Ordnerumleitungen

Guten Nachmittag euch allen

Ich hatte gehofft mich nie wieder mit Dingen wie Roaming Profiles oder Ordnerumleitungen "rumzuärgern", da alle Leute in meinen betreuten Firmen einen Arbeitsplatz haben, und wissen, dass die Daten auf den Server gehören.

Nun ist es aber leider so, dass ich einen Kunden habe der nun doch die Idee hat, dass jeder an jedem PC einloggen kann. Das will er übrigens auch für Macs. Da darf ich dann aber jedes Profil auf jedem Mac erstellen - so ist es halt. :( face-sad

Wichtige Grundlage: Der Server steht momentan in einem anderen Gebäude und es wäre wünschenswert, dass er dort bleibt. Verbindung wird per VPN hergestellt. Natürlich eine Punkt zu Punkt Verbindung.

Nun habe ich aber zwei grundlegende Fragen:

1. Im Prinzip sollten Folder Redirects doch gut auch per VPN klappen? Die Daten werden ja nicht kopiert, sondern liegen immer am remote Ort.
2. Könnte man zur Not den Redirect auf ein NAS (Synology + Modell) legen?
3. Und die wichtigste Frage: Favoriten etc. sind ja im AppData abgelegt. Nun raten aber viele, AppData NICHT zu "redirecten". Was ist eure Ansicht dazu? Ich nehme an ein Problem könnte sein, wenn VPN nicht mehr verfügbar ist, und die Leute ins "Leere" einloggen - aber das könnte ja per Punkt 2 allenfalls abgefangen werden.

Roaming Profiles im klassischen Sinne will ich im Prinzip echt nicht mehr anwenden. Das kenne ich noch von früher, und das war ein riesen Graus.

Vielen Dank für eure Mithilfe und sorry vorab: Das ist leider echt nicht so mein Ding, seid gnädig - es ist noch nicht Freitag.


Gruss
Oliver

Content-Key: 1384970486

Url: https://administrator.de/contentid/1384970486

Ausgedruckt am: 26.10.2021 um 18:10 Uhr

Mitglied: dertowa
dertowa 13.10.2021 um 15:43:48 Uhr
Goto Top
Hallo Oliver,
Orderumleitung geht prinzipiell per VPN ist ja "nur" eine Verlinkung, der Dateizugriff ist dann ggf. träge, da alles per VPN übertragen wird.

Wenn der Kunde Office 365 Business oder höher einsetzt, dann solltest du dir mal FSLogix ansehen. ;-) face-wink
Mitglied: MirkoKR
MirkoKR 13.10.2021 um 17:46:41 Uhr
Goto Top
Hi.

solange die Adresse deines Ziels für deine Verlinkung die gleiche bleibt, gibt es kein Problem.
Ändern sich Teile des UNC musst du den Link programmatisch anpassen

Zitat von @OliverCOM
Nun raten aber viele, AppData NICHT zu "redirecten". Was ist eure Ansicht dazu?

AppData ist Teil der Programmausführung mit ggf. Für den Programmablauf wichtigen Programmdaten.
Wenn diese plötzlich auf einem anderen UNC oder gar unerreichbar sind, wirst du wahrscheinlich Probleme mit den Programmen haben - von ungewollten Effekten bis zu Programmabruch ....

.
Mitglied: dertowa
dertowa 13.10.2021 um 18:05:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @MirkoKR:
AppData ist Teil der Programmausführung mit ggf. Für den Programmablauf wichtigen Programmdaten.

Richtig, ElsterFormular ist mir immer noch im Kopf, welches grundlegend zwar mit einer Ordnerumleitung von Roaming klarkommt, in gewissen Funktionen dann aber einfach aussteigt weil die Programmierer geschlafen haben.

Das wird übrigens auch nicht weniger, ich nutze daheim bspw. auch Ordnerumleitung für meine Dokumente auf meinen Homeserver, ab und an komme ich auch dem Drang des Gamings nach und neben der Unverschämtheit, dass die Spiele die "Dokumente" missbrauchen gibt es auch Neuerscheinungen (bspw. Mafia Definitive Edition) die zwar Daten in den Ordner der Umleitung schreiben kann, beim Spielstart aber nicht mitbekommt, dass dort die Speicherdaten liegen und man immer wieder vorn anfängt. :-D face-big-smile

Daher ist Roaming und Ordnerumleitung auch offiziell veraltet und Microsoft weist zurecht auf FSLogix hin. :-) face-smile
Mitglied: erikro
erikro 13.10.2021 aktualisiert um 21:47:34 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @OliverCOM:
Ich hatte gehofft mich nie wieder mit Dingen wie Roaming Profiles oder Ordnerumleitungen "rumzuärgern", da alle Leute in meinen betreuten Firmen einen Arbeitsplatz haben, und wissen, dass die Daten auf den Server gehören.

Und wie kommen die Profildaten Deiner Kunden auf den Server und damit ins Backup? Das ist für mich ein viel wichtigerer Grund für Roaming Profiles oder FSLogix als der Komfort, dass man sich an einem anderen Rechner einloggen kann.

Nun ist es aber leider so, dass ich einen Kunden habe der nun doch die Idee hat, dass jeder an jedem PC einloggen kann.

Warum auch nicht. BTW: Roaming Profiles haben ja auch den netten Effekt, dass man dem User jederzeit einen neuen Rechner hinstellen kann und er es noch nicht einmal merkt. ;-) face-wink

Das will er übrigens auch für Macs. Da darf ich dann aber jedes Profil auf jedem Mac erstellen - so ist es halt. :( face-sad

Ohje! Da bin ich raus. ;-) face-wink Aber guck mal, was ich gefunden habe. Neugier ist eine Zier. ;-) face-wink
http://ethan.tira-thompson.com/Roaming_Profiles_for_Mac_OS_X.html

Wichtige Grundlage: Der Server steht momentan in einem anderen Gebäude und es wäre wünschenswert, dass er dort bleibt. Verbindung wird per VPN hergestellt. Natürlich eine Punkt zu Punkt Verbindung.

Das sollte kein Problem sein. Ich habe das mal vor langer Zeit für einen Steuerberater eingerichtet, der schon damals ein Home Office hatte. Das An- und Abmelden hat zwar ewig gedauert (bis zu 15 Min.) aber es lief. Und sogar ohne Ordnerumleitung. <edit>Auf beiden Seiten 2Mbit ADSL. Upload, keine Ahnung mehr. Aber verdammt wenig.</edit>

Nun habe ich aber zwei grundlegende Fragen:

1. Im Prinzip sollten Folder Redirects doch gut auch per VPN klappen? Die Daten werden ja nicht kopiert, sondern liegen immer am remote Ort.

Ja.

2. Könnte man zur Not den Redirect auf ein NAS (Synology + Modell) legen?

Ja, aber dann hast Du wieder das Problem der Backups. Gut, das lässt sich lösen, ist aber mehr Aufwand. Letztlich kannst du dafür jedes NAS nehmen, das sich in die Domain einbinden lässt. Synology ist sicherlich keine schlechte Wahl. Welche? Hmmmm, wieviel Speicher brauchst Du und wie schnell soll es denn sein? Die Domainanbindung können sie afaik alle.

3. Und die wichtigste Frage: Favoriten etc. sind ja im AppData abgelegt. Nun raten aber viele, AppData NICHT zu "redirecten". Was ist eure Ansicht dazu?

Nein. Appdata, Startmenü, Desktop und noch ein paar andere, die ich nicht im Kopf habe, werden nicht umgeleitet. Ich habe mir zur Regel gemacht, nur die großen Ordner, in denen Benutzerdaten liegen, umzuleiten. Alles was eher zu den Systemdaten gehört - ja, das sind in gewisser Weise auch Benutzerdaten - also alles, was die Programme so selbständig ablegen und vor allem Verknüpfungen enthält, bleibt im Profil. Das macht keinen Ärger. Man kann da die lustigsten Überraschungen erleben.

Roaming Profiles im klassischen Sinne will ich im Prinzip echt nicht mehr anwenden. Das kenne ich noch von früher, und das war ein riesen Graus.

Ich hatte damit nie Probleme. Ich nutze die bis heute. Allerdings würde ich bei einer Neueinrichtung heute auch FSLogix bevorzugen.

Vielen Dank für eure Mithilfe und sorry vorab: Das ist leider echt nicht so mein Ding, seid gnädig - es ist noch nicht Freitag.

Gnade? Niemals! ;-) face-wink Aber ehrlich: Im Sinne dieses und auch der anderen Kunden solltest Du Deine Aversion ablegen und Dich mit dem Thema beschäftigen. Wenn man das sauber konfiguriert und die Ordernumleitungen nicht übertreibt, dann laufen auch Roaming Profiles stabil. In der Firma, in der ich noch arbeite, habe ich vor fast vier Jahren welche eingerichtet und die laufen bis heute. Man muss nur die entsprechenden GPOs richtig setzen, dann löpt dat.

Und wenn das mal nicht läuft, dann war bisher in meiner Praxis (fast) immer der User schuld. Dafür hat man dann Backups. Dann erklärt man dem User nochmal, was er bitte bleiben lassen soll, damit das nicht wieder passiert. Und wenn das nicht wirkt, dann wird der User in die Straf-OU versetzt, in der ntuser.dat in ntuser.man umbenannt wird. ;-) face-wink Das habe ich tatsächlich mal mit einem renitenten User gemacht, der sein Profil regelmäßig zerschossen hat. Irgendwann habe ich ihn dann heimlich wieder entlassen und komischerweise hat er trotzdem nie wieder sein Profil kaputt gemacht.

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: dertowa
dertowa 13.10.2021 um 22:01:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @erikro:
Wenn man das sauber konfiguriert und die Ordernumleitungen nicht übertreibt, dann laufen auch Roaming Profiles stabil. In der Firma, in der ich noch arbeite, habe ich vor fast vier Jahren welche eingerichtet und die laufen bis heute. Man muss nur die entsprechenden GPOs richtig setzen, dann löpt dat.

Man sollte aber immer mit dem Scharlatan "Microsoft" rechnen, der gern mal die Roaming Profile kaputt macht (war es Win 10 1903?), oder der einfach ein neues Produkt einführt (nennen wir es Teams), welches in Roaming einfach mal 700+ MB mit >3500 Dateien anlegt.
Zumindest die Teamsanwendung an sich hat man mittlerweile in Local verschoben. :-D face-big-smile
Mitglied: erikro
erikro 14.10.2021 um 09:00:08 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @dertowa:

Zitat von @erikro:
Wenn man das sauber konfiguriert und die Ordernumleitungen nicht übertreibt, dann laufen auch Roaming Profiles stabil.

Man sollte aber immer mit dem Scharlatan "Microsoft" rechnen, der gern mal die Roaming Profile kaputt macht (war es Win 10 1903?),

Echt? Ist hier nicht passiert.

oder der einfach ein neues Produkt einführt (nennen wir es Teams), welches in Roaming einfach mal 700+ MB mit >3500 Dateien anlegt.

Das liegt bei mir auf c:\ProgramData\user ...

Zumindest die Teamsanwendung an sich hat man mittlerweile in Local verschoben. :-D face-big-smile

Das ist es, was ich mit sauber konfigurieren meinte. Manche Sachen sollten lokal bzw. im Profil bleiben, damit es rund läuft. Man muss das halt pflegen. ;-) face-wink

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: jschneppe
jschneppe 14.10.2021 um 21:13:13 Uhr
Goto Top
Hallo,

Wenn du die Macs ins AD aufnimmst kannst du genau wie bei den Windowss die Ordnerumleitung einstellen, mit nem Config Profil brauchte das Setup nur einmal machen.

Greets
Heiß diskutierte Beiträge
question
Suche guten Virenscanner für Windows Server 2019 bzw Exchange 2019Nummer-5Vor 1 TagFrageExchange Server16 Kommentare

Hallo, ich habe leider das Problem, das von unserem Exchange Server 2019 Spam Mails versendet werden. Ich habe jetzt den Relais-Server erst einmal stillgelegt, es ...

question
Mail-Relay für interne AnwendungenredhorseVor 1 TagFrageExchange Server12 Kommentare

Hallo, wir verwenden einen Exchange 2016 mit einer Sophos UTM als Smarthost. Der Exchange wird u.a. als SMTP-Relay von internen Anwendungen benutzt, für den anonymen ...

question
Firewall Hardware (VM)v4rrimka-sanVor 1 TagFrageNetzwerkmanagement10 Kommentare

Hey, Ich habe eine Frage, die wahrscheinlich schon öfter gestellt wurde, zum Thema Hardware Anforderung für eine Firewall in einer VM. Zur Auswahl stehen OPNsense ...

question
Teamviewer stürzt ab unter Win 11ben1300Vor 1 TagFrageWindows 118 Kommentare

Hallo zusammen, habe mein Notebook auf Windows 11 umgestellt. Seitdem kann ich den Teamviewer (aktuellste Version) nicht mehr nutzen. Programm startet, aber sobald ich z.B. ...

question
Intune Geräte DESKTOP vs. LAPTOPmarkaurelVor 1 TagFrageMicrosoft2 Kommentare

Hallo zusammen und bitte um eure Hilfe! Ich hab zwei Geräte: 1x Dell Inspiron 5301 1x Lenovo 20VD Beide Geräte eindeutig Kategorie Laptop/Notebook. Wenn ich ...

question
Linux End-to-Site VPN mit Sophos SGukulele-7Vor 1 TagFrageLinux Netzwerk12 Kommentare

Hallo und Hilfe. Ich habe eine Sophos SG, die unterstützt laut Menü "Remote Access" SSL PPTP L2TP over IPsec IPsec Cisco™ VPN Client Dabei ist ...

question
Datenreplikation unabhängige Domänensupport-itVor 1 TagFrageWindows Server8 Kommentare

Hallo zusammen, kann mir jemand ein Programm empfehlen, das sich so ähnlich verhält wie die DFS-Replikation von Windows, blos zwischen verschiedenen Domänen? Ich habe die ...

question
Netzwerktool mit IP-SettingsServer2503Vor 1 TagFrageNetzwerkmanagement4 Kommentare

Hallo zusammen, ich meine aus meiner Schulzeit zu wissen, dass es ein Tool gibt, mit dem ich ein Netzwerkplan (Clients, Switches, Router etc.) samt IP-Einstellungen ...