89371
Goto Top

MSSQL über KVM superschnell und über Docker auf Linux extrem langsam

Ich habe auf einem Intel Atom Rechner mit Debian 9 zwei SQL Datenbanken installiert.

Die erste Datenbank über KVM ein Windows 7 Image virtuell laufen lassen und MSSQL 2017 für Windows drauf installiert.

Die zweite Datenbank über Docker mit MSSQL 2017 für Linux.

Ich habe beide miteinander performancetechnisch verglichen und bemerkte, dass die Dockerversion extrem langsam ist. Alleine das anzeigenlassen der Tabellenliste im SSMS dauert bei einer mittelgroßen Datenbank ca 7 Sekunden, während der gleiche Vorgang bei der virtualisierten Windows Version unter eine Sekunde benötigt. Die CPU Belastung geht während diesen 7 Sekunden voll auf 100 Prozent.

Ich hatte mir eigentlich ausgemalt, dass durch das Ausbleiben des emulierten Windows die Dockerversion etwas schneller sein sollte ?!?

Obwohl es kein KVM Problem ist, habe ich es zu diesem Thema gepostet, weil die anderen Themen dafür noch weniger geeignet waren.

Content-Key: 359654

Url: https://administrator.de/contentid/359654

Printed on: April 22, 2024 at 07:04 o'clock

Mitglied: 129580
129580 Jan 02, 2018 updated at 21:07:42 (UTC)
Goto Top
Hi,

nutzt du das offizielle Image von Microsoft? -> microsoft/mssql-server-linux
Oder verwendest du ein anderes/eigenes Dockerfile?

Und welche Version verwendest du?

Edit:
Überwache mal mit docker stats die Auslastung des Containers während du dich mit dem SSMS auf den DB Server verbindest.


Viele Grüße,
Exception
Mitglied: 89371
89371 Jan 02, 2018 at 22:18:32 (UTC)
Goto Top
Danke schon mal und ein frohes Neues.

Ja, den latest von Microsoft. Die Auslatung geht auf 100%, wie bereits beschrieben. Ich hätte es auf die langsame Atom CPU geschoben, wenn nicht die Datenbank in der virtuellen Windows Maschine das ganze auf der selben CPU ganz cool innerhalb einer Sekunde erledigt. Da geht die CPU auch für diese Sekunde auf 100%