kuemmel
Goto Top

Office 365 lässt sich nicht vollständig deinstallieren

Hi,

ich hab hier ein neues Dell Notebook, welches anscheinend mit Office 365 Trial ausgeliefert wurde wie üblich. Das Mysteriöse begann schon ziemlich früh: Die Office-Anwendungen befanden sich von Anfang an im Startmenü, allerdings wurde die Installation nie in der Systemsteuerung angezeigt, also gabs praktisch auch nichts zu deinstallieren - logisch. Also mal das Office 2016 Deinstall-Fix-It angewendet, welches die Installation auch gefunden hat und nach der angeblichen Deinstallation ein Neustart gefordert hat. Nach dem Neustart allerdings befanden sich noch immer alle Anwendungen startbar im Startmenü, also dachte ich mir bügelst du einfach mal ein Office 2016 Standard drüber, was ja auch das Ziel ist. Nach der Installation befindet sich nun 2x Word, 2x Excel, 2x PowerPoint usw. im Startmenü und egal was ich mache, das 365 will nicht weg. Eine Neuinstallation von Windows will ich gerne umgehen, da es so ein 2-in-1 Krüppel ist und die Neuinstallation mit großer Wahrscheinlichkeit ein Graus wird bzgl. Treiber-Odyssee. Habt ihr eine Idee wie ich das entfernen von 365 erzwingen kann?

Gruß
Kümmel

Content-Key: 369673

Url: https://administrator.de/contentid/369673

Printed on: April 19, 2024 at 14:04 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 29, 2018 at 11:48:49 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Kuemmel:

Habt ihr eine Idee wie ich das entfernen von 365 erzwingen kann?


Aufgrund der Startmenüeinträge läßt sich ja rausfinden, in welchem Verzeichnis der Müll sitzt. Diese Verzeichnisse entsprgen und Regisytry manuell glattbügeln.

lks
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Mar 29, 2018 at 11:50:14 (UTC)
Goto Top
Moin Kuemmel,

das sind diese komischen Installations APPs für die Office Anwendung. Klickst du hier auf das andere Icon öffnet sich auch eine andere Anwendung oder?

Was genau hast du denn für Hardware? ich würde schon eine Neuinstallation durchführen um den ganze Krempel los zu werden.

Gruß
Spirit
Member: Yannosch
Yannosch Mar 29, 2018 updated at 12:06:14 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spirit-of-Eli:

Moin Kuemmel,

das sind diese komischen Installations APPs für die Office Anwendung. Klickst du hier auf das andere Icon öffnet sich auch eine andere Anwendung oder?

Was genau hast du denn für Hardware? ich würde schon eine Neuinstallation durchführen um den ganze Krempel los zu werden.

Gruß
Spirit

Sers Kuemmel,

Ich schließe mich @Spirit-of-Eli an.
Wenn möglich installieren ich auch meine Dell Notebook immer clean. Der ganze Schlonz der da preinstalled daherkommt bringts für mich nicht.
Member: Kuemmel
Kuemmel Mar 29, 2018 at 12:12:53 (UTC)
Goto Top
Das ist nicht so leicht wie ihr euch das denkt mit der Neuinstallation. Da wir international tätig sind müssen da unterschiedlichste LanguagePacks und sonstiges drauf, ein kompletter Clean-Install würde mich mal eben 6 Stunden oder so kosten (bzw. meinen Arbeitgeber face-smile).

Aber ich bin schon ein bisschen weiter gekommen, ich weiß warum ich es nicht deinstallieren kann wie früher das Office 365 oder wie nach der Anleitung vom Microsoft Support, denn die Anwendung wird nicht mehr als Windows-Anwendung gewertet, sondern als App, ist aber weder im MS Store zu finden noch in der Systemsteuerung, auch nicht unter den Apps. Für weitere Ratschläge bin ich dankbar! face-smile

Gott wie ich Microsoft hassen gelernt habe seit Win 10.....
Member: Kuemmel
Kuemmel Mar 29, 2018 updated at 13:46:53 (UTC)
Goto Top
OK. Bevor ich jetzt weitere Stunden in den Sand setze, wird das Ding doch komplett Platt gemacht, da sich O365 wie Herpes verhält.
Fazit: O365 läuft seit neustem wohl wirklich als App und nicht mehr als Anwendung, die Funktion/den Pfad zum löschen finde ich einfach nicht. Ich hab hier noch ein ähnliches, vor 2 Monaten bei Dell bestellt, da läuft es noch als eigenständige Anwendung.

Danke trotzdem für eure Anregungen.

Gruß
Kümmel
Member: Yannosch
Yannosch Mar 29, 2018 updated at 13:45:27 (UTC)
Goto Top
Wenn es nicht im Controlpanel angezeigt wird ist evtl. der dahinterstehende Registrykey länger als 60 Zeichen.
Member: Archeon
Archeon Mar 29, 2018 at 14:22:22 (UTC)
Goto Top
Hallo,

hast du dir diesen Thread mal angeguckt?
Vielleicht kannst du davon ja auch was anwenden.

Gruß
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Mar 29, 2018 at 16:33:28 (UTC)
Goto Top
Man kann von so Privacy Tools halten was man möchte, aber sollte noch jemand dieses Problem haben:
https://www.winprivacy.de/english-home/

In diesem Tool gibt es genau das Feature, diese Apps zu löschen. Wie du schon sagst, die Apps tauchen nicht unter Programme.. usw. oder im Store auf.

unbenannt
Member: Yellowcake
Yellowcake Mar 29, 2018 at 18:05:55 (UTC)
Goto Top
Einfach das Tool von Microsoft nutzen, hat bisher alles von Office 365 bei mir von jedem Rechner runter bekommen. Dauert nur nach system etwas...

Einfach hier unter Punkt zwei das Tool downloaden
https://support.office.com/de-de/article/deinstallieren-von-office-auf-e ...
Member: Matsushita
Matsushita Mar 29, 2018 at 20:29:49 (UTC)
Goto Top
Office 365 wird als Klick-und-los-Anwendung (click 2 run) installiert. Es handelt sich dabei um eine offlin verfügbare, gestramte, virtualsiierte Anwendung. Technologisch hat Click 2 run seinen Ursprung in App-V. Das bedeutet, dass eine Deinstallation Office 365 restlos und ohne Spuren deinstalliert, da einfach ein virtualisierter Container vom System gelöscht und ein paar Konnektoren aus der Registry getilgt werden. Einer der großen Vorteile von Click 2 Run. Wenn Du bei der Deinstallation Probleme hast, dann stimmt auf Deinem System etwas nicht.

Die Installation verschiedener Sprachen ist übrigends denkbar einfach. Du musst nur unterschiedliche XML Dateien für die Konfiguration erstellen und bei der Installation den Parameter /Configure anhängen. Fertig.
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Mar 30, 2018 at 09:31:03 (UTC)
Goto Top
Der Kollege Kuemmel hat durch aus Recht!
Diese APPs lassen sich so nicht einfach deinstallieren...
Member: Matsushita
Matsushita Mar 30, 2018 at 10:11:25 (UTC)
Goto Top
Nun ja, Kollege Kümmel hat keine Ahnung. Office 2010 war die letzte Office-Variante, die Office 365 Abonnementen als MSI-Installation beziehen konnten. Seit Office 2013 ist Office 365 Business bzw. ProPlus Click 2 run-only. Und die Deinstallation eines Click 2 Run-Pakets ist denkbar einfach und extrem sauber.
Member: Kuemmel
Kuemmel Mar 30, 2018 updated at 10:20:41 (UTC)
Goto Top
@Matsushita
Da du ja auch persönlich wirst und anscheinend Mister Allwissend bist:
Mir ist sehr wohl bekannt, was eine Klick-To-Run-Anwendung macht und bedeutet. Außerdem habe ich die Konstellation wie oben beschrieben alle paar Wochen vor mir und muss damit kämpfen bzw. immer wenn Dell seine Produktpalette überarbeitet. Nun gibt es ja anscheinend eine Neuerung, die einige hier auch bereits bestätigt haben.

Wenn Du bei der Deinstallation Probleme hast, dann stimmt auf Deinem System etwas nicht.
Du bist ja ein schlaues Köpfchen. Ich habe bereits geschrieben, dass Dell das hier so ausgeliefert hat, auf mehreren Systemen, unterschiedlichste Modelle. Also erlaubt sich Dell hier deiner Meinung nach diesen Fauxpas, alle anderen sind doof nur du nicht?

NOCHMAL FÜR DICH, DAMIT DU AUCH ENDLICH VERSTEHST WAS DIE KOLLEGEN UND ICH HIER MEINEN: ES GIBT KEINEN UNINSTALLER, WEDER unter den EINSTELLUNGEN, NOCH IM STORE!

Aber wer solche Fragen hier stellt:
Acronis True Image: Ein Image für UEFI und Legacy?

Da brauchen wir wohl nicht weiter zu diskutieren.
Member: Kuemmel
Kuemmel Mar 30, 2018 at 10:27:24 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Matsushita:
Nun ja, Kollege Kümmel hat keine Ahnung. Office 2010 war die letzte Office-Variante, die Office 365 Abonnementen als MSI-Installation beziehen konnten.

Diesbezüglich habe ich auch noch was interessantes direkt bei Microsoft gefunden:
bildschirmfoto 2018-03-30 um 12.24.17

Du solltest dich also wohl doch noch mal fortbilden! face-smile
Member: Matsushita
Matsushita Mar 31, 2018 updated at 08:48:09 (UTC)
Goto Top
Hey Kuemmel,

scheinbar fühlst Du Dich etwas angegriffen von mir, das wollte ich nicht - sorry dafür.

Ich würde Dir immer empfehlen, die OEM Installation von Windows zu plätten und eine saubere Neuinstallation durchzuführen. Damit wirst Du nicht nur den ganzen OEM-Müll los, sondern stellst auch sicher dass Du keine dubiosen Zertifikate (Hall "Starfish") oder andere, OEM bedingte Sicherheitslücken auf dem System hast.

Frohe Ostern!

PS: Wenn Office 365 im Startmenü angezeigt wird, kannst Du dort nicht einfach Rechtsklick -> Deinstallieren auswählen?