren Office-Lizenzen da andenken
Warum auch nicht? Für kostenersparnis auch "Linux Terminal Server Project" (LTSP) !
Wie Sie es wollen? Aber ich hatte vorher geschrieben, die Kosten im Auge zu behalten!

Gruß

Holli
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Server-Hardware
Grobes Konzept Hyper-V Storage - Storage für Hyper-V
nachgefragtFrageServer-Hardware24 Kommentare

Hallo Administratoren. Um VHDX-Daten zentral zu halten freue ich mich auf Euren konstruktiven Input. Bisher liegen die VHDX-Daten jeweils ...

Ubuntu
Ubuntu 20.10 "Groovy Gorilla" mit GNOME 3.38 und Kernel 5.8 veröffentlicht
FrankInformationUbuntu17 Kommentare

Canonical hat Ubuntu 20.10 veröffentlicht. Die neue Version mit dem Codenamen "Groovy Gorilla" bekommt lediglich 9 Monaten Sicherheitsupdates, kritischen ...

Voice over IP
Brother-Fax an Speedport Hybrid funktioniert nicht
gelöst kman123FrageVoice over IP16 Kommentare

Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und hätte eine kleine Frage, da ich einfach nicht weiter komme. Sorry ...

C und C++
(Cpp) Verständnisproblem: Nutzen des new-operators? (mit Beispiel)
gelöst SinixNDFrageC und C++15 Kommentare

Hallo liebe community! INTRO: Zunächsteinmal: Trotz mehrerer Stunden Recherche habe ich für meine Frage leider noch keine Antwort gefunden ...

Windows 10
RFID oder ähnlich Methode zur Sperrung W10pro bei Abwesenheit - Anmeldung nur über PW wieder ermöglichen
UweGriFrageWindows 1013 Kommentare

Hallo Admins, folgende Lösung wird gesucht: W10pro Anmeldung über Bitlocker Freischaltung und PW bei Anmeldung. Gesucht wird: RFID Chip ...

Windows Server
Terminal Server Hyper-V Grafik performance
ReneM1983FrageWindows Server13 Kommentare

Moin Kollegen, ich habe da mal ein Problem, ein Kunde hat einen Terminal Server auf einem Hyper-V laufen, wo ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware

Lohnt sich der Platinentausch vom HP ProLiant DL380 G6 zu G7?

gelöst 114801FrageServer-Hardware7 Kommentare

Ich habe momentan das inzwischen veraltete DL380 G6, momentan gibt es in der "Bucht" das G7 für ca. 50 ...

Linux

Linux Server oder Windows Server - lohnt eine Umstellung auf Linux und ebenso basierende SW bei einer langfristigen Planung?

gelöst motus5FrageLinux37 Kommentare

Wir brauchen bei uns einen neuen Server. Dieser wird als Fileserver, Domäne Controller sowie Exchange Server verwendet. Wir versuchen ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT