maddoc
Goto Top

Muss VPN einrichten..

Hallo,

ich habe schon einige Anleitungen hier gelesen doch keine Lösung für mich gefunden.

Und zwar möchte ich ein VPN zwischen zwei Büros aufbauen. Die Hauptnutzung dafür wird eine Lexware Warenwirtschafts Software sein.

Im vorhandenen Büro steht ein Speedport W701V von der Telekom. Das andere Büro wird gerade errichtet. Nun habe ich gehört das man für VPN ein bestimmtes Protokoll benötigt. Und zwar das GRE Protokoll.

Da Internet im neuen Büro beantragt werden muss ist meine Überlegung eine Fritzbox als Router zu holen da diese das Protokoll aufweist.

Nun meine Frage. Unterstützt der Speedport W701V ebenfalls dieses GRE Protokoll. Und was muss ich beachten damit es dann auch funktioniert?


Soweit bin ich schon mal:

- DYNDNS für beide Standorte
- Portweiterleitung mit GRE Protokoll bei beiden Routern zum jeweiligen PC
- Windows VPN Netzwerk einrichten

Haut das so hin oder stelle ich es mir zu einfach vor?

Grüße Oli

Content-Key: 127124

Url: https://administrator.de/contentid/127124

Printed on: February 24, 2024 at 00:02 o'clock

Member: wiesi200
wiesi200 Oct 14, 2009 at 17:40:43 (UTC)
Goto Top
Ehrlich, geh zur Telekom. Sag du willst zwischen den Büros eine feste Leitung haben. Stell um auf fixe IP's und lass dir 2 fertige Cisco ASA oder sonst was hin stellen und gut ist.
Member: aqui
aqui Oct 14, 2009, updated at Oct 18, 2012 at 16:39:40 (UTC)
Goto Top
Wäre für einen Laien sicher das Beste !
Wenn du es dennoch mit Bordmitteln machen willst werden sie hier geholfen:

VPNs einrichten mit PPTP

Einfach mal ein wenig suchen...dann findest du auch verwandte Threads wie:
VPNs mit DD-WRT, pFsense oder OPNsense auf Basis von PPTP
OpenVPN Server installieren auf pfSense Firewall, Mikrotik. DD-WRT oder GL.inet Router

Vergiss die Frickelei mit Port Forwarding usw. und besorg dir gleich einen gescheiten VPN Router wie z.B. einen Draytek oder nimm die o.a. kostenfreien Lösungen !
Damit ist ein VPN im Handumdrehen installiert !
Member: kopie0123
kopie0123 Oct 14, 2009 at 19:03:05 (UTC)
Goto Top
Firewall mit VPN (OpenSource):

http://www.ipcop.org
Member: TsukiSan
TsukiSan Oct 14, 2009 at 22:55:10 (UTC)
Goto Top
Hi maddoc,

ich denke, dass dieser Artikel auch nochmals eine Hilfe für dich sein kann.

Gruß
Tsuki
Member: maddoc
maddoc Oct 14, 2009 at 23:02:49 (UTC)
Goto Top
Habe vergessen zu erwähnen das es sich um Windows XP Rechner handelt und kein Server vorhanden ist und auch nicht benötigt wird. Büro A 3 PC's, Büro B 1 PC.

@wiesi
Warum soviel Kohle raushauen? DynDNS ist doch ne gute (standard) Lösung und mit zwei aktuelle Fritzboxen + AVM VPN Software ist die Sache genau so geritzt.

@stingermac
Linux steht außer Frage.

@aqui
Das erste Tutorial ist das was ich suche. Ohne irgendwelche Firewalls oder sonstigen Schnickschnack. Ne einfache Verbindung mit Windows eigenen Boardmitteln ohne teure Router oder Linuxmaschinen. Danke dir.

Kann jemand etwas zu dem Speedport sagen ob dieser das GRE Protokoll unterstützt?

Grüße Oli
Member: TsukiSan
TsukiSan Oct 14, 2009 at 23:13:54 (UTC)
Goto Top
Dr Google kann noch etwas dazu sagen.
Ansonsten mal die Bedienungsanleitung vom Speedport W701V anschauen. Ich meine, er kann es.

Gruß
Tsuki
Member: maddoc
maddoc Oct 14, 2009 at 23:33:17 (UTC)
Goto Top
Meine ich auch da es ein AVM Produkt ist doch in der Bedienungsanleitung die bei der Telekom zu laden ist steht nichts drinnen.

http://www.t-home.de/dlp/eki/downloads/Speedport/Speedport%20W%20701%20 ...

Gruß Oli
Member: wiesi200
wiesi200 Oct 15, 2009 at 05:08:02 (UTC)
Goto Top
Rechne die Zeit die du jetzt investierst dir das Ganze an zu eignen, das kostet auch Geld.
Zudem ist's auch ein Sicherheitsfaktor. Wenn du nicht sicher bist was du tust machst du wenn's blöd läuft dein Netz auf wie ein Scheunentor.
Bei dem anderen steckst du das Ganze an und bist sicher das es keine Probleme gibt.
Member: maddoc
maddoc Oct 15, 2009 at 19:25:34 (UTC)
Goto Top
Die Zeit die ich dafür investiere sehe ich als Weiterbildung. Da ich es abends in meiner Freizeit mache kostet es mich auch nichts und das Wissen wollte ich mir schon längst aneignen. Von daher ist es OK. Der Sicherheitsfaktor ist selbst schon bei PPTP sehr hoch, kann man also nicht viel schief machen.

Habe soeben mein erstes VPN zum laufen gebracht. Incl. Dateien verschieben Netzwerklaufwerk mappen.

Habe die Anleitung unter http://www.wintotal.de/Artikel/vpnxp/vpnxp.php benutzt. Ohne Fehler gleich beim ersten mal geklappt.

Bei dem Test VPN wurden zwei FB 7141 benutzt (GRE und TCP 1723 nur beim Server nötig weiter zu leiten), hoffe das klappt auch so schön mit dem Speedport W701V

Danke euch allen.
Grüße Oli
Member: krisms
krisms Oct 13, 2010 at 12:34:34 (UTC)
Goto Top
Dieser Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich habe aktuell ein relativ ähnliches Problem. Ich habe auch ein neues Büro gemietet und möchte auch von dem alten aus ein VPN einrichten. Die Büros sind auch direkt nebeneinander, ich hätte auch einen Experten, der das günstig für mich machen könnte. Wollte mir aber trotzdem ein paar Tipps holen und die Erfahrungswerte von anderen mit hineinnehmen, um auch sicher nichts falsch zu machen und die optimale Lösung zu wählen.