Mails mit "SPAM" im Betreff automatisch in Junk-Ordner verschieben

bleppsatter
Goto Top
Hallo,

ich suche eine Möglichkeit, wie ich über Exchange 2007 eine Regel erstelle, die alle eingehenden Nachrichten, welche das Schlagwort "SPAM" im Betreff enthalten, automatisch in einen Junk-Ordner umleitet. Wir haben ein Sammelpostfach, in welches jede Email hinterlegt wird und von dort eine Kopie an den jeweiligen Empfänger gesendet wird. Nun würde ich entweder alle eingehenden Nachrichten in diesem Sammelpostfach mit "SPAM" im betreff in den Junk-Ordner des Sammelpostfaches schicken oder aber die Kopie dieser Nachricht in den jeweligen Junkordner des Mitarbeiters, an den die Nachricht gerichtet ist. Die Möglichkeit, einfach auf jedem Client eine Regel zu erstellen, kenne ich, finde ich allerdings bei ~100 Mitarbeitern viel zu aufwändig. Das muss es doch eine bessere und zentrale Möglichkeit geben oder? Ich habe das schon über die Inhaltsfilterung versucht, nur scheint die wirklich nur den Body der Nachricht zu untersuchen und die Betreffzeile zu ignorieren.

Besten Dank im Voraus :) face-smile

Content-Key: 323622

Url: https://administrator.de/contentid/323622

Ausgedruckt am: 19.05.2022 um 16:05 Uhr

Mitglied: DerWoWusste
DerWoWusste 12.12.2016 aktualisiert um 12:49:28 Uhr
Goto Top
Hi.

Wir haben das über ein clientseitiges Anmeldeskript, welches die Regel in Outlook 2010 automatisch erzeugt, ausgerollt.
Skript 1 (.vbs), welches den Spamordner anlegt:
Skript 2(.vbs), welches die Regel erzeugt, welche auf den String
reagiert:
Mitglied: wiesi200
Lösung wiesi200 12.12.2016 um 13:29:43 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich hab eine Regel der die SCL-Bewertung auf 9 setzt wenn im Betreff das Wort *Spam* enthalten ist
Somit sortiert es Outlook eigentlich sofern nichts anderes eingestellt ist von selber aus.
Mitglied: BleppSatter
BleppSatter 12.12.2016 um 14:01:40 Uhr
Goto Top
Das würde ich gerne vermeiden, diese Einstellung clientseitig vorzunehmen, weil ich allein schon wenn Probleme damit auftreten, mehrere potentielle Schwachstellen zu prüfen habe als wenn das eine zentral serverseitige Lösung ist.
Mitglied: BleppSatter
BleppSatter 12.12.2016 um 14:02:52 Uhr
Goto Top
Danke, das probiere ich mal aus. Ich melde mich nochmal wenn das bei uns klappt.
Mitglied: Dani
Dani 12.12.2016 um 19:37:34 Uhr
Goto Top
Moin,
an deiner Stelle würde ich die Tatik überdenken. Das mit der Qurantäne bzw. Junk-Mail kann irgendwann mal ins Auge gehen. Denn wer schaut schon regelmäßig rein. Evtl. geht mal eine wichtige Mail verloren. Daher würde ich an Hand von Blacklist, Whitelists, etc.. ein System aufbauen und evtl. Malware/Spam mit einem NDR ablehnen. Somit landet der Ganze Müll nicht im Archiv.


Gruß,
Dani
Mitglied: BleppSatter
BleppSatter 14.12.2016 um 09:06:13 Uhr
Goto Top
Das scheint nicht geklappt zu haben, denn einen Tag nach Anwendung dieses Vorschlags landete wieder eine solche Mail im Posteingang eines Kollegen. Und der Schwellwert ist auf 7 festgelegt.
Mitglied: BleppSatter
BleppSatter 14.12.2016 um 09:08:06 Uhr
Goto Top
Wir haben das extra so gedacht, da wir auch die Archivierung bei unseren Mitarbeitern machen und vorher alle Ordner durchgehen. Und mit Black/Whitelist arbeiten wir auch schon aber so schnell wie es neue Spammails gibt müssten wir dafür jemanden extra beschäftigen, was unsere Kapazitäten aber übersteigt.
Mitglied: Dani
Dani 16.12.2016 um 08:58:40 Uhr
Goto Top
Moin,
Wir haben das extra so gedacht, da wir auch die Archivierung bei unseren Mitarbeitern machen
solange du damit nicht die rechtliche Langzeitarchvierung abdecken möchtest, gerne.

Und mit Black/Whitelist arbeiten wir auch schon aber so schnell wie es neue Spammails gibt müssten wir dafür jemanden extra beschäftigen, was unsere Kapazitäten aber übersteigt.
Mit der richtigen Software benötigst du keine extra Kapazitäten - egal ob Postfix als OpenSource oder z.B: NoSpamProxy/expurgate im kostenpflichtigen Segment. Wir haben so seit ca. 2 Jahren Ruhe auf allen Postfächern.


Gruß,
Dani